Dumbledore - vielleicht neue, vieleicht auch alte Theorie...

Ines
Weltenträumer
Weltenlos
Registriert: 05.07.2007
Beiträge: 10

Dumbledore - vielleicht neue, vieleicht auch alte Theorie...

Beitragvon Ines » Do 05 Jul, 2007 14:15

Also, Guten Tag erstmal. Bin ganz neu hier, weil ich unbedingt etwas loswerden wollte: Ich lese gerade nochmal den 6. Band um auch ja gut vorbereitet zu sein für den alles entscheidenden letzten HP und bin nun stutzig an einer Stelle hängen geblieben, die mir beim ersten mal lesen garnicht aufgefallen ist. Ich zitiere:

Dunbledore: "... Soweit ich weiß - soweit, soweit, da bin ich sicher, Voldemort wusste -, hatte kein Zauberer jemals gewagt, seine Seele in mehr als zwei Teile zu reißen"

mein Gedanke war nun, dass das klingt als wüsste er von einem Zauerer, der mehr als zwei Horkruxe hergestellt hat, nur wüsste Voldemort nichts davon. Nun liegt der Verdacht nahe, dass Dumbledore selbst dieser Zauberer ist und bei dem nächsten Zitat kam mir noch etwas in den Sinn:

Dumbledore auf die Frage von Harry, ob man Tiere als Horkruxe verwenden kann: "Nun, es ist nicht empfehlenswert, denn einen Teil seiner Seele einem Wesen zu überantworten, das selbst denken und sich bewegen kann, ist selbstverständlich eine sehr riskante Sache"

Zwar rät er davon ab einen Horkrux in einem Tier zu verstecken, jedoch war meine Vermutung nun, dass er selbst einen versteckt, und zwar in Fawkes! Schließlich ist der Phönix nahezu unsterblich, er kann aus seiner eigenen asche wiedergeboren werden und er ist Dumbelore treu ergeben und handelt nur in seinem Namen und zu seinem Besten. Da ich noch nicht ganz am Ende bin (mit dem Buch meine ich), aber ziemlich sicher bin noch in Erinnerung zu haben, dass Fawkes nach Dumbledores Beerdigung davonfliegt, werde ich oder vielleicht auch ihr noch etwas zu dem Thema beitragen.

So, das wollte ich nur schnell loswerden, vielleicht habe ich auch nichts Neues gesagt, hoffe aber trotzdem auf Antwort, möglichst vor dem Erscheinen von Band 7 :wink: , den ich Glückspilz Berufsbedingt (angehende Buchhändlerin) schon ein paar Tage vor dem erscheinmungstermin in Händen halten werde (sorry, das konnte ich mir nicht verkneifen :D )

liebe Grüße
Ines

Mila Malfoy
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 07.06.2006
Beiträge: 2201
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitragvon Mila Malfoy » Do 05 Jul, 2007 14:27

Hey Ines!!
Willkommen erstmal im Forum und im Haus Ravenclaw! :D

Also deine Theorie finde ich wirklich nicht schlecht, da ist was dran... Wenn man mal genau überlegt kann es doch möglich und außerdem sehr sinnvoll sein, dass Dumbledore vielleicht auch seine Seele gespalten hat, aber war das Erschaffen von Horkruxen nicht schwarze Magie..?
Würde Dumbledore solche wirklich anwenden?
Aber möglich ist es eigentlich schon, nur ich glaube es steht mittlerweile schon fest, dass er nicht mehr "zurückkommt"...
Bild

**Mitglied im Club der Verträumten 2007**
+*+ stolzes Anti-Döner-Front-Mitglied +*+
~Kombi by Winky~

Victor Krum
Weltenbauer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 34
Registriert: 25.09.2005
Beiträge: 28157
Wohnort: Köln

Beitragvon Victor Krum » Do 05 Jul, 2007 14:33

Erst einmal: Willkommen im Forum :wink:

Dann zu deiner Theorie:

Ich glaube nicht daran, aus einem ganz einfachen Grund - wieso sollte Dumbledore einen Horcrux angelegt haben? Was hat er in Buch 1 gesagt, als Harry so entsetzt war, dass Flamel sterben würde? "For the well prepared mind, death is but another adventure" - wieso sollte ausgerechnet der Mann, der scheinbar am wenigstens von allen Menschen Angst vor dem Tod hatte, sich einen Horcrux anlegen? Wieso sollte er ein solches Verbrechen begehen und den Tod eines Menschen, einen Mord, nutzen, um seine Seele zu spalten?
Bild

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 56
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17452
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » Do 05 Jul, 2007 14:57

Ines hat geschrieben:Dunbledore: "... Soweit ich weiß - soweit, soweit, da bin ich sicher, Voldemort wusste -, hatte kein Zauberer jemals gewagt, seine Seele in mehr als zwei Teile zu reißen"

Hallo Ines, auch ich begrüße Dich in Ravenclaw und freue mich über Deinen Beitrag. (Da kann unsere Hauslehrerin mond nun wieder schreiben "So ist das nun einmal normal in Ravenclaw.")
Ich verstehe nicht, wie Du aus dem zitierten Satz auf die Tatsache schließt, DD habe Horcruxes. Ich habe das Buch zwar nie auf Deutsch gelesen, aber dem deutschen Satz nach zu schließen geht es an dieser Stelle doch um die Zahl - also die Frage, ob es möglich sei, mehr als zwei Horcruxes herzustellen. Aus der Tatsache, daß unter allen Zauberern, die bekanntlich Horcruxes erstellt haben, keiner bekannt ist, der seine Seele in mehr als 2 gespalten hat, kann ich nicht ablesen, daß Dumbledore das gemacht haben soll.
Ich sage deswegen nicht, daß ich die Möglichkeit ausschließe. DD ist natürlich immer der edle Weiße Zauberer und das Horcruxmachen erklärtermaßen Dunkle Kunst, zu der ja auch die Tötung einer Person nötig ist: Über seinen Sieg über den Zauberer Grindelwald wissen wir bisher fast nichts, vielleicht hat er damit ja doch noch einen Nebennutzen erzielt.
Und wow - Du bist Bochhändlerin? Wann hast Du denn dann das Buch endlich in Händen? Verrat bloß nicht zu früh was hier, bis wie Normalsterlichen selber mitsprechen können!
Bild

Ines
Weltenträumer
Weltenlos
Registriert: 05.07.2007
Beiträge: 10

Beitragvon Ines » Do 05 Jul, 2007 19:33

Wow, das ging ja schnell :)

Also mir ist eingefallen, dass ich einen Teil vergessen habe mit aufzuschreiben zu dem Zitat. Es mag unwichtig sein, aber irgendwie halte ich doch daran fest, näcmlich nachdem Dunbledore diesen Satz gesagt hat vonwegen Voldemort wüsste von keinem Zauberer, der jemals mehr als zwei Horkruxe hergestellt hat, kommt ein kurzer Schlusssatz dazu der besagt "Dumbledore hielt einen Moment inne, ordnete seine Gedanken..." Klingt natürlich nicht sehr aufschlussreich, aber bei mir ist in diesem Monet wie schon gesagt diese Theorie in den Sinn gekommen, auf die ich total stolz war *g* bis ich eure Gegenargumente gelesen habe, die zu meinem eigenen Bedauern sehr plausibel und logisch klingen. Natürlich konnte ich mir auch nicht vorstellen, dass Dumbledore wirklich Morde begangen haben soll um seine Seele zu spalten, aber - naja, ich halte trotzdem trotzig daran fest und behaupte einfach mal jeder Mensch, so gütig er auch ist hat auch eine böse Seite in sich, so blöd das jetzt auch klingen mag :wink:
Auch die Tatsache, dass Dumbledore selbst gesagt hat, dass er den Tod nicht fürchte klingt einleuchtend, aber bringt mich nicht von meiner Vermutung ab. Ihr merkt vielleicht, ich hänge ein wenig an Dumbledore :oops: Ich kann es mir einfach nicht (immer noch nicht) vorstellen, dass Joanne k. Rwling eine dermaßen wichtige, allseits beliebte und unersetzbre Figur wie die des Dumbledore sterben lässt und dann einfach einen dicken Punkt dahinter setzt. Glaubt ihr, oder habt ihr irgendeinen Beleg dafür, dass er wirklich für immer weg ist, mal abgesehen von seinem Portrait? Nun gut, so langsam komme ich mir vor wie ein trotziges Kind, dass sich mit einem "nein" nicht abfinden will, aber trotzdem :wink:

Also erfahrungsgemäß kann ich sagen, dass die Lieferungen von Verlagen immer ein paar Tage vor dem offiziellen Verkaufstermin erscheinen. Wahrscheinlich werde ich einen Schreikrampf kriegen wenn ich, völlig ahnungslos das Paket öffne und der neue Harry Potter mich anlächelt *g*. Aber ich denke nicht, dass ich ihn auf Englisch lese. Da habe ich einfach die Befürchtung nur die Hälfte zu verstehen und am Ende enttäuscht bin, weil ich zwar die Handlung, aber nichts von diesem einmaligen Humor oder diesen feinen kleinen Dingen, die das Buch so lesenswert machen, verstanden habe...

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 56
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17452
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » Fr 06 Jul, 2007 00:16

Das Gegenteil ist der Fall, liebe Ines. Ich habe neulich den 5. Band noch einmal gelesen, und das war erstmals seit etwa 5 Jahren, daß ich wieder HP auf Deutsch las. Und da habe ich gespürt, daß der Übersetzung viel Atmosphärsches in der Ironie der Sprache und der Charakterdarstellung abgeht. Ich konnte es nicht an einzelnen Sätzen festmachen (aber wenn Lucius Harry im Ministerium begegnet und "Well, well, well" sagt - dann hört sich "Schön, schön, schön" daneben doch einfach bescheuert an - so spricht man im Deutschen einfach nicht!), es war einfach der Ton, eine bisweilen mißglückte flapsige Ausdrucksweise, die mir zunächst den Text irgendwie fremd machten. Natürlich habe ich mich im Lauf der 1000 Seiten dareingelesen, aber dieses typische vergnügte Schmunzeln bei einigen Formulierungen stellt sich nun, da ich wieder den Originaltext des 6. Bandes zur Hand genommen habe, deutlich häufiger ein.

Ich habe übrigens Deine Textstelle gefunden. Und sie bestätigt noch einmal: Es geht in dem Zusammenhang nur um die Zahl:
"... What he particularly wanted from Horace was an opinion on what would happen to the wizard who created more than one Horcrux. .... No book would have given him that information. As far as I know - as far, I am sure, as Voldemort knew - no wizard had ever done more than tear his soul in two."
Dein Schluß "das klingt als wüsste er von einem Zauerer, der mehr als zwei Horkruxe hergestellt hat, nur wüsste Voldemort nichts davon" - ist definitiv falsch. Der Satz besagt (und ich finde, auch adäquat übersetzt): Zu besagtem Zeitpunkt war kein Zauberer bekannt, der mehr als 2 Teile seiner Seele hergestellt hat; und Dumbledore ist sich sicher, daß auch Riddle kein solches Beispiel kennen konnte.
Wie gesagt, ich will dennoch nicht ganz ausschließen, daß Du mit Deiner Ahnung recht haben könntest. Victors Argument jedenfalls scheint mir nicht Stich zu halten: Dumbledore ist ein praktischer Mensch, der stirbt, wenn sein Tod seinem Feind schadet, und weiterzuleben versucht, wenn sein Tod seinem Feind eher nützen würde. Von daher könnte ich ihm die Benutzung eines zweiten Lebens schon zutrauen. Allerdings spricht sehr viel dagegen: Die Anforderung eines Mords zuallererst, zum zweiten, daß in der Zaubererwelt nach Zerreißen der Seele tatsächlich ein Teil des seelischen Potentials des Menschen fehlt - und Dumbledore wurde immer so dargestellt, als wäre er im vollen Besitz seiner seelischen Möglichkeiten.

Nun ja, wir werden sehen. Erfährt man mehr über Dich, Ines? Stell Dich doch mal vor. im Moment verharrst Du noch ein bißchen im Status eines Phantoms ...
Bild

strawberry
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 31
Registriert: 28.06.2007
Beiträge: 204
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitragvon strawberry » Fr 06 Jul, 2007 01:40

Hey, ich begrüße dich auch, vor allem herzlich willkommen bei den Ravenclaws :)

Also zu deiner Theorie: Das ist wirklich kein schlechter Einfall, den du da hattest. Ich finde diese Theorie sogar ziemlich interessant. Aber ich schließe mich Victor Krum an - Dumbledore wäre doch egtl die letzte Person, die die eigene Seele spalten würde. Das passt einfach nicht zu ihm. Vor allem ist das doch schwarze Magie. Und JKR hat ja mehrmals bestätigt, dass Dumbledore definitiv tot ist und nicht zurückkehren wird.
~..:Rowena taught the witty and clever, who studied all day which seemed like forever.
She taught them how to be smart, and taught them to think fast - like a dart.
Ravenclaw was proud to teach the wise, each and everyone of them wanted to rise:..~

Ines
Weltenträumer
Weltenlos
Registriert: 05.07.2007
Beiträge: 10

Beitragvon Ines » Fr 06 Jul, 2007 19:20

Ja, also ich habe bisher noch keinen Band auf Englisch gelesen, habe mir nun aber doch ganz fest vorgenommen, den 7. dann auch im Original zu lesen. Habe heute zufällig einem 5.-klässler den 6. Band auf Englisch verkauft und wenn der den lesen kann, dann sollte ich das eigentlich auch können *g* Dann laufe ich wenigstens auch nicht Gefahr von allen Seiten zu hören wie die Geschichte endet weil ich als einzige auf die deutsche Übersetzung warte.

Nun zu meiner Theorie auf die ich anfangs noch so stolz war: Ich glaube durch eure intensiven Recherchen und umfangreicherem wissen habt ihr sie wiederlegt. Wie schon gesagt war meine Vermutung vielleicht doch eher ein insgeheimer Wunsch meinerseits, dass Dumbledore irgendwie doch noch zurückkommt :wink:

Also, ich habe heute mal meine Kollegin gefragt wie es denn aussieht mit den Sicherheitsvorkerhrungen bei Erscheinen, bzw. der Lieferung der Bücher. Es ist logischerweise verboten das Buch vor dem Verkaufstermin zu verkaufen (anssonsten drohen Geldstrafen im 1000-er -Bereich), aber das hindert die Buchhändler ja nicht daran das Buch mit nach hause zu nehmen und es schonmal "Probe zu lesen" :wink: , was ich nun definitiv tun werde, auch wenn ich gestern noch vor dem Englischen zurückgeschreckt bin. Vielleicht werde ich ja ein paar Tage vor dem Erscheinen ein kleines Erinnerungsfoto von dem Paket mit der Lieferung hierreinstellen. Es wird ja leider die letzte "Eulenpost" sein....

Tjaaa, was soll ich über mich sagen? Wie schon erwähnt habe ich mich ursprünglich nur hier angemeldet weil mich diese Textstelle nicht mehr losließ, aber inzwischen muss ich sagen, dass ich das Forum hier wirklich sehr nett und zudem sehr übersichtlich finde, was ja inzwischen scheinbar eine Rarität ist in den weiten des Internets. Also kurz zu mir: Ich bin 19 Jahre alt, habe im August letztes Jahres eine Ausbildung zur Buchhändlerin angefangen und wohne in Meerbusch, das in der Nähe von Düsseldorf liegt. Potter-Fan nenne ich mich seit... keine Ahnung wie vielen Jahren. Bin durch meine Schwester auf ihn aufmerksam geworden, die den ersten Band geschenkt bekam, als er in Deutschland eigentlich noch eher unbekannt war. Leider war ich anfangs noch skeptisch und musste mich dann von meiner Cousine breitschlagen lassen das Buch zu lesen. Habe dann mit dem 3. angefangen, weil sie gerade nur dieses zur Hand hatte. Aber trotzdem war ich seitdem begeistert! Ich HASSE die Filme wie die Pest und musste wirklich gezwungen werden sie mir anzusehen, was ich aber immer wieder bereut habe. Neben Harry Potter lese ich vor allem Belletristik, keine Krimis und ab und zu auch noch andere Fantasy-Jugend-Romane, wie beispielsweise "Biss zum Morgengrauen", falls das bekannt ist (wenn nicht: unbedingt lesen!) Ansonsten gilt meine Leidenschaft dem Zeichnen, Schreiben und der Kunst im Allgemeinen. So und bevor ich nun völlig ausarte und euch völlig langweile mit meinem Geschwafel höre ich nun lieber auf und freue mich auf Antworten!

liebe Grüße

Ines

wusinase
Weltenträumer
Weltenlos
Registriert: 07.07.2007
Beiträge: 2

Beitragvon wusinase » Sa 07 Jul, 2007 23:04

Hallo!

Ich bin auch ganz neu hier... und tatsächlich auch Buchhändlerin und habe schon einige HPs miterlebt.

Die Bücher werden kurz vor Erscheinen, in der Nacht davor! -- angeliefert unter strengen Sicherheitsmaßnahmen --- und können NICHT mal eben so vorher gelesen werden!

Es würde mich auch sehr wundern, wenn es diesmal anders wäre.
Der Buchhändler, der mit dem Verlag die Bestellung abschließt, muß auch ganz schön viel Papierkram unterschreiben...

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 56
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17452
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » So 08 Jul, 2007 00:33

Hallo Wusinase, danke für Deine Auskunft. Hätte mich auch gewundert sonst ... Und Du scheinst ja im HP-Verkaufen sogar etwas mehr Erfahrung zu haben als die Ines!

Zu Deiner Theorie, @Ines: Nun haben wir Dich alle vom Gegenteil überzeugt, da stoße ich auf eine Stelle, die vielleicht ein leichtes Argument für Deine Theorie "Fawkes ist DDs Horcrux" sein könnte.
Harry berichtet DD von seiner Begegnung mit Scrimgeour an Weihnachten.
JKR hat geschrieben:'He accused me of being "Dumbledore's man through and through".'
'How very rude of him.
'I told him I was.'
Dumbledore opened his mouth to speak and then closed it again. Behind Harry, Fawkes the phoenix let out a low, soft, musical cry. To Harry's intense embarrassment, he suddenly realised that Dumbledore's bright blue eyes looked rather watery, and stared hastily at his own knees. ...
Warum weint Fawkes in dem Moment, in dem Dumbledore selbst einen starken Affekt zeigt? Natürlich kann eine enge Verbindung zwischen Dumbledore und dem Phönis auch so bestehen - aber Ines' Theorie im Kopf, ließ mich diese Stelle schon aufmerken. Was meint Ihr?
Bild

Ines
Weltenträumer
Weltenlos
Registriert: 05.07.2007
Beiträge: 10

Beitragvon Ines » So 08 Jul, 2007 13:09

Also zu der Sache mit der Lieferung: ich weiß wie gesagt nicht wie es mit der Lieferung des englischen Harry Potter aussieht, aber als der letzte Band auf deutsch erschien, habe ich gerade ein Praktikum in einer Buchhandlung gemacht, und da kam die Lieferung tatsächlich einen Tag vor dem Erscheinungstermin und von strengen Sicherheitsmaßnahmen konnte eigentlich nicht die Rede sein, da die Lieferung auf dem gleichen Weg kam wie alle anderen Verlagsauslieferungen auch, so dass ich mich bequem während meiner Mittagspause hinsetzen und ihn lesen konnte. Aber vielleicht ist das ja bei dem englischen etwas anders, weil ja wirklich noch so gut wie niemand weiß was drin steht. Und da du scheinbar schon mehr Erfahrung in dem Bereich hast würde ich mich auch eher auf dein Wort verlassen :)

Nun wegen dieses Zitats dass du da ausgegraben hast: es stammt ja auch aus diesem Kapitel das mich erst zu dieser Theorie geführt hat, soweit ich mich recht erinnere. Und ich glaube, dass es noch so einige Dinge gibt, die man im siebten Band über Fawkes erfährt, das meine ich auch vor Kurzem in einem etwas älteren Interview von JKR gelesen zu haben. Wie schon gesagt, ist meine Theorie ja wiederlegt, aber eine Verbindung zwischen Dumbledore und Fawkes gibt es garantiert noch, meint ihr nicht?

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 56
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17452
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » So 08 Jul, 2007 13:16

Ines - mein Zitat stammt nicht aus dmselben Kapitel wie Deines, mit dem Du den Thread eröffnet hast. Meines ist von der Sitzung, als Harry zum ersten Mal Slughorns Erinnerung, allerdings noch mit den Lücken darinnen, zu sehen bekam. Deines, nachdem die komplette Erinnerung zu sehen gewesen ist.
Bild

Ines
Weltenträumer
Weltenlos
Registriert: 05.07.2007
Beiträge: 10

Beitragvon Ines » So 08 Jul, 2007 13:34

alles klar, ich war mir nicht ganz sicher. Jedenfalls - gut herausgegriffen :wink: und sehr tröstlich, wie ich finde. Da Fawkes ja laut Harry nach Dumbledores Tod davon fliegt und "... er wusste, ohne zu wissen, woher, dass der Phönix verschwunden war, dass er Hogwarts für immer verlassen hatte, wie auch Dumbeldore die Schule verlassen hatte, die Welt verlassen hatte... Harry verlassen hatte" (spätestens nach diesem Absatz fließen bei mir für gewöhnlich die Tränen). Aber ich finde nicht, dass dieser Abschnitt endgültig klingt. Vielleicht geht es ja nur mir so, aber es klingt für mich so, als würde Fawkes zwar die Schule für immer verlassen, aber als hätte er noch eine Missionzu erfüllen, oder jedenfalls eine wichtige Rolle zu spielen. Es hört sich nicht nach einem Abschied für immer an. Es bleibt einfach zu offen, was mit Fawkes passiert, als dass dieses Kapitel endgültig abgeschlossen ist. Aber vielleicht spricht da auch nur wieder die Hoffnung auf eine Rückkehr Dumbledores aus mir :wink:

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 56
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17452
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » So 08 Jul, 2007 14:07

Tja, genau aus dieser Flucht des Phönix aus Hogwarts hat örrsinn eine wundershöne FF gemacht: "Dumbledores letzter Zauber". Leider ist sie seit Monaten unvollendet ... sehr traurig, sie kann nämlich wirklich gut schreiben.
Bild

wusinase
Weltenträumer
Weltenlos
Registriert: 07.07.2007
Beiträge: 2

Beitragvon wusinase » So 08 Jul, 2007 16:28

Hallo!

Also bei uns war auch der dt. HP ziemlich sicher geliefert, d.h. 1500 Bücher, auf einer RIESEN Palette verpackt. Da hätte ich schon gemerkt, wenn plötzlich eines fehlt und dem betreffenden dann ganz schön die Hölle heiß gemacht.
Jedenfalls gibt es bei HP -- anders als bei vielen anderen Neuerscheinungen -- keine Vorab-Leseexemplare.

(Naja, ich vermute, daß es evtl. bis Band 3 sogar auch so war, denn erst dann hat ja der Hype eingesetzt)

Diesmal erlebe ich die Erscheinung nicht live mit; bin im Erziehungsurlaub... und meine Zwillinge heißen nicht Fred & George, sondern Oscar und Luis.
Und ich bin gespannt, wie gut ich zum Lesen komme... :cry: