Moderator: Weltenrichter

Terry Pratchett

Mahogany
Schattentänzer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 34
Registriert: 28.08.2009
Beiträge: 2026
Wohnort: Bayern

Terry Pratchett

Beitragvon Mahogany » Di 27 Okt, 2009 19:44

... gibt es wirklich noch keinen Pratchett-Thread hier? Kann nicht sein!

Ich bin seit relativ kurzer Zeit, wie ich gestehen muß, ein Fan der Scheibenwelt. Leider konnte ich von Pratchett noch nicht so viel lesen, wie ich das gerne tun würde, aber man kennt das ja: eines nach dem anderen.

Zu meinen Favoriten gehört - außerhalb der Scheibenwelt - auch noch "The Unadulterated Cat", ein sehr lesenswertes und humorvolles Buch über die gemeine Hasukatze, und Good Omens, das er zusammen mit Neil Gaiman verfasst hat (mein absoluter Favorit sind die acht apokalyptischen Reiter... ) Seine Bücher sind generell ser witzig geschrieben - mir ist zumindest noch keines untergekommen, bei dem ich nicht mindestens einmal Tränen lachen musste, das vorzugsweise in öffentlichen Verkehrsmitteln - und wirklich clever; es finden sich Analogien und Allegorien auf so ziemlich alles, was man aus seinem alltäglichen Leben (mehr oder weniger gut) kennt, aber aus einer ganz anderen Perspektive, was nicht zuletzt eben für den Humor der Erzählungen sorgt.

Mich interessieren hier nicht nur eure persönlichen Lieblingscharaktere, -zitate und dergleichen mehr aus der Scheibenwelt, den Carpet People und anderen Pratchett-Texten, sondern auch eure Meinungen zu Pratchetts Büchern insgesamt und natürlich auch zu den beiden (?) Verfilmungen - zumindest sind mir bislang zwei bekannt - die auch gar nicht mal soooo schlecht geworden sind.


Eine meiner absoluten Lieblingsstellen ist aus "Lords and Ladies": "Using a metaphor in front of a man as unimaginative as Ridcully was like a red flag to a bu-- was like putting something very annoying in front of someone who was annoyed by it."

Und dann möchte ich euch auch diese beiden schönen Zitate nicht vorenthalten, beide aus "Hogfahter":
"Getting an education was a bit like a communicable sexual disease. It made you unsuitable for a lot of jobs and then you had the urge to pass it on."
"Real stupidity beats artificial intelligence every time."
"I don't think it's fucking healthy to dwell and go back into the past depressions while I'm still awaiting new ones." - Gylve "Fenriz" Nagell

~ Mitglied im Orden des Halbblut-Prinzen ~

Folge mir!
DieZukunft.de

Crookshanks
Feenhüter
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 34
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 4836
Wohnort: Århus

Beitragvon Crookshanks » Di 27 Okt, 2009 21:14

Also ich habe bisher Die Farben der Magie gelesen - und so toll fand ichs jetzt nicht. Ich weiß, dass es sein erster Scheibenwelt-Roman ist, vielleicht hat er sich mit den weiteren Bänden gesteigert. Aber ich hatte mehr erwartet. Jetzt bin ich bei Das Licht der Phantasie, und es ist schon etwas besser, aber meinen Humor trifft es noch nicht ganz.

Dann habe ich The amazing Maurice and his educated rodents gelesen. Das fand ich ganz nett, wobei es ja auch nicht zu den richtigen Scheibenwelt-Romanen gehört, soweit ich weiß.

Mal sehen, vielleicht les ich noch die Klassiker wie Gevatter Tod oder so, aber wenn der mich auch nicht umwirft, dann verstehe ich Pratchett eben nicht^^

Jules Black
Gelegenheitsdieb
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 36
Registriert: 02.08.2008
Beiträge: 1288
Wohnort: Far away and Near to Heaven

Beitragvon Jules Black » Mi 28 Okt, 2009 14:48

Ich habe bis jetzt Mummenschanz, Gevatter Tod und Das Weiberregiment von Terry Pratchett gelesen und finde die Scheibenwelt-Romane einfach klasse.

Mummenschanz war das erste, das ich gelesen habe und ich liebe es einfach :D

Im Regal hab ich jetzt noch Lords und Ladies, Helle Barden und Der Winterschmid stehen, kam allerdings bislang noch nicht dazu sie zu lesen.

Terry Pratchett hat wohl einen ganz eigenen Sinn für Humor, den muss man mögen um die Bücher gut zu finden, glaube ich. Während ich die Bücher eben wirklich gerne lese, kann meine Mutter z.b. überhaupt nichts damit anfangen.
Bild

*Miiiinnnneeeeee von Akasha de Lioncourt*
*Im Compton-Kindergarten der Schattengilde*
*Gewinnerin des Fanfiction General Awards 2009*

Harrik
Waldläufer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Alter: 30
Registriert: 10.08.2005
Beiträge: 16722
Wohnort: Across the Universe

Beitragvon Harrik » Mi 28 Okt, 2009 15:23

Terry Prachett ist schlichtweg genial. Da fällt mir ein, dass es eigendlich erstaunlich ist wieviele gute Fantasyautoren Terry heißen: Goodkins, Brooks, Prachett....

Ich habe persöhnlich shcon einiges aus der Scheibenwelt Serie gelesen, und finde es immer sher amüsant, dieser skuriele surrealistische Humor - der mich teilweise an Moers erinnert - hat umbedingt was. Die ganze konzeption der Welt, und das an jeder Ecke etwas noch unmöglicheres lauert trifft durchaus meinen nerf. Allerdings habe ich jezt seid geraumer zeit kein weiteres Buch von ihm mehr gelesn, müsste ich mal ändern :hm:

Das es zu ihm noch keinen Thread gab ist allerdings erstaunlich, gehöhrt er doch mit zu den Produktivsten Fantasyautoren unserer Zeit ;-)

Cissy
Auenländer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 33
Registriert: 09.08.2005
Beiträge: 9042
Wohnort: Alexandria

Beitragvon Cissy » Mi 28 Okt, 2009 16:41

Ich kenn bisher nur Hoggfather oder wie es hier heißt Schweinsgalopp und ich liebe es.
Leider konnte ich noch nicht mehr lesen, aber das kommt sicher auch irgendwann :-D
Currently Reading: A thousand perfect notes by C.G. Drews
10.-21-09. Back to Philly - little brother getting married
25.03. - 05.04.Finally going to wonderland - Konichiwa nihon ♥

Violaceus
Weltenträumer
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 14.02.2010
Beiträge: 13
Wohnort: Im schönen Oberfranken

Beitragvon Violaceus » Fr 19 Feb, 2010 21:48

Ich hab schon ein paar Pratchett-Bücher gelesen. :lol: Durch einen guten Bekannten habe ich fast all seine Werke zu Verfügung... Einfach herrlich intelligent. Und immer wieder lache ich mich halb tot (siehe Signatur) - egal ob es gerade hauptsächlich um Rincewind, Tod oder Oma Wetterwachs geht. :D
Als letztes las ich "Die Gelehrten der Scheibenwelt" (zusammen mit Ian Stewart und Jack Cohen). Wirklich interessant zu lesen wie die Zauberer der Scheibenwelt unsere Rundwelt sehen würden...
Die Schildkröte bewegt sich. (Scheibenwelt)

Avaríe
Auenländer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 27
Registriert: 08.06.2007
Beiträge: 10053
Wohnort: Somewhere over the Rainbow

Beitragvon Avaríe » Sa 20 Feb, 2010 21:30

Ich hab mir bisher nur "Die Farbe der Magie" zu Gemüte geführt und ich fands jetzt nicht Bombe. Hat mich zumindest zum Weiterlesen animiert. Mal schauen, falls ich mir irgendwo einen weiteren Teil ausleihen kann, werd ich's vlt. nochmal mit Pratchett versuchen, ansonsten kann ich auch gut ohne ihn leben.
Bild

Goodbye to what was once dear to my Heart

Mahogany
Schattentänzer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 34
Registriert: 28.08.2009
Beiträge: 2026
Wohnort: Bayern

Beitragvon Mahogany » Mo 22 Feb, 2010 20:55

Pratchett sollte man auch tendenziell eher auf Englisch lesen, sonst funktioniert der Humor nicht einwandrei, wie ich meine...
"I don't think it's fucking healthy to dwell and go back into the past depressions while I'm still awaiting new ones." - Gylve "Fenriz" Nagell

~ Mitglied im Orden des Halbblut-Prinzen ~

Folge mir!
DieZukunft.de

Natas
Nachtwanderer
Welt des Dunkels
Geschlecht: Männlich
Alter: 32
Registriert: 14.08.2005
Beiträge: 124
Wohnort: Berlin

Beitragvon Natas » Mi 24 Feb, 2010 01:36

Also ich hab alle seine Scheibenweltromane (nicht die Märchen, die sind eher für die Kleinen gemacht) :)

Ich hab mit MacBest angefangen. Ich glaub die Farbe der Magie ist zum Einstieg nicht der beste Teil, da gibt es eindeutig bessere. Aber ich gestehe, die Teile um Rincewind den Zauberer find ich lange nicht so toll wie die Reihe mit der Stadtwache, Den Tod (und seine Tochter ;) ) oder die Bücher um Oma Wetterwachs, Nanny Ogg und Magaret ;D

Man sollte die Reihen aber zumindest in Reihenfolge lesen, das ist besser, weil in auch auf ältere Bücher Hinweise gegeben werden (auch wenn die Bücher jeweils in sich geschlossen sind).

Wenn man sie liest, ist hier eine gute Reihenfolge:

http://de.wikipedia.org/wiki/Scheibenwe ... ihenfolgen

Pyramiden fand ich großartig ;) Oder einfach göttlich.

Aber Prattchet hat in letzter Zeit keine neuen Scheibenweltromane rausgebracht ;(
früher konnt ich immer in die Buchhandlung gehen und da war mit großer Sicherheit immer ein neuer Scheibenweltroman da :D

Lieblingscharakter? Gute Frage ... Nobby Nobbs ist cool :D aber als Freund möchte man ihn nicht haben ;)

Dáirine
Weißer Magier
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 25
Registriert: 20.12.2005
Beiträge: 8559
Wohnort: Graz

Beitragvon Dáirine » Mi 24 Feb, 2010 06:28

ich habe vor langer zeit macbest gelesen(was zu meiner shakespearfanseindings führte) und vor kurzem einfach göttlich.
einfach göttlich.. naja.. nomen est omen.. oder so

ich habe jetzt noch total verhext angerissen und mein cousin, ein fanatischer scheibenweltler, der an alledem schuld ist, hat mir zum geburtstag wintersmith geschenkt.
daraf bin ich chon sehr gespannt

vom lieblingscharakter hab ich zurzeit brutha aus einfach göttlich.. oder den tod
wie gesagt hab noch nicth allzu viele scheibenweltromane gelesen
Then of thy beauty do I question make,
That thou among the wastes of time must go,
Since sweets and beauties do themselves forsake
And die as fast as they see others grow;

Halbdementorin
Weißer Magier
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 32
Registriert: 06.01.2007
Beiträge: 7877
Wohnort: Köln

Beitragvon Halbdementorin » Do 26 Jun, 2014 23:26

Auf Pratchett bin ich vor einigen Monaten erst wieder richtig gekommen.
Vor Jahren jedoch habe ich bereits Alles Sense und Schweinsgalopp gelesen. Beide Bücher haben mir da schon gefallen.
wie es allerdings schon mal passiert, ist es in Vergessenheit geraten.
Nun kaufe ich mir nach und nach alle Bücher. Die Tod-Reihe gefällt mir definitiv am besten und habe auch bereits alle Bücher dieser Reihe durch. Was ich genial finden würde, wäre eine Verfilmung von "Mort" auch bekannt unter dem Titel "Gevatter Tod"
Lieblingscharakter, man ahnt es schon, ist klar der Tod. Allerdings kann ich auch einiges mit seiner Enkelin und dem Rattentod anfangen. Rincewind und seine Truhe...auch zu genial.^^

Mit welchen Charakteren könnt ihr euch eigentlich selber identifizieren? Oder mit welchen könnt ihr rein gar nichts anfangen?
*Mitglied in der Gilde der Schattenkinder*

Bild

cron