Snapes Erinnerung!

Lena Lovegood
Weltenträumer
Welt des Zwielichts
Geschlecht: Weiblich
Alter: 39
Registriert: 15.12.2008
Beiträge: 23
Wohnort: Kreis Cuxhaven

Snapes Erinnerung!

Beitragvon Lena Lovegood » Mo 22 Jun, 2009 11:18

hallo!
Ich frage mich wie im 7. teil snapes erinnerung werden wird, denn im orden des Phönix hat Harry mit einen einfachen Schildzauber plötzlich die erinnerung gesehen mit james wie er ihn bloßstellt! aber im Buch sieht harry das im Denkaruim! wie wollen sie glaubwürdig beweisen das snape ein super legimetiker istwenn sogar harry mit leichigkeit in seinen geist konnte ! dann konnte es Voldi doch ganz sicher auch!!! :roll:
wie wollen die das denn wieder hinbiegen!!!

lg Lena Lovegood :D

Nyrociel Visalyar
Todesser
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 27
Registriert: 20.10.2007
Beiträge: 21589
Wohnort: Wunderland

Beitragvon Nyrociel Visalyar » Mo 22 Jun, 2009 12:00

Hey Lena,

ich verstehe die Frage nicht ganz. Im 5. Buch greift Snape Harry mit Legimens an um in seinen Geist einzudringen, Harry wehrt sich mit dem Schildzauber so das Snapes Fluch auf Snape selber zurückfällt, so sieht Harry Snapes Erinnerungen ...
In Band 7 gibt Snape Harry diese Erinnerungen aber freiwillig ... soweit ist das Klar oder?

Es stimmt im 5. Buch sieht Harry seinen Dad im Denkarium und im Film ist es der Prtego der ihm diese zugänglich macht.

Lässt sich ganz einfach "erklären" Snape hatte keine Angst vor Hary und er hat nicht geglaubt das Harry überhaupt was schafft also war seine Geisitge "Barierre" schwach. Wenn er Voldi gegenübersteht weiß er genau womit ers zu tun hat. Daraufhin wird diese Barierre fest sein.
Zumindest ich würde das so erklären.

Im übrigen derjenige der in den Geist eines anderen eindringen kann heißt Legilimentor und der Zauberer der die Kunst beherrscht seinen Gedanken"Barrieren" hochzuhalten heißt Okklumentor nur als Begriffserklärung weil du geschrieben hast das Snape ein Super Legilimentor ist obwohl es hier im Okklumetig geht.

Albus Dambledore
Heldendiener
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 29
Registriert: 24.06.2009
Beiträge: 1281
Wohnort: Potsdam

Beitragvon Albus Dambledore » Do 25 Jun, 2009 22:53

das beschreibt es ganz so wie es ist^^

Lena Lovegood
Weltenträumer
Welt des Zwielichts
Geschlecht: Weiblich
Alter: 39
Registriert: 15.12.2008
Beiträge: 23
Wohnort: Kreis Cuxhaven

Beitragvon Lena Lovegood » Sa 04 Jul, 2009 21:52

naja es is mir schon klar das snape sich wahrscheinlich bei voldi mehr anstrengt seinen geist zu verschliessen allerdings wäre mir das als voldi sicher aufgefallen wenn sich snape hätte stark angestrengt!??? oder etwa nich? naja is ja auch egal fand es nur etwas blöd warum man das nich hätte richtig machen können im film! schade

das mit dem legimentig und okklumentik hab ich wohl durcheinander gekriegt!

lg
lena lovegood

Rhynn
Nachtwanderer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 30
Registriert: 12.07.2009
Beiträge: 491
Wohnort: Die Hölle

Beitragvon Rhynn » Mi 15 Jul, 2009 16:26

Nyrociel Visalyar hat geschrieben:Hey Lena,

ich verstehe die Frage nicht ganz. Im 5. Buch greift Snape Harry mit Legimens an um in seinen Geist einzudringen, Harry wehrt sich mit dem Schildzauber so das Snapes Fluch auf Snape selber zurückfällt, so sieht Harry Snapes Erinnerungen ...
In Band 7 gibt Snape Harry diese Erinnerungen aber freiwillig ... soweit ist das Klar oder?

Es stimmt im 5. Buch sieht Harry seinen Dad im Denkarium und im Film ist es der Prtego der ihm diese zugänglich macht.

Lässt sich ganz einfach "erklären" Snape hatte keine Angst vor Hary und er hat nicht geglaubt das Harry überhaupt was schafft also war seine Geisitge "Barierre" schwach. Wenn er Voldi gegenübersteht weiß er genau womit ers zu tun hat. Daraufhin wird diese Barierre fest sein.
Zumindest ich würde das so erklären.

Im übrigen derjenige der in den Geist eines anderen eindringen kann heißt Legilimentor und der Zauberer der die Kunst beherrscht seinen Gedanken"Barrieren" hochzuhalten heißt Okklumentor nur als Begriffserklärung weil du geschrieben hast das Snape ein Super Legilimentor ist obwohl es hier im Okklumetig geht.



da stimmt ich dir zu^^ Snape hat wirklich keine Angst vor Harry und als er ihm seine Erinnerung freiwillig gibt, sagt er ihm ja dadurch, was er(Harry) als nächstest machen soll...sonst wäre Harry wahrscheinlich nie auf den Gedanken gekommen, zum dunklen Lord zu gehen und sich für die anderen zu opfern...
Bild

Spoiler
Phesmiolhence: Zauberstab ist aus Rosenholz mit dem Haar einer Veela, 12 Zoll.
Phaine: Zauberstab ist aus Rosenholz(dunkelrot eingefärbt) mit dem Haar einer Veela, 12 Zoll.

Felix Felicis
Drachenwächter
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 26
Registriert: 17.07.2009
Beiträge: 6061
Wohnort: Professor Slughorns Zaubertrankkessel

Beitragvon Felix Felicis » Mo 24 Aug, 2009 04:14

naja es is mir schon klar das snape sich wahrscheinlich bei voldi mehr anstrengt seinen geist zu verschliessen allerdings wäre mir das als voldi sicher aufgefallen wenn sich snape hätte stark angestrengt!??? oder etwa nich?


Meine Antwort kommt vielleicht ein wenig spät, aber hoffentlich kann ich trotzdem helfen. ;)

Nein, man merkt als Legilimentor, ein mindestens ebenso fähiger Okklumentor vorausgesetzt.
More advanced Occlumency involves suppressing only the thoughts, emotions, and memories that would contradict whatever it is an Occlumens wishes a Legilimens to believe; hence, it is not obvious that Occlumency is being used even if the person is lying. It requires a great deal of will power, as with resisting the Imperius Curse, as well as a high degree of mental and emotional discipline. It is also one method of resisting the influence of Veritaserum.


Also, bei einem Okklumentiker, wie Snape einer ist, bemerkt man überhaupt nicht, dass er seinen Geist schützt, da er nur jene Empfindungen verbirgt, die er zu verstecken wünscht.
Da man ja nicht weiß, dass diese da sind, bleibt ihr fehlendes Vorhandensein unbemerkt. :)
Bild
When you doubt your power, you give power to your doubt.
I Slytherin

cron