Speed Reading-nein danke!

Berit
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 30
Registriert: 27.03.2007
Beiträge: 2249

Speed Reading-nein danke!

Beitragvon Berit » Do 07 Jun, 2007 08:28

Ich weiß nicht ob ihr das gestern Abend mitbekommen habt, bei Stern TV. Es geht darum das es Kurse gibt die schnelles Lesen anbieten.So das man bis zu 500 wörter und mehr in der minute lesen kann.... Die Regeln
Kein wiederholen von Zeilen
kein zurückspringen von Zeilen

und den kleinen Man im hr abstellen_> sprich nicht in gedanken laut mitlesen und den text artikulieren.

Ich finde das ganze ist absoluter Blödsinn fürs Lesen. Wenn ich einen Roman lese, dann möchte ich den auskosten ihn lesen jede SIlbe hat doch iene Bedeutung und dadurch werden zudsammenhänge klar. Ich will doch mitfühlen. Les ich HArry Potter BAnd 6 Ende:

DUmbledore.-----nein----nicht---harry--steif---dumbleodre----tod so ungefähr würde das nähmlich aussehen

wie stellt ihr euch das vor? Wie seht ihr es?
Bildmade by winky

Babsy
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 27
Registriert: 21.10.2005
Beiträge: 1299

Beitragvon Babsy » Do 07 Jun, 2007 09:43

ich habe den bericht zwar nicht gesehen, davon aber gehört. ich war eigentlich ganz faszieniert. aber wenn das so ist, nein da brauch ich es auch nicht. ich habe das einmal gemacht, da hatten wir eine hausaufgabe in deutsch, nämlich zu ende lesen. ich konnte mir nichts merken, weil ich den text so zu sagen überflogen habe. ich kann damit nichts anfangen, und wie du schon gesagt hast, es macht auch keinen spaß und man möchte jede silbe wenigstens lesen!!
***Weil einfach, einfach einfach ist***
!*!Wenn du schon am Boden liegst, kann es nur noch aufwärts gehen!*!
Bild
~*~Einer der vielen Wege ist der Richtige~*~
Kombi: made bei winky ;-)

Germine Shliz
Nachtgeborener
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 06.10.2005
Beiträge: 6290
Wohnort: Hollywood Hills - Los Angeles

Beitragvon Germine Shliz » Do 07 Jun, 2007 09:46

Ich finde es auch faszinierend.
Wenn es wirklich klappen würde, dass man sich das antrainiert und nachher weiß worum es geht, wäre das eine super lernhilfe xD
Bild
Sing once again with me our strange duet
Your power over me grows stronger yet

yuki15966
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 33
Registriert: 23.03.2007
Beiträge: 739
Wohnort: Graz

Beitragvon yuki15966 » Do 07 Jun, 2007 10:22

Na, ja aber wenn man ein buch lest, geht es doch wahrlich nicht darum wie schnell man liest, sondern es geht doch um den inhalt..
wenn man schnell liet kriegt man das buch doch auch gar nicht wirklich mit und kann man sich dann noch beim Lesen entspannen?
ist sicher interessant schnell zu lesen, aber für was das gut sein soll weiss ich nicht...
*Mitglied der Secret Keepers*

Man kann vernichtet werden, aber man darf nicht aufgeben!!!!!!!!!
<3F4<3

Germine Shliz
Nachtgeborener
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 06.10.2005
Beiträge: 6290
Wohnort: Hollywood Hills - Los Angeles

Beitragvon Germine Shliz » Do 07 Jun, 2007 10:29

Da ich eh kaum Bücher lese, hat das Thema für ich weniger Nachteile XDD
Bild
Sing once again with me our strange duet
Your power over me grows stronger yet

Shere Kahn
Held des Lichts
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 41
Registriert: 02.08.2005
Beiträge: 14289

Beitragvon Shere Kahn » Do 07 Jun, 2007 11:20

hmm, man sollte nicht außer acht lassen, dass man nicht nur fesselnde supertolle und unheimlich mitreissende Bücher zu lesen bekommt.
Ich finde die Beherrschung beider Techniken, also das intensive Lesen von jedem einzelnen WOrt, als auch das schnelle auf grobe Informationen ausgelegte Lesen, hilfreich sind, in verschiedenen Situationen.
Ist bei einerm Buch beispielsweise die Detailbeschreibung nicht sehr genau, und geht es mehr um Grundaussagen, so ist es schlicht Zeitverschwendung sich jedes einzelne WOrt bewußt zu machen.

Ich selber lese wohl einen Mischmasch, aber in der REgel formuliere ich nicht jedes Wort aus. Ich lese einen Text und unbewußt stelle ich mir das im Kopf vor. Das führt nicht selten dazu, dass ich kleine Details nicht bemerke, aber dafür bin ihc in der Lage, die Details, die sich in meinem Kopf gebildet haben auch länger zu merken, da eine Eigenleistung dabei war.
Und es ist Fakt, dass ich so in der alge bin Bücher fast doppelt so schnell zu lesen, wie beispielsweise meine Freunde. Ich habe z.B. bei HP nicht bemerkt, dass ich deswegen bei Büchern weniger mitfiebern kann. Gerade bei mMitfiebern sind die kleinen Details nciht wichtig, sondern nur grobe Handlungsentwicklungen.

Ist es wichtig für mich, dass ich jedes Detail aufnehme kann ich aber auch langsamer lesen, auch wenn ich dann stets darauf achten muß, nicht in meinen gewohnten Leserythmus zu verfallen. Dabei bin ich dann auch langsamer als es Leute sind, die standarmäßig jedes Wort in Gedanken mitlesen.

Ebenfalls Auswirkung hat die Art und die LÄnge des Textes. Je länger ein Text, desto eher tendiere ich zum schnellen lesen. Ebenfalls je langweiliger.

Dark Lúthien
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 21.12.2005
Beiträge: 11832
Wohnort: among the stars

Beitragvon Dark Lúthien » Do 07 Jun, 2007 12:29

Für schulische Zwecke wäre das eine ziemlich gute Methode. Da ich ein Mensch bin, der leider Probleme hat, das Wesentliche eines Textes zu erfassen, wäre diese Technik in der Schule echt hilfreich gewesen. Sicherlich kann das nicht ganz einfach und lockerflockig ablaufen, aber vor allem für die schulischen Texte ist das außerordentlich hilfreich.
Also ich würds nicht schlecht finden, wenn sie das auch mal an unserer Schule trainieren würden..

Elaea
Feenhüter
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 32
Registriert: 03.02.2007
Beiträge: 2699
Wohnort: Slytherin

Beitragvon Elaea » Do 07 Jun, 2007 13:41

Also wenn ich ein Buch lese, das mich fesselt, sagen wir mal Harry Potter, bekomme ich ohnehin nicht mehr mit wie schnell ich was lese. Überlesen tu ich dann zwar rein technisch nichts, aber merken kann ich mir kleinste Details dann ebenfalls nicht. Was mir aber egal ist. Wenn ich das Buch zum ersten Mal lese, bleiben die wichtigsten Dinge schon hängen. Da das ganze wie ein Film im Kopf mitläuft, sehe ich die Buchstaben ja teilweise gar nciht mehr. Also ob ich jetzt 200 oder 500 Worte in der Minute lese, ist dann eigentlich schon ziemlich egal. :lol:
wir bauen uns ein Monster aus Rock
Bild
ein meterhohes Monster aus Rock

Halbdementorin
Weißer Magier
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 34
Registriert: 06.01.2007
Beiträge: 7877
Wohnort: Köln

Beitragvon Halbdementorin » Do 07 Jun, 2007 13:44

ehrlich gesagt kann ich es mir gerade nicht sonderlich gut vorstellen..alleine diese sache mit dem gedanklichen mitlesen..dies tue ich ständig und ich wüsste auch nicht,wie man es abstellen könnte..
allerdings ist es schon nicht schlecht,sich durch das überfliegendes textes einen groben überblick zu verschaffen..ich selbst tue es meistenens selbst..wenn ich ein buch zum ersten mal lese,lese ich es meistens recht schnell...ansonsten wäre die masse an informationen doch etwas zu viel..nunja.a..ich lese meine bücher ohnehin mehr als einmal,dann kann man sich den inhalt auch besser merken mit der zeit.
*Mitglied in der Gilde der Schattenkinder*

Bild

WinkyElfi
Held des Lichts
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 15.03.2006
Beiträge: 20647

Beitragvon WinkyElfi » Do 07 Jun, 2007 14:23

Also ich find das ziehmlich interessant, ich lese ziehmlich schnell, aber kann mir da auch das meiste merken, wenn ich für die Schule nochmal schnell nen Test lese, versuch ich auch immer, das wichtigste zu lesen, ich denke, diese Technik wäre super für die schule...
500 Wörter in der minute, das klingt nach viel, da müsste man mal stoppen, wie viel man in einer minuten lesen kann...

Hab grad ausprobiert,m es waren bei mir genau 367 *g*
Bild

Berit
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 30
Registriert: 27.03.2007
Beiträge: 2249

Beitragvon Berit » Do 07 Jun, 2007 16:27

Ich sag mal so, in der Schule bei Texten zum Informieren finde ich das nützlich, aber die gefahr besteht das man sachen einfach überliest...
Bildmade by winky

Victor Krum
Weltenbauer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 34
Registriert: 25.09.2005
Beiträge: 28157
Wohnort: Köln

Beitragvon Victor Krum » Do 07 Jun, 2007 19:19

Ich finde es schön und gut, wenn man schnell lesen kann - aber ich frage mich, wieso man dazu einen Kurs braucht.

Das wichtigste dabei ist ja wohl Übung - die Verarbeitungsgeschwindigkeit vom Gehirn lässt sich ja nur schwer steigern, deshalb geht es hauptsächlich darum, WAS man liest. Man braucht ja nicht jedes Wort, um einen Satz zu verstehen - ich denke ja auch nicht in ausformulierten Sätzen.

Und die Wörter zu finden ist, finde ich, mehr Übungssache als alles andere. Da kann sich ein Kursleiter vorne hinstellen, und erzählen, was er will, aber wenn ich 500 Wörter pro Minute lesen will, kann ich wohl kaum die Beschreibung von der Technik im Kopf behalten.
Bild

Teardrop Cherry
Weltenkämpfer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 04.11.2005
Beiträge: 7377
Wohnort: Mainz

Beitragvon Teardrop Cherry » Fr 08 Jun, 2007 22:06

Also früher war das bei mir so ich habe so mein buch mit 200 bis 300 seiten in eineinhalb stunden oder weniger gelesen. danach wusste ich auch eigentlich noch ziemlich viel.

Jetzt brauche ich immer länger bis ich ein buch zuende gelesen habe. Es liegt nicht das ich keine lust habe sondern daran dass ch einfach viel intensíver ein buch lese d.h auch manchmal drei seiten wieder zurück gehe um mir die textstelle noch einmal klar zu machen .

Ich habe auch gemerk dass ich persönlich durch das intensive lesen viel mehr behalten kann.

Also nun zu dem bericht ich find es bekloppt kurse für schnelles lesen zu geben weil ich finde dass man ein buch genießen sollte und es nicht verschlingen sollte.
Oh, my God, I feel it in the air telephone wires above are sizzling like a snare
Honey, I'm on fire, I feel it everywhere nothing scares me anymore

Lana Del Rey - Summertime Sadness

Black Queen
Schattentänzer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 32
Registriert: 18.09.2005
Beiträge: 1581
Wohnort: Im Mast!? ...-.-

Beitragvon Black Queen » Fr 08 Jun, 2007 22:59

nach diesem netten test auf der homepage von Stern TV kam raus dass ich auch zu den schnelleren leserinnen gehöre.. :lol: Aber so schnell wie die kleine wäre ich wohl kaum..bei schultexten brauch ich allerdings nicht sehr lange. Etwas das einen nur wenig interessiert und nicht allzukompliziert geschrieben ist, hat man eben schnell durch.

Aber ich gehöre auch zu denen die sich schnell ablenken lassen. In der Sendung gabs diesen tollen Apparat durch den die Augen nicht mehr so wild herumirren...ich nehm immer den Finger zu hilfe weil ich sonst alles lese ausser der zeile die ich lesen soll...aber eigentlich...waorum gehts gleich noch in diesem thread? ahjia...(*gg*) ich finds schon cool wenn man so schnell lesen kann wie das Mädel, und vor allem wenn man den Text danach auch verstanden hat.. Aber jeder nach seinem tempo..bei Harry Potter oder so nehm ich mir ja gerne mehr zeit.*gg*

Bild
~Bin ein mensch ohne Sinn,
Nirgends gehört ich hin~

Gaya Lupin
Nachtgeborener
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 44
Registriert: 14.03.2008
Beiträge: 4667
Wohnort: TARDIS

Beitragvon Gaya Lupin » Do 13 Aug, 2009 12:45

Ich hab die Sendung damals gesehen und das ist ja nun (fast) nix für mich.

Ich lese meine Bücher ganz gerne in Ruhe, und was mir gefällt lese ich auch schonmal 2- oder dreimal. (Als bestimmte Sätze oder Abschnitte.) Was solls? Ich will schließlich keinen Preis gewinnen, sondern mein Buch geniessen.

Eimal hatte ich jedoch ein spannendes Buch aus der Bücherei, was so dick war, dass ich es nicht in der vorgegebenen Zeit geschafft hätte. Da hab ich dann auch mal ne Schnelllese-Variante ausprobiert, die mir ne Bekannte gezeigt hat. (Das war viele Jahre vor der Stern TV Sendung.) Ich hab dann einfach immer nur das erste und letzte Wort der Zeile gelesen, oder auch nur der 2. oder 3. Zeile. Die Augen überfliegen da ja dann den Rest und man bekommt trotzdem alles mit. So hab ichs dann doch geschafft, das Buch fertig gelesen zu bekommen.
Mittlerweile hab ich es gekauft und im Regal stehen. Bei Gelegenheit werde ich es mir noch einmal völlig in Ruhe durchlesen. :D

"Schnell lesen" mache ich auch weiterhin nur, wenns nicht anders geht, z.B. bei total langweiligen Büchern, wo ich trotzdem wissen will, wie es ausgeht.
Bild

~ * ~ Gaya's Blog: "Oldies" - Teil 2 ~ * ~
(aktualisiert: 28.07.2019)