UNSERE WELT

Virginia Corso
Feenhüter
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 25
Registriert: 22.07.2005
Beiträge: 3938

Beitragvon Virginia Corso » So 24 Jul, 2005 16:14

Also war erstmal ne super Idee von dir, dieser Seite. Also leider kann ich vorerst nur eins dazu sagen. Ich hasse Bush! Der Idiot ist zu doof um zu kapieren, dass er mehr Verlust, als Gewinn an diesem Sinnlosen Irakkrieg macht.

sunshine90
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 27
Registriert: 22.07.2005
Beiträge: 1317
Wohnort: Luxemburg

Beitragvon sunshine90 » So 24 Jul, 2005 16:17

hi olli
du bringst die sache auf den punkt!ich glaube viele sind mit der jetzigen situation unzufrieden!
es geht immer nur in der welt darum besser zu sein ud das schönere auto zu haben aber was bringt uns das?ja toll wir haben ein schönes neues auto und weiter?tausende kinder sterben,weil sie kein geld haben um sich was zu kaufen!!es zählt nur noch aussehen,reichtum und macht!!
tausende sterben bei angriffen!das schlimmste daran ist,dass es unschuldige sind die für die taten der andern bestraft werden!!können zbsp die opfer der anschläge in london dafür,dass sich die terroristen nicht wohl fühlen?auf nichts wird mehr rücksicht genommen!nicht auf die menschen und nicht auf die tiere!wer sind wir denn,dass wir uns das erlauben können?also ich weiss echt nicht mehr weiter!!
hoffe ich bin nicht die einzige die so denkt

Ludo Bagman
Feenhüter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 31
Registriert: 07.07.2005
Beiträge: 3180
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitragvon Ludo Bagman » So 24 Jul, 2005 16:22

Naja, wer mal Das Kapital von Karl Marx gelesen hat, der weiss, dass er diese Kapitalgesellschaft, wie sie heute ist, schon vor 100 Jahren vorausgesagt hat :?
Every man dies, not every man really lives.


Wir haben uns vorgenommen, im Leben zu nichts zu kommen...

Severus Snape
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 57
Registriert: 22.07.2005
Beiträge: 4

Beitragvon Severus Snape » Mo 25 Jul, 2005 11:30

Ja ich erinnere mich... wie das in eurem Alter war... Man zerbricht sich über Dinge den Kopf, die man eh nicht ändern kann. Aber auch ihr werdet euch früher oder später dieser Ellenbogengesellschaft fügen. Denn ihr habt garkeine andere Wahl, vorausgesetzt ihr wollt was erreichen.

Wir sind auch nur ein Teil dieser Erde, nicht besser als die Pflanzen im Dschungel. Jeder kämpft ums Licht, ums Überleben. Der Schwächere geht zugrunde, damit der Stärkere überlebt. Ihr solltet nicht soviel Mitleid mit fremden Menschen haben, denn ihr werdet auch Keines erfahren. Denkt an euch und eure Lieben. Das Leben ist ein Kampf, also kämpft!

Ihr regt euch über die Bombenanschläge in England auf. Über die bösen, bösen Terroristen? Doch was war mit der Flutkatastrophe in Südostasien letztes Jahr. Dort sind mal eben knapp 200.000 Menschen umgekommen. Wem wollt ihr dort die Schuld geben?

Was ich damit verdeutlichen will: Das Leben ist nicht gerecht oder ungerecht, es gibt kein Gut und kein Böse. Es gibt nur euer Leben und das was ihr daraus macht. Nutzt es denn ihr habt nur dieses Eine. Seid ruhig egoistisch, Mutter Natur lebt es uns jeden Tag vor. Also was soll daran falsch sein?
Wer etwas wirklich will, findet einen Weg - die anderen eine Entschuldigung.

Virginia Corso
Feenhüter
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 25
Registriert: 22.07.2005
Beiträge: 3938

Beitragvon Virginia Corso » Mo 25 Jul, 2005 12:13

@ Severus Snape: Das soll heißen, dass es uns egal sein sollte, was jetzt passiert, solange es uns persönlich gut geht? Entschuldigung, aber ich habe bei einem Anschlag im Irak einen meiner bessten Freunde verloren. Soll ich den jetzt einfach vergessen? Ich habe einen Menschen wegen solchen kranken Menschen wie Bush verloren. Da ist es doch wohl klar, dass ich einen Schuldigen suche!

Severus Snape
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 57
Registriert: 22.07.2005
Beiträge: 4

Beitragvon Severus Snape » Mo 25 Jul, 2005 12:25

Sicher ist ein gewisses Maß an Trauer und Wut in Ordnung, ja sogar wichtig um den Prozess zu verarbeiten. Aber weisst du Virginia, es gibt Menschen (vor allen junge Menschen) die im Trauerprozess in Depressionen verfallen und sich teilweise sogar selbst verletzen.

Glaubst es wäre im Sinne deines Freundes an seinem Tod zu verzweifeln? Glaubst er hätte gewollt, daß du verbitterst durch die Straßen rennst und nur noch Hass für jedermann empfindest?
Wer etwas wirklich will, findet einen Weg - die anderen eine Entschuldigung.

sunshine90
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 27
Registriert: 22.07.2005
Beiträge: 1317
Wohnort: Luxemburg

Beitragvon sunshine90 » Mo 25 Jul, 2005 13:41

Severus Snape hat geschrieben:Ihr regt euch über die Bombenanschläge in England auf. Über die bösen, bösen Terroristen? Doch was war mit der Flutkatastrophe in Südostasien letztes Jahr. Dort sind mal eben knapp 200.000 Menschen umgekommen. Wem wollt ihr dort die Schuld geben?

diese leute sind durch einer naturkatastrophe ums leben gekommen,da kann man wirklich keinem die schuld geben!die opfer von bombenanschlägen jedoch wurden ohne rücksicht umgebracht!das war geplant!!eine naturkatastrophe ist doch nicht geplant!! es wurden leute umgebracht!!
das leben ist nur dann ein kampf,wenn du dir einen draus machst!!
Zuletzt geändert von sunshine90 am Mo 25 Jul, 2005 14:15, insgesamt 1-mal geändert.

Ludo Bagman
Feenhüter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 31
Registriert: 07.07.2005
Beiträge: 3180
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitragvon Ludo Bagman » Mo 25 Jul, 2005 14:13

@ Severus Snape

Es geht hier darum, dass die Menschen sich gegenseitig umbringen und irgendwann ausrotten. Das hat nicht mit Naturkatastrophen zu tun, es ist tragisch was in Südostasien passiert ist, aber keiner hätte was dagegen machen können. Es geht einfach um dieses sinnloses töten.
Every man dies, not every man really lives.


Wir haben uns vorgenommen, im Leben zu nichts zu kommen...

Hermione
Held des Lichts
Welt des Zwielichts
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 30.06.2005
Beiträge: 23651

Beitragvon Hermione » Mo 25 Jul, 2005 14:16

das was in unserer heutigen welt abgeht finde ich nur noch traurig! manchmal wünsche ich mir in einer welt zu leben wo es kein geld gibt. am liebsten würde ich so leben wie Laura Ingalls, das heißt ende des 19. Jahrhunderts. (sie ist aus der Serie "Unsere kleine Farm" bekannt, eine wahre geschichte und ganz fantastische Serie!) genauso so würde ich geren leben, da ist jeder für jeden da auch wenn man ein paar schwieirgkeiten hat!

sunshine90
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 27
Registriert: 22.07.2005
Beiträge: 1317
Wohnort: Luxemburg

Beitragvon sunshine90 » Mo 25 Jul, 2005 14:23

ja das wäre echt toll!!aber leider kann man in der heutigen zeit von so was nur träumen :(

Hermione
Held des Lichts
Welt des Zwielichts
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 30.06.2005
Beiträge: 23651

Beitragvon Hermione » Mo 25 Jul, 2005 14:28

das stimmt! allerdeings gibts in amerkia die Amish-people, die leben genauso wie laura ingalls.
UNd *freude* ab 1.8. läuft die serie wieder im fernsehn!

sunshine90
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 27
Registriert: 22.07.2005
Beiträge: 1317
Wohnort: Luxemburg

Beitragvon sunshine90 » Mo 25 Jul, 2005 14:29

leben die echt so oder ist das nur ne tvserie diese amish-people?

Snoopyfox
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 38
Registriert: 19.07.2005
Beiträge: 2013
Wohnort: St. Pölten

Beitragvon Snoopyfox » Mo 25 Jul, 2005 15:27

Ich muss mal wieder den Optimisten raushängen lassen :wink:
Die Menschheit entwickelt sich doch weiter, wenn man mal überlegt, wie es früher so war. Da gab es noch keine Menschenrechte, Gewalt in der Familie, auch wie man mit Tieren umgegangen ist hat keinen interessiert. Es gab keine Demokratie, Sklaverei, furchtbare Kriege (Kreuzzüge, Hexenverbrennung)...

Ich sag ja nicht, das wir keine Probleme mehr hätten, die es zu lösen gibt, aber beim Irakkrieg zum Beispiel hat es doch tausende Demonstrationen gegeben. Sie haben den Krieg zwar nicht verhindert, aber es war ein weiterer Schritt in die richtige Richtung. Man kann eben nicht erwarten von heute auf morgen alles besser zu machen.

Oder die vielen Spenden bei Naturkatastrophen, für Afrika, Caritas, Menschen in Not, Tierschutz....

Jeder einzelne trägt seinen Teil dazu bei diese Welt besser zu machen und es kommt auf jeden einzelnen an.

So, dass musste mal raus :wink:
Zuletzt geändert von Snoopyfox am Mo 25 Jul, 2005 15:29, insgesamt 1-mal geändert.
Mitglied im Orden des Halbblut-Prinzen

Kapitän und Hüter des Hufflepuff Quidditchteams
http://www.tagebuch-club.de/index.php - Snoopyfox
Ava made by Zangetsu!

Hermione
Held des Lichts
Welt des Zwielichts
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 30.06.2005
Beiträge: 23651

Beitragvon Hermione » Mo 25 Jul, 2005 15:29

die amish-people gibt es wirklich aber "unsere kleine farm", das ist ne tv-serie, allerdings basierend auf wahren ereignissen.

Hermione
Held des Lichts
Welt des Zwielichts
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 30.06.2005
Beiträge: 23651

Beitragvon Hermione » Mi 27 Jul, 2005 21:09

schon immer ich glaube das liegt im blut der menschen.