Die Sache mit den Zauberstäben

Shere Kahn
Held des Lichts
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 39
Registriert: 02.08.2005
Beiträge: 14289

Beitragvon Shere Kahn » Sa 08 Mär, 2008 02:59

Nanana, also er war zum Tode verdammt, aber er war es noch nicht. Ich denke das ist ein gewaltiger Unterschied.

Die Tatsache, dass Harry sich selber geopfert hat, war in meinen Augen der Clou. So geschützt spielt in meinem Verständnis die Wand Frage eine untergeordnete Rolle. Hehe, aber einiges im siebten Band emfpinde ich vermutlich anders, als von der Autorin erwünscht :lol:

Mimmi

Beitragvon Mimmi » Sa 08 Mär, 2008 03:08

Soweit ich mich erinnere, steht es sogar so im Buch - also, das er schon tot war, bevor er tot war :wink:

Was ich aber eigentlich damit sagen wollte ist, das er vor seinem Tod alles "geregelt" haben wollte - er wollte in dem Wissen sterben, das er die Menschen nicht der Macht des Elderstabes kombiniert mit Voldemort, ausgeliefert hat - hätte er sich geopfert, wäre das nicht möglich gewesen.

Victor Krum
Weltenbauer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 31
Registriert: 25.09.2005
Beiträge: 28053
Wohnort: Köln

Beitragvon Victor Krum » Sa 08 Mär, 2008 03:08

Ich würde schon sagen, dass Dumbledore näher bei "tot" als "zu Tode verdammt" war - ich denke, er hat alles auf diese Nacht angelegt, in der er auch gestorben ist.

In der (doch nicht) ewigen Snape-Diskussion hatte ich schon gesagt, dass ich fest davon ausgegangen wäre, dass er die Nacht ohne Gegengift nicht überlebt hätte. Dass er durch den Horcrux so stark vergiftet war, habe ich da noch nicht mal gewusst. Für mich war das ein "ich bin gleich tot - wie bringe ich das mit dem größtmöglichen Allgemeinnutzen hinter mich."

Meinst du mit dem Schutz den, der entstanden ist, als er sich geopfert hat, so dass Voldemort niemanden mehr töten könnte?
Bild

Denkarius
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 47
Registriert: 14.11.2005
Beiträge: 12232
Wohnort: Berlin

Beitragvon Denkarius » Mo 10 Mär, 2008 02:26

Mimmi hat geschrieben:- da aber Draco DD besiegte, sah die Sache schon wieder anders aus... Voldemort hat nur nicht gewusst, das er Draco hätte besiegen müssen...


habe ich was verpasst?

Wo und wann hat bitte Draco Dumbledore besiegt?

Wenn dann doch Snape und deshalb hat Voldemort Snape ja aus dem Weg geräumt, um rechtmäßiger Besitzer des Elderstabs zu werden.

Dracos Zauberstab hat ihm Harry in Malfoy Manor im Kampf abgenommen, daher wurde Harry dessen rechtmäßiger Besitzer und der Stab gehorchte ab diesem Zeitpunkt nur ihm.
Amo vitam, amo generem,
tamen quare sum sola.
Amo rosam, desidero pacem
tamen quare sum sola.

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 54
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17079
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » Mo 10 Mär, 2008 02:43

Ja, Denkar - falls das hier wirklich Dein Ernst ist: dann hast in der Tat was verpaßt. Draco hat DD auf dem Turm mittels Expelliarmus entwaffnet und war ab da Herr des Elder Wand.
Und Voldemorts Motiv, Snape umzubringen, hast Du zwar richtig erfaßt, allerdings unterlag Voldi demselben Irrtum wie Du: Snape war nie Herr des Elder Wand.
Und der Witz mit dem Zauberstab in Malfoy Manor war der, daß damit sämtliche Zauberstäbe Dracos auf Harry übergingen, auch der Elder Wand, von dessen Existenz, geschweige denn Loyalität, Draco nichts wußte.
Bild

Shere Kahn
Held des Lichts
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 39
Registriert: 02.08.2005
Beiträge: 14289

Beitragvon Shere Kahn » Mi 12 Mär, 2008 21:51

Um nochmal auf Victor zu antworten, ja ich meine genau diesen Schutz. Der war das entscheidende meines Erachtens. Was bedeutet es da, dass Harry noch durch schwammige WInkelzüge den Elder Wand normalerweise besitzen würde. Ich denke so wollte Rowling erklären, warum Harry plötzlich so viel mächtiger ist.

Aber wie gesaagt, ich bin mir gerade was die Zauberstäbe angeht im siebten Band eh sehr unschlüssig. Was da Harrys Wand bei der Besenverfolgung macht wurde in meinen Augen auch nicht wirklich erklärt. Ich denke es ist ein Unterschied, ob ein Zauberstab auf seinen 'Bruder' reagiert, oder anfängt selbst in der Gegend rumzuzaubern ... das eine ist eine Reaktion, das andere eine Aktion. (ja ich weiß wie Rowling es gemeint hat, das hab ich hier auch nachgelesen, ich finde aber auch das sehr unlogisch)

cron