Moderator: Weltenrichter

20 gute Gründe

Padfoot201182
Drachenkrieger
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 37
Registriert: 13.10.2005
Beiträge: 4241
Wohnort: Duisburg

20 gute Gründe

Beitragvon Padfoot201182 » Di 29 Aug, 2006 00:38

Riley hat mich auf eine tolle Idee gebracht. Sollte es sowas schon geben, entschuldigt.

Also nennt 20 gute Gründe, wieso ihr die Marauder (oder auch nur einen der Marauder) toll findet.
Bin mal gespannt was ihr schreibt.
Menschen mögen vergessen,
was du ihnen gesagt hast,
aber sie erinnern sich immer daran,
welches Gefühl du in ihnen ausgelöst hast.

Riley
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 30
Registriert: 17.12.2005
Beiträge: 1581
Wohnort: the snitch guy's bed

Beitragvon Riley » Di 29 Aug, 2006 01:06

Haa, Padfoot, du musst aber auch!

Also, über James hab ich ja schon im James Potter Thread 75 Gründe gepostet. :wink:




20 Gründe, warum ich die Marauder liebe
1.) Ihr Humor
2.) Sie sind Regelbrecher (Hrr, ich liebe böse Jungs)
3.) Sie waren wohl die größten Unruhestifter, die Hogwarts je gesehen hat
4.) Ihre Abneigung gegen Snape
5.) Ihre Tapferkeit (Außer Wurmschwanz)
6.) Ihre Loyalität untereinander (Außer Wurmschwanz)
7.) Sie haben die Karte des Rumtreibers erstellt
8.) Ihre bewundernswerte tiefe Freundschaft zueinander
9.) Ihre Streiche
10.) Ihre Intelligenz (Außer Wurmschwanz)
11.) Sie wären füreinander gestorben (Außer Wurmschwanz)
12.) Sie waren Mitglieder im Orden des Phönix
13.) Ihr Verständnis (als sie erfuhren, dass Remus ein Werwolf ist)
14.) Ihre Hilfsbereitschaft
15.) Sie wurden Animagi und bekamen diese tollen Spitznamen! (Ich liebe die Namen Prongs, Padfoot & Moony!)
16.) Ich bewundere vor allem die Freundschaft, die James & Sirius hatten
17.) Ihr grenzenloses Vertrauen
18.) Sie hätten den andern niemals im Stich gelassen (Außer Wurmschwanz)
19.) Sie strahlen eine ungeheure Sympathie aus (Außer Wurmschwanz)
20.) Sie waren einfach ganz wunderbare Menschen und sie sind für mich der beste Beweis dafür, dass es Freundschaften gibt, die so tief und so wundervoll sein können. Ich finde vor allem die Freundschaft von James und Sirius strahlt sehr viel Wärme und Liebe aus, die, die Jungs füreinander empfanden. (auch wenn sie das niemals zugegeben hätten, lol) Vor allem, als James Sirius zum Paten seines Kindes machte, zeigte dies sein grenzenloses Vertrauen zu ihm. Und eigentlich waren sie alle vier total verschieden und trotzdem waren sie so gut befreundet.
Für das alles und noch viele andere Gründe liebe ich sie. (Außer Wurmschwanz)

I solemnly swear that I'm up to good. Forever.


Hach, ich poste das über James nochmal hier, weils so schön war. Wenns jemand stört, dann tu ichs raus ;)


75 Gründe, warum ich James Potter liebe
1.) Er war ein Marauder
2.) Er war klasse im Quidditch
3.) Seine Loyalität und sein Vertrauen in seine Freunde
4.) Seine Liebe zu Lily
5.) Er gab sein Leben, um seine Familie zu schützen
6.) Seine tiefe Freundschaft zu Sirius
7.) Seine Einzigartigkeit
8.) Er sah sehr gut aus (hrhr)
9.) Er war sehr klug
10.) Seine Streiche
11.) Seine Abneigung gegen Snape und alle anderen Slytherins
12.) Er war ein Gryffindor
13.) Er wurde ein Animagus (wegen einem seiner Freunde, Moony)
14.) Er war einer der Ersteller der Karte des Rumtreibers
15.) Er hatte einen unsichtbarmachenden Tarnumhang
16.) Er hat nie aufgegeben (Im Bezug auf Lily)
17.) Ohne James würde es Harry nicht geben
18.) Er war Mitglied im Orden des Phönix
19.) Er hatte wundervolle haselnussbraune Augen
20.) Er war einfach bezaubernd (Im wahrsten Sinne des Wortes)
21.) Er rettete Snape (kann man positiv oder negativ sehen)
22.) Seine verstrubbelten Haare, die hinten im Nacken abstanden
23.) Seine Brille
24.) Seine Arroganz & Selbstverliebtheit
25.) Sein Drang danach Lily zu schützen
26.) Seine Liebe zu Harry
27.) Sein Hass auf Voldemort und alle anderen Todesser
28.) Sein Tick, seine Haare noch verwuschelter aussehen zu lassen (Ich liebe es!)
29.) Er nahm Sirius bei sich zu Hause auf
30.) Seine Sucht nach Lily
31.) Er war ein Jäger
32.) Er war ein kleiner Angeber
33.) Sein Verständnis
34.) Seine Unnachgiebigkeit
35.) Er ist der Vater des Jungen, der Voldemort einst seiner Kräfte beraubt hat
36.) Er ist der Vater des Jungen, der Voldemort töten wird
37.) Er ist ein Potter und er heißt James! (omfg!! ich liebe diesen Namen)
38.) Er konnte toll fliegen
39.) Seine kindische Art
40.) Seine Treue zu Lily
41.) Er war Schulsprecher
42.) Seine anziehende Art
43.) Sein Erfolg bei Lily (Das heißt nämlich, dass er einfach klasse ist!)
44.) Sein Humor
45.) Er war ein Unruhestifter
46.) Seine Coolness
47.) Die Art, wie er mit dem gestohlenen Schnatz spielte
48.) Er war mutig
49.) Er hätte niemals etwas getan, was den anderen ernsthaft verletzen würde
50.) Er war ein guter Mensch
51.) Er verwandelte sich in einen Hirsch
52.) Er wurde geliebt und wird immer noch geliebt
53.) Seine Sympathie, die er seit dem ersten Buch wiedergibt
54.) Die Wärme, die er ausstrahlt
55.) Sein unaufhaltbarer Wille, seine Familie zu verstecken, obwohl er selbst am liebsten gegen Voldemort gekämpft hätte
56.) Sein Durchsetzungsvermögen
57.) Seine charmante Art
58.) Er war der beste Freund, den Sirius jemals hatte
59.) Er und Sirius waren wie Brüder
60.) Seine Zielstrebigkeit
61.) Er hatte das Herz am rechten Fleck
62.) Seine unwiderstehliche Art (Hat dann auch Lily letztendlich erkannt)
63.) Seine süsse, unschuldige (haha, wers glaubt) Art
64.) Sein Lächeln (Es war sicher toll! schnüff)
65.) Er macht glücklich (Es macht mich glücklich, wenn ich über ihn etwas lese oder wenn ich über ihn rede)
66.) Sein Talent
67.) Seine Ehrlichkeit
68.) Seine Offenheit
69.) Seine offene Bekennung dazu, dass ihm etwas an Lily lag (obwohl sie von Muggeln abstammte)
70.) Sein Drang danach sich in den Mittelpunkt zu drängen
71.) Sein Egoismus
72.) Er wäre gestorben für geliebte Menschen in seinem Leben (Und er ist es auch, schnüff)
73.) Er lässt mich an mich selbst glauben, auch wenn etwas unerreichbar scheint (-> Lily)
74.) Er ist mein ganz persönlicher Held
75.) Er strahlt so etwas geheimnisvolles aus, und obwohl wir so wenig über ihn wissen, macht ihn das noch viel anziehender und spannender und interessanter für mich. Ich bin immer ganz aufgeregt und glücklich, wenn ich seinen Namen irgendwo lese und dafür liebe ich ihn.

Go Prongs!


Und wenn jetzt irgendjemand sagt: Hey, das ist doch krank!
Ich weiß das! Aber ich kann nichts dafür, ich bin süchtig nach James Potter - na und?
Look after my heart. I've left it with you, Edward Cullen.
***
James Potter rocks my world.

Padfoot201182
Drachenkrieger
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 37
Registriert: 13.10.2005
Beiträge: 4241
Wohnort: Duisburg

Beitragvon Padfoot201182 » Di 29 Aug, 2006 01:07

:lol: Natürlich werd ich auch noch. Und natürlich dürfen es auch mehr Gründe sein.
Menschen mögen vergessen,
was du ihnen gesagt hast,
aber sie erinnern sich immer daran,
welches Gefühl du in ihnen ausgelöst hast.

Riley
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 30
Registriert: 17.12.2005
Beiträge: 1581
Wohnort: the snitch guy's bed

Beitragvon Riley » Di 29 Aug, 2006 01:10

Dann ist ja gut! *g*

Hach, Anso, ich seh schon, wir stimmen uns in sehr vielen Punkten überein!
Look after my heart. I've left it with you, Edward Cullen.
***
James Potter rocks my world.

Padfoot201182
Drachenkrieger
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 37
Registriert: 13.10.2005
Beiträge: 4241
Wohnort: Duisburg

Beitragvon Padfoot201182 » Di 29 Aug, 2006 02:05

Okay gut, dann fang ich mal an. Erst mal die Marauder, Sirius *hust* handel ich später ab:

1. Hallo wir sprechen über die Marauder. Der Name erklärt schon alles
2. Sirius "Padfoot" Black
3. Remus "Moony" Lupin
4. James "Prongs" Potter
5. Die Treue die sie verbindet
6. Weil sie unglaublich charmante Kerle waren (zumindest denk ich mir das)
7. Ihr unbrechbarer Wille für einander da zu sein
8. Die Treue die sie verbunden hat
9. Das sie für den Orden gekämpft und auch gestorben sind *schluchz*
10. Die Streiche die sie ausgeheckt haben
11. Das sie die Marauder's Map erfunden haben, macht sie einfach zu Helden
12. Ihren Mut sich gegen jede Gefahr zu stellen
13. Ihre Toleranz zu einander und zu anderen Zauberern
14. Die Liebe die sie verbunden hat
15. Ihre Intelligenz
16. Das sie einander vertrauen, selbst als heraus kommt das diese niederträchtig Ratte sie verraten hat.
17. Das sie füreinander das Gesetz gebrochen haben (KInder macht sowas nie nach, ihr könntet dafür in den Knast wandern)
18. Wir sprechen immer noch von den Marauder, die sind einfach genial
19. Diese überhebliche Art die zumindest Sirius und James in Perfektion
20. Severus Snape gehört für mich auch zu den Marauder und das auf eine Art und Weise die ich nicht beschreiben kann.

Sind jetzt nicht die besten Gründe, aber kann mich euch davor einfach nur anschließen :wink:
Menschen mögen vergessen,
was du ihnen gesagt hast,
aber sie erinnern sich immer daran,
welches Gefühl du in ihnen ausgelöst hast.

Riley
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 30
Registriert: 17.12.2005
Beiträge: 1581
Wohnort: the snitch guy's bed

Beitragvon Riley » Di 29 Aug, 2006 02:10

Oh, ich find das sind schöne Gründe, Padfoot.
Und danke! Toleranz! Das ist das Wort, wonach ich die ganze Zeit gesucht hab, und das mir nicht einfallen wollte.

Und das Snape dazu gehört hat, da kann ich dir nur zustimmen. Sie waren zwar nicht befreundet, um gottes willen, aber ohne Snape wären die Marauder... einfach nicht die Marauder.
Er gehörte einfach zur Zeit der Marauder dazu.
Look after my heart. I've left it with you, Edward Cullen.
***
James Potter rocks my world.

*Hedwig*
Lichttänzer
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 11.09.2005
Beiträge: 2025
Wohnort: hinter'm Mond gleich links-in einem Dominostein mit Illu

Beitragvon *Hedwig* » Di 29 Aug, 2006 16:35

1. Sie sind abenteuerlustig
2. Sie hassen Snape
3. Sie sind ein starkes Team
4. Sie halten immer zusammen
5. Sie entdecken viele tolle Sachen
6. Sie erfinden viele tolle Sachen
7. Sie verarschen gerne Leute
8. Sie sind wie Fred & George
9. Sie würden sich für den anderen umbringen
10. Sie sind intelligent
11. Sie sind nett
12. Sie haben humor
13. Sie trauen sich alles
14. Mit ihnen ist immer gute stimmung
15. Sie mögen Harry alle
16. Sie arbeiten alle gegen todesser
17. Sie stehen alle egal in welcher situation hinter DD
18. Sie stehen zu ihren streichen
19. Sie würden sich untereinander niemals anlügen
20. Sie sind einfach unbeschreiblich
:D


So, das gilt James, Remus und Sirius, zu Peter fällt mir nur negatives ein...
Bild

Wachtel
Gelegenheitsdieb
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 26.06.2006
Beiträge: 1347
Wohnort: Euskirchen

Beitragvon Wachtel » Sa 07 Okt, 2006 18:51

1. Sie tun alles für einander!
2. Sie sind lustig
3. Sie sind Ideen reich
4. Sie scheren sich nich ums reine Blut.
5. Sie sind trotz so verschindener Familien gute Freunde (James und Sirius über Remus und peters Familie wissen wir ja nichts oder kaum etwas)
6. Sie sind inteligent (auch Peter den er hat alle reingelegt)
7. Sie sind rebelisch
8. sie sind die größten Unruhestifter die Hogwarts je gesehen hat (zitiere McGonagall)
9. Ich finde sie viel intressanter als das Trio, kann das nicht erklären es ist so ein Gefühl.
10. Keiner von ihnen ist ein wircklicher Streber im Sinne von Schleimer, Besserwisser und so.
11. Sie wären für einander gestorben (ausnahme Peter)
12. Sie waren/sind im Orden
13. Sie stehen hinter DD
14. Sie haben es geschafft Dumbledore etwas zu verheimlichen eine sehr große leistung.
15. Sie scheren sich nicht um das Gesetze
16. James ist gut im Quidditch
17. Remus ist Vertrauensschüler gewesen.
18. Ihre Freundschaft verbindet sie surch das was sie für Remus getan haben auf wig.
19. Sirius und James schrieben gute Noten ohn zu lernen. (Wie ich sie beneide)
20. Sie sind einfach unverwechselbar (jeder auf seine eigene Art)
*Secretkeepers* *Vergils little Striga*

*Devil may cry* *My bloody journey has reached a close*

Bild

L.E.
Heldendiener
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 27
Registriert: 06.04.2007
Beiträge: 1454
Wohnort: The Marauders' dormitory

Beitragvon L.E. » Fr 01 Feb, 2008 18:55

20 Gründe, warum ich die Marauders toll finde

1. Ihr Mut und ihre Entschlossenheit
2. Ihre wunderbare, fürsorgliche Art, als sie erwachsen waren: James war der perfekte Vater, Sirius der perfekte Pate und Remus... der perfekte Lehrer ;)
3. Ihre besondere und außergewöhnliche Freundschaft
4. Ihre Beliebtheit und - Coolness *gg*
5. Die Regelverstöße und Abenteuer
6. Ihre Loyalität füreinander und zu Dumbledore
7. Ihr Einsatz/ihre Überzeugung für die gute Seite!
8. Sie wurden Animagi (große Leistung allein), um ihrem Freund beizustehen
9. Ihr Humor, ihre Streiche, alles in dem Bezug
10. Sie strahlen etwas Schönes, Warmes und Lockeres aus
11. Sie waren allesamt ehrgeizig und rebellisch, sogar Petie an dieser Stelle
12. Ihre Gegensätze und wie sie trotzdem jeder etwas Besonderes sind und sich verstanden haben
13. Ihr absolut fantastisches Aussehen (James, oh, James! *seufz* *lach*)
14. Sie hatten berechtigte Abneigung gegen alles "reinblütige", die Slytherins und alle (Fast-)Todesser
15. Ihre Bereitschaft, Risiken einzugehen und ihr Leben für Freunde aufs Spiel zu setzen
16. Sie waren sehr beliebt, und das zeigt etwas: Witzig, sympathisch, toll. ^^
17. Sie waren allesamt großartige Zauberer, haben gut gekämpft, sind (in Sirius' Fall) aus Askaban geflohen, haben sich unbemerkt auf die dunkle Seite geschlagen... Tja. :roll:
18. Ihre Namen allein: James (wirklich ein Lieblingsname), Sirius (ausgefallen), Remus (passend), Pettigrew (ebenso - Pet-I-Grew ;)), wunderschön, auch die Spitznamen *hach*
19. Ihre Unwiderstehlichkeit - ich schwöre, die haben alle
20. Warum ich sie toll finde? Sie sind die Marauders verdammt! *haha*

Hinzufügen muss ich einen Zusatzgrund: 21. Die vielen Rumtreiber-FFs (die einfach süchtig machen) :mrgreen:

Übrigens: Ich hatte mal 100 Gründe gemacht, warum ich James Snape in jedem Fall vorziehen würde.
Werd ich vielleicht auch noch reinstellen, solange keiner schreit: "Nein, gehört nicht hier rein, bloß nicht!" xD
Zuletzt geändert von L.E. am Mi 06 Mai, 2009 17:55, insgesamt 1-mal geändert.
When the World says "Give up", Hope whispers "Try it one more time". ~
{Of winter's lifeless world each tree
Now seems a perfect part;
Yet each one holds summer's secret
Deep down within its heart.}

Wachtel
Gelegenheitsdieb
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 26.06.2006
Beiträge: 1347
Wohnort: Euskirchen

Beitragvon Wachtel » Sa 02 Feb, 2008 16:27

ich fänd die cool und passend. wo soll man die den sonst hier reinstelln und die james gründe sind ja auch etwas abweichend vom thema, also stell sie ruhig on. *gespannt drauf ist*
*Secretkeepers* *Vergils little Striga*

*Devil may cry* *My bloody journey has reached a close*

Bild

L.E.
Heldendiener
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 27
Registriert: 06.04.2007
Beiträge: 1454
Wohnort: The Marauders' dormitory

Beitragvon L.E. » Sa 02 Feb, 2008 17:50

Oookay. Vielleicht werden dadurch ja mehr Leutchen angelockt, vielleicht auch eher abgeschreckt.
Das sieht jetzt etwas komisch und lang aus (ich mochte die "fett-Schreibe-Funktion" hier noch nie... alles so versetzt :?), aber egal, was zählt ist der Inhalt.

Meine Damen und Herren: Ich präsentiere stolz...

100 Gründe, warum ich James Snape in jedem Fall vorziehen würde

WARNUNG:
Einige der Punkte enthalten in vielerlei Hinsicht beleidigende, sarkastische, anmaßende (für Snape zumindest) und ganz selten auch nur halbwahre/vermutende Inhalte – ich versichere, es ist nicht alles ernst gemeint und soll höchstens nur der allgemeinen Belustigung (wenn es die denn gibt^^) dienen auch wenn ich zu 99% nichts zurücknehmen werde *harhar*!


~~~~~~~~~~~~~~~~~~

1.) James spielte besser Quidditch als alle Slytherins zusammen und besser als Schniefelus es auch nur annähernd könnte. *Fanschild von James hochhalt*

2.) Er hatte 100-mal schönere und vor allem regelmäßig gewaschene Haare.

3.) ... Die außerdem halblang und wunderbar wuschelig waren, ein großer Vorteil in allen Lebenssituationen, um es nur mal zu verdeutlichen – Und lange Haare sind einfach OUT!

4.) Er war nie an den dunklen Künsten interessiert, sondern hat immer auf der guten Seite gestanden.

5.) Er hatte die süße , anbetungswürdige *schmelz* Art, seine Haare zu verwuscheln… wer will, möge sich das bei Snape vorstellen, aber ich übernehme keine Haftung, wenn jemand bei dieser grotesken Vorstellung drauf geht!

6.) Er war von Anfang an loyal an Dumbledores Seite und der vom Orden des Phönix.

7.) Er ist für seine Familie gestorben!

8.) Er hatte haselnussbraune Augen und das ist viel schöner als schwarz.

9.) Er war ein sehr guter Vater, wozu Snape nie in der Lage gewesen wäre!

10.) Auch wenn Schniefelus Lehrer geworden ist, James hätte den Job auf jeden Fall besser gemacht, da er nicht halb so fies und parteiisch ist wie Snape.

11.) SS ist eine ziemlich eintönige und seeehr langweilige Abkürzung - JP klingt viel schöner und kann nicht mit einem Harry Potter-Buch verwechselt werden!

12.) James ist sowieso ein viel schönerer Name als Severus. *schüttel* Nein, coole englische Namen sind merkwürdigen, hässlichen vorzuziehen.
13.) Er war ein Rumtreiber – ergo, er hatte drei tolle Freunde im Gegensatz zu Mr. „Ich bin ein Außenseiter“-Snape.

14.) Er kannte außerdem den Begriff „wahre Freundschaft“ – Er und Sirius waren wie Brüder, wo hingegen Schniefelus weder Freunde noch Brüder besaß.

15.) Vergleiche zwischen Harry und seinem fiesen Zaubertränkelehrer enden meist in einer Katastrophe für letzteren (Mitleid mit Harry? Abneigung gegen fettige Haare? Gründe gibt’s genug…) – der arrogante, zu Wutausbrüchen neigende, manchmal nervige Harry wirkt jedoch immer häufiger wie ein NICHTS gegen seinen Vater!

16.) Er besaß einen Tarnumhang, der unsichtbar macht, und mit dem er sich aus der Schule schleichen konnte.

17.) ... Nicht zu vergessen hat er bei der Erstellung der legendären Karte des Rumtreibers potenziell geholfen.

18.) Seine Arroganz ist viel cooler als die Schleimereien von Snape.

19.) Er war nie ein Todesser (nichts gegen Dark-James-FFs ;-)), und auch kein Doppelagent – mal ehrlich, was findet man an jemandem, der lieber auf beiden Seiten ist, als sich offen und bereit zu kämpfen einer Seite zuzuwenden?

20.) Er hat Lily Evans, die ihn vorher gehasst hat (sogar mehr als Snape, würde ich vermuten), davon überzeugt, mit ihm auszugehen, etc. – ich bezweifle, dass das ohne Charme, den Mr. Triefnase schon mal nicht hat, möglich gewesen wäre.

21.) James konnte sich in einen wunderschönen Hirsch verwandeln, während Schniefelus nicht mal ein Kakerlaken-Animagus (der zu ihm passt) werden konnte.

22.) Er war gut in der Schule auch ohne sich in Büchern vergraben zu müssen – Naturtalent, eben. *schwärm*

23.) Er hat Lily nie Schlammblut genannt.

24.) Er stellte immer die anderen über sich, wollte wahrscheinlich immer dass seine Freunde glücklich werden, usw. - Schniefie hat sich wohl nie/kaum um andere gekümmert, in meinen Augen ist das absolut egoistisch (egoistisch, nicht arrogant - DAS ist süß, hihi *James zuzwinker*).

25.) Er war verdammt noch mal mutiger als ein Huhn!

26.) Er konnte garantiert und unter jeden Umständen besser und zärtlicher küssen als jeder andere, insbesondere Snape!

27.) James war ein jungenhafter, einfach süßer Tunichtgut und Unruhestifter und auch wenn man mit Schniefelus Mitleid haben kann – da kommt er nicht ran!

28.) Er hat sich nicht von seinem Freund abgewandt, selbst als er erfuhr, dass dieser ein Werwolf war – anders als ein gewisser anderer jemand es wahrscheinlich getan hätte.

29.) Er ist der Vater vom Jungen, der überlebte – möchte sich irgendjemand freiwillig Harry Snape als den Auserwählten vorstellen?

30.) Er hatte KEINE Hakennase!

31.) Er starb mit 21, was bedeutet er wird uns immer als junger, mutiger Mann in Erinnerung bleiben, nicht als alter, fieser, hässlicher Kerl.

32.) Bei James’ Filmschauspieler kann man sich darüber aufregen, dass er zu hässlich ist, seine Haare die falsche Farbe haben, etc., bei Schniefelus eher das Gegenteil.

33.) Er lebte im wunderschönen, geschichtlich wertvollen Godric’s Hollow, nicht in einer dreckigen Kloake.

34.) Er war, im Gegensatz zu Snape, Schulsprecher.

35.) Er strahlt eine natürliche Wärme und Geborgenheit aus, während Sir Schleimbeutel – na was wohl? – kalt und eklig ist; anziehend ist was anderes. :roll:

36.) Er hatte mehr Geld als Snape, da seine Eltern ihm einiges vererbt haben – wer braucht denn bitte noch die „Ich-mag-den-Kerl-nur-weil-ich-Mitleid-mit-ihm-habe“-Tour?

37.) Er war reinblütig UND machte sich nichts daraus!

38.) Bei Google gibt es ca. 50-mal mehr Einträge über ihn als über Snape (James: 61.600.000; Schniefie: 1.300.000)

39.) Er hat ihn sogar GERETTET, als er in ihrem sechsten Schuljahr beinahe in die Peitschende Weide gerannt wäre (Snape hätte das nie gemacht).

40.) Er war im Spiegel Nerhegeb zu finden, soll heißen, er war etwas, das man sich von Herzen (zurück) wünschte – kann man sich nicht wirklich bei Schniefie vorstellen, oder? :/

41.) Er lässt uns daran glauben, dass alles möglich ist! Snape... nicht. ;-)

42.) Er war ein besserer Zauberer und brauchte weder Legilimentik oder böse Flüche dazu.

43.) James war mit ziemlicher Sicherheit ein Romantiker (was zahlreiche FFs hervorragend bestätigen), und was auf keinsten auf Snape zutrifft.

44.) Er war viel, viel witziger und humorvoller als sein Lieblingsfeind.

45.) ...Was ebenso auf seine Streiche zutrifft, die er und die restlichen Rumtreiber während ihrer Schulzeit gespielt haben.

46.) Was ist bitte ein Halbblutprinz (Mööp, unkreativer Name!) gegen James Potter?

47.) Er hatte eine echte Kämpfernatur, Snape war einfach nur ein gehässiger, nicht-zu-Ehrgeiz-und-Tapferkeit-fähiger Typ.

48.) Über ihn kann man in FFs, besonders in solchen mit Lily in der Ich-Form als Hauptperson, total witzige, romantische, manchmal sarkastische oder auch traurige Dinge schreiben! *mit Tränen in den Augen stolz auf Jamesie zeig*

49.) Trotz der Szene im Denkarium (Band 5): James war garantiert gutmütiger und netter als Schniefelus!

50.) Alle Welt vermisst ihn, erzählt Harry stolz wie ähnlich er ihm sieht... Wäre so was bei Snape je möglich? *keine Antwort brauch*

51.) Er hatte glänzende Reflexe, wie er mit seinem Schnatz zweifelslos bewiesen hat – na ja, es ist nicht wichtig und Snape dürfte es als Schlange auch gehabt haben... aber cooler ist es, nicht?

52.) (Jetzt mal nichts – zumindest nicht noch mehr – gegen Snapes Kindheit) James‘ Eltern haben ihn fast verhätschelt, waren immer stolz auf ihn und haben sich denke ich nie so heftig gestritten wie die von Fetthaar-Sev (Band 6).

53.) (Diesmal nichts gegen Snapes Eltern) James' Mutter, Mrs. Potter, wäre niemals in einem Koboldstein-Club eingetreten.

54.) Er wäre niemals seinem Erzfeind hinterhergeschlichen, um dessen Freund als Werwolf zu enttarnen – er hatte bessere Möglichkeiten, Snape eine Lektion zu erteilen und hat sich nie auf dieses Niveau heruntergelassen!

55.) Er hatte coolere Sprüche drauf als Schleimbeutelchen.

56.) Sollte man Snape wegen seiner „geheimnisvollen Art“ lieben, kurzes Gegenargument: James ist ebenso geheimnisvoll, wir wissen sehr wenig über ihn, was ihn sogar noch attraktiver macht als den Zaubertranklehrer, über den wir nun wirklich genug wissen.

57.) Er war in Gryffindor! (Mein persönliches Lieblingshaus und auch das vieler andere, natürlich auch von der Autorin des Buches – na, sagt das was? *keine Außenseiter in Slytherin brauch*) Sorry, Cheesylein, für diesen Grund *liebguck*

58.) Er war sportlicher und konnte, daran zweifelt denke ich niemand, besser tanzen.

59.) Hey, er hat den kreativen, immer wieder lustigen Namen „Schniefelus“ (engl. „Snivellus“) erfunden, Snape fiel nur ein abfälliges „Potter“ ein.
60.) Er hätte NIE eine graue Unterhose angezogen – Iiiih! *schüttel*

61.) Seine Existenz (*gg*) war sehr wichtig, im Gegensatz zu der von jemand anderem, wie uns James wahrlich bewiesen hat.

62.) Ihr Hass hatte wohl verschiedene Gründe: Andere Ansichten, ihre Freunde, Lily… und vielleicht Eifersucht – Frage: Wer war wohl auf wen eifersüchtig?

63.) Auch wenn wir es (noch) nicht genau wissen - er war wohl auch so verwegen, ohne Erlaubnis das Vertrauensschülerbad zu benutzen, was einige FFs wieder einmal gut begründen! Was für ein doppeldeutiger Grund, nicht? *hehe*

64.) Vermutungen, dass James in Wirklichkeit ein Vampir/eine Fledermaus/eine Schlange ist wären nie möglich – und wenn, dann höchstens, dass er einer der wunderschönen Vampire ist.

65.) Jüngste (eigene) Forschungen ergeben – Snape hat zwar mehr potenzielle Fans, doch die sind oft so verängstigt, sich nur „anonym“ zu nennen, James-Fans sind andererseits bewundernswert: stolz, verliebt und ohne Angst, richtig schön verrückt!

66.) Er war glücklicher, strahlender, somit auch bestimmt fotogener – und niemals miesepetrig!

67.) Er hatte ein tausendmal süßeres Lächeln als Mister Schniefelus – der hat vermutlich in seinem gesamten Leben nicht einmal die Mundwinkel verzogen!

68.) „Stag girl“ bzw. „ The snitchguy‘s/James‘ girl” klingt viel schöner als “Snape’s girl” oder “woman”, sogar noch besser als “Dumbledore’s man”!

69.) Auch er selbst hatte süßere, coolere Spitznamen als Snapie: Krone, Prongs(ie-boy), Jame-Jam, Jamie, u.v.m.!

70.) Er war risikofreudig, hätte alles mitgemacht, was zumindest ich unglaublich süß finde – die Lebensweisheit „Do it!“ träfe auf jeden Fall auf James‘ Stil zu, von wem anders wollen wir gar nicht sprechen.

71.) Hach, ja, Hochzeit… James wäre ja sooo ein toller Ehemann! *seufz* Und mal ehrlich: Wer möchte bei sowas im weißen Kleid daneben stehen?

72.) Er trug eine Brille im Gegensatz zu Snape – wenn das mal nicht sexy ist!

73.) Bei James/Snape-Slash (*würg*) muss man ersteren bemitleiden, nicht den Schleimbeutel.

74.) Auch wenn wir auch das nicht genau wissen: In der Kategorie „musikalisch“ schneidet James eindeutig besser ab, „James-singt-beim-Abschlussball-für-Lily“-Geschichten sind gefragt und eigentlich sogar realistisch – jedenfalls besser als jemand anderes, der Musik macht, oder habt ihr schon mal von einem singendem Snape gehört?

75.) Er war ein bisschen prahlerisch, unser kleiner Angeber eben und hatte wohl auch Gründe dafür – oh yeah!

76.) Er hätte nie wie ein „durchgedrehter, kreischender Irrer“ gekämpft, geredet, etc. .

77.) Er hat aufregende, mutige und lustige Vollmondausflüge mit seinen Freunden (aká Moony, Wurmschwanz und Tatze, ein Werwolf, eine Ratte und ein Hund) gemacht.

78.) Er hat die wahre Liebe gefunden, über ihn und OC’s gibt es kaum Geschichten (anders als bei Snape) und das bedeutet doch was.

79.) Wer hatte ein wundervolles, hochgelobtes James-Potter-Grinsen drauf? Na? Na? Richtig, James, das warst du! xD

80.) Er hätte jedem seiner Freunde sein Leben anvertraut… hat’s getan und ist gestorben, ja, aber er vertraute ihnen, Schniefie könnte das nie!

81.) Er ist unser persönlicher Held und King des Klos *muahahaha* (mal ehrlich: Ich denke sogar bei Klogeschichten wäre Snape ein nichts gegen James!)

82.) Er kannte das Hogwarts-Gelände besser als jeder andere, insbesondere als der in-den-Kerkern-und-der-Bibliothek-verschimmelnde Snape (ob James das bei Lily geholfen hat? *gg*).

83.) Egal wie Harry das nach dem Ausflug ins Denkarium sieht – die Vorbildfunktion hat er noch immer intus, auf jeden Fall mehr als Schniefelus!

84.) Ihm stehen schwarze Boxershorts viiiel besser.

85.) Da wir wenig über ihn wissen, könnte er alle möglichen Rollen gehabt haben, lässig, arrogant, nett, kühl, geheimnisvoll, Fantasie ist angesagt ;P– Snape, der fiese, hakennasige Zaubertranklehrer steht fest, daran kann keiner was rütteln.

86.) Bei ihm wäre eine Seite, die sich nur mit dem Vergleich zwischen ihm und Mr. Spock beschäftigt – klick – nie möglich (mal ehrlich: kränker geht’s nicht, oder? *laaach*)

87.) Im Buch war er unter den Schülern (und auch Lehrern) viel beliebter als Mr. Schleimbeutel, was ja wohl auch Gründe hatte.

88.) Von wegen nur schwarz bzw. grau tragen – Seine Outfits waren garantiert modisch, er konnte jede Farbe tragen und ihm standen in jedem Fall auch Festumhänge besser (wie sonst könnte man ihn in einer FF, auch wenn es nur ein simpler Umhang war, als „unwiderstehlich gutaussehend“ bezeichnen?)

89.) Er hatte eine wunderschöne, warme, angenehme, reife - zumindest wenn er mit Lily sprach ;P – Stimme. Hach, ja… *nicht auf kühle, schleimige Stimmbänder steh*

90.) Er hätte einen tollen besten Freund abgegeben, worüber wir uns alle einig sind.

91.) …Was natürlich auch bedeutet, dass man mit ihm lockerer, aber auch vertraulicher reden kann, Witze reißen, etc.

92.) Wen möchte man lieber einmal in Badehose sehen?... James, James, JA! Schniefie wäre aber auch wohl nicht zumutbar, oder? :roll: Ich würde die angedeuteten Muskeln dem Skelett bevorzugen, jaa. ^^

93.) Und wen möchte man lieber ohrfeigen und im nächsten Moment ohnmächtig knutschen (= Stichwort Leidenschaft)? – siehe vorheriger Grund bitte! (Ehrlich, ich erwarte einen Preis für diesen Grund ;-))

94.) Er war niemals unheimlich, sprich die Frage, wem man lieber im Dunkeln begegnen will (*ganz wuschig werd beim Gedanken an James*), klärt sich auch von selbst.

95.) Er musste kein Zaubertrank-Schummel-Buch schreiben, damit man sich an ihn erinnert – eine großartige Karte für zukünftige Rumtreiber und Karteikärtchen seiner großen Taten (nicht ironisch sehen bitte!) reichten alle mal aus.

96.) Er spielte Quidditch, war ein Mitglied der Rumtreiber – hatte Mr. Hakennase irgendeine Mitgliedschaft bei einem großartigen Club vorzuweisen (außer die Todesser *hust*)?

97.) Vom ersten Buch an war er einer der guten, liebevoll, jemand der nie Grund hatte, zu sterben und dem man nachgeweint hat; Snape war der fiese, parteiische Zaubertranklehrer, der der Hauptfigur des Buches das Leben zur Hölle gemacht hat.

98.) Sein Geruch… Mann, ich muss nicht mehr sagen *James hol und genießerisch an ihm rumschnüffel* *Snape zur Tür raus schick*

99.) (Vor-)Letzte Frage: Auf wen passt die Bezeichnung „unwiderstehlich“? – (*schon die menge rufen hör*) JAMES, JAMES! Kann mir irgendjemand sagen, wie man Snape als unwiderstehlich bezeichnen könnte?

100.) OH, JAMES!!! Ehrlich, gibt es irgendwen, der freiwillig „Oh, Severus!“ rufen würde? Absolut NICHT.

t.b.c.

Das beste dran: Ist sogar entspoilert noch. ;)
When the World says "Give up", Hope whispers "Try it one more time". ~
{Of winter's lifeless world each tree
Now seems a perfect part;
Yet each one holds summer's secret
Deep down within its heart.}

Riley
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 30
Registriert: 17.12.2005
Beiträge: 1581
Wohnort: the snitch guy's bed

Beitragvon Riley » Di 05 Feb, 2008 19:56

Mihihi, das waren noch Zeiten.

Kathihi, ich find deine Gründe toll, aber das hab ich dir ja eh schon mal gesagt, oder?

Stimme dir in jedem Punkt zu und sage dazu nur zwei weitere Worte:
OH, JAMES!

Hehe.
Look after my heart. I've left it with you, Edward Cullen.
***
James Potter rocks my world.

Cheesy
Feenhüter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 27
Registriert: 25.05.2007
Beiträge: 3711

Beitragvon Cheesy » Do 07 Feb, 2008 22:04

My turn...whoo?


20 gute Gründe, warum ich die Marauder liebe:

1.) Die Gruppe setzt sich aus den vier tollsten Typen, die jemals Hogwarts - Schule für Hexerei und Zauberei - besucht haben zusammen: James Potter, Sirius Black, Remus Lupin und Peter Pettigrew.

2.) Sie hatten einen ausgeprägten Sinn für Humor, der jeden zum Lachen brachte, außer eventuell jene, auf deren Kosten diese Scherze gingen. (Wobei, hey - würde James Potter MICH auslachen, würde ich mitlachen - vor Freude, dass er mich überhaupt bemerkt.)

3.) Sie waren gut in der Schule, intelligent, nicht aufgesetzt und mussten nicht einen auf "Cool" tun um gut rüberzukommen.

4.) Sie putzten keine Klobrillen. (-> Okay, meinetwegen mach ich 21 Gründe daraus, 'kay? Dann wird der hier eben nicht mitgezählt.)

5.) Sie sind das beste Beispiel einer wundervollen Freundschaft, die leider nur die Schulzeit überlebte und somit nicht unbedingt so lang, wie man es sich hätte wünschen können, anhielt. Jedoch: In der Kürze liegt die Würze.

6.) Es ist eine Gruppe voller Emotionen, nicht wahr? Action, Humor, Romantik, Freundschaft - man kann jede ff.net Genre darin finden, oder?

7.) Sie sind Animagi geworden um ihren Freund, einen Werwolf, zu helfen, sie hassten ihn nicht für diese Existenz. Für sie änderte das alles gar nichts.

8.) Sie standen beim Kampf auf der richtigen Seite. Sie haben gegen das Böse und für ihre Träume, für "das Gute" gekämpft und mussten dafür leider ihr Leben lassen, jedoch für einen guten Zweck. Es leben die Marauder!

9.) Sie ließen sich von niemanden etwas vorschreiben und waren einfach sie selber.

10.) Sie waren gute Menschen, auch wenn sie das eben in verschiedenen Phasen der Pubertät nicht gerne offen und ehrlich gezeigt haben. Hust.

11.) Sie waren Gryffindors, mutig und stolz. Wer liebt denn keine mutigen und stolzen Typen?

12.) Sie waren schrecklich gutaussehende Typen, alle zusammen. Wer liebt solche Typen nicht? ô.O

13.) Sie waren trotz oder gerade wegen ihrer absoluten Unterschiedlichkeit teilweise unzertrennlich und gehörten einfach zusammne.

14.) Sie würden ihr Leben für einander geben und halfen sich immer, wenn ein anderer in Problemen waren.

15.) Sie hassten die schwarze Magie und alle, die mit ihnen im Kontakt stehen. (-> Snape.)

16.) James Potter ist Mitglied. James Potter ist die Inkarnation...purer Göttlichkeit, wenn man das so sagen kann? Meine Güte, über den Typen könnte ich stundenlang schwafeln. Soll ich anfangen? Alsooo~~~

Am nächsten Morgen

*gähn* Gut...machen wir mal weiter...

17.) Sie haben die tollsten Fans überhaupt. *SFC u. SK knuddel*

18.) Sie sind die perfekten Themen für FF's zum Schreiben und Lesen. Absolute Suchtmittel eben.

19.) James hat jahrelang für Lily gewartet. Sirius und der Rest haben ihm während der gesamten Zeit beigestanden.

20.) Ihre Freundschaft ging bis zum Tod und darüber hinaus.

21.) ES LEBEN DIE MARAUDER, zum 10.000 Mal!
Bild
By Heike

Unangefochten: Ripper's größter Fan

*Haramis*
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 20.04.2007
Beiträge: 358
Wohnort: im Nirvana

Beitragvon *Haramis* » Di 12 Feb, 2008 17:38

mal sehen.....

1) ihre tolle Freundschaft - jeder hilft jedem
2) die Rumtreiber sind einfach die beste Gründung überhaupt
3) die Jungs (außer wurmi) sind einfach nur der Hammer
4) jeder kann sich auf jeden verlassen
5) sie halten zusammen auch gegen Lehrer
6) verlieren nie ihr Ziel Unruhe zu stiften aus den Augen
7) James und Siri sind die besten Machos der Welt
8) haben immer Spaß zusammen
9) sehen sie nicht auch eigendlich alle (außer wurmi mal wieder) gut aus =P
10) lustige Gesellschaft
11) Lehrer zu ärgern ist immer toll^^
12) die Kunst ein Animagus zu werden ist sowieso die geilste Verwandlung im ganzen HP-Bereich
13) Siri ist einfach nur schnucklig
14) total unterschiedliche Herkunft und trotzdem Freunde
15) man wird von ihnen genommen, wie man ist -> Wurmschwanz - Moony
16) klare Ablehnung der schwarzen Magie und aller, die etwas mit ihr zu tun haben
17) sind Gryffindors - mutige Kämpfer =D
18) sind immer bereit ihr Leben für den jeweils anderen zu geben ..
19) James lange Wartezeit auf Lily is einfach nur süß
20) sie sind einfach die besten aller Figuren in Harry Potter - die coolen Typen, die jeder beneidet, die jeder sein will - perfekt, arrogant, selbstbewusst, gutaussehend... (naja, sowas gibts auch in weiblicher Form^^)
Bild
♥ ♥ ♥Kombi by xXxHannahxXx♥ ♥ ♥
~Secretkeeper~
~Schattenkind~

cron