Was wäre passiert, wenn Harry zu Malfoy geht?

LadyDragon
Drachenwächter
Welt des Lichts
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 01.10.2005
Beiträge: 7325

Was wäre passiert, wenn Harry zu Malfoy geht?

Beitragvon LadyDragon » So 02 Okt, 2005 18:35

Tja, was währe passiert wenn harry dracos freundschaft angenommen hätte, die er ihm angeboten hatte?

Pansy Parkinson
Drachenkrieger
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 30
Registriert: 20.08.2005
Beiträge: 2665
Wohnort: Hogwarts

Beitragvon Pansy Parkinson » So 02 Okt, 2005 22:16

bäh... nee.. potter doch nicht...
ist schon gut so...
Bild

Lady Midnight
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 18.08.2005
Beiträge: 13570
Wohnort: Velaris

Beitragvon Lady Midnight » So 02 Okt, 2005 22:38

Ich hab diese Theorie schonmal wiederlegt, und jetzt bockts mich an ^^
Harry wäre nie zu Draco gegangen ;)
"You do not fear... You do not falter. You do not yield."

Killthebeast
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 36
Registriert: 21.08.2005
Beiträge: 26805

Beitragvon Killthebeast » So 02 Okt, 2005 23:16

Kann mir einfach net vorstellen das Harry und Malfoy egal wie sie sich kennen gelernt hätten einander gemocht hätten.
Meine FF
RON + HERMINE FOREVER!
Bild
You might belong in Hufflepuff, where they are just and loyal, those patient Hufflepuffs are true and unafraid of toil

LadyDragon
Drachenwächter
Welt des Lichts
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 01.10.2005
Beiträge: 7325

Beitragvon LadyDragon » Mo 03 Okt, 2005 13:20

ich kannst mir ja auch net vorstellen die sind einfach zu verschieden

sheep
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 27
Registriert: 27.09.2005
Beiträge: 97
Wohnort: Menden (Sauerland)

Beitragvon sheep » Mi 05 Okt, 2005 13:11

da hab ich auch schon drüber nachgedacht. ich glaube auch, dass draco harry nur die freundschaft angeboten hat, weil harry berühmt ist.

wenn harry ron und hermine nicht getroffen hätte, hätte er sich aber vielleicht auch über jemanden, der auf ihn zu geht gefreut oder?
aber ich denke auch, dass er spätestens, wenn er malfoy richtig kennen gelernt hätte, so gedacht hätte, wie er es jetzt tut. ;)

Heavensdog
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 112
Registriert: 04.10.2005
Beiträge: 1631

Beitragvon Heavensdog » Mi 05 Okt, 2005 13:13

nur die frage ist ob er dann vielleicht nach slyth gegangen wäre da es ja nur sein wille war der ihn nach Gryff geschickt hat
VIV du und deine Geschichte der einzige Grund warum ich noch hier bin *megaknuddel*
Hab dich auch soLieb.
*sachertorte in Herzform geb*
Svealein nicht vergessen darf

Cissy
Auenländer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 32
Registriert: 09.08.2005
Beiträge: 9029
Wohnort: Alexandria

Beitragvon Cissy » Mi 05 Okt, 2005 13:35

Ich hatte ja das Gefühl, das Harry Draco schon nicht wirklich leiden konnte, als er Draco des erste Mal in der Winkelgasse getroffen hat...
Currently Reading: Heir of Fire by Sarah J. Maas
10.-21-09. Back to Philly - little brother getting married
25.03. - 05.04.Finally going to wonderland - Konichiwa nihon ♥

Victor Krum
Weltenbauer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 32
Registriert: 25.09.2005
Beiträge: 28072
Wohnort: Köln

Beitragvon Victor Krum » Mi 05 Okt, 2005 14:22

Ich hatte mir die Frage selbst mal gestellt. Natürlich konnte er Draco nicht so gut leiden - aber ich glaube, die Meinung hätte sich auch noch ändern können. Hätte Harry Draco's Hand angenommen, wäre er wohl in Slytherin gelandet, weil ausschlaggebend für seine Einordnung nicht seine Person war (er hatte einige Eigenschaften von Slytherin) sondern sein Wunsch, den er durch Ron bekommen hatte. Hätte er Draco's Hand genommen, dann hätte er sich gewünscht, in Slytherin zu landen und vieles hätte einen anderen Verlauf genommen.
Bild

MoneFö
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 41
Registriert: 02.08.2005
Beiträge: 607
Wohnort: Bretten

Beitragvon MoneFö » Mi 05 Okt, 2005 14:53

malfoy hätte die freundschaft irgendwann saussen lassen, er hätte harry nur benutzt um gut dazustehen, denke ich.
Mone mit Kai Maximilian (* 18.08.02)
Leon Pascal (* 05.07.04)
Orden des Halbblut-Prinzen
Bild

Cissy
Auenländer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 32
Registriert: 09.08.2005
Beiträge: 9029
Wohnort: Alexandria

Beitragvon Cissy » Mi 05 Okt, 2005 15:16

Glaub ich auch... Er wäre dann mit Harry Potter befreundet gewesen , darum wärs ihm gegangen...
Currently Reading: Heir of Fire by Sarah J. Maas
10.-21-09. Back to Philly - little brother getting married
25.03. - 05.04.Finally going to wonderland - Konichiwa nihon ♥

Nightwish_Dragon
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Alter: 38
Registriert: 04.10.2005
Beiträge: 91
Wohnort: Ruhrpott/Kreis Recklinghausen

Beitragvon Nightwish_Dragon » Do 06 Okt, 2005 14:45

-.....dannn wären die nächsten Bücher nicht so interessant geworden.

Ich denke aber auch das Harry niemals zu Malfoy gegangen wäre.


LG

ND
Der Schatten ist tiefer als du denkst!
Nightwish_Ocean und
HPjungfan *Pascal* (01.11.03)

Bild

Virginia Corso
Feenhüter
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 27
Registriert: 22.07.2005
Beiträge: 3938

Beitragvon Virginia Corso » Do 06 Okt, 2005 15:46

Also das wäre für mich spätestens dann erledigt, wenn Harry gesehen hätte, wie Malfoy wirklich drauf ist. Denn Harry hätte sich Draco unterordnen müssen. Und wenn stur auf stur kommt, gibts ne riesen katastrphe ist schon besser so
Provehito In Altum

Brinalili
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 31
Registriert: 01.10.2005
Beiträge: 200
Wohnort: Brakel

Beitragvon Brinalili » Do 06 Okt, 2005 16:31

Wenn Harry auf das Angebot von Draco eingegangen währe, dann denke ich das die ganze Geschichte etwas anders verlaufen währe. Und so wie es gelaufen ist denke ich war es ganz gut.
Lebe das Leben so wie du es willst!

Mitglied der Anti-Umbridge-AG

Bild

Lady Midnight
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 18.08.2005
Beiträge: 13570
Wohnort: Velaris

Beitragvon Lady Midnight » Do 06 Okt, 2005 18:51

Spoiler
Im 6. Band sagt ja Snape, das sie alle (inkl. die Death Eater) erst gedacht haben, Harry könnte ihnen von nutzen sein, oder sogar der "neue meister" für sie werden, da sie dachten das der dunkle Lord tod sei.



Ausserdem, Harry hatte schon in Kings Cross eine Sympathie zu Mrs Weasley entwickelt, und im Zugabteil auch zu Ron und Hermine. Ob mans glaubt oder nicht, der erste Eindruck ist der wichtigste. Und ich denke Harry konnte bis dahin Gut von Böse sehr schnell unterscheiden (wegen den Dursleys, er hat ja nie was anderes erlebt als das "Böse")

Bevor Draco Harry die Hand anbot, sagte er zu Ron was beleidigendes, welches Harry (nach meiner Meinung) schon eine Empathie gegen Draco entwickeln liess. Kinder merken solche Sachen echt manchmal besser als Erwachsene, nur Instinktiv.

Dann wurde ja Hermine erst zum Sprechenden Hut gebracht, und als Harry sah, das sie zu Gryffindor kam, hat er auch automatisch sich davon beeinflussen lassen.

Dazu kommt noch, das Ron ihm (bevor Harry zum Hut musste) erklärt hat, wer die Slytherins sind, und das fast alle bösen Zauberer in diesem Haus waren.

Ich kann mich nicht mehr so gut dran errinern, aber ich dachte gelesen zu haben, das Harry, bevor die Schule anfing, Dumbledor auch noch kennen lernte und das er auch gerne "nicht böse" sein würde, weil Dumbledor ihn so beeindruckte. Kann auch sein das ich mich komplett täusche, doch dies ist nur meine Meinung. Ich denke, schon wegen dem Gefühl her, wollte Harry nícht nach Slytherin gehen....
"You do not fear... You do not falter. You do not yield."