So lockt man modern

Lady Midnight
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 31
Registriert: 18.08.2005
Beiträge: 13622
Wohnort: Velaris

So lockt man modern

Beitragvon Lady Midnight » So 10 Dez, 2006 20:54

Tja unsere Gesellschaft ist so modern geworden, dass man neue Methoden entwickeln muss, um junge Menschen auf eine religiöse Seite zu ziehen.

Ich hab gerade etwas auf einer christlich religiösen Seite gelesen und mir kam das kotzen.
Wie kann man Menschen nur so hinters Licht führen?

Liest dies mal durch.

Ein Brief an Harry Potter

Lieber Harry,
sicher wunderst du dich über diesen Brief genauso, wie du dich über die Briefe aus Hogwarts gewundert hast. Schließlich schreibt dir ja außer Hagrid niemand. Daraus schließt du wahrscheinlich, dass dich eigentlich niemand mag. Und deine Erfahrungen bei den Muggels, bei denen du leben musst, scheinen das ja nur zu bestätigen. Deshalb war es wohl ein großes Glück für dich, die dunkle gefährliche Welt der Zauberer kennenzulernen. Sonst hättest du am Ende noch glauben müssen, dass man hinterhältig, gierig und gemein sein muss wie dein Cousin Dudley, um geliebt zu werden oder zumindest anerkannt. Ich bin so froh, dass du das nie geglaubt hast, dass du die Un-gerechtigkeit ertragen hast, ohne dich dem scheinbar Normalen anzupassen.

So viele Kinder, die ich kenne, wagen es nicht, anders zu sein. Deshalb vergessen sie ihre Träume und werden jeden Tag ein wenig mehr muggel-mäßig. Am Ende kann man sie gar nicht mehr wiedererkennen, denn alles was einzigartig und wunderbar an ihnen war, ist verschwunden, wie unter einer dicken Staubschicht. Man kann sie kaum darunter entdecken und was das Schlimmste ist, diese Staubschicht wird im Laufe der Jahre zu Stein und aus diesem Panzer gibt es kein Entkommen. Sie sehen nicht, sie hören nicht, sie sind hart wie Stein, eben wie die Dursleys. Ich muss über diese Muggels oft weinen, weil so viel kostbares, zartes, erstaunliches, weil das, was das Leben eigentlich ausmacht, so tief verschüttet ist, dass viele von ihnen nie erfahren werden, was ihnen eigentlich fehlt. Für sie ist das alles normal, sie haben aufgehört zu suchen, aufgehört zu leben.

Und du Harry bist ganz anders. Obwohl es nicht leicht für dich war, hast du dich nicht zuschütten lassen mit den Dingen, die man angeblich tun und lassen muss. Du bist dir treu geblieben, die ganze Zeit ahntest du, dass du jemand Besonderes bist. Jeder Mensch ist jemand Besonderes, weißt du. Aber du hast deine Träume nicht zu Unsinn erklärt und deine Sehnsucht nicht der Realität geopfert. Deshalb hast du durch deine zerbrochene Brille immer etwas mehr Durchblick gehabt als andere. Du stehst unter einem besonderen Schutz, das hast du ja inzwischen selbst herausgefunden. Es war die Liebe deiner Mutter, das ist wahr. Stark wie der Tod ist die Liebe, sagt ein altes weises Buch. Und es gibt wirklich eine Liebe, die noch stärker ist, als diese Liebe deiner Mutter. Mit einem Brief hat sich dein Leben geändert. Da waren Leute, die schienen dich zu kennen. Sie hatten wohl einen besonderen Blick dafür, was in dir steckte. Sie konnten deine Träume und Sehnsucht ahnen. Und sie waren empört darüber, dass man dir nicht die Wahrheit gesagt hatte.
Mit der Wahrheit ist das so eine Sache. Manche Muggels denken, die Wahr-heit sei zu schwer zu ertragen. Das ist die größte Lüge von allen. Ich persön-lich habe eine besondere Beziehung zur Wahrheit, man könnte sagen, sie macht mein ganzes Wesen aus. Und du bist geliebt, gewollt und angenom-men. Das ist die Wahrheit, das kannst du mir glauben.

Diese Botschaft steckte eigentlich hinter den geheimnisvollen Briefen. Und so bist du in der Zauberschule gelandet, wo du diese Wahrheit ganz neu erfahren und zum ersten mal wirklich erleben konntest. Es hat dir gut getan, Freund-schaft und Sympathie, Erfolg und Anerkennung zu spüren. Leider gibt es in Hogwarts etwas, was sich nicht von der Muggelwelt unterscheidet. Es gibt die Hinterhältigen und Gierigen, die Malfoys und die Snapes, denen du einfach nichts getan hast und die dich trotzdem genauso fertig machen wollen. Irgendwie kommt dir alles bekannt vor, oder? Du wirst dich auch in der Zauberwelt dagegen schützen müssen. Das macht diese Zauberwelt übrigens gefährlich. Ähnlich wie der Staub der Muggelwelt legt sich die Zauberei immer dichter um dich und wird zum Panzer, wie der Panzer aus Stein. Auch daraus gibt es kein Entkommen. Jeden Zauber kann man nur durch einen stärkeren Zauber brechen. Und wie du ja schon herausgefunden hast, sind die finsters-ten Zauberer die stärksten. Wenn man sich auf ihr Spiel einlässt, gerät man immer weiter auf die dunkle Seite. Schon in deinem ersten Schuljahr hast du das erlebt. Ich freue mich, weil ich weiß, dass du nicht auf die dunkle Seite geraten möchtest. Leider sind deine Chancen nicht sehr gut. Ich kenne mich da aus, weißt du.

Wahrscheinlich fragst du dich, warum du noch nie von mir gehört hast und warum ich dir erst heute schreibe. Nun, es geht mir nicht anders als deinen Zaubererfreunden. Längst habe ich an dich geschrieben, lange bevor du geboren warst. Und dieser Brief ist eigentlich überall zu finden, zumindest in deinem Land. In jeder Buchhandlung, Bibliothek, sogar in jeder Kirche und vermutlich auch im Hause deines Onkels ist eine Abschrift davon zu finden. Dieser Brief darf von jedem gelesen werden. Aber man behauptet einfach, er sei altmodisch, langweilig und überholt und niemand, der etwas auf sich hält, meint, es sei nötig ihn zu lesen. Deshalb verstehen die Menschen natürlich auch manches nicht mehr. Genauso wenig wie sie etwas von tief fliegenden Eulen und Straßenkarten-lesenden Katzen begreifen, können sie etwas mit den geheimnisvollen Dingen aus meinem Brief anfangen. Deshalb haben sie sich dummes Zeug ausgedacht, wie Osterhasen und Weihnachtsmänner zum Beispiel. Muggels finden es öde Bücher selbst zu lesen. Lieber sehen sie sich Fernsehen an, wo ihnen alles erklärt wird. Außerdem haben sie große Angst vor dir und deiner Zauberwelt. Du solltest es ihnen verzeihen, sie wissen es einfach nicht besser. Denn die Hexen und Zauberer sind ja wirklich ein mächtiges Volk, so dass sich ein Muggel zu Recht fürchtet. Aber die, die mich kennen, sollten sich nicht fürchten. Wenn sie es doch tun, dann liegt es nur daran, dass sie vergessen haben, dass Zauberer zwar mächtig sind, aber dass ich der Allermächtigste überhaupt bin, weil mir alle Macht gegeben ist in der Muggelwelt und in allen Welten und Himmeln. Aber zum Glück lernt ihr ja in Hogwarts, dass man selber lesen und studieren muss. So kannst du mich kennenlernen.

Lieber Harry, ich würde dich so gern mit meinem Vater bekannt machen. Er ist ein mächtiger König, der mächtigste überhaupt in der Muggelwelt, in der Zauberwelt und überhaupt in allen Welten. Er würde dich gerne adoptieren. Mich hat er geschickt, um dich anzusprechen und nach Hause zu holen, wenn du nur willst. Du brauchst nichts zu tun, aber du musst mir vertrauen. Ich bin der Einzige, der dir den Weg in die Welt meines Vaters zeigen kann, denn es ist schwerer dahin zu finden als zum Gleis 9 ¾ . Aber hab keine Angst, du bist bei meinem Vater angenommen, wie du in Hogwarts an-genommen bist. Du überlegst vielleicht, was an meiner Welt besser sein sollte. Nun, ich will dir ein paar Punkte sagen. Du hast mächtig Probleme mit Malfoy. Solche wie ihn gibt es in der Welt meines Vaters nicht. Denn keiner, der mit seinem Reichtum, seiner Familie und seinem Können angibt, passt durch das Tor. Er würde einfach stecken bleiben, wenn er das nicht alles zurück lässt. Außerdem hast du mächtig Probleme mit den finsteren Zauberern, vor allem mit Voldemort. In meiner Welt und in allen Welten sind sie besiegt. Ich weiß das genau, denn ich habe sie besiegt. Es war ein grauenvoller Kampf mit allen hinterhältigen Mitteln und zuletzt hat man mich, den Sohn des Königs, umgebracht. Sie haben sich furchtbar über mich geärgert. Ich habe nämlich nicht nur mal zufällig eine Boa befreit, wie du damals im Zoo, sondern ich habe Menschen befreit, Muggels von ihrem Staubpanzer und Zauberer aus ihrem Magiegefängnis. Es kamen lauter fröhliche und freie Wesen dabei heraus, die nicht nur ganz sie selber waren, sondern auch noch das hatten, was es nur im Königreich meines Vaters gibt: ewiges Leben.

Verstehst du, Harry, sie suchten nicht mehr nach dem Stein der Weisen, sie brauchten ihn nicht mehr. Kannst du dir vorstellen, wie sehr sich Voldemort und seine Kumpane darüber ärgerten? Sie haben mich umgebracht, wie deine Eltern, nur langsamer und schmerzhafter als mit einer Explosion. Und doch schreibe ich dir diesen Brief. Die Liebe war nämlich stärker, das verstehst du doch, nicht wahr? Die Liebe meines Vaters und meine Liebe zusammen sind so stark, wie ewiges Leben und deshalb lebe ich ewig und kann ewiges Leben schenken. Übrigens habe ich auch Narben von dem Angriff zurückbehalten, nicht auf der Stirn sondern vor allem an meinen Händen und Füßen.


Lieber Harry, ich würde dir gerne begegnen und mit dir gemeinsam eine Ewigkeit verbringen im Reich meines Vaters. Es hängt alles davon ab, ob du mit glaubst, dass du mehr bist als ein Muggel, mehr als ein Zauberer. Du bist nicht weniger als ein Kind Gottes, wenn du nur willst. Ich freue mich auf deine Antwort und warte schon auf dich.

Jesus aus Nazareth, genannt DER RETTER



Unglaublich und die sollten sich was schämen.
Quelle

Edit: Auf der Homepage gibt es übrigens auch noch eine "Antwort von Harry ab Jesus" und weitere Briefe, bitte mal bei Interesse durchlesen, echt unglaublich!
"You do not fear... You do not falter. You do not yield."

Melany
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 26
Registriert: 05.12.2006
Beiträge: 1248
Wohnort: Odense (Dänemark)

Beitragvon Melany » Mo 11 Dez, 2006 21:18

Das gibt es ja nicht! So was Schwachsinniges.
Ich glaube kaum das, das jemand gut finden wird.
Außer die Leute selbst natürlich ;)
LetMeDream

M Y B L O G

Zilla
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 36
Registriert: 11.07.2006
Beiträge: 1022
Wohnort: Ordenshaus des OdHBP

Beitragvon Zilla » Mo 11 Dez, 2006 21:27

LÖL, zwei Messiase unter sich...

Die Idee ist gar nicht mal blöd, aber ich finde es furchtbar, dass sich jetzt selbst die Kirche dazu herablässt, das geistige Eigentum anderer für ihre Zwecke zu missbrauchen.

Lady Midnight
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 31
Registriert: 18.08.2005
Beiträge: 13622
Wohnort: Velaris

Beitragvon Lady Midnight » Mo 11 Dez, 2006 22:30

Ja Zilla besser könnte ich es nicht ausdrücken... echt... joar.
"You do not fear... You do not falter. You do not yield."

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 56
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17462
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » Mo 11 Dez, 2006 22:44

dass sich jetzt selbst die Kirche dazu herablässt, das geistige Eigentum anderer für ihre Zwecke zu missbrauchen.
Wann wäre die Kirche jemals anders vorgegangen?
Bild

Lady Midnight
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 31
Registriert: 18.08.2005
Beiträge: 13622
Wohnort: Velaris

Beitragvon Lady Midnight » Mo 11 Dez, 2006 22:49

Naja.. immerhin dachte ich, es wäre seit einigen hundert Jahren da jemand schlauer geworden bei denen..... ich meine, wie muss man denn sein, um HP als Anti-Religiös, heuchlerisch oder sonst-was zu bezeichnen...
"You do not fear... You do not falter. You do not yield."

Serena
Held des Lichts
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 35
Registriert: 11.11.2005
Beiträge: 10860
Wohnort: TARDIS

Beitragvon Serena » Di 12 Dez, 2006 00:52

Die Kirche ist keinen Deut besser geworden..
Ich kann dazu nur immer den Kopf schütteln. Zuerst verurteilen sie die Bücher aus den Scheiterhaufen und dann benutzen sie die Ideen, um junge Menschen damit zu locken. :roll:
Mit sowas gewinnt man aber sicherlich keine HP Leser, denn die haben was im Kopf..(das behaupte ich mal von uns ;) )
Bild

Serena
Held des Lichts
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 35
Registriert: 11.11.2005
Beiträge: 10860
Wohnort: TARDIS

Beitragvon Serena » Di 12 Dez, 2006 00:58

Ja, aber werden solche Dinge nicht immer zuerst gemeinschaftlich abgesprochen?
Und ich weiss nicht mehr genau, aber ich glaube, in Mexiko (oder einem ähnlichen Land) wurden die HP Bücher als Satanismus abgetan und verboten.
Edit: Übrigens haben Melody und Zilla auch von "der Kirche" bzw. "bei denen" = Kirche gesprochen. ;)
Bild

Serena
Held des Lichts
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 35
Registriert: 11.11.2005
Beiträge: 10860
Wohnort: TARDIS

Beitragvon Serena » Di 12 Dez, 2006 01:10

Ich wolle ja auch keinen direkt verurteilen.
Aber denoch ist DIE Kirche (das Christentum) schuldig in meinen Augen. Schon alleine wegen der Juden und auch damals der Hexenverfolgung.

Hab ja nicht dich angegriffen, liebste Luna! *knuffl*
Bild

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 56
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17462
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » Di 12 Dez, 2006 11:50

Liebe Serena (und es vermute nun keiner auch den geringsten Anflug von Ironie oder Subtilität hinter meiner Aussage): Durch Deine Äußerungen hier im Thread bist Du in meiner Achtung noch weiter gestiegen. Schöne klare Aussagen!
Und wenn es "die Kirche" nicht gibt, dann versuch mal, Luna, den Anteil Deiner Steuergelder einzubehalten, der diesem nichtexistenten Phantom vom Staat zugeschoben wird. (keine Kirchensteuermittel!). Nun ja, nebenbei ...
Bild

Serena
Held des Lichts
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 35
Registriert: 11.11.2005
Beiträge: 10860
Wohnort: TARDIS

Beitragvon Serena » Di 12 Dez, 2006 12:37

:shock:
Ui.. welche Ehre, liebster Wehwalt! Womit hab ich das nur verdient?!
*anscheinend ist nachts mein Kopf doch klarer..*
Bild

Lady Midnight
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 31
Registriert: 18.08.2005
Beiträge: 13622
Wohnort: Velaris

Beitragvon Lady Midnight » Di 12 Dez, 2006 12:42

Die Kirche ist schon gebunden an etwas gemeinsames, Glauben, Ansichten, "Regeln" ?

Was aber in der Macht jede reinzelnen Kirchgemeinde steht, ist es, auf der eigenen Homepage das zu veröffentlichen, was sie als wichtig befinden.

Edit: Ehm ich glaub ich hab den Sinn meines Postings vergessen zu schreiben *lach* :lol: Ehm jedenfalls wollte ich sagen, hat die "Kirche" schon mit HP zu tun aber die Briefe nur mit der Anskar-Kirchengemeinde.
"You do not fear... You do not falter. You do not yield."

Gandalf
Weltenträumer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 30
Registriert: 02.09.2005
Beiträge: 185
Wohnort: Zürich

Beitragvon Gandalf » Di 12 Dez, 2006 20:44

Serena hat geschrieben:Ich wolle ja auch keinen direkt verurteilen.
Aber denoch ist DIE Kirche (das Christentum) schuldig in meinen Augen. Schon alleine wegen der Juden und auch damals der Hexenverfolgung.
Daran ist definitiv nicht das Christentum schuld, sondern die Menschen, die das Christentum dazu benutzt haben.
Also sprich Päpste, Kardinäle etc., denen es nur um Macht ging.

Serena hat geschrieben:Zuerst verurteilen sie die Bücher aus den Scheiterhaufen und dann benutzen sie die Ideen, um junge Menschen damit zu locken. :roll:
Nein. HP wurde vom Papst, dem Oberhaupt der KATOLISCHEN Kirche, als unchristlich bezeichnet, dieser Brief stammt aber von einer EVANGELISCHEN Kirche. Das ist der Unterschied, ein grosser Unterschied, den Luna meinte.
Und es stört mich ehrlich gesagt ein wenig, wie hier verallgemeinert wird. :roll:

Ich finde den Brief jedenfalls auch ziemlich grossen Schwachsinn, auch wenn einige interessante Ansäzte enthalten sind. :?

Jano
Heldendiener
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Alter: 27
Registriert: 04.11.2006
Beiträge: 1137
Wohnort: Osterode

Beitragvon Jano » Mi 13 Dez, 2006 15:18

Ein schöner Brief
Bild

KIWI'sFlourish&Blotts
Feenhüter
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 33
Registriert: 24.12.2005
Beiträge: 2840
Wohnort: Bath Floor Town (Sinzig)

Beitragvon KIWI'sFlourish&Blotts » Do 28 Dez, 2006 10:52

Meine Meinung nach absoluter Humbuk. Wir keinen besonders beeindrucken oder dazu führen, dei Harry Potter Bücher wegzulegen und in den Gottesienst zu gehen.
Ich bin aber ehrlich geschockt, dass die evangelische Kirche bzw. (um auch ja alle hier zufriedenzustellen) jemand mit der protestantischen Konfession
so einen Brief verfasst hat. Das hört sich meiner Meinung nach eher an, wie entweder vor 200 Jahren oder von so ner Sekte. (Zeugen jehovas etc.)
Nobody knows...