Zauber uni????

love.hope.fate
Heldendiener
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 03.07.2006
Beiträge: 955
Wohnort: Dortmund

Zauber uni????

Beitragvon love.hope.fate » Mo 10 Jul, 2006 10:24


Gibt es eigentlich auch eine Zauber Uni??
Wo die Zauberer noch mehr lernen als in Hogwarts?

Was meint ihr ? 8)

dead_account
Schattentänzer
Welt des Dunkels
Alter: 29
Registriert: 03.07.2005
Beiträge: 1635

Beitragvon dead_account » Mo 10 Jul, 2006 10:35

Ne glaub ich nicht. Man lernt in den 7 Jahren auf Hogwarts und kann vll im Ministerium was erlernen. Aber an ne richtige Uni glaub ich nicht!!

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 56
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17452
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » Mo 10 Jul, 2006 10:36

Gute Frage. Müßte es eigentlich. Ich erinnere mich nicht mehr genau,im fünften Band wird aber doch irgendwo beschrieben, wie zum Beispiel die Ausbildung zum Auror abläuft. Ich glaube, das läuft irgendwie dezentral, nicht an einer großen Uni.
Bild

LadyDragon
Drachenwächter
Welt des Lichts
Geschlecht: Weiblich
Alter: 30
Registriert: 01.10.2005
Beiträge: 7325

Beitragvon LadyDragon » Mo 10 Jul, 2006 17:09

hm ich bin mir nicht sicher ab irgentwo müssen ja auch die ganzen lehrer ausgebildet werden oder?

Merla
Weltenträumer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 37
Registriert: 02.04.2006
Beiträge: 313
Wohnort: Köln

Beitragvon Merla » Mo 10 Jul, 2006 17:19

Ich glaube die Lehrer werden nicht wie bei uns Muggeln ausgebildet...wird nicht im..6. Band davon gesprochen, dass Voldemort alias Tom Riddle zu Dumbledore geht und um einen Lehrerposten bittet? Ich glaube es hat hier mehr etwas mit Erfahrung zu tun, nicht mit einer Ausbildung, wie das bei uns so ist.
Bild

Mitglied der Secretkeepers

love.hope.fate
Heldendiener
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 03.07.2006
Beiträge: 955
Wohnort: Dortmund

Beitragvon love.hope.fate » Mo 10 Jul, 2006 17:30

Aber mit der schule kann doch nicht alles bendet weden :ich ver mute es gibt nur ausbildungs zentren

Storm
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 40
Registriert: 07.07.2006
Beiträge: 169
Wohnort: Trier

Beitragvon Storm » Mo 10 Jul, 2006 18:01

@<Hannah>Eine Zauberer Uni kann ich mir nicht vorstellen, aber die Ausbildungszentren finde ich ne gute Idee :)

Jeda
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 33
Registriert: 07.01.2006
Beiträge: 931
Wohnort: Rheinbach

Beitragvon Jeda » Mo 10 Jul, 2006 18:14

ich glaube nich das es sowas wie unis gibt... denke eher das jeder so sein eigenes gebiet hat indem er eben besonders gut is... und dann eben mit anderen die das auch können oder so übt,oder von denen lernt... achka... ich denke wieder schneller als ich schreiben kann *g
Bild
Ava+Sig designed by the amazing Kiara Black!

Mila Malfoy
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 07.06.2006
Beiträge: 2201
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitragvon Mila Malfoy » Mo 10 Jul, 2006 23:55

Ich glaub auch, dass es sowas wie Ausbildungszentren oder weitere Fortbildungen in der Schule gibt..Ich mein, im Buch wird davon zwar nichts erwähnt aber an unseren Schulen rennen doch auch Referendare rum... :|
Bild

**Mitglied im Club der Verträumten 2007**
+*+ stolzes Anti-Döner-Front-Mitglied +*+
~Kombi by Winky~

Victor Krum
Weltenbauer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 34
Registriert: 25.09.2005
Beiträge: 28157
Wohnort: Köln

Beitragvon Victor Krum » Di 11 Jul, 2006 11:28

So viele Möglichkeiten gibt es nicht, was man nach Hogwarts machen kann.

Viele gehen zum Ministerium, wo sie dann ihre Ausbildung quasi learning by doing machen und allmählich, wenn sie ihren Beruf besser können auch weiter aufsteigen (Percy) oder aber sie begleiten einen Profi in dem Beruf - so wie es bei der Auror-Ausbildung zu sein scheint.

Eine weitere Möglichkeit bieten sicher solche Einrichtungen wie St. Mungo's (oder auch Gringotts), wo man auch nach der Schule arbeiten kann - sicher wird man da nicht sofort in der höchsten Position anfangen und vielleicht bieten sie auch Kurse für neue Leute an.

Und dann gibt es natürlich noch die private Wirtschaft - ob man jetzt eine Tätigkeit in einem kleinen Laden übernimmt (so wie Voldemort es gemacht hat) oder vielleicht auch bei einer großen Firma anfängt (irgendwo müssen Kessel, Besen usw. ja herkommen) ist einem dabei wohl ziemlich frei gestellt.

Natürlich kann man sich auch noch als Einzelkämpfer durch die Welt schlagen (Voldemort, Quirrel, Lockhart).

Dass es in Hogwarts so was gibt wie Referendare schließe ich doch ziemlich aus. Es passiert einfach bei der geringen Anzahl der Lehrer und der hohen Lebenserwartung sehr, sehr selten, dass man jemand neues braucht (einzige Ausnahme: DaDA bzw. VgddK). Neue Lehrer sind einfach Personen, die sich in ihrem Gebiet ziemlich gut auskennen. Vielleicht haben sie lange Zeit einen Beruf ausgeübt (Mad-Eye) oder viel gelesen (mit großer Sicherheit Binns).

So, jedenfalls national gesehen lohnt sich eine Universität wohl nicht - es gibt ca. 40 Hogwarts-Absolventen pro Jahr und im Prinzip wäre diese Uni dann nichts anderes als Howarts auch. Außerdem lässt sich ja die Ausbildung anders regeln.
Bild

Myrddin
Heldendiener
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 29
Registriert: 22.08.2006
Beiträge: 1350
Wohnort: Tir Nan Og

Beitragvon Myrddin » So 17 Sep, 2006 19:11

Also ich hab mal gelesen ,dass JKR gesagt hat,dass es keine Zauber uni gibt....