Welche Funktion hat der Halbblutprinz?

Amaya
Lichttänzer
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 36
Registriert: 16.07.2005
Beiträge: 1786
Wohnort: Essen (NRW)

Welche Funktion hat der Halbblutprinz?

Beitragvon Amaya » So 01 Jan, 2006 11:45

Ich hab das Buch jetzt bald zum zweiten Mal durch und frage mich: Warum hat JKR den Halbblutprinzen erschaffen?

Ich meine nicht das Buch, sondern Snape.... also warum macht sie aus Snape den Halbblutprinzen? Was bringt diese Tatsache für die Story? Es muss doch für irgendetwas gut sein!

Nur für die Schlussszene, in der Harry Snape jagt und ihm mit seinen eigenen Flüchen stoppen will? Nur damit Snape sich darüber aufregen kann COWARD genannt zu werden?

Das glaube ich nicht, denn schließlich zeigte Rowling uns ja schon früher, wie James Levicorpus gegen Snape anwendet.
Da muss doch mehr hinter stecken...

Oder sollte uns nur eine weitere verbindung zwischen Lily und Severus aufgezeigt werden? Wie wir erfahren haben, war Lily ja wohl auch ein talent in Zaubertränke. Dadurch dass Harry Snapes altes Buch hat und so immer die besten Tränke braut, vergleicht Slughorn Harry ja stets mit seinert Mutter....

Also ich frage mich wirklich welche Funktion das Ganze hat...
Den Felix Felicis hätte Harry ja auch anders gewinnen können...

Was denkt ihr denn darüber?
Orden des Halbblutprinzen
Bild

Hagrid
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 29
Registriert: 06.10.2005
Beiträge: 1078
Wohnort: Bad Homburg

Beitragvon Hagrid » So 01 Jan, 2006 15:05

Tja liebe Amaya, deswegen bin ich im Halbblutprinz Orden..!
Ich glaube nämlich das Snape gut ist, er sagt doch selber das er stolz ist ein Halbblut zu sein...
Das beweist genau das er noch eine Rolle spielen wird im 7. Teil.
Ich glaube das rowling in als Halbblutprinz darstellt weil er doch noch zu DD hält und er musste ja DD umbringen wegen dem Schwur.
Wieso sonst würde sie ihn reinbringen?
Ich glaube nicht das es was mit Lily zu tun hat..!
ich hoffe ich konnte dich auf ein paar Ideen bringen !?

Hagrid

Mad-Eye
Feenhüter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 34
Registriert: 31.10.2005
Beiträge: 4852
Wohnort: !Wesseling!

Beitragvon Mad-Eye » So 01 Jan, 2006 15:43

es verdeutlicht einfach , dass snape und harry mehr gemein haben als man denkt. snape ist ein halbblut: wer rechnet denn damit, wenn man ihn so sieht?
wieso erzählt snape harry, dass er der halbblutprinz ist?
warum nimmt snape harry nicht mit zu voldemort?

snape ist nach DD tot, der einzige, der harry helfen kann LV zu vernichten. DD hat getan was er konnte und zwar extrem viel. doch nun in der endphase kann snape einfach mehr für harry tun als DD. snape hat viel engeren kontakt zu LV. DD war der letzte verteidiger vor harry.

wie sagt man so schön: " man kann ihm die tür nur zeigen"

DD hat harry auf dem weg zu LVs Ende gezeigt. (horkruxe etc.)
Die letzten steine wird snape harry aus dem weg räumen.
Masturbieren ist toll - da kommt das Wort "BIER" drin vor :wink:

Bild

- Mady's world of Madness -

Wer die Hände stille hält, der halte auch den Mund!

Gast

Beitragvon Gast » So 01 Jan, 2006 17:32

da kann ich mich meinen vorrednern nur anschliessen. jedenfalls ist severus snape wohl die mit abstand interessanteste figur aus dem ganzen buch. ich bin mir nur noch nicht ganz sicher, ob snape nun tatsächlich zu den "guten" gehört, oder aber, ob er ganz ausserhalb steht, d.h. sein eigenes ding dreht.
nur in einem bin ich mir ziemlich sicher: dass er jedenfalls kein wahrer diener voldemorts ist.

Amaya
Lichttänzer
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 36
Registriert: 16.07.2005
Beiträge: 1786
Wohnort: Essen (NRW)

Beitragvon Amaya » So 01 Jan, 2006 17:38

Das sehe ich ja auch alles so *g*

Ich hab mich nur gefragt, wozu es wichtig war Snape als den Halbblutprinzen darzustellen, der in Zaubertränke unheimlich gut war, schon als Schüler und der ein paar neue Flüche erfunden hat.

Das mehr Gemeinsamkeiten zwischen Harry und Snape gezeigt werden sollen, find ich schonmal gut, aber irgendwie ist mir das ganze immernoch nicht so klar.

Ich bin aber natürlich auch fest davon überzeugt, dass Snape nicht wirklich in Voldemorts Diensten steht und dass er in Band 7 noch eine wichtige Rolle spielen wird.... er wird Harry helfen.
Orden des Halbblutprinzen
Bild

Gast

Beitragvon Gast » So 01 Jan, 2006 18:37

vielleicht hat jkr snape ja nur aus einem einzigen grund erschaffen:
damit leute wie wir hier im forum uns den kopf über ihn zerbrechen können..... :wink:

Antike Runen
Held des Lichts
Weltenlos
Registriert: 23.07.2005
Beiträge: 11503

Beitragvon Antike Runen » So 01 Jan, 2006 21:58

Das wird es sein, Ratzefatz! Und jetzt ist auch endlich das Rätsel um den Namen Snape gelöst, es heißt nichts anderes als:

Serves Net-users As Potential Enemy

konsperativum
Weltenträumer
Weltenlos
Geschlecht: Männlich
Registriert: 01.11.2005
Beiträge: 241

Beitragvon konsperativum » So 01 Jan, 2006 22:25

nun wer weiß was harry noch alles so im buch des halbblurprinzen findet. darüberhianus wissen sicher nicht viele, dass snape der halbblutprinz ist..harry aber schon.

wenn nun irgendwo ein halbblutprinz in aktion tritt, weiss voldi und seine kaputzengesellschaft nix damit anzufangen, harry allerdings weiss dann genau wer dort agiert und ihm somit eventuell nachrichten zukommen lassen wird.

Hagrid
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 29
Registriert: 06.10.2005
Beiträge: 1078
Wohnort: Bad Homburg

Beitragvon Hagrid » Mo 02 Jan, 2006 02:53

Stimmt, konsper!

Wie bei Sirius, wisst ihr noch?
Er hat schnuffel oder Tazte gesagt und selbst Snape wusste es und Umbridge nicht, das wird rowling vielleicht nochmal benutzten!

Hagrid

SkIaThOs
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 27
Registriert: 04.12.2006
Beiträge: 72

Beitragvon SkIaThOs » Mo 14 Mai, 2007 12:59

vllt. spielt der halbblutprinz im 7.buch eine rolle
very fucking confuses

Victor Krum
Weltenbauer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 34
Registriert: 25.09.2005
Beiträge: 28154
Wohnort: Köln

Beitragvon Victor Krum » Mo 14 Mai, 2007 15:37

Ich glaube, darauf wäre jetzt keiner gekommen :mrgreen:

Ich liebe Postings, die eine Aussage haben.
Bild

Mimmi

Beitragvon Mimmi » Di 15 Mai, 2007 12:55

Obwohl ich mir noch nicht so ganz schlüssig bin ob Snape nun böse oder doch gut ist, bin ich davon überzeugt, das es mit dem Halbblutprinzen noch was auf sich hat. Ich glaube nicht, ds JKR ein ganzes Buch darüber verfasst um am Ende unzählige Fragen offen zu lassen.
Das Snape kein Reinblut ist, wissen LV und seine Anhänger ja oder zumindest ein Teil von ihnen. Das was sie nicht wissen ist, das er sich Halbblutprinz genannt hat und somit offensichtlich stolz drauf war einer zu sein. Allerdings heisst das doch noch nicht, das er seine Meinung nicht geändert haben könnte, oder? Wie auch immer, das ganze wird bestimmt noch eine entscheidende Rolle spielen

MadamPuddifoot
Weltenträumer
Weltenlos
Geschlecht: Weiblich
Alter: 31
Registriert: 23.05.2007
Beiträge: 36

Beitragvon MadamPuddifoot » So 27 Mai, 2007 14:12

@ Victor Krum: Aber immer noch besser als Nullposter *g*

Was ich so interessant finde, dass Harry in dem Buch immer wieder betont, wie hilfreich der Halbblutprinz ihm doch immer wieder ist...
Eine kleine Anspielung darauf, dass Snape ihm im 7. Band doch noch unterstützt? :roll:

Außerdem zeigt JK Rowling uns noch einmal die Verbingung, welche zwischen Lord Voldemort und Snape scheinbar zu herrschen scheint:
"Yeah, that fits", said Harry. "He'd play up the pure-blood side so he could get in with Lucius Malfoy and the rest of them... he's just like Voldemort. Pure- blood mother, Muggle father... ashamed of his parentage, trying to make himself feared using the Dark Arts, gave himself an impressive new name- Lord Vodemort- the Half-Blood Prince- how could Dumbledore have missed-?"

Will sie uns mit diesem Hinweis einfach nur auf eine falsche Spur führen?
No story can be great without closure. There must be closure, because it's the human condition. And since that's how it is, I'll be in line with my money in my hand on July 21.
And, I must admit, sorrow in my heart.
~Stephen King~

Denkarius
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 49
Registriert: 14.11.2005
Beiträge: 12358
Wohnort: Berlin

Beitragvon Denkarius » So 27 Mai, 2007 16:00

Snape steht sicher auf der guten Seite, sonst hätte JKR nicht einen so zwiespältigen Charakter ausbauen müssen und hätte seinen Verrat in Buch 6 stärker und überraschender herausgestellt. Da dies alles aber durch den unbrechbaren Schwur für den Leser irgendwie vorhersehbar war, sind nur schlimme Befürchtungen wahr geworden, die im 7. Buch dann prima mit der Wendung zum guten aufgelöst werden können.

Snape ist als "Prinz" der zweithöchste Kämpfer des Ordens hinter Dumbledore gewesen und hat sich mit dem Mord an Dumbledore praktisch selbst an die Spitze der Bewegung gesetzt. Nur hat Harry das noch nicht begriffen... :roll:
Amo vitam, amo generem,
tamen quare sum sola.
Amo rosam, desidero pacem
tamen quare sum sola.

Mimmi

Beitragvon Mimmi » Mo 28 Mai, 2007 00:15

Ein zwiespaltiger Charakter kann auch einfach nur erschaffen werden um Verwirrung zu stiften. Es wäre ja langweilig, wenn wir über die Charaktere schon alles wüssten.
Wenn Snape aber wirklich nicht böse sein sollte, verstehe ich immer noch nicht, wieso er dann DD umgebracht hat *das einfach nicht in Kopf bekommt*

cron