Moderatoren: Weltenrichter, Nachrichtenboten

"Tribute von Panem - Catching Fire": Drei Unterschiede zwischen Film und Buch

Leanne
Weltenrichter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 12.06.2007
Beiträge: 26685
Wohnort: Köln

"Tribute von Panem - Catching Fire": Drei Unterschiede zwischen Film und Buch

Beitragvon Leanne » Mo 12 Aug, 2013 16:54

Bild Der Catching Fire-Regisseur Francis Lawrence hatte am Anfang diesen Jahres in einem Interview verraten, dass es im Film einige Unterschiede zum Buch geben wird. Wir berichteten darüber, dass drei Charaktere, die in den Büchern vorkommen, aus den Filmen gestrichen wurden.

Die ersten beiden sind Bonnie und Twill, die Katniss (Jennifer Lawrence) im Wald vor Distrikt 12 trifft. Das Treffen war im Buch entscheidend, da Katniss von den beiden das erste Mal von der noch möglichen Existenz von Distrikt 13 hört. Außerdem weisen die beiden Katniss auf das gefälschte Video des Kapitols und auf das neue Rebellionszeichen, den Spotttölpel, hin. Eine weitere Figur, die im Film Catching Fire fehlen wird, ist der Friedenswächter aus Distrikt 12 und spätere Avox Darius. Im Buch schmeißt sich Darius dazwischen als Romulus Thread Gale Hawthorne (Liam Hemsworth) öffentlich auspeitscht. Katniss und Peeta sehen ihn während den 75. Hungerspiele wieder, nachdem er zu einem Avox gemacht wurde. Nach den Hungerspielen wird er zusammen mit Peeta gefoltert und stirbt an seinen Verletzungen.

Doch dies sollten nicht die einzigen Änderungen bleiben. Wie der Regisseur nun in einem Interview mit der Entertainment Weekly bekannt gab, soll auch die Rolle von Peeta Mellark (Josh Hutcherson) leicht geändert werden - er soll im Film männlicher wirken. Doch Lawrence versichert: "Die Geschichte verändert sich nicht, seine Beziehung zu Katniss ändert sich nicht, er ist einfach eine andere Art von Charakter." Wie man im neuen Trailer schon erkennen konnte, findet die Eröffnungsszene der 75. Hungerspiele mitten im Wasser statt. Als die Tribute ins Wasser springen und an Land tauchen, steht Peeta im Buch jedoch wie gelähmt auf seiner Plattform, da er nicht schwimmen kann. Und genau an dieser Stelle wird es eine kleine Änderung im Film geben wie auch der Schauspieler Josh Hutcherson selbst bereits bestätigte: "Die Möglichkeit war folgende: Entweder ich ertrinke oder ich sitze dort wie ein Kätzchen und stecke die Pfote ins Wasser. So oder so, beides würde fürchterlich aussehen." Deshalb die Lösung: Peeta kann im Film schwimmen.
Wie das dann im Film aussehen wird, erfahren wir am 21. November 2013 - denn da erscheint Catching Fire bei uns in den Kinos.

Was haltet ihr von den Änderungen? Findet ihr sie zu groß? Oder kann man sie noch verkraften?
Bild

Wuschl
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 26
Registriert: 02.10.2005
Beiträge: 20430

Beitragvon Wuschl » Mo 12 Aug, 2013 17:16

Soll das jetzt heißen das die zwei entscheidenden Charaktere Boniee und Twill nicht zu sehen sein sollen?
Pff, finde ich nicht gut... (vorallem weil es mich im ersten Teil so gefreut hatte das nur eine Szene, leider auch wichtige, abweichte vom Buch.. freuen ist da glaube auch eher übertrieben ausgedrückt)
Ne das doch nicht schön... eins zu eins vom Buch... aber natürlich um das ganze spannender zugestalten, muss man sowas natürlich auslassen..

Zu Peetas Veränderung, na ja... :roll:
Tauriel: "Wenn das die Liebe ist, dann will ich sie nicht.
Befreiht mich davon. Bitte! Warum nur schmerzt sie so sehr?"
Thranduil: "Sie war wahrhaftig."

Denkarius
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 46
Registriert: 14.11.2005
Beiträge: 12216
Wohnort: Berlin

Beitragvon Denkarius » Di 20 Aug, 2013 17:35

Ich finde die Abweichungen jetzt nicht so dramatisch. Ob Peeta schwimmen kann oder nicht ist für den Handlungsverlauf sekundär und auch Bonnie und Twill draußen zu lassen ist folgerichtig, da sie ja später in der Handlung auch im Buch nicht wieder auftauchen oder sonst in Erscheinung treten.

Einzig die Sache mit Darius finde ich sehr schade, weil der im Buch für Katniss emotional eine besondere Bedeutung hat und letztlich etwas verkörpert wofür sie später kämpfen wird.

Alles in allem kann man diese Abweichungen aber wohl verkraften.
Amo vitam, amo generem,
tamen quare sum sola.
Amo rosam, desidero pacem
tamen quare sum sola.