Moderator: Weltenrichter

Neil Gaiman

Dáirine
Weißer Magier
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 27
Registriert: 20.12.2005
Beiträge: 8559
Wohnort: Graz

Neil Gaiman

Beitragvon Dáirine » Mi 24 Feb, 2010 18:28

Geboren 1960 in England
CoAutor von Good Omens
Mit der Frontfrau der Dresden Dolls verlobt

Minifakten über Neil, einen meiner Lieblingsautoren

Ich habe bis jetzt 2 seiner Bücher, viele seiner Gedichte und einige seiner Kurzgeschichten gelesen.
Neverwhere und The Graveyard Book sind absolut gelungene Werke. Ich liebe sie.
Ich habe Neil durch Zufall entdeckt und würde gern wissen was ihr von ihm haltet/ob ihr ihn kennt :)

Ich bin ein echt großer Fan von ihm und seinen Werken ;)
Zuletzt geändert von Dáirine am Di 23 Nov, 2010 16:17, insgesamt 1-mal geändert.
Then of thy beauty do I question make,
That thou among the wastes of time must go,
Since sweets and beauties do themselves forsake
And die as fast as they see others grow;

Mahogany
Schattentänzer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 37
Registriert: 28.08.2009
Beiträge: 2026
Wohnort: Bayern

Neil Gaiman

Beitragvon Mahogany » Di 23 Nov, 2010 15:52

Gaiman ist eine relativ späte Entdeckung von mir: Jahrelang lag "American Gods" ungelesen im Schrank, bis mir irgendwann in stürmischer Winternacht der Lesestoff ausging... Großartiger Roman.
Habe auch "Fragile Things" gelesen (sehr gelungen insbesondere die Geschichte über Poe und die "Lovecraft-meets-A.C.Doyle"-Geschichte), ebenso wie die zweite Kurzgeschichten-Sammlung, "Smoke and Mirrors" - aber die muß wieder auf eine stürmische Winternacht warten, in der Lukianenko an sein Ende kommt... ;)

Gelesen wird auf Englisch - wie sind denn die Übersetzungen geworden?
"I don't think it's fucking healthy to dwell and go back into the past depressions while I'm still awaiting new ones." - Gylve "Fenriz" Nagell

~ Mitglied im Orden des Halbblut-Prinzen ~

Folge mir!
DieZukunft.de

Gaya Lupin
Nachtgeborener
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 45
Registriert: 14.03.2008
Beiträge: 4671
Wohnort: TARDIS

Beitragvon Gaya Lupin » Di 23 Nov, 2010 16:01

Hab den Namen gerade erst woanders gelesen. *grübel* *mal suchen geh*

Ah ja, richtig, eine Doctor Who-Folge ist von ihm.
Bild

~ * ~ Gaya's Blog: "Oldies" - Teil 2 ~ * ~
(aktualisiert: 28.07.2019)

Mahogany
Schattentänzer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 37
Registriert: 28.08.2009
Beiträge: 2026
Wohnort: Bayern

Beitragvon Mahogany » Mo 28 Nov, 2011 21:28

Die "Fragile Things"-Übersetzung ist fertig, irgendwann nächstes Jahr wird dieser Kurzgeschichtenband in Deutschland erscheinen. Leider sprechen die Verkaufszahlen nicht gerade für Gaiman, er wird hier einfach nicht so gut angenommen.

Anansi Boys, die Fortsetzung von American Gods, muss ich mir auch mal besorgen. Mein letzter "Raubzug" durchs Lektorat hat mir allerdings diverse Comics nach Gaimans Erzählungen beschert, die sehr schön geworden sind (und die auch in deutscher Übersetzung vorliegen).
"I don't think it's fucking healthy to dwell and go back into the past depressions while I'm still awaiting new ones." - Gylve "Fenriz" Nagell

~ Mitglied im Orden des Halbblut-Prinzen ~

Folge mir!
DieZukunft.de

AshlynSylwina

Beitragvon AshlynSylwina » Di 29 Nov, 2011 09:26

ich hab der Sternwanderer von ihm gelesen, fand den Film aber besser. Das Buch war nicht schlecht, aber nicht gerade einer meiner Lieblinge, der Film dafür schon.

Serena
Held des Lichts
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 36
Registriert: 11.11.2005
Beiträge: 10860
Wohnort: TARDIS

Beitragvon Serena » Di 29 Nov, 2011 13:34

Ich kenne den Namen, habe aber nicht eins seiner Bücher gelesen. Ich kenne auch nur die Doctor Who Folge (The Doctor's Wife) von ihm, die wirklich toll ist. Dass der Sternwanderer von ihm ist, wusste ich nicht einmal. Aber der Film ist wirklich gut. Allersings ist Gaiman bekannt dafür, zwiespältige Meinungen zu ernten. Die einen vergöttern ihn, die anderen finden ihn gerade mal so lala. Ich habe keine wirkliche Meinung, da ich nichts von ihm gelesen habe.
Bild

Dark Lúthien
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 21.12.2005
Beiträge: 11832
Wohnort: among the stars

Beitragvon Dark Lúthien » Fr 27 Jan, 2012 15:15

Ich lese gerade von ihm Niemalsland, also die deutsche Fassung von Neverwhere. Gefällt mir sehr gut bis jetzt, bin zwar erst Seite 92 :lol: aber ich mag den Stil und dass die Charaktere nicht "tot" gequatscht werden. Ich hab mich mit Richard sehr schnell anfreunden können und fand auch die Beschreibung seiner Beziehung zu Jessica sehr gelungen ;) Es wirkt einfach so real, Richard scheint unbeholfen, er ergibt sich seinem Schicksal einfach, er ist "langweilig". Und dann *boff* kommt die Wende. Sehr schön! Hach leider ist der Namens-Witz mit Door im deutschen nicht ganz so gelungen. "Wie schreibt man deinen Namen?" "Door. Wie Tür." <- ist bisschen dämlich auf deutsch :D Ansonsten bin ich richtig gefangen in der Welt und werd nun weiterlesen :)

Dark Lúthien
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 21.12.2005
Beiträge: 11832
Wohnort: among the stars

Beitragvon Dark Lúthien » Mi 08 Feb, 2012 11:20

Hab ja ganz vergessen mein Feedback zuschreiben. Also mir hat es sehr gut gefallen. Ich fand die Auflösung ja schon ziemlich fies :lol: Gerade mit dem Engel Islington! Auch als es drum ging mit einem Verräter in der Gruppe, hatte ich mir schon gedacht, dass die Anspielungen auf eine bestimmte Person nur Ablenkung sind. Bei manchen Passagen musste ich echt schmunzeln, eine ist mir so halb in Erinnerung geblieben, obwohl ich den Zusammenhang ehrlich nicht mehr weiß, "Wer hat schon Kuchen in der Tasche?" Wobei ich glaube, dass ich es nicht originalgetreu zitiert habe :D Aber der Sinn ist getroffen :lol:

Ich finde den Spannungsverlauf richtig gut.
Spoiler
Wobei ich das Ende etwas seltsam fand und gern wissen würde was aus den Bösewichten geworden ist.
Mr. Croup und Mr. Vandemar fand ich sowieso sehr gut, nur manchmal hab ich das durcheinander gebracht, wer wer ist bei den beiden. Anonsten haben mir eigentlich alle Figuren recht gut gefallen und auch stimmig in die gesamte Geschichte reingepasst. Das Erlebnis mit dem Marquis de Carabas fand ich recht schockierend :shock:

cron