Warum nimmt DD nicht schon im 5. Band Snape als DADA-Lehrer?

Hermione
Held des Lichts
Welt des Zwielichts
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 30.06.2005
Beiträge: 23651

Warum nimmt DD nicht schon im 5. Band Snape als DADA-Lehrer?

Beitragvon Hermione » Do 02 Feb, 2006 17:40

Ich lese gerade ja mal wieder diesen band. Gestern war ich nun an der Stelle wo Umbridge zur Inquisitorin gemacht wurde.

Ja und da kam mir folgende Frage:

In Band 5 steht, dass DD keinen Lehrer für VGDDK gefunden hat, woraufhin das Minesterium Umbridge eingestellt hat.

Wieso hat DD zu diesem Zeitpunkt nicht einfach Snape als Lehrer dafür eingesetzt? Ein Jahr später gibt er ihm doch auch diese Stelle.....

Und außerdem wäre es doch garantiert leichter gewesen einen Lehrer für zaubertränke zu finden....



Habt ihr ne logische Erklärung dafür oder hat Jo das gemacht damit sie umbridge in diese Geschichte unterbringen konnte? dann fänd ichs irgendwie nicht soooo toll....

Padfoot201182
Drachenkrieger
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 37
Registriert: 13.10.2005
Beiträge: 4241
Wohnort: Duisburg

Beitragvon Padfoot201182 » Do 02 Feb, 2006 17:54

*schlag gegen den Kopf* natürlich daran, hatte keiner vor uns gedacht.
Vllt lag es daran, dass Snape zu sehr mit seinem Auftrag beschäftigt gewesen war, dass DD ihn da nicht genommen hat. Zwar eher unwahrscheinlich, aber zumindest ein Ansatz.
Menschen mögen vergessen,
was du ihnen gesagt hast,
aber sie erinnern sich immer daran,
welches Gefühl du in ihnen ausgelöst hast.

Hermione
Held des Lichts
Welt des Zwielichts
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 30.06.2005
Beiträge: 23651

Beitragvon Hermione » Do 02 Feb, 2006 17:57

naja, aber welchen auftrag hatte snape in band 5? er hätte doch alles getan um die stelle zu bekommen und von dd wäre es doch auch geschichter gewesen unter allen umständen diese stelle zu besetzten bevor das minesterium ihm zuvor kommt, oder?

grinsekatze
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 01.02.2006
Beiträge: 109
Wohnort: Traiskirchen (Österreich)

Beitragvon grinsekatze » Do 02 Feb, 2006 17:58

möglicherweise ist ihr die idee gar nicht gekommen snape als lehrer zu nehmen
Die Schatten werden länger,
es wird abend eh dein Tag begann!
(Elisabeth)

Mitglied der Weasley's Wizard Wheezes

Padfoot201182
Drachenkrieger
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 37
Registriert: 13.10.2005
Beiträge: 4241
Wohnort: Duisburg

Beitragvon Padfoot201182 » Do 02 Feb, 2006 18:03

Na ich glaube kaum, dass JK nicht um drei Ecken denkt.
Und Auftrag mein ich, Voldy auszuspionieren. Aber wie schon gesagt, ist eher unwahrscheinlich. Vllt liegt es einfach daran, dass es dann nur sechs und nicht sieben Bände gegeben hätte. Denn entweder wäre DD im Band fünf gestorben oder Harry hätte sich ein Seil gestrickt und sich bei einem zweiten Jahr mit Snape in VgdDK erhängt.
Menschen mögen vergessen,
was du ihnen gesagt hast,
aber sie erinnern sich immer daran,
welches Gefühl du in ihnen ausgelöst hast.

Hermione
Held des Lichts
Welt des Zwielichts
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 30.06.2005
Beiträge: 23651

Beitragvon Hermione » Do 02 Feb, 2006 18:12

naja, aber warum hat sie es dann nicht so gemacht das snape VGDDK nimmt und dd für zaubertränke niemanden findet und umbrdige dann dort eingesetzt wird? ich versteh nicht warum Jo nicht snape als lehrer dafür genommen hat. Wahrscheinlich wirklich weil es sonst dem verlauf der geschichte geschadet hätte...aber sowas trau ich ihr nicht zu...

Padfoot201182
Drachenkrieger
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 37
Registriert: 13.10.2005
Beiträge: 4241
Wohnort: Duisburg

Beitragvon Padfoot201182 » Do 02 Feb, 2006 18:14

Hey sie hat zwei unserer Lieblinge umgebracht, icht traue der Frau viel zu =^.^= aber mal scherz bei seite, was könnte es sonst noch für eine Idee geben. Das aller unwahrscheinlichste wäre, er hätte Snape gefragt und der hat nöööö gesagt.
Menschen mögen vergessen,
was du ihnen gesagt hast,
aber sie erinnern sich immer daran,
welches Gefühl du in ihnen ausgelöst hast.

Hermione
Held des Lichts
Welt des Zwielichts
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 30.06.2005
Beiträge: 23651

Beitragvon Hermione » Do 02 Feb, 2006 18:19

was es sonst noch für eine idee geben würde...ja das war ja meine frage ;-)

Antike Runen
Held des Lichts
Weltenlos
Registriert: 23.07.2005
Beiträge: 11503

Beitragvon Antike Runen » Do 02 Feb, 2006 18:30

Zwei überlegungen zu dem Thema von mir:

1. Wir wissen seit Band 6, daß sozusagen ein Fluch auf dem VgdDK-Posten liegt. Keiner der Lehrer macht es länger als ein Jahr. Die simpelste Erklärung dafür, die Stelle nicht mit Snape zu besetzen, ist daher: DD wollte ihn nicht so früh verlieren. Denn die Überlegung, daß auch Snape dann nur noch 1 Jahr an der Schule hat, liegt doch wohl nahe.

2. Die Ministeriums-Verordnung, die die Einsetzung von Umbridge ermöglicht, ist neu. Sie wird von Fudge erlassen, um in dem beginnenden Feldzug gegen DD eine Waffe zu haben. Insofern ist DD vermutlich mit der rechtskräftigen Einsetzung von Umbridge überrascht worden.

Hermione
Held des Lichts
Welt des Zwielichts
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 30.06.2005
Beiträge: 23651

Beitragvon Hermione » Do 02 Feb, 2006 18:32

hmmm....die erste überlegung klingt fast überzeugend, aber ich glaube nicht das dd an den Fluch glaubt...außerdem wissen wir ja erst seit quirrel das er verflucht ist..

zum 2. im buch steht, das wenn bis zum 30.8. die stelle nicht besetzt wird, das minesterium bestimmt. Also muss dd das doch vorher gewusst haben und hätte er es wirklich gewollt, hätte er snape schnell einstezten können.

Antike Runen
Held des Lichts
Weltenlos
Registriert: 23.07.2005
Beiträge: 11503

Beitragvon Antike Runen » Do 02 Feb, 2006 19:21

Hermione hat geschrieben:hmmm....die erste überlegung klingt fast überzeugend, aber ich glaube nicht das dd an den Fluch glaubt...außerdem wissen wir ja erst seit quirrel das er verflucht ist..


Ich glaube auch nicht, daß DD abergläubisch ist. Aber die Enthüllung, daß kein DADA-Lehrer länger als ein Jahr hielt, seit Voldemort sich für den Posten gemeldet hat, gehört zum Handlungsrahmen von Band 6. Wenn JKR das schon geplant hatte, was ich für sehr wahrscheinlich halte, wollte sie sich dieses Thema sicher nicht kaputtmachen.
Ich meine, gesetzt den Fall, DD hätte Snape im 5. Band zum DADA-Lehrer berufen. Dann wäre
- entweder Snape konsequenterweise schon Ende von Band 5 hierfür wieder abgesägt worden (und Snape ist sicher von so zentraler Bedeutung für die ganze Geschichte, daß das niemand gewollt hätte, JKR schon gar nicht) oder
- der Fluch wäre gebrochen.
Beides hätte das Fortschreiten der GEschichte verhindert. Insofern hatte JKR keine andere Wahl.

Hermione
Held des Lichts
Welt des Zwielichts
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 30.06.2005
Beiträge: 23651

Beitragvon Hermione » Do 02 Feb, 2006 19:25

Ja, also deine Argumentation klingt wirklich nachvollziehbar und logisch....nicht schlecht!

Amaya
Lichttänzer
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 36
Registriert: 16.07.2005
Beiträge: 1786
Wohnort: Essen (NRW)

Beitragvon Amaya » Do 02 Feb, 2006 19:42

Schließe mich erster Theorie von Antike Runen an, die selbe Idee hatte ich auch schonmal vor einigen MOnaten. DD wusste dass Snape am Ende des sechsten Bandes gehen müsste, deshalb hat er ihm endlich die Stelle für VGDDK gegeben, früher nicht, wegen Riddles Fluch und DD wollte Snape schützen, daher wollte er natürlich nicht, dass Snape den Job früher übernimmt und somit zu früh Hogwarts verlassen müsste.

Das alles führt dann auch wieder zu der Theorie, dass DD wusste, was Snape am Ende von Teil 6 tun muss und somit sowieso nicht länger an der Schule bleiben kann, also hat er ihm den Job gegeben....
Orden des Halbblutprinzen
Bild

konsperativum
Weltenträumer
Weltenlos
Geschlecht: Männlich
Registriert: 01.11.2005
Beiträge: 241

Beitragvon konsperativum » Fr 03 Feb, 2006 11:50

natürlich liegt runes erste theorie auf der hand. mir war gar nicht bewusst, dass das nicht jedem klar ist.

und zu dd nicht abergläubisch....er ist nen zauberer und er sollte über flüche bescheid wissen. also aberglaube, flüche und dumbledore ist schon ein wenig witzig ;-)

snape wäre nicht länger als ein jahr in der stelle geblieben. deshalb für dd undenkbar ihm die stelle zu geben. snape bekommt jedoch in den ferien besuch von den sternenschwestern und schwört den unbrechbaren schwur. er erzählt dd natürlich davon und dieser zieht die richtigen schlüsse. snape wird eigesetzt in vgddk.

warum dd umbridge zugelassen hat? nun er hat dadurch doch sehr viel zeit abseits von hogwarts verbringen können, und die kam ihm sicher gelegen. und mit dolores wusste er hogwarts zuminddestens in sicheren händen.

Illumanu
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 28
Registriert: 14.01.2006
Beiträge: 1433
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Beitragvon Illumanu » Mi 15 Feb, 2006 11:10

Vielleicht hat er scnape einfach nicht getraut und nachdemm er den Orden Informiert hat hat DD ihm Vertraut
SIg in Arbeit