Krummbein - ist er ein Animagus?

Blumi1980
Lichttänzer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 40
Registriert: 07.01.2006
Beiträge: 2186
Wohnort: Hogwartsländereien

Krummbein - ist er ein Animagus?

Beitragvon Blumi1980 » Fr 03 Aug, 2007 18:09

Ich bin gerade dabei, den dritten teil noch mal zu lesen
und bin bei der stelle, wo sirius erzählt, dass krummbein ihm
versucht hat, zu helfen..
und dass krummbein mit sirius geredet hat.
jetzt ist meine frage:
wer ist krummbein? auch ein unangemeldeter animagi?
wie kann eine katze denn sprechen, wenn es eine normale katze ist?
ich bin grad sehr verwirrt, denn krummbein stammt doch aus
dem laden in der winkelgasse.
habt ihr eine antwort für mich?
Bild
Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben.
Aber es hat nur genauso viel Sinn, wie wir ihm geben.
Bild

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 57
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17481
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » Fr 03 Aug, 2007 18:29

Er ist halb Kniesel. Auf jeden Fall keine normale Katze ...
Frag mich aber nicht, was nun wieder so ein Kniesel ist und was er alles kann. Ich glaub, das steht in diesem Begleitbuch über Magische Wesen ...
Bild

Hermione
Held des Lichts
Welt des Zwielichts
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 30.06.2005
Beiträge: 23651

Beitragvon Hermione » Fr 03 Aug, 2007 18:42

Habe im web folgendes gefunden:

_________________________________________________________________________

Kniesel sind kleine, katzenartige Geschöpfe, die ursprünglich in Britannien gezüchtet, später jedoch in die ganze Welt eingeführt wurden. Sie haben üblicherweise ein geflecktes, gesprenkeltes oder gepunktetes Fell, große Ohren und einen Schwanz, der dem des Löwen ähnelt. Kniesel können sich auch mit Katzen kreuzen. Sie werfen bis zu acht Junge auf einmal.

Kniesel sind überaus intelligent, bisweilen auch eigensinnig und gelegentlich angriffslustig, doch bei Sympathie für das jeweilige Herrchen oder Frauchen geradezu ideale Haustiere.

Kniesel haben die erstaunliche Fähigkeit, verdächtige Gestalten aufzuspüren. Außerdem können Sie ihren Besitzer, sollte der sich einmal verirrt haben, zuverlässig nach Hause zurück führen.

Hermines Kater Krummbein ist eine Kreuzung aus Katze und Kniesel. Das kluge Tier hatte Krätze, die angebliche Ratte von Ron, sofort sofort durchschaut und geriet, als diese verschwand, bei Ron auch sofort in Verdacht, dass er sie gefressen habe. Krummbein freundete sich mit Sirius Black in seiner Animagus-Gestalt (einem schwarzen Hund) an und war auch imstande, mit einem Pfotenschlag an der richtigen Stelle die Peitschende Weide zur Ruhe zu bringen.

Zur Haltung eines Kniesels ist eine ministerielle Erlaubnis nötig, da ihre Erscheinung die Aufmerksam von Muggeln erregen kann. Zum Erlangen einer Halterlizenz sollte man sich an die Abteilung zur Führung und Aufsicht Magischer Geschöpfe wenden.


quelle

_________________________________________________________________________

Nach der Beschreibung von Newt Scamander sehen Kniesel (im Original: Kneazle) aus wie kleine getigerte oder gefleckte Katzen mit ungewöhnlich großen Ohren. Ihr Schwanz endet in einer Quaste, wie der eines Löwen. Ursprünglich stammen sie aus Großbritannien, werden heutzutage in alle Welt exportiert, von Hexen und Zauberern als Haustiere gezüchtet und haben ganz erstaunliche magische Instinkte.

Um sicherzustellen, dass diese etwas auffällig aussehenden magischen Tiere nicht das Interesse von Muggeln wecken, ist ihre Haltung genehmigungspflichtig.

Da Kniesel sehr eigenwillig sind, schließen sie sich nicht jeder Person als Haustier an. Wenn sie jedoch bei jemandem bleiben wollen, erweisen sie sich als äußerst loyale und wegen ihrer magischen Fähigkeiten auch als sehr nützliche Haustiere. Sie sind so klug, dass sie selbst Wachaufgaben oder Botengänge übernehmen können. Ihr Orientierungssinn ist überragend, so dass sie von jedem Ort aus dazu in der Lage sind, die Personen, denen sie trauen, wieder zuverlässig nach Hause zu führen. Am beeindruckendsten ist, dass sie es sofort wahrnehmen, wenn eine Persönlichkeit nur vorgetäuscht oder verdächtig ist. Sobald sie etwas derartiges bemerken, reagieren sie schnell und sehr aggressiv.

Es ist möglich, Kniesel mit Katzen zu kreuzen. Die so gezüchteten Mischlinge sehen weniger auffällig aus, haben aber einige der magischen Kräfte von Knieseln. Harrys Nachbarin in Little Whinging Mrs. Figg ist eine erfolgreiche Züchterin dieser Tiere. Vermutlich nicht von ihr gezüchtet, aber ebenfalls ein Kniesel-Mischling ist Hermines Kater Krummbein.


Quelle

_________________________________________________________________________

Interessante sachen die man da erfährt.
Wusste gar net, dass Mrs. Figgs auch Kniesel gezüchtet hat :? *so langsam das gefühl habich hab iwas verpasst*
Naja, jedenfalls denke ich, dass Sirius dann als Hund iwie mit Krummbein kommuniziert hat.

Blumi1980
Lichttänzer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 40
Registriert: 07.01.2006
Beiträge: 2186
Wohnort: Hogwartsländereien

Beitragvon Blumi1980 » Fr 03 Aug, 2007 18:54

Alle Achtung!
Danke Hermione.
Ich bekomme bei dem Text das Gefühl, dass es Kniesel
wirklich in der realen Welt gibt !??
Ich kann nur wieder und wieder sagen: Hochachtung an die Rowling,
wenn sie sich das alles ausgedacht hat!

Und daher erklären sich auch die vielen Katzen bei Mrs. Figg.

Und danke an euch User, dass ich meine Fragen immer an euch
stellen kann, auch wenn sie noch so dümmlich erscheinen!

Kisses by eure Blumi
Bild
Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben.
Aber es hat nur genauso viel Sinn, wie wir ihm geben.
Bild

Potter's Girl
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 35
Registriert: 26.07.2007
Beiträge: 69
Wohnort: Im Kühlschrank

Beitragvon Potter's Girl » Fr 03 Aug, 2007 20:14

Hmm, Krummbein ist also die ideale Katze für Hermine!! Sehr klug und sehr dickköpfig! Fast wie sie selbst^^
DEUTSCHLAND IST FUSSBALLWELTMEISTER

Was die Männer nicht geschafft ... schaaaalalalala Haben jetzt die Frauen gemacht ... schaaaalalalalalalalallaaaaaaaa

Mrs. Figgs
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 38
Registriert: 25.08.2005
Beiträge: 924
Wohnort: Irgendwo am Kaiserstuhl

Beitragvon Mrs. Figgs » Sa 10 Nov, 2007 23:42

Fett, ich züchte Kniesel.... wusst ich gar nicht.... ;-)
Mitglied der Anti-Umbridge-AG

snitchet
Auror
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 15.03.2009
Beiträge: 2490
Wohnort: Godric's Hollow oder Hogwarts

Beitragvon snitchet » Mi 03 Jun, 2009 23:30

Ich kann nur wieder und wieder sagen: Hochachtung an die Rowling,
wenn sie sich das alles ausgedacht hat!

Nun ja, Mrs. Rowling hat zweifellos eine tolle Phantasie mit der sie auch diese wunderbaren Bücher geschaffen hat, aber was die magischen Geschöpfe und Wesen betrifft, hat sie großteils einfach gut recherchiert. Wie das jetzt mit dem Kniesel ist, müßte ich erst ergoogeln, den hat sie möglicherweise wirklich selbst erfunden, aber die meisten Geschöpfe und Wesen sind aus bestehenden Mythen und Legenden entliehen. Was ihre Leistung nicht schmälern soll - so genau und detailgetreu zu recherchieren ist auch Knochenarbeit!
Bild
>> Stolze Hogwarts-Schülerin - mit gelb im Wappen und lila im Herzen !!! <<

snitchet
Auror
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 15.03.2009
Beiträge: 2490
Wohnort: Godric's Hollow oder Hogwarts

Beitragvon snitchet » Mo 08 Jun, 2009 17:11

Alva Wulfric hat geschrieben:Als ich den 3ten Teil das erste Mal gelesen habe, dachte ich das Krummbein die Katze von Harrys Eltern war und als diese getötet wurden ist sie in der Winkelgasse gelandet...
denn er war ja schon ziemlich lang in dem Laden der Winkelgasse und sie merkt auch das Krätze nicht ganz echt ist...

Interessante These, Alva.
Könnte unter Umständen so gewesen sein, das Gegenteil (daß es nicht so ist) kann man jedenfalls auch nicht wirklich beweisen.
Ich denke auch, daß die lange Zeit, die er schon im Laden war, eine bestimmte Bedeutung hatte.

Ob er einfach auf den richtigen Besitzer wartete?
Ob es vielleicht mit den Haustieren auch so ähnlich ist, wie mit den Zauberstäben? Daß sich die Tiere eigentlich den Besitzer aussuchen?
Das wäre zwar, oberflächlich gesehen, bei Hedwig nicht der Fall, weil sie ein Geschenk von Hagrid war, aber vielleicht hat sie auf irgendeine magische Weise *gewußt*, daß Hagrid sie für Harry Potter haben möchte. Vielleicht hat sie ihn dahingehend im Unterbewußtsein beeinflußt... So quasi "Ich bekomme auf jeden Fall den Besitzer, den ich will - und wenn es auf Umwegen geschieht!"
Bild
>> Stolze Hogwarts-Schülerin - mit gelb im Wappen und lila im Herzen !!! <<