Bist Du ein Familienmensch?

Moor
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 32
Registriert: 30.07.2009
Beiträge: 114

Beitragvon Moor » Sa 29 Aug, 2009 21:44

Familie!? Jah, unbedingt!

Ich freue mich immer sehr wenn ich meine eltern, geschwister, und meinen kleinen Neffen (nat. am allermeisten) wiedersehe.

Seit dem ich nicht mehr in der Schule bin, und nicht mehr "zu Hause" lebe.
Sehe ich auch meine Familie nicht mehr oft.
Klar bin ich auch froh auf mich allein gestellt zu sein, und auch mal ohne hilfe von Mami und Papi und onkeln und tanten zurecht kommen zu müssen !
Aber nach hause zu kommen ist dann doch wieder ein ausrasten und pause machen können.
Leider sehe ich auch meine cousins und cousinen noch seltener, nur noch an weihnachten od. geburtstagen oder so, was ich auch trauriger finde als ich gedacht hätte.
Hab ich mir nicht so vorstellen können, was ich eig zurücklass- das hab ich dann erst gemerkt, wie wichtig familie ist und nicht selbstverständlich!
the world isn't split into GoodPeople and Death Eaters. We've all got both light and dark inside us. What matters is the part we choose to act on.

zissy
Feenhüter
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 27
Registriert: 03.05.2008
Beiträge: 3998
Wohnort: zwischen Sommerlicht und Finsternis

Beitragvon zissy » Sa 29 Aug, 2009 21:50

Natürlich!
Klar ich und mein kleiner Bruder streiten uns ganz schön oft und das über Kleinigkeiten.
Aber wenn er mal Ärger bekommt, dann stehe ich zu ihm.
(solange er mir nichts angetan hat :lol: )
Wenn er weint weine ich auch...
Meine Eltern sind mir auch sehr wichtig.
Kann mir kein Leben ohne sie vorstellen.
Obwohl mein Mutter es nur manchmal zeigt, weiß ich, dass auch sie weiß wie ich mich fühle.
Mein Vater steht immer zu uns.


Der Rest meiner Familie ist "miles apart", sozusagen am anderen Ende der Welt.
Klar ist sie mir dann sehr wichtig.
Sie verstehen mich immer und halten auch zu mir, so wie ich zu ihnen.
Ich will mir nicht vorstellen was sein würde, wenn auch nur jemandem etwas schlimmes passieren würde...
"Alle Träume klingen verrückt bis sie wahr werden."
- Dirk Nowitzki

Lycidia
Voldemorts Vertrauter
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 03.05.2009
Beiträge: 1499
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Lycidia » Mo 07 Sep, 2009 17:31

Ich bin nicht wirklich ein Familienmensch. Klar, meine Eltern gehen mir über alles auch wenn ich öfters sauer auf sie bin, aber ansonsten?
Ich habe keine Geschwister, nur eine kleine nervige Cousine und mit meinen Großeltern bin ich eigentlich froh wenn wir nicht so viel mit einander zu tun haben. Eine meiner Tanten mag ich noch, mit der anderen fliegen nach spätersten 10 minuten unterhaltung die Fetzen. Allerdings wird meine Mutter von ihrer Familie schon nicht wirklich tolteriert und immer ein bisschen außen vor gelassen, deswegen habe ich zu denen generell ein etwas gespannteres verhältniss.
Die Familie meines Vaters hingegen ist mir schon etwas sympathischer. Sie wirkt einfach menschlicher und umgänglicher und für sie ist bildung, wissen und disziplin nicht das wichtigste.
El sueño de la razón produce monstruos

F. de Goya

cron