Harry und Voldemort

Homer Pimpson
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 39
Registriert: 03.12.2006
Beiträge: 227
Wohnort: Berlin

Harry und Voldemort

Beitragvon Homer Pimpson » Mo 05 Nov, 2007 22:50

Hallo =)

Also ich weiß nicht, ich habe jetzt eine zeitlang hier rumgestöbert in den Threats, aber irgendwie keine richtige Antwort bekommen, obwohl sich einige damit beschäftigt haben. Am besten ich sage mal worums geht und vielleicht schafft es mir einer klar zu machen, denn ich glaube ich bin zu dumm dafür ^^


Wieso ist Harry nicht gestorben, als Voldemort den tödlichen Fluch auf Harry jagte und was hat es auf sich mit den ganzen Verbindungen zwischen Harry und Voldemort...ich weiß nicht, irgendwie habe ich den Teil nicht ganz verstanden, wo Harry und Dumbledore sich darüber unterhalten.

Wäre cool, wenn es vielleicht einer schafft es mir zu erklären, denn ich bin ehrlich gesagt was überfordert...so viele Informationen aufeinmal^^


Mfg Homer =)

Xandro
Erstklässler
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 38
Registriert: 06.01.2007
Beiträge: 2973
Wohnort: Mannheim

Beitragvon Xandro » Di 06 Nov, 2007 11:02

Der schutz seiner Mutter, der auch in war Voldemort, lebte durch Voldi weiter und dieser ließ nicht zu, das Harry starb.

Ich habs so verstanden das der schutz Harry gewisser weise "festhielt"
Ein Freund is wie der Mond. Du kannst ihn nicht immer sehen aber er is immer da!

Furion
Feenhüter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 30
Registriert: 10.11.2006
Beiträge: 4729
Wohnort: Wellendingen

Beitragvon Furion » Di 06 Nov, 2007 18:10

Ich zitier mich mal schnell selber, da hab ich auf zwei, drei Fragen geantwortet, die deine Sache mehr oder weniger indirekt auch erklären.

Wies ich seh:

Furion hat geschrieben:
KeksGE hat geschrieben:Und ich verstehe nicht ganz, warum Harry die Wahl hatte wieder ins Leben gehen zu können. Warum er, aber Lily nicht? Beide haben sich für andere geopfert. Oder lag es daran, dass Lily sich zwar gerne für ihren Sohn opferte, aber eigentlich nicht sterben wollte und Harry wollte in diesem Moment ja sterben!?

Harry konnte wieder zurückkehren, weil er im Besitz aller Heiligtümer des Todes war/ist zusätzlich zu seiner Entscheidung des "freiwilligen Gegenübertretens mit dem Tod".
Diese Mischung aus Besitz und Einstellung machte ihn letztlich zum wahren "Gebieter des Todes" , zum wahren ja hm "Anwender" der Heiligtümer.

Harry ist der Meister des Elderstabes, wie man etwas später ja erfährt (durch Entwaffnung Draco Malfoys etc.).

Den Tarnumhang hat er an sich gepresst (weitergegeben in der Familie, somit ist Harry wirklich rechtmäßiger Besitzer).

Und der Stein liegt nur wenige Meter von ihm weg (natürlich hat er ihn im Grunde "aufgegeben" und dort liegen gelassen. Das ist aber genau der Punkt: Harry konnte wenige Momente zuvor den Stein "benutzen", was man ja an James, Lily und Sirius sehen kann. Er hat ihn allerdings nur benutzt um den Tod freiwillig gegenüberzutreten, hat ihn in einer Weise benutzt, die ihn als den angesprochenen "wahren Gebieter" auszeichnete, genauso wie durch die Tatsache des "Fallenlassens des Steins")

Harry und damit der kleine Teil von Voldemort in ihm (der horkrux) werden durch den Avada Kedavra Fluch "ins Reich der Toten" (ich nenns mal so) befördert; das ging mit diesem "einfachen" Zauber, weil nun ja der Urheber/Erschaffer ihn losgelassen hatte.

So, nun sind die also in dem Nebelreich, Harry ist aber im Besitz der Heiligtümer des Todes und ist ihr wahrer Gebieter (offenbart durch das sich selbst aufgeben, dem freiwilligen Gegenübertreten, der Art und Wiese des Benutzens, etc, siehe oben) und kann (!) nun also wieder zurück (kann, nicht muss; wie er auch freiwillig dem Tod gegenübergetreten ist, freiwillig, nicht unter Zwang); lässt den kleinen Teil Voldemorts aber im Totenreich.

Damit ist der Horkrux in ihm besiegt, und Harry lebt (Voldemort lebt ja sowieso noch weiter, weil mit der Schlange und ihm selbst ja noch Teile auf der realen Welt leben).

Anders kann ichs mir nicht erklären

Esperanca hat geschrieben:Und wie ist es zu erklären das man einen Horkrux mit einem Zauberstab töten kann? Ich dachte dafür braucht man einen besonderen gegenstand...wie kann also Voldemort den Horkrux vernichten der in Harry steckt?

Siehe oben; ich denke einfach, dass der Erschaffer/Urheber der Horkruxe "seine" Horkruxe auch viel leichter wieder zerstören kann. Wieso sollte er etwas außergewöhnlicheres brauchen? Er steht im Grunde über ihnen, er hat sie schließlich erzeugt/erschaffen.

Esperanca hat geschrieben:Ich dachte es muß die Höhle/Gegenstand zertört werden wo der Horkrux drin lebt, damit er auch wirklich zerrstört ist und nicht wieder zurück kehren kann in seine Behausung?

Ich denke nicht, dass die Hülle zerstört werden muss, sondern wirklich nur das, was darin ist.
Einziger Weg dazu ist im Grunde bei allen Horkruxen nur die Zerstörung der äußeren Hülle.
Für den Horkrux-Teil in Harry, wars im Prinzip auch so; nur konnte Harry "als Hülle" und als Gebieter des Todes, sich wieder zurückholen/"reparieren" wenn man so will.
Bild

Homer Pimpson
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 39
Registriert: 03.12.2006
Beiträge: 227
Wohnort: Berlin

Beitragvon Homer Pimpson » Di 06 Nov, 2007 19:00

Ich danke dir für deine Erleuterungen, jedoch ist es mir noch nicht ganz klar, bzw bin ich mir nicht ganz sicher, ob es so stimmt. Damit will ich es nicht in Frage stellen, was du geschrieben hast, aber vielleicht gibt es auch eine einfachere Erklärung. Deshalb habe ich gerade nocheinmal die Stelle gelesen und vielleicht ist es auch etwas klarer geworden.

Dumbledor sagt ja, dass Voldemort Harrys Blut nahm und somit auch einen Teil von dem Schutz, den Lilly auf Harry legte. Somit ist der Schutz für Harry noch immer da, auch wenn er in Voldemort weiterlebt. So konnte Voldemort Harry nicht umbringen, da der Schutz von Lilly noch immer exestierte. Das heißt, solang Voldemort lebt, lebt auch der Schutz von Lilly und somit kann Harry nicht von Voldemort umgebracht werden. Andersrum jedoch kann Harry Voldemort umbringen, da der Schutz ja nur für Harry und nicht für Voldemort gilt. Voldemort hat mit dem Tödlichen Fluch unwissend einen weiteren seiner Horkruxe vernichtet. Es blieb also nur noch die Schlange und Voldemort selber. Neville tötete die Schlange, es blieb nur noch Voldemort. Als Voldemort dann ein weiteres mal den tödlichen Fluch benutzen wollte, ging er auf Voldemort selber los, da er nicht der richtige Besitze der Zauberstabs war und somit war der letzte Teil von Voldemort besiegt.


Es kann natürlich sein, dass ich hier den größten Schwachsinn geschrieben habe, aber es kommt mir selber so viel einleuchtender vor....und bin offen für Kritik. Was haltet ihr davon ?


Desweiteren, vielen Danke für die Hilfe :)

Mfg Homer

Azrael
Weltenträumer
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 31
Registriert: 03.09.2005
Beiträge: 193

Beitragvon Azrael » Mi 07 Nov, 2007 14:55

Ah jetzt versteh ich das Ganze auch etwas genauer.

Aber ich hätt auch mal noch eine Frage bezüglich des Elderstabs. Ich versteh nicht so wirklich warum Harry der Eigentümer des Elderstabs ist, er hat zwar Draco entwaffnet, aber er hat ihm ja nur seinen normalen Zauberstab abgenommen nicht den Elderstab. Der Elderstab lag ja noch in Dumbledores Grab (oder hatte Voldemort ihn schon? ist ja im Prinzip egal)
Ich würd das so verstehen, dass der Elderstab Draco noch gehört. Kann mir hier irgendjemand weiterhelfen?

Furion
Feenhüter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 30
Registriert: 10.11.2006
Beiträge: 4729
Wohnort: Wellendingen

Beitragvon Furion » Mi 07 Nov, 2007 15:03

Man muss nicht zwingend genau den einen bestimmten Zauberstab, den man haben will, im Kampf schlagen, sondern man muss den "Meister des Zauberstabes" also den Zauberer selbst besiegen bzw "nur" entwaffnen (egal welchen Zauberstab der nun bei sich trägt)

Das reicht schon vollkommen aus; es kommt auf die Person an; und das hat Harry ja mit Draco getan wie du richtig sagst *wink*
Zuletzt geändert von Furion am Mi 07 Nov, 2007 15:12, insgesamt 2-mal geändert.
Bild

Victor Krum
Weltenbauer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 33
Registriert: 25.09.2005
Beiträge: 28113
Wohnort: Köln

Beitragvon Victor Krum » Mi 07 Nov, 2007 15:07

Fu war zwar schneller, aber vielleicht ergänzt es ja noch ;)

Es geht nicht darum, welchen Zauberstab Draco in benutzt hat, als er von Harry besiegt wurde.

Draco war Herrscher des Elderwands, nachdem er Dumbledore entwaffnet hatte. Wenn ein Zauberer durch einen anderen Zauberer besiegt wird, wählen all seine Zauberstäbe den Sieger als neuen Herrscher. Harry hat Draco besiegt, und so ging der Elderwand jetzt in Harrys Besitz über - ohne dass Draco ihn jemals benutzt hätte.
Bild

Furion
Feenhüter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 30
Registriert: 10.11.2006
Beiträge: 4729
Wohnort: Wellendingen

Beitragvon Furion » Mi 07 Nov, 2007 15:12

Hehe, war schneller als der Viv *gg*

@Homer Pimpson
Die Liebe ist sicherlich n Aspekt, deine Folgerungen sind soweit auch alle richtig; nur bezweifel ich, dass Harry dank des Schutzes seiner Mutter auch diesmal übelebt hat. Wo wird das erwähnt?

Ja, Voldemort konnte durch Harrys Blut diese uralten Magie ("Liebe") bezwingen, bzw den Schutz, den Harry unter der Liebe seiner Mutter genoss überwinden.

Vorher war es Voldemort unmöglich Harry auch nur anzufassen (--> unerträgliche Schmerzen etc.), das konnte er ja dann aber in Band 4 letztenendes doch.
Der Schutz, so denke ich, ging nicht auf Voldemort über, er konnte den Schutz den Lily über Harry legte lediglich überwinden/durchbrechen.

Wenns nicht so wäre, dann wäre Harry ja beinahe ständig unsterblich gewesen, allein durch den Schutz seiner Mutter ö.Ö

Deine Folgerungen sind alle so weit "richtig" und korrekt, nur eben der Fakt, dass Harry wegen dem Schutz seiner Mutter am Leben blieb (bzw Voldemort auch) kann nicht sein (was wie ich denke Band 4 belegt).

Zudem hatte Harry die Wahl, wie Dumbledore sagt, auch einfach "weiterzugehen", doch Harry entscheidet sich zurück ins Leben zu kehren, und den letzten Kampf gegen Voldemort aufzunehmen
Bild

Azrael
Weltenträumer
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 31
Registriert: 03.09.2005
Beiträge: 193

Beitragvon Azrael » Mi 07 Nov, 2007 15:18

Danke ihr zwei!! ^^

Homer Pimpson
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 39
Registriert: 03.12.2006
Beiträge: 227
Wohnort: Berlin

Beitragvon Homer Pimpson » Mi 07 Nov, 2007 20:53

@ Furion,

kann gut sein ,dass ich mich irre...aber dann habe ich keine andere Erklärung, wieso er überlebt hat....

Habe gerade nochmal nachgeguckt und Dumbledore sagt:

" Er nahm Blut von dir in dem Glauben, dass es ihn stärken würde. Er nahm einen winzigen Teil jenes Zaubers in seinen Körper auf, den deine Mutter auf dich legte, als sie für dich starb. Voldemorts Körper hält ihr Opfer lebendig, und solange dieser Zauber überlebt, überlebst auch du."

Und diese Aussage hat mich annehmen lassen, was ich geschrieben hatte. Mh weiß nicht ob ich es auch nicht einfach falsch verstehe.[/quote]

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 55
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17314
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » Mi 07 Nov, 2007 21:05

Doch, Homer, so ungefähr hatte ich es auch verstanden.
Das alles ist etwas unklar, aber darf es auch bleiben. DD sagt ja, daß Harry und Voldemort in ihrer Gegnerschaft Wege der Magie beschritten hätten, auf denen zuvor kein Zauberer gewandelt sei. Deswegen gibt es auch keine Präzedenzfälle, was im einzelnen geschieht - also welche Auswirkung das Blut in Voldemort hat, was geschieht, wenn jemand eine Person töten will, die ein Zufallshorcrux ist etc. Solche Dinge sind dunkel und nie erforscht und stehen gewiß nicht einmal im verschlossensten Buch der Schwarzen Magie in Hogwarts. Das heißt, DD kann nur spekulieren - und wir mit ihm. Und wie wir's lösen, ist's recht ...
Bild

Homer Pimpson
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 39
Registriert: 03.12.2006
Beiträge: 227
Wohnort: Berlin

Beitragvon Homer Pimpson » Mi 07 Nov, 2007 21:18

Jap und ich denke auch mal, dass es so von J.K gewollt war....es wär viel zu kompliziert gewesen, das alles zu beschreiben und sie wollte vielleicht auch, dass wir unsere eigene Meinung dazu bilden. Mir selber kommt es so am schlüssigsten vor und finde es gut, auch eure Meinung dazu gehört zu haben. Wie gesagt, postet weiter, bin echt neugierig was ihr davon haltet, dafür ist das Forum ja da =)

Esperanca
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Alter: 41
Registriert: 08.08.2007
Beiträge: 137
Wohnort: Köln

Theorie zu Harry und Voldemort

Beitragvon Esperanca » So 11 Nov, 2007 01:05

Hi!

So ich bin mal wieder am grübeln und finde keine befriedigenden Antworten auf meine Fragen... :?

Als Harry am Ende zu Voldemort geht um sich von ihm töten zu lassen, hatte Harry da schon eine Theorie bzw. wußte er ungefähr was passiert?

Harry gab Neville die Aufgabe Nagini zu töten. Damit Voldemort keine Horkruxe mehr hat uns somit sterben kann....würde er aber so einfach zu töten sein? Schließlich ist er der mächtigste dunkle Zauberer. Zudem kann er sich doch wieder neue Horkruxe machen?

Weiter.....als Voldemort Harry denn tödlichen Fluch am ende verpasste, kam Harry ja zu Dumbeldore....war es ein Ort wie der "Himmel"(Leben nach dem Tod) und Real oder war es nur Harry´s Einbildung?
Warum konnte Harry wieder ins Leben zurück?

Warum muß Harry von Voldemort getötet werden?....wegen den Horkrux?

Heißt das wenn Harry von anderen den tödlichen Fluch abkriegen würde, wäre er nicht tod? Weil solange Voldemort lebt, kann Harry auch nicht sterben oder?

Gruß

Esperanca

Harrik
Waldläufer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Alter: 30
Registriert: 10.08.2005
Beiträge: 16724
Wohnort: Across the Universe

Beitragvon Harrik » So 11 Nov, 2007 01:11

Der kopf war auserhalb von Raum und Zeit! Er war in Harrys kopf und doch real (?!), denn Dumbledore, war ja nicht mehr an Raum und Zeit gebunden, sondern durfte nur nicht in unsere Dimensio eintreten...Daher konnte er in harrys vorstellung auftauchen. So in etwa wie manchmal verwante tote in träumen auftauchen und angehörige auf dinge hinweisen.

Harry wusste nichts davo! Denn wenn er etwas davon gewusst hätte wäre er nicht Herr über den Tod gewesen! Das wurde er ja indem er sich geopfert hat!

Esperanca
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Alter: 41
Registriert: 08.08.2007
Beiträge: 137
Wohnort: Köln

Beitragvon Esperanca » So 11 Nov, 2007 01:21

Hi!

Daher konnte er in harrys vorstellung auftauchen. So in etwa wie manchmal verwante tote in träumen auftauchen und angehörige auf dinge hinweisen.

Also war Harry da nicht für einen Augenblick tot und ist wieder ins Leben zurück gekehrt, sondern er war einfach bewußtlos?

Harry wusste nichts davo! Denn wenn er etwas davon gewusst hätte wäre er nicht Herr über den Tod gewesen! Das wurde er ja indem er sich geopfert hat!

Wieso war er Herr über den Tod?
Er hat doch den Stein vorher weggeworfen bevor er bei Voldemort angekommen ist....so hat er doch gar nicht die Macht abbekommen, der drei Dinge(Tarnumhang, Elder Wand , Stein aus dem Ring ?

PS: Wie bekomme ich den anderen Beitrag gelöscht...habe das Thema versehentlich doppelt geschrieben. :oops:

Edit: Ah, hat schon jemand gelöscht. Danke! :wink:

Gruß

Esperanca

cron