Ehrlichkeit

Abendstern
Lichttänzer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 39
Registriert: 23.07.2005
Beiträge: 2427
Wohnort: Ruhrpott ;-)

Ehrlichkeit

Beitragvon Abendstern » Sa 09 Dez, 2006 12:31

So.. nachdem es in vielen anderen Threads (ich glaube es war bei "Schönheit" und/oder "Höflichkeit") immer schon mal kurz angesprochen wurde, dachte ich, die Ehrlichkeit hätte eigentlich auch einen eigenen Thread verdient :wink:

Ist Ehrlichkeit immer richtig? Kommen sich Ehrlichkeit und Höflichkeit vielleicht manchmal in den Weg? Seid Ihr immer ehrlich? Wann nicht? Ist die Ehrlichkeit nicht einer der Grundsäulen für Freundschaft und/oder Liebe? Gibt es unterschiedliche "Formen" von Ehrlichkeit?


Das und alles andere, was Euch dazu einfällt, würd mich interessieren und ich denke, dass das wieder ein recht nett zu disktutierendes Thema sein dürfte :D

lilQ
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 02.10.2005
Beiträge: 606
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon lilQ » Sa 09 Dez, 2006 13:09

ich find ehrlichkeit ist schon wichtig, aber manchmal sollte man halt drauf achten wie man das verpackt... wenn die beste freundin mit nem shirt ankommt, dass einem selbst so gar nich gefällt sollte man nicht gleich sagen "Boah sieht das scheiße aus" sondern sowas wie "na ja... das gefällt mir jez nicht so sehr" oder sowas kp... kommt halt auf die situation drauf an, aber man sollte find ich nich sagen "ooooh das shirt is ja voll schöööön" und sowas... also man sollte schon ehrlich sein, aber drauf achten, was man sagt...
Keep the Backstreet Pride alive!!!
Bild

Dracosgirl
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 33
Registriert: 28.08.2006
Beiträge: 597
Wohnort: Slytherin/Nienburg

Beitragvon Dracosgirl » Sa 09 Dez, 2006 15:46

stimmt, wenn jemand fragt "wie gehts?" antworten die wenigsten ehrlich. Ich meine, stellt euch mal vor jeder würde ehrlich antworten????? oh man, das würde ja dann den ganzen tag beanspruchen wenn dann jemand seine Probleme erzählt wenns ihm schlecht geht!!!!!!!
ich finde ehrlichkeit sehr wichtig und ich finde man muss auch mit ehrlichkeit umgehen können....ich sage immer das was ich denke...naja, vielleicht nicht immer(arbeit) aber im großen und ganzen schon....ich formuliere manches auch ein bischen netter als ich es denke, ich muss ja nicht mit absicht jemanden verletzten, aber man sollte schon ehrlich sein.....
*SLYTHERIN*

Babsy
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 27
Registriert: 21.10.2005
Beiträge: 1299

Beitragvon Babsy » Sa 09 Dez, 2006 17:24

ich finde ehrlichkeit ist in sehr vielen dingen wichtig, nämlcih bei freunden bie den eigenen eltern und vorallem in einer beziehung das a und o.
***Weil einfach, einfach einfach ist***
!*!Wenn du schon am Boden liegst, kann es nur noch aufwärts gehen!*!
Bild
~*~Einer der vielen Wege ist der Richtige~*~
Kombi: made bei winky ;-)

Lady Midnight
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 31
Registriert: 18.08.2005
Beiträge: 13618
Wohnort: Velaris

Beitragvon Lady Midnight » Sa 09 Dez, 2006 20:15

Hab die Posts nun nicht gelesen um unvoreingenommen zu schreiben.

Ich finde, Ehrlichkeit ist sehr wichtig, und in jeder Situation.

Viele Menschen denken, manchmal sollte man unehrlich sein, um jemanden nicht traurig zu machen oder es sich selbst leichter zu machen.

Bin der gegenteiligen Meinung.

Ein Beispiel:

Eine Freundin von mir, die normalerweise brünette ist, hat sich die Haare blond gefärbt. Ich finde, es steht ihr nicht, auch wenn sie so sehr davon schwärmt.

Soll ich sie weiter schwärmen lassen, während alle Menschen sie schief anschauen weil die Farbe so schlecht zu ihrer Haut passt?

Ich bin der Mensch, der in dieser Situation sanft und höflich sagen würde, dass ich für meinen Geschmack die Haare nochmal beim Friseur vorzeigen würde.

Schlussendlich ist es für sie und nicht für mich, wenn ich Ehrlich zu ihr bin.
Manchmal ist es wirklich eine harte Situation, zum Beispiel wenn man dem Vorgsetzten sagen muss, dass sie soeben etwas falsch ausgerechnet hat oder man dem Lehrer sagen muss, dass man die Hausaufgaben doch nur abgeschrieben hat und nicht selbst gemacht hat, hart aber ehrlich, und jeder bekommt was er verdient ^^ mal etwas "krass" ausgedrückt.
"You do not fear... You do not falter. You do not yield."

Fawkes
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 37
Registriert: 27.07.2005
Beiträge: 218
Wohnort: gute Frage

Beitragvon Fawkes » Di 19 Dez, 2006 03:34

Was haben ehrliche Personen und Lügner gemeinsam?

-> Sie behaupten von sich, ehrlich zu sein.
Nicht aus jeder Asche steigt ein Phönix!

KoRnFlake
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 27
Registriert: 14.06.2007
Beiträge: 91
Wohnort: Hannover, Niedersachsen

Beitragvon KoRnFlake » Mi 27 Jun, 2007 19:51

Ich finde, es gibt Sachen, da sollte man ehrlich sein und es gibt Sachen, da kann man es sein...
Das erste, wo es meiner Meinung nach (zumindest in einer guten Freundschaft) sein müsste, ist, wenn eine Antwort, die der Wahrheit nicht entspricht eine Lüge wäre...Zum Beispiel, wenn ich genervt von etwas bin und ich dann von der Person darauf angesprochen werde...Da denke ich, dass das einfach der passende Moment ist die Wahrheit zu sagen.
Bei sowas würde ich nie im Leben lügen und würde mir auch wünschen, dass ich auf eine direkte Frage immer eine ehrliche Antwort kriege.

Dann gibt es Sachen, da muss man nicht unbedingt alles sagen, unzwar wenn man einfach nichts sagt. Da lügt man dann auch nicht aber man denkt: Okay, das muss jetzt nicht sein...Wie "Luna" auch schon erwähnt hatte, muss man einfach oft den passenden Zeitpunkt für die Wahrheit auswählen und manchmal, wenn es einen nur noch downer macht, es einfach lassen wenn es nicht allzu wichtig ist...

Zum Beispiel ist das so bei meiner besten Freundin...Mir ist ihr Freund eher unsympatisch, aber ich bin froh, dass sie glücklich ist und hoffe, dass es noch sehr lange hält mit den beiden...Und das sag ich ihr (und auch ihm teilweise) ehrlich...Aber den Teil, dass ich ihn nicht so gerne mag, lass ich lieber weg, da ich finde, dass es eigentlich so egal ist wie ich finde, so dass sie es nicht unbedingt wissen muss...Sie weiß, dass ich ihren Ex gerne mag was ich ihr auch jetzt noch immer sagen kann, ich finde, das reicht...
Wenn sie mich fragen würde, würde ich da aber auch ehrlich antworten aber ich finde, es ist okay, wenn sie sich lieben und da ist es echt mal egal, wie ich ihn finde...
Bild

~You may think, that this is hard - but you are always harder!!~

Chris1406
Weltenträumer
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 29
Registriert: 12.06.2007
Beiträge: 152
Wohnort: Osnabrück, Niedersachsen

Beitragvon Chris1406 » Mi 27 Jun, 2007 22:11

seit meinem 12 Lebensjahr habe ich mir geschworen nie mehr mit Absicht zu Lügen..also nicht zu menschen die mir was bedeuten...nuja, das zieh ich seit 4 Jahren ziemlich gut durch..denn damals hab ich gelogen was das Zeug hält...und das nur 4 Monate...irgendwie ganz schön aufreibend wenn man für jedden Monat lügen 1 Jahr ehrlich sein mus... :?

Ich denke Ehrlich sein, muss man einfach sein..und bei mir kann man sich ziemlich gut darauf bauen, dass ich die Wahreheit sage..oder sie abändere, wenn Alkohol im Spiel war und ich mich nicht daran erinnern kann...Naja, in einer Beziehung muss das so sein...aber einfach zu verheimlichen, das man nen anderen hat ist auch scheisse...naja..lügen und den Mund halten, ist auch nicht immer das wahre.. (lach, das wahre)
Bild

Halbdementorin
Weißer Magier
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 34
Registriert: 06.01.2007
Beiträge: 7877
Wohnort: Köln

Beitragvon Halbdementorin » Do 28 Jun, 2007 12:18

auch mir ist ehrlichkeit sehr wichtig,selbst wenn sie einen manchmal hart treffen kann...lügen unter freunden kann und will ich nicht dukden...es zerstört das vertrauen untereinander..leider ist mir soetwas schoneinmal wiederfahren,das mich ein guter freund wiederholt angelogen hatte..ich war soweit,das ich mir garnicht mehr sicher war,was denn nun wahrheit und was gelogen war...aber mittlerweile klappt alles wieder wunderbar..aber dennoch..lügenunter freunden sind schon irgentwie verletztend..man kommt sich verarscht und hintergangen vor..dann blicke ich doch lieber ins auge der wahrheit..
zustimmen muss ich allerdings in der hinsicht,das die wahrheit bei bestimmten personen nicht angebracht ist..allerdings belüge ich sie auch nicht,sondern spreche meine gedanken schlicht und einfach nicht aus...wenn ich der meinung bin,das dieser jene nichts damit anfangen kann...
da wähle ich lieber gesprächsthemen,die bei der person problemlos zu besprechen sind...man sollte nicht jedem,all seine seiten offenbaren..das wäre nicht gut und man würde nur auf unverständisstoßen..
notlügen gehen wohl gerade noch...aber auch nur in äussersten notfällen..

ev.kann man unangenehme wahrheiten auch ein wenig abmildern..etwas nett verpacken,damit sie nicht so wehtun.aber sein muss es.
*Mitglied in der Gilde der Schattenkinder*

Bild