Er ist ...

dead_account
Schattentänzer
Welt des Dunkels
Alter: 29
Registriert: 03.07.2005
Beiträge: 1635

Beitragvon dead_account » Mi 20 Jul, 2005 14:20

aber wieso hat DD harry nicht von seinem plan erzählt? das hätte ziemlich vieles vereinfachert, oder?

und noch etwas: es könnte ja sein, das DD harry frierte, um ihn vor den Todessern zu schützen, oder?

Alohomora
Weltenträumer
Weltenlos
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 18.07.2005
Beiträge: 17
Wohnort: Schleswig- Holstein

Beitragvon Alohomora » Mi 20 Jul, 2005 14:35

@ Mona:

Meiner Meinung nach hat er Harry Handlungsunfähig gemacht weil er genau wußte, wie sehr Harry Malfoy hasst. Harry wäre niemals so geduldig mit ihm gewesen, und hätte ihm sosfort einen Fluch aufgehalst. DD wollte aber, das Malfoy sich frei entscheiden kann was er tun soll, denn nur so kann Malfoy sich darüber im klaren werden, was ER will, nicht was seine Familie von ihm erwartet. Und nur so hat Malfoy noch die Möglichkeit, den Totessern den Rücken zu kehren.

DD hat Harry auch deshalb Handlungsunfähig gemacht, damit er in Ruhe hören kann was Malfoy zu erzählen hat. Hätte Harry dazwischengefunkt, hätte Malfoy nicht erzählt wie die Totesser in Hogwarts eindringen konnten, und somit wäre eine Sicherheitslücke wohl nie entdeckt worden. Zwar wußte DD vorher nicht WAS Malfoy genau erzählt, aber er ahnte, das es wichtig sein würde.

Und natürlich hat er Harry zu seinem Schutz Handlungsunfähig gemacht. Harry hätte sich für DD eingesetzt, dann wären aber die Totesser gekommen, und in ihrem blanken Hass hätten sie wohl Harry den tötlichen Fluch aufgehalst.

Sicherlich gibt es auch noch mehr Gründe, warum DD so gehandelt hat...

Und warum hat er Harry nichts von dem Plan erzählt? Warum denn? Er hat Harry doch immer nur genau das erzählt was dieser wissen muss. Und wenn Harry gewusst hätte, das Snape DD umbringen soll, auf seinen eigenen Befehl hin- glaubst du Harry hätte Snape soweit kommen lassen? Er hätte doch alles versucht um eben das zu verhindern, denn wir wollen mal ehrlich sein: Blindes Gehorchen ist nicht Harrys Stärke... Obwohl DD ihm vor der Reise zum Horcrux hat schwören lassen, das er OHNE FRAGEN ZU STELLEN GEHORCHT UND GENAU DAS TUT WAS DD SAGT, hat er DD Anweisungen hinterfragt: HARRY wollte sich verletzen um die "Tür" öffnen zu können, HARRY wollte den Zaubertrank trinken, HARRY HAT GEZÖGERT ZU GEHORCHEN! Und das genau wußte DD auch, warum also soll er Harry von all seinen Plänen erzählen?

coasterfan
Weltenträumer
Weltenlos
Registriert: 16.07.2005
Beiträge: 16

Beitragvon coasterfan » Mi 20 Jul, 2005 14:41

Eins vorweg, ich bin im Moment sehr vorsichtig damit mich auf eine der beiden Lösungen einzuschiessen und NUR das als einzig logische Möglichkeit zu sehen. Fest steht nämlich das auch ein Dumbledore nicht unfehlbar ist. Es gibt allerdings mehrere Sachen die mich vermuten lassen das dieser Ablauf so geplant war.

Warum erledigt Snape Harry nicht gleich mit? Denn wie bereits an anderer Stelle gesagt, er ist "Der eine mit der Macht den dunklen Lord zu besiegen"

Ich zitiere jetzt mal (gespoilert falls jemand noch nicht genau lesen will wie es passiert) die Stelle um die es hier geht!

Spoiler
Snape said Nothing, but walked forwards and pushed Malfoy roughfly out of the way. The Three Death Eaters fell back without a word. Even the Werewolf seemed cowed. Snape gazed for a Moment at Dumbledore, and there was revulsion and hatred etched in the harsh linew of his face.
´Severus ... please ...´
Snape raised his Wand and pointed it directly at Dumbledore.
´Avada Kedavra!´


Da steht lediglich "Severus ... please ..." Es steht nicht dabei in welchem Tonfall er das sagt. Hier bin ich zumindest der Meinung das das ganz eindeutig beide VErsionen zulässt.

Ein gegenargument habe ich noch: Snape hat gerade einen unverzeihlichen Fluch gegen den Schulleiter von Hogwarts verwendet. Die einzige möglichkeit ungestraft davon zu kommen, das alles wieder so ist wie bisher ist es wenn DD ein Testament hinterlassen hat oder irgendetwas das ofiziell die absprache zwischen den beiden bescheinigt. Dann jedoch ist er bei Voldy untendurch und kann keine Infos mehr liefern. Eine derartge aufdeckung müsste also wenn zum Schluss von Band 7 passieren.

Ein Pro Argument habe ich allerdings auch noch: Denkt bitte mal zurück an die ersten Bücher. Wie oft gab es da eine Situation wo man klar gesagt hat "Snape ist Böse" obwohl das dann doch nicht der Fall war?

Edit: Woran merkt man das man zuviel im Internet surft? Wenn man @ statt at schreibet :roll:

AbuDun
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Registriert: 19.07.2005
Beiträge: 188

Beitragvon AbuDun » Mi 20 Jul, 2005 15:00

Jaja Tippsefehler sind nicht so schlimm.
Um auch mal eines klar zu stellen: Ich bin auch nicht ausschließlich für die eine oder die andere Version. Wir haben wie bereits mehrfach erwähnt lange Zeit die wildesten Theorien durchzuspielen.
Why should death always have the last word?

Hermione
Held des Lichts
Welt des Zwielichts
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 30.06.2005
Beiträge: 23651

Beitragvon Hermione » Mi 20 Jul, 2005 15:02

wisst ihr welche frage ich mir gerade stelle? warum wehrt dd den zauber nicht ab? er ist doch so ein erfahrener zauberer und müsste doch erkennen was snape vorhat., oder?

coasterfan
Weltenträumer
Weltenlos
Registriert: 16.07.2005
Beiträge: 16

Beitragvon coasterfan » Mi 20 Jul, 2005 15:11

Hermione hat geschrieben:wisst ihr welche frage ich mir gerade stelle? warum wehrt dd den zauber nicht ab? er ist doch so ein erfahrener zauberer und müsste doch erkennen was snape vorhat., oder?


1. Bedenke er ist geschwächt!
2. Den Avada Kedavra Fluch selbst kannst du glaube ich nicht abwehren. Als er das Avada gehört hat mag es zuspät gewesen sein gegenmassnahmen zu ergreifen um Snape generell Kampfunfähig zu machen.

Je nachdem wie man das jetzt auslegt bekräftigt es entweder die Mord oder die war alles abgesprochen Theorie!

Jamie Rose
Weltenträumer
Weltenlos
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 18.07.2005
Beiträge: 13

Beitragvon Jamie Rose » Mi 20 Jul, 2005 15:42

Mona hat geschrieben:nein glaub ich net so... sonst hätte Snape je nicht den reinsten HASS im gesicht! mit dem ltzten absatz meinst du snape hätte sich für DD opfern sollen?


Meiner Theorie nach hat Snape den Plan gehasst. Er wollte DD nicht töten müssen (siehe Streitszene) aber DD hat ihn drauf festgenagelt. Da würde ich vermutlich auch nicht sonderlich freundlich schauen...und den Abscheu in seinem Gesicht - der war evtl gegen sich selbst gerichtet - nach dem Motto - das ist nun mein Leben, solche Dinge muss ich tun...(auch wenn sie zum grossen Plan gehören).

Und nein, natürlich hätte sich Snape nicht für DD opfern sollen??? DD wusste, dass Snape sich nicht an den Plan halten wollte, also war sein Bitten meine Meinung nach darauf gerichtet - Halt Dich dran, töte mich, es muss sein - aber das konnte er ja nun schlecht laut sagen, oder?

Alohomora
Weltenträumer
Weltenlos
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 18.07.2005
Beiträge: 17
Wohnort: Schleswig- Holstein

Beitragvon Alohomora » Mi 20 Jul, 2005 15:43

Vor allem: DD hatte doch keinen Zauberstab mehr...da KANN er gar nichts abwehren!

Hermione
Held des Lichts
Welt des Zwielichts
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 30.06.2005
Beiträge: 23651

Beitragvon Hermione » Mi 20 Jul, 2005 15:46

achso...upps...das wusste ich nicht...lol...naja, ich sollte das buch wohl erst lesen bevor ich hier weiter dumme fragen stelle...sorry!

Jamie Rose
Weltenträumer
Weltenlos
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 18.07.2005
Beiträge: 13

Beitragvon Jamie Rose » Mi 20 Jul, 2005 15:48

@ Alohomora: Dein Argument gefällt mir, vor allem das mit Harry's Ungehorsam - ja, das könnte tatsächlich der Grund sein, warum DD Harry "einfriert" und ihn im Dunkeln lässt. DD hat Harry schon so oft eingebleut, dass Snape einer der Guten ist, und Harry hat es trotzdem nie geglaubt, er hätte bei diesem Plan NIE mitgespielt

Bin wirklich gespannt, wie Harry allerdings jetzt noch glaubwürdig davon erfahren soll *seufz* sonst hilft es ihm nicht viel, einen Verbündeten in Vs Nähe zu haben, wenn er ihm nicht traut....

Jamie Rose
Weltenträumer
Weltenlos
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 18.07.2005
Beiträge: 13

Beitragvon Jamie Rose » Mi 20 Jul, 2005 15:53

Alohomora hat geschrieben:Vor allem: DD hatte doch keinen Zauberstab mehr...da KANN er gar nichts abwehren!


ich glaube, "wandless magic" ist trotzdem möglich (siehe die Dinge, die Harry in ersten Teil tut, bevor er überhaut erfährt, dass er ein Zauberer ist) und es ist wahrscheinlich, dass DD, mächtig wie er ist, einiges ohne Zauberstab kann.

Aber laut Moody gibt es keinen "counter-curse" für AK, er sagt das in GoF im Unterricht (also eigentlich sagt es Barty Crouch Jr, der sich als Moody ausgibt, ber das wird wohl trotzdem stimmen :wink: )

Also, selbst wenn er es gewollt hätte :cry:

AbuDun
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Registriert: 19.07.2005
Beiträge: 188

Beitragvon AbuDun » Mi 20 Jul, 2005 16:14

Ja wandless magic ist möglich!!! Siehe Teil 1, 2 und 3
Harry befreit die Schlange aus ihrem Terrarium, Dobby kann ohne Zauberstab zaubern, er lässt Torten schweben, Harry seine Tante.
Im 2 Film, will Lucius Malfoy Harry am Ende mit Avada Kedavra töten, Dobby schockt ihn ohne Zauberstab nur mit einer Handbewegung. Im tropfenden Kessel wird ohne Zauberstab aufgestuhlt nur durch eine Handbewegung.
Und ja es gibt keinen Abwehrzauber für AK, nur Deckung und schnelle Reflexe können einen retten, oder vielleicht schnelles Disapperieren.
Und dann sind die Gründe warum Harry eingefroren wird auch richtig.
Warum schreiben wir eigentlich nicht den 7 Teil...??? (SPAAASS)
Why should death always have the last word?

Jamie Rose
Weltenträumer
Weltenlos
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 18.07.2005
Beiträge: 13

Beitragvon Jamie Rose » Mi 20 Jul, 2005 16:35

guter Plan! Bin dabei :o)

Ludo Bagman
Feenhüter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 35
Registriert: 07.07.2005
Beiträge: 3180
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitragvon Ludo Bagman » Mi 20 Jul, 2005 17:24

Was ich vielleicht noch denke, das DD selber seine Seele geteilt hat oder??
Aber dazu müsste er ja jemanden umgebracht haben, oder hat er schon mal einen Todesser getötet??
Every man dies, not every man really lives.


Wir haben uns vorgenommen, im Leben zu nichts zu kommen...

Kinnaree
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 61
Registriert: 20.07.2005
Beiträge: 143
Wohnort: Im Weingarten Rebe 9

Beitragvon Kinnaree » Mi 20 Jul, 2005 19:10

Da ich ganz neu hier in Hogwarts bin, zuerst einmal, das Forum ist ganz toll.
Zweitens, für mich war dieses Buch das Stärkste, was ich überhaupt seit Jahren gelesen habe. Mir war ziemlich bald klar, daß Dumbledore WEISS, daß er sterben wird. Und ich bin mir nach sechs Jahren Nachrichten aus Hogwarts nicht mehr sicher, wen Snape jetzt nun wirklich belügt. Einerseits sagt er selbst, es sei unmöglich, Voldemort zu täuschen (übrigens "Voldy" find ich cool), andererseits ist er, wie Lupin sagt, ein außergewöhnlich guter Occlumens.
Mir fällt ein Wort von Dumbledore zu dem Ganzen auf, er sagt in der Prügelei im Ministerium vor einem Jahr zu Voldy, "deine Unfähigkeit zu erkennen, daß es schlimmere Dinge als den Tod gibt, war immer deine größte Schwäche..." - ich denke, deshalb versucht er auch gar nicht mehr, sich zu wehren. Vielleicht hat sein Tod ja noch irgendeinen Sinn im kommenden Jahr?

Und ich bin mir GANZ sicher, Dumbledore hat nie irgendwen getötet, auch keinen Deatheater. Er hat auch seine Seele nicht teilen müssen - für seinen wohlvorbereiteten Geist ist der Tod nur das nächste große Abenteuer - erinnert ihr euch an die erste Klasse?Trotzdem wird er mir furchtbar fehlen.

Liebe Grüße Kinnaree :(