Inhaltsangaben der einzelnen Kapitel

Denkarius
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 47
Registriert: 14.11.2005
Beiträge: 12273
Wohnort: Berlin

Beitragvon Denkarius » Di 31 Jul, 2007 12:09

Genau, ich bin mir auch nicht ganz sicher gewesen, ob nicht doch Todesser dabei sind, denn es sind ja wohl sechs Mann... Und das was du schreibst bezog sich nach meinem bisherigen Verständnis nur konkret auf eine einzelne Person aus der Gruppe.


Kapitel 23

Geistesgegenwärtig enstellt Hermine Harrys Gesicht mit einem Zauber bis zur Unkenntlichkeit. Harry wirft seine Brille weg. Fenrir Greyback und seine Gefährten fragen sie nach ihren Namen und sie geben sich zunächst unter fremden Namen aus. Als jedoch einer der Kopfgeldjäger Hermine aus dem Tagespropheten erkennt, ist sich auch Greyback sicher, dass er Harry Potter gefunden hat. Sie bringen ihre Gefangenen nach Malfoy Manor, um Harry dem dunklen Lord zu übergeben und das Lösegeld zu kassieren. Darüber hinaus hat Greyback ein besonderes Interesse daran geäußert, Hermine anschließend für sich allein zu haben, was Ron rasend macht.

Harry weiß durch eine Vision, die er die ganze Zeit zu unterdrücken versucht, dass Voldemort auf der Suche nach dem Elder Wand in einer Art Festung ist und dort einen abgemagerten Zauberer befragt und schließlich tötet (vermutlich Grindelwald im Gefängnis Nurmengard).

In Malfoy Manor überlegen Lucius und Draco Malfoy, ob es wirklich Harry ist, der vor ihnen steht, wobei Draco sich gegenüber seinen früheren Schulkameraden so wohlwollend verhält wie er kann. Bellatrix Lestrange kommt dazu und will schon den dunklen Lord rufen, als sie einen der Kopfgeldjäger mit Gryffindors Schwert sieht. Da sie glaubte, dass das Schwert von Snape sicher in ihr Verlies bei Gringotts gebracht wurde, befürchtet sie, dass Hermine, Harry und Ron in diesem Verlies gewesen sind und womöglich weitere Dinge gestohlen haben. Sie lässt alle Gefangenen ausser Hermine in den Kerker von Malfoy Manor bringen und foltert Hermine, um zu erfahren, wo sie das Schwert her hatten. Derweil treffen Harry, Ron, Dean und Griphok im Kerker auf Luna und Mr. Ollivander. Luna befreit sie von den Fesseln und Harry durchsucht verzweifelt seine Sachen nach etwas brauchbarem und erblickt in Sirius Spiegel Dumbledores blaues Auge.

Verzweifelt fleht er Dumbledore um Hilfe an und wenige Sekunden später erscheint Dobby im Verlies. Er bringt auf Harrys Befehl hin Dean, Luna und Mr. Ollivander in Sicherheit und soll dann zurückkehren. Durch ein verdächtiges Geräusch alarmiert Lucius Malfoy jedoch Wurmschwanz, nach den Gefangenen zu sehen. Als Harry und Ron ihn überwältigen, scheint die silberne Hand Harry und Ron bezwingen zu können, doch Harry erinnert Wurmschwanz daran, dass er ihm sein Leben zu verdanken hat. Nachdem Wurmschwanz einen Augenblick zu lange zögert, wendet sich die silberne Hand gegen ihn selbst und erwürgt ihn, ohne dass Harry und Ron das verhindern können. Mit dessen Zauberstab stürmen sie zurück in den großen Saal und versuchen, Hermine zu befreien. Bellatrix droht jedoch, Hermine die Kehle durchzuschneiden, als Dobby den großen Kronleuchter zu Boden wirft und für ein Chaos sorgt, in dem Harry alle entwaffnen und mit Dobby, Hermine, Ron und Griphok fliehen kann.

Allerdings ist sich Harry nicht sicher, ob sie auch wie geplant bei Bill Weasley angekommen sind, denn Dobby hat Bellatrix' Messer in der Brust stecken und stirbt in Harrys Armen.

* sorry, ich hab es nicht kürzer hingekriegt... :oops: *
Amo vitam, amo generem,
tamen quare sum sola.
Amo rosam, desidero pacem
tamen quare sum sola.

Muffins
Weltenträumer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 20.06.2007
Beiträge: 39
Wohnort: Ottery St. Catchpole

Beitragvon Muffins » Di 31 Jul, 2007 18:27

Kapitel 24

In Bills und Fleurs Garten wird Dobby von Harry in Handarbeit begraben und alle ehren ihn weil ihm alle ihr Leben verdanken, Harry schwankt zwischen der Suche nach den Horcruxen und den tödlichen Heiligtümern. Er weiß durch seine Verbindung zu Voldemort das dieser sich in diesem Augenblick daran macht den unbesiegbaren Elder-Zauberstab aus Dumbledores Grab zu stehlen und entscheidet sich aber für die Suche nach den Horcruxen und befragt Griphok wie man am besten in Gringotts einbrechen kann denn er vermutet durch Bellatrix' Verhalten das eines in ihrem Verliess ist. Der Kobold sagt das er darüber nachdenkt, er hält nicht viel von Zauberern, aber in seinen Augen ist Harry ein ungewöhnlicher Zauberer....... Dann befragt Harry Ollivander und erfährt einiges über die zwei Zauberstäbe die von Bellatrix und Draco sind und auch über den Zaberstab des Schicksals, das man nicht unbedingt töten muß um Herr über ein Stab zu werden, Ollivander erklärt das der Zauberstab sich den Zauberer sucht, niemals umgekehrt und versucht sich zu rechtfertigen weil er Voldemort einiges verraten hat [Gregorovitch ist jetzt seinetwegen tod]
Nach dem Gespräch mit Ollivander weiß Harry das Voldemort jetzt den Unbesiegbaren Zauberstab hat......
Zuletzt geändert von Muffins am Di 31 Jul, 2007 20:31, insgesamt 1-mal geändert.
Sit tibi terra levis!

Denkarius
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 47
Registriert: 14.11.2005
Beiträge: 12273
Wohnort: Berlin

Beitragvon Denkarius » Di 31 Jul, 2007 19:34

Ich glaube, einen Punkt hast du falsch verstanden, Muffins...

Spoiler
Griphok hat in Kap. 24 nicht zugestimmt, sondern nur gesagt, dass er darüber nachdenken will. Und ich habe nirgends gelesen, dass er als Gegenleistung Gryffindors Schwert verlangt hätte.


Vielleicht irre ich mich ja auch, dann wäre es nett, wenn du mir die Stelle benennen könntest aus der du das herausgelesen hast.
Zuletzt geändert von Denkarius am Di 31 Jul, 2007 20:40, insgesamt 1-mal geändert.
Amo vitam, amo generem,
tamen quare sum sola.
Amo rosam, desidero pacem
tamen quare sum sola.

Muffins
Weltenträumer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 20.06.2007
Beiträge: 39
Wohnort: Ottery St. Catchpole

Beitragvon Muffins » Di 31 Jul, 2007 20:33

Denkarius, es gibt die Stelle nicht, habe mich geirrt und aus Versehen der Geschichte voraus gegriffen ~ tud mir leid :(
Ist auch schon diesbezüglich abgeändert :wink:
Sit tibi terra levis!

Denkarius
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 47
Registriert: 14.11.2005
Beiträge: 12273
Wohnort: Berlin

Beitragvon Denkarius » Di 31 Jul, 2007 20:41

OK, danke... Klassischer Fall eines unbeabsichtigten Spoilers...

Ich habe meinen Post deswegen nun auch mal in einen Spoiler gesetzt, nicht dass ich noch dadurch was indirekt verrate.
Amo vitam, amo generem,
tamen quare sum sola.
Amo rosam, desidero pacem
tamen quare sum sola.

Denkarius
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 47
Registriert: 14.11.2005
Beiträge: 12273
Wohnort: Berlin

Beitragvon Denkarius » Mi 01 Aug, 2007 18:07

Kapitel 25

Harry, Ron und Hermine verbringen einige Zeit in Bills Haus. Griphook teil ihnen schließlich mit, dass er ihnen nur dann helfen wird, in das Gringotts-Verließ der Lestranges einzudringen, wenn er als Gegenleistung dafür Gryffindors Schwert erhält. Schweren Herzens willigen die drei ein, legen sich jedoch wegen des Zeitpunkts der Übergabe bewusst nicht fest. Diese List verursacht bei Harry schleichend zunehmende Gewissensbisse, gleichwohl planen sie in den kommenden Wochen mit dem Kobolt ihren Einbruch in Gringotts.

Mr. Ollivander ist inzwischen wieder zu Kräften gekommen und reist ab zu Rons Tante Muriel, wo er sich in Zukunft versteckt halten soll. Am gleichen Abend taucht Lupin in Bills Haus auf und verkündet die Geburt seines Sohnes Ted. Er ernennt Harry zu dessen Paten, feiert mit den Anwesenden ein wenig und kehrt dann zu seiner Familie zurück. Bill nimmt Harry beiseite und warnt ihn eindringlich davor, mit Kobolden Geschäfte zu machen.
Amo vitam, amo generem,
tamen quare sum sola.
Amo rosam, desidero pacem
tamen quare sum sola.

Denkarius
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 47
Registriert: 14.11.2005
Beiträge: 12273
Wohnort: Berlin

Beitragvon Denkarius » Mi 01 Aug, 2007 18:23

Kapitel 26

Hermine hatte auf ihrem Umhang noch Haare von Bellatrix Lestrange. Diese nutzt sie, um mit Vielsafttrank deren Gestalt anzunehmen. Begleitet von Ron, der sich als der transsylvanische Zauberer Dragomir Despard verkleidet macht sie sich auf den Weg nach Gringotts, gefolgt von den unter dem Tarnumhang steckenden Harry und Griphook. In der Winkelgasse treffen sie auf den Todesser Travers, der ihnen bis Gringotts nicht von der Seite weicht. In der Schalterhalle bemerken sie, dass offenbar erhöhte Sicherheitsvorkehrungen für das Verließ der Lestranges gelten. Der Kobolt verlangt eine Identifikation und Harry kann nur durch die Anwendung des Imperiusfluches auf Travers und den Kobolt verhindern, dass sie auffliegen. Als sie im Wagen auf dem Weg zum Verließ sitzen, hören sie an den Stimmen hinter sich, dass offenbar Alarm ausgelöst wurde.

Unterwegs fahren sie plötzlich durch einen magischen Wasserfall, der ihre Tarnung beseitigt und sie müssen einen halbblinden Drachen passieren, um zum Verließ zu gelangen. Drinnen vervielfältigen sich plötzlich alle Gegenstände, die sie berühren und werden gleichzeitig glühend heiss, was die Suche nach dem Horcrux nahezu unmöglich macht und ihnen so manche Brandverletzung zufügt. Als Harry die Hufflepuffs Tasse entdeckt, treffen schon die Kobolde ein, die sie verfolgt haben. Griphook nutzt die Gunst der Stunde, ergreift das Schwert und mischt sich unbemerkt unter die anderen Kobolde, die die Einbrecher jagen. Harry gelingt es, die Tasse zu ergreifen und einzustecken, dann sprengt er mit einem Zauber die Fesseln des Drachen, um mit seinen Freunden im nächsten Moment auf dessen Rücken zu klettern. Der Drache versucht mit aller Kraft, aus dem unterirdischen Verließ zu kommen, wobei ihm Ron, Hermine und Harry Stück für Stück helfen, indem sie mit ihren Zauberstäben Teile der Decke zum Einsturz bringen, bis sie über sich den freien Himmel sehen und der Drache seine Flügel ausbreiten kann, um mit ihnen fort zu fliegen.
Amo vitam, amo generem,
tamen quare sum sola.
Amo rosam, desidero pacem
tamen quare sum sola.

Denkarius
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 47
Registriert: 14.11.2005
Beiträge: 12273
Wohnort: Berlin

Beitragvon Denkarius » Mi 01 Aug, 2007 18:32

Kapitel 27

Der Drache fliegt mit ihnen aus London heraus und weit nach Norden. Nach längerer Zeit landet er über einem See und Harry, Ron und Hermine springen kurz vor der Landung ins Wasser und schwimmen ans gegenüberliegende Ufer. Sie überlegen noch, wie sie den Horcrux nun ohne das Schwert zerstören sollen, da erlebt Harry plötzlich in einer Vision, mit welchem Zorn Voldemort die Nachricht vom Einbruch und Verlust der Tasse aufnimmt. Kurzerhand ermordet er den Kobolt, der ihm die Nachricht überbrachte und Harry erlebt, wie Voldemort überlegt, ob und woher Harry Potter das Geheimnis der Horcruxe kennen könnte. Voldemort findet keine Erklärung, beschließt aber gleichwohl, die verbliebenen Horcruxe nun einzeln zu überprüfen und deren Schutz zu erhöhen. Er plant, mit Gaunts Ring zu beginnen und dann das Medaillon in der Höhle zu überprüfen. Harry erfährt dadurch, dass Nagini ein Horcrux ist und der letzte Horcrux in Hogwarts versteckt ist. Daraufhin fassen die drei den Entschluss, sofort unter dem Tarnumhang nach Hogsmeade zu apparieren, um noch vor Voldemort bei dem Horcrux in Hogwarts zu sein.
Amo vitam, amo generem,
tamen quare sum sola.
Amo rosam, desidero pacem
tamen quare sum sola.

Figo
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 27
Registriert: 14.07.2007
Beiträge: 46
Wohnort: Oed

Beitragvon Figo » Fr 03 Aug, 2007 21:30

Kapitel 28:

Sie apparieren nach Hogsmead und werden sie beinahe von Todessern gefangen genommen. Aber der Wirt des Eberkopf, Dumbledores Bruder Aberforth, rettet sie.
Bei einer Unterhaltung erfahren die 3 die Wahrheit über den Tod von Dumbledores Mutter und Schwester. Das ist das was Dumbledore soe gequält hat, als er den Zaubertrank in Voldemorts Höle getrunken hat. Aberforth hilft ihnen nach Horgwarts zu kommen. Da alle Geheimgänge von Todessern und Dementoren bewacht werden, gibt es nur noch einen Eingang, durch das Bild von Dumbledores Schwester.

Figo
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 27
Registriert: 14.07.2007
Beiträge: 46
Wohnort: Oed

Beitragvon Figo » Fr 03 Aug, 2007 21:30

Kapitel 29:

Sie treffen Neville und gehen mit ihm durch den Durchgang zum Raum der Wünsche. Neville ist zusammen mit Ginny und Luna, der Anführer der Rebellion unter den Schülern geworden. Aber als Luna verschleppt wurde und Ginny sich wegen Ron verstecken müßte, hat er alleine weiter gemacht. Er erzählt, daß zur Bestrafung inzwischen auch der Cruciatus-Fluch eingesetzt wird, aber es nicht erlaubt ist jemanden zu töten. Es werden inzwischen auch die Dunklen Künste gelehrt.
Um Neville auszuschalten, wollten die Todesser seine Großmutter entführen, aber die konnte sich wehren und ist nun auf der Flucht. Sie ist allerdings inzwischen sehr stolz auf ihn. Da die Todesser nun Neville nicht mehr kontrolieren konnten, wollten sie ihn aus Hogwarts verweisen, aber er nahm Zufluch im Raum der Wünsche. Seit dem sind eine Reihe von Schülern aus allen Häusern bis auf Slytherin zu ihm gestoßen.
Alle dort wollen helfen und Harry will diese Hilfe erst nicht annehmen, aber tut es dann doch. Duch den geheimen Durchgang kommen weitere Leute, Ginny, Cho, Lee Jordan, Fred, George und Luna.
Da Harry annimmt das der letzte unbekannte Horcrux von Ravenclaw ist, gehen er und Luna zu deren Aufenthaltsraum und dort sieht er auf einem Bild von Rowenda Ravenclaw ihr Diadem.
In diesem Augenblich werden sie von Alecto Carrow, einem Todesser, der in Hogwards unterrichtet, überrascht

Figo
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 27
Registriert: 14.07.2007
Beiträge: 46
Wohnort: Oed

Beitragvon Figo » Fr 03 Aug, 2007 21:31

Kapitel 30:

Alecto informiert Voldemort mit ihrem Dunklen Mal. Luna überwältigt sie. Aber Voldemort weiß nun bescheid. Vor dem Portrait wartet Amycus, Alectos Bruder und verlangt von der gerade ankommenden McGonagall eingelassen zu werden. Sie tut es und als beide sehen, daß Alecto mit einem Schockzauber belegt wurde, wird Amycus klar, daß Harry ihnen schon wieder entwischt ist. Er will es auf die Ravenlaws schieben. McGonagall will ihn aufhalten und Harry kommt ihr zu Hilfe.
Da Voldemort inzwischen herausgefunden hat, daß sowohl der Ring als auch das Medallion verschwunden sind, sagt Harry McGonagall sie müsse die Schüler aus der Schule fort bringen, denn Voldemort sei auf dem Weg. Da er ihr auch erzählt er sucht etwas auf Dumbledres Befehl, beschießt sie die Schule gegen Voldemort zu sicher.
Sie will die anderen Hauslehrer informieren, als sie auf Snape treffen. Da Flitwick, Sprout und Slughorn auftauchen, flieht Snape. Harry fragt Flitwick nach dem Diadem, doch der weiß nichts. Sie besprechen, daß sie sich in der großen Halle mit den Schülern treffen. Harry soll die anderen aus dem Raum der Wünsche holen.
Dort sind inzwischen auch die Mitglieder des Ordens des Phönix eingertoffen. Sogar Percy ist aufgetaucht.
Alle gehen in die große Halle, nur Ginny muß zurückbleiben, auf Molly Wunsch hin. Harry sucht Hermine und Ron und erfährt, daß beide in eine Toilette gegangen sind.

Figo
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 27
Registriert: 14.07.2007
Beiträge: 46
Wohnort: Oed

Beitragvon Figo » Fr 03 Aug, 2007 21:31

Kapitel 31:

In der großen Halle wird die Evakuierung organisiert, als die Stimme von Voldemort ertönt. Er stellt ein Ultimatum. Sie sollen Harry vor Mitternacht (also in einer halben Stunde) übergeben und ihnen passiert nichts.
Pansy Parkonson will geau das tun, aber der Rest der Schule stellt sich vor Ihn.
Während alle anderen sich auf den Kampf vorbereiten, sucht Harry die Graue Dame und erfährt ihre Geschichte und auch die des Blutigen Baron. Außerdem erzählt sie ihm, daß sie die Geschichte Tom Riddle erzählt hat.
Nach einigem Nachdenken, weiß er wo er dem Hrocrux zu suchen hat - im Raum der Wünsche.
Dort trifft er Hermine und Ron, die in der Kammer des Schreckens waren um die Zähne des Baselisken zu holen und den Trinkpokal zu zerstören.
Da der Raum sich nun verwandeln muß, müssen alle den Raum der Wünsche verlassen. Nach dem der nun so ist, wie er war als Harry sein Zaubertrankbuch verstecken mußte, suchen die 3 das Diadem. Sie werden von Malfoy, Crabbe und Goyle überrascht. Bei dem anschließenden Kampf misslingt Crabbe ein sehr mächtiger Zauberspruch. Das Trio kann Draco und Goyle retten, aber Crabbe stirbt und das Diadem wird zerstört.
Allerdings sind die Todesser inzwischen in Hogwarts eingedrungen und einer von ihnen tötet Fred

Figo
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 27
Registriert: 14.07.2007
Beiträge: 46
Wohnort: Oed

Beitragvon Figo » Fr 03 Aug, 2007 21:33

Kapitel 32

Um herauzufinden wo Voldemort und Nagini sind, sieht Harry das erste Mal willentlich in Voldemorts Gedanken. Er ist in Heulenden Hütte.
Die 3 gehen dort unter Harrys Tarnumhang hin. Auf dem Weg dorthin retten sie das 2te Mal Draco das Leben.
In der Heulenden Hütte werden sie Zeuge, wie Snape von Nagini getötet wird, da Voldemort glaubt durch seinen Tod der Herr den Holunderstabes zu werden. Schließlich hat Snape Dumbledore getötet. Im Sterben kann Severus Snape Harry noch einige Erinnerungen geben.



Kapitel 33

Voldemort ruft einemn Waffenstillstand für eine Stunde aus und fordert Harry auf ihn im Verbotenen Wald zu treffen.
Harry geht in Dumbledores ehemaliges Büro, um sich Snapes Erinnerungen anzusehen. ER erfäht Snape ganze Geschichte, warum er für Dumbledore gearbeitet hat, daß er nie Dumbledore verraten hat und daß er ihnen geholfen hat



Kapitel 34:

Harry versteht nun, daß er selber auch ein Horcrux geworden ist und daß er sterben muß damit auch Voldemort sterben kann. Auf dem Weg in den Verbotenen Wald trägt er Nevill auf Nagini zu töten.
Auf dem Weg wird Harry klar, wie er den Schnatz öffnen kann und lässt James, Sirius, Lupin und Lily auferstehen, damit sie ihn zu Voldemort bringen. Voldemort hat Hagrid gefangen und der wil nicht, daß Harry sich selbst opfert. Aber Voldemort tötet Harry



Kapitel 35

Harry findet sich in King's Cross wieder wo er Dumbledore trifft. Sie klären, warum Harry nicht tot ist, warum Harrys Zauberstab von sich aus gehandelt hat und Dubledores Vergangenheit, seine Fehler, Grindelwald, die Heiligtümer, vorallem Dumbledores Zauberstab und warum Dumbledore nie Zauberminister wurde.
Außerdem wird erwähnt, daß Dumbledores Plan leider einen kleinen Fehler hat.
Dann geht Harry wieder zurück ins Leben.

Figo
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 27
Registriert: 14.07.2007
Beiträge: 46
Wohnort: Oed

Beitragvon Figo » Fr 03 Aug, 2007 21:36

Kapitel 36

Als Harry aufwacht, hift Narcissa ihm zu verheimlichen, daß er doch nicht tot ist. Hagrid trägt auf Voldemorts Anweisung hin zu Hogwarts zurück. Dort Versucht Neville Voldemoert anzugreifen und wird von ihm mit dem Sprechenden Hut gefesselt, den er dann in Brand setzt.
Aus ihm kann Neville Gryffindors Schwert herausziehen und so Nagini töten. Dadurch entsteht Caos. Harry kann unter den Tarnumhang gelangen und so immer wieder andere schützen. Es kommen weitere Menschen und auch magische Kreaturen, um gegen Voldemort zu kämpfen und Molly hat eine Sternstunde.
Jetzt kommt kommt das Finale Duell zwischen Harry und Voldemort, in dem Voldemort stirbt, da sein Zauber nach hinten los geht.
Danach gibt es Feier in der großen Halle. Alle freuen sich geneinsam, trauern gemeinsam (viele weitere Leute sind umgekommen, auch Tonks), Neuigkeiten ausgetauscht und alle wollen mit Harry reden, ihm die Hand schütteln, bei ihm sein. Nur Luna realisiert, daß er Ruhe und Frieden möchte und gibt ihm die Möglichkeit zu verschwinden. Zusammen mit Hermine und Ron besucht er das Bild von Dumbledore und trifft noch ein paar letzte Entscheidungen.

Figo
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 27
Registriert: 14.07.2007
Beiträge: 46
Wohnort: Oed

Beitragvon Figo » Fr 03 Aug, 2007 21:37

Epilog

19 Jahre später
Harry und Ginny sind verheiratet und haben 3 Kinder.
Sie bringen sie zu King's Cross, da 2 von ihnen nach Hogarts fahren. Der Älteste ist in Gryffindor. Der Mittlere fährt zum ersten Mal und hat Angst vor der Einteilung in die Häuser. Die Jüngste ist noch nicht alt genug um mitzufahren.
Sie treffen dort Ron und Hermine, die ebenfalls verheiratet sind und 2 Kinder haben. Aüßerdem ist dort Draco mit seiner Frau und seinem Sohn.
Neville ist Lehrer in Hogwarts und Hagrid ist auch noch dort.