Dumbledore

RedDragon
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 09.10.2005
Beiträge: 457
Wohnort: Dresden

Beitragvon RedDragon » Do 01 Nov, 2007 20:24

ich war shcon echt überrascht, was da so im 7. Band alles über Dumbledores Vergangenheit berichtiet wurde;

aber es zeigt halt, dass jeder Mensch Fehler macht, und es gibt der Figur Dumbledore noch mehr Tiefe; und ich muss sagen, dass Dumbledore mir am Ende des 7. Buches weißer erscheint als in den Bänden davor, da er seine Fehler erkannt, dass diese Heiligtümer hin zu sehr angezogen haben und er selber hat zugegeben, dass man ihm kewine Macht übertragen sollte; diese Selbsteinsicht ist etwas, dass man sonst nicht findet; das fand ich irgendwie schockeirend und beeindruckend zugleich
Bild

~rilana~
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 23.09.2007
Beiträge: 194

Beitragvon ~rilana~ » Sa 10 Nov, 2007 18:32

...ja vorher war der für mich so ein unfehlbares genie ... jetzt merkt man, dass auch er nur ein mensch ist. obwohl ich sagen muss, dass ich zT schon ganz schön erschrocken war, was man da alles über den gelesen hat ... besonders die sache mit ariana (auch wenn er nich wirklich schuld dran is)
Bild
°´ ¸.°*`°W€nÑ dú mΩh l!Êb§t, dÁnÑ zÊ!g é$ mÎr
WénÑ dÛ m!ch hÁ§§t, dânÑ sÁg €$ m!r
W€nÑ dú mΩh ßrÂú©h$t, dÂnÑ m€[de dΩh
DÓ©h wÊnÑ dÚ m!t mÎr $pÍ€[$t, dÂnÑ f!©k d!©h

Esperanca
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Alter: 41
Registriert: 08.08.2007
Beiträge: 137
Wohnort: Köln

Beitragvon Esperanca » Do 15 Nov, 2007 22:24

Hi!

Ich lese gerade zum zweitem mal das 7. Buch und immer wieder kommt bei mir die Wut hoch über Dumbledore :evil: ...was hatte er sich dabei gedacht, Harry so viel zu verschweigen. Dachte er Harry würde DD Absichten riechen....oder seine aufgetragene Rätzel so mit einem Fingerschnips lösen :shock: ...nene..also DD ist wirklich dumm gewesen.

Ich bin gerade an der Stelle wo Harry nach dem Schwert sucht...und fast zu tode kam als er ihn in Godric´s Hollow suchte und auf Voldemort stieß.
Ich war auch so übezuegt das DD es dort versteckt hatte..aber pustekuchen. :?

Letzendlich hat es Snap an Harry weiter gegeben...nun frage ich mich, wie er dazu kam. Woher hat er es und woher wußte er wo Harry war und wieso hat er es verdamt nochmal in den Weiher hinein gelegt. Bild
Was soll dises Spiel?
Außerdem warum gerade zu disem Zeiitpunkt, waru nicht früher???


Zudem bin ich so enttäuscht und wütend drüber das er nicht persöhnlich zu Harry kam und endlich mal zeigen würde, das doch was gutes in ihm steckt. :cry: Leider habe ich die ganze Zeit im Buch darauf gewartet....wurde jedoch letzendlich enttäuscht...Snape starb ohen Harry wirklich geholfen bzw sich bei ihm entshculdigt zu haben.

Gruß

Esperanca

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 55
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17302
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » Fr 16 Nov, 2007 10:11

Wo Harry war, wußte Snape durch einen Kommentar Hermines, das Phineas Nigellus in dem Portrait, das sie in ihrer Tasche hatte, aufgeschnappt hatte. Und daß er es nicht zu leicht machen sollte, war DDs Anweisung.
Bild

Esperanca
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Alter: 41
Registriert: 08.08.2007
Beiträge: 137
Wohnort: Köln

Beitragvon Esperanca » Fr 16 Nov, 2007 13:09

Hi!

Wehwalt hat geschrieben:Wo Harry war, wußte Snape durch einen Kommentar Hermines, das Phineas Nigellus in dem Portrait, das sie in ihrer Tasche hatte, aufgeschnappt hatte. Und daß er es nicht zu leicht machen sollte, war DDs Anweisung.

Hmm..ich habe nichts davon gelesen das Hermine den Aufenhaltsort verraten hat? :?

Aha DD steht wohl auf Schmerzen...tstst Bild ...nene das macht für mich keine Sinn....wenn man einen Menschen liebt und ihn auf schwere Aufgaben vorbereiten will, dann macht man denjenigen doch nicht zusätzlich das Leben schwer? :shock:

Gruß

Esperanca

DeadnAlive
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 30
Registriert: 10.10.2005
Beiträge: 52
Wohnort: Köln

Beitragvon DeadnAlive » Fr 16 Nov, 2007 16:43

Es geht darum, dass nur ein wahrer Gryffindor das Schwert an sich nehmen kann bzw soll. Daher wurde das Schwert so platziert, dass man viel Tapferkeit und Mut aufbringen muss, um es zu bekommen.
Bild
Siehe Profil ;)

Esperanca
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Alter: 41
Registriert: 08.08.2007
Beiträge: 137
Wohnort: Köln

Beitragvon Esperanca » Fr 16 Nov, 2007 18:31

Hi!

DeadnAlive hat geschrieben:Es geht darum, dass nur ein wahrer Gryffindor das Schwert an sich nehmen kann bzw soll. Daher wurde das Schwert so platziert, dass man viel Tapferkeit und Mut aufbringen muss, um es zu bekommen.

Aha und ich nehme an Dumbeldore hat den lieben Snape gesagt er soll auch für DD das Schwert so platzieren, das er selber auch dises beweisen kann.... :P

Ich habe das gefühl DD hat eine seltsame Art seinen Freudnen zu helfen :? ...ich bin sicher das er sich das Schwert einfach so genommen hat um den Ring zu zerstören. :roll:

Gruß

Esperanca

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 55
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17302
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » Fr 16 Nov, 2007 18:50

Esperanca hat geschrieben:Hmm..ich habe nichts davon gelesen das Hermine den Aufenhaltsort verraten hat? Confused
Nun ja, Du liest ja gerade das Buch noch einmal, habe ich irgendwo gesehen. Dann wirst Du schon an die Stelle kommen. Es ist auch im "Prince's Tale"-Kapitel mit drin.
Bild

Esperanca
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Alter: 41
Registriert: 08.08.2007
Beiträge: 137
Wohnort: Köln

Beitragvon Esperanca » Fr 16 Nov, 2007 18:55

Hi!

Wehwalt hat geschrieben:
Esperanca hat geschrieben:Hmm..ich habe nichts davon gelesen das Hermine den Aufenhaltsort verraten hat? Confused
Nun ja, Du liest ja gerade das Buch noch einmal, habe ich irgendwo gesehen. Dann wirst Du schon an die Stelle kommen. Es ist auch im "Prince's Tale"-Kapitel mit drin.

Dann ist ja DD noch naiver als ich dachte. :shock: Hat er also darauf gehofft das die drei einen Fehler machen, ihren Aufenthaltsort verraten, so das Snape ihnnen das Schwert überreichen kann...also ich finde das schon komisch. :? Haben alle nur auf das Glück gesezt.

Gruß

Esperanca

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 55
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17302
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » Fr 16 Nov, 2007 23:04

Nun, das kannst ihm ja nicht zum Vorwurf machen. Dumbledore konnte doch vor seinem Tod nicht wissen, daß die Drei (oder zwei zu dem Zeitpunkt) auf der Flucht sein würden etc. Natürlich ist viel Glück dabei ...
Bild

Harrik
Waldläufer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Alter: 30
Registriert: 10.08.2005
Beiträge: 16724
Wohnort: Across the Universe

Beitragvon Harrik » Fr 16 Nov, 2007 23:08

Nunja, ich glaube nicht das es naiv ist zu glauben die drei machen einen fehler...ich meine das zeichnet sie aus: sie schaffen es so genial zu sein, das sie fehle machen die ihnen im endefeckt Glück bringen! man denke an hermine die harrys stab zertirtt...ohne diese aktion wäre Harry warscheinlich garnicht Herr über den Elderwand geworden!

DeadnAlive
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 30
Registriert: 10.10.2005
Beiträge: 52
Wohnort: Köln

Beitragvon DeadnAlive » Sa 17 Nov, 2007 17:00

Esperanca hat geschrieben:Hi!

DeadnAlive hat geschrieben:Es geht darum, dass nur ein wahrer Gryffindor das Schwert an sich nehmen kann bzw soll. Daher wurde das Schwert so platziert, dass man viel Tapferkeit und Mut aufbringen muss, um es zu bekommen.

Aha und ich nehme an Dumbeldore hat den lieben Snape gesagt er soll auch für DD das Schwert so platzieren, das er selber auch dises beweisen kann.... :P

Ich habe das gefühl DD hat eine seltsame Art seinen Freudnen zu helfen :? ...ich bin sicher das er sich das Schwert einfach so genommen hat um den Ring zu zerstören. :roll:

Gruß

Esperanca


Ja das Schwert war ja auch bereits in Besitz Dumbledores, als er es benutzt. Aber wenn man es irgendwo in der "Wildnis" versteckt, sollte halt gewährleistet sein, dass nur ein wahrer Gryffindor daran kommt.
Bild
Siehe Profil ;)

Esperanca
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Alter: 41
Registriert: 08.08.2007
Beiträge: 137
Wohnort: Köln

Beitragvon Esperanca » Sa 17 Nov, 2007 17:14

Hi!

Ja das Schwert war ja auch bereits in Besitz Dumbledores, als er es benutzt. Aber wenn man es irgendwo in der "Wildnis" versteckt, sollte halt gewährleistet sein, dass nur ein wahrer Gryffindor daran kommt.


Ja das würde ich verstehen, wenn es schon länger da liegen würde..damit kein andere in dessen Besitz kommt, aber es lag ja nicht die gnaze Zeit da. Sondern wurde kurz vorher von Snape da hin gebracht und er hat es ja auch beobachtet wie Harry zu der Stelle kam. :wink:

Nun, das kannst ihm ja nicht zum Vorwurf machen. Dumbledore konnte doch vor seinem Tod nicht wissen, daß die Drei (oder zwei zu dem Zeitpunkt) auf der Flucht sein würden etc. Natürlich ist viel Glück dabei ...

Ah dachte DD also das sie in Hogwarts beleiben und von da aus alle Horkruxe vernichten...also das ist ja noch dümmer als ich angenommen habe. :P

Nein, ich glaube DD ahnte schon das die drei auf der Flucht sein werden bzw. längere Zeit unterwegs um die Horkruxe zu finden.

Ah und wenn man sich nur auf sein Glück verlassen würde. Würde man schon länsgt tod sein.

Gruß

Esperanca

Ron T. Mimmegnipe
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 39
Registriert: 30.05.2006
Beiträge: 67

Beitragvon Ron T. Mimmegnipe » So 25 Nov, 2007 23:21

Du vergisst bei all diesen Beschwerden über Dumbledore allerdings die Tatsache, dass er Harry das Schwert ja eigentlich bereits vererbt hatte. Nur Scrimgour hat es diesem ja nicht ausgehändigen wollen.

Und Snape hat sich deshalb nicht gezeigt, weil es für ihn lebensgefährlich gewesen wäre. Das ist nunmal das Los von Doppelagenten ;-)

takosino
Weltenträumer
Weltenlos
Registriert: 20.02.2008
Beiträge: 1

Beitragvon takosino » Mi 20 Feb, 2008 18:17

Also ich bin sehr enttäuscht von Dumbledore.
Die Sachen in seiner Kindheit.... Nunja, das find ich jetzt nicht weiter dramatisch. Menschen können sich ändern.
Aber JK Rowling hat Dumbledore immer so gutherzig dargestellt und auch wie er mit Harry gesprochen hat, von Vater zu Sohn.. Und dann das!
Im Gespräch mit Snape über Harrys unausweichlichen Tod, verhält er sich kühl und überaus herzlos. Was für ein Heuchler!
Zudem erzählt er in allen anderen Bänden immer wieder das der Tod nichts sei, vor dem man sich fürchten müsse, sondern mehr ein "Abenteuer". So, so aber selbst Angst davor haben? Meiner Meinung ist die Autorin da ein wenig zu weit gegangen. Auch die Art wie Dumbledore generell mit Snape umgeht - absolut arrogant und selbstverliebt.
Ich war immer ein Fan von Dumbledore. Das er nicht perfekt ist hat er auch schon mit Sirius Tod bewiesen - warum musste Rowling so weit gehen???

Und noch eine kurze Frage: Wie kommt das Schwert eigentlich hinter den Bilderrahmen? Ist Griphook (oder wie er gleich hieß) nicht damit durchgebrannt? Hab ich was überlesen bzw falsch verstanden?