Moderator: Weltenrichter

Hugo Cabret

snitchet
Auror
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 15.03.2009
Beiträge: 2459
Wohnort: Godric's Hollow oder Hogwarts

Hugo Cabret

Beitragvon snitchet » So 27 Nov, 2016 12:34

Es wundert mich, dass dieser Film bislang keine Erwähnung in diesem Forum hatte - ok @edit
Hab ein paar Erwähnungen gefunden, wo es aber nur darum geht, ob er dem Genre Fantasy zuzuordnen ist oder nicht.

Hier also meine - zugegebener Maßen späten - Eindrücke:

Ein wunderschöner Film, nach einer Kinderbuchvorlage von Brian Selznick.
Stimmungsvoll, fantastisch, fantasiereich, wunderbare Schauspieler!
(Ben Kingsley, Jude Law, Christopher Lee, Richard Griffith und ein grandioser Asa Butterfield als Hugo,....)

Und schöner Plot, der in Richtung Steampunk anzusiedeln ist, eine Fantasy-Richtung, die mich sehr anspricht und die ich spannend finde.
Großartige Regie von Martin Scorsese - der damit ein völlig anderes Genre bedient, als man von ihm gewohnt ist.

Im Paris der 30iger Jahre lebt das Waisenkind Hugo versteckt im Uhrwerksraum einer großen Bahnhofsuhr und sorgt dafür, dass sie am Laufen bleibt.
Er darf sich vom Bahnhofsvorstend nicht entdecken lassen, weil er sonst in ein Waisenhaus gesteckt würde.
Begabt und geschickt in Sachen Feinmechanismus und auch in der Beschaffung der nötigen Materialien wartet der Junge tagein-tagaus unerkannt die große Bahnhofsuhr.

Außerdem macht sich Hugo auf die Suche nach einer Botschaft seines verstorbenen Vaters, die er in einer kaputten, mechanischen Figur vermutet, die er nun zu reparieren versucht.

Hab den Film selbst erst im letzten Sommer entdeckt, als der Gap zwischen Harry Potter und den Fantastischen Tierwesen einfach zu groß wurde.
Habs leider nicht im Kino und somit auch nicht in 3D gesehen, das muss toll gewesen sein!

Bild
Bild
>> Stolze Hogwarts-Schülerin - mit gelb im Wappen und lila im Herzen !!! <<