Moderatoren: Weltenrichter, Nachrichtenboten

US-Richterin weißt Plagiats-Vorwurf gegen JK Rowling ab

Victor Krum
Weltenbauer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 32
Registriert: 25.09.2005
Beiträge: 28107
Wohnort: Köln

US-Richterin weißt Plagiats-Vorwurf gegen JK Rowling ab

Beitragvon Victor Krum » Fr 07 Jan, 2011 22:48

Wie schon vor längerer Zeit im Wochenpropheten stand, haben die Erben des verstorbenen Autors Adrian Jacobs in den USA und in Großbritannien versucht, die Harry-Potter-Verlage Bloomsbury und Scholastic zu verklagen, weil sie der Meinung sind, dass Harry Potter und der Feuerkelch ein Plagiat von "Willy the Wizard" seien, einem Buch, das Jacobs 1987 veröffentlicht hat. In Großbritannien hat der zuständige Richter angekündigt, die Klage wahrscheinlich zuzulassen, auch wenn er die Vorwürfe für nicht sehr stimmig hält - seine US-Kollegin hat sich jetzt in ihrem Fall dagegen entschieden.

Die Erben von Jacobs sind schon länger mit dem Fall beschäftigt - die Website versucht nachzuweisen, dass es etliche Parallelen zwischen den Büchern gibt. So kann man im Ausschnitte-Bereich alle Stellen fett markiert sehen, die angeblich von JK Rowling geklaut wurden (zum Beispiel, dass es Zauberer mit merkwürdigen Augen gibt oder dass Zauberer Schach in Zügen spielen). Richterin Shira Sheindlin, die jetzt entschieden hat, konnte das alles offensichtlich nicht überzeugen. Laut BBC schrieb sie: "Der Unterschied im Gesamtkonzept und in der Art der Bücher ist so deutlich, dass jeder ernsthafte Vergleich vollkommen unglaubwürdig wäre."
Scholastic, die in den USA die Harry-Potter-Bücher vertreiben, zeigt sich mit dem Urteil sehr zufrieden und nennt die Vorwürfe noch einmal "absurd".
Es bleibt abzuwarten, was sich im britischen Fall in der nächsten Zeit noch tun wird.
Zuletzt geändert von ~Alice~ am So 16 Jan, 2011 20:49, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

funzel
ZAG bestanden
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 27
Registriert: 25.09.2008
Beiträge: 3484
Wohnort: Pancakeland

Beitragvon funzel » Fr 07 Jan, 2011 23:12

die entscheidung halte ich für richtig es ist total absurd .. es ist gut mgl. das sie sich ideen aus anderen büchern,filme, etc genommen hat aber wer macht das nicht?
Come back. Handles... Handles... Thank you, Handles.
Bild
And well done. Well done, mate.

Harrik
Waldläufer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Alter: 30
Registriert: 10.08.2005
Beiträge: 16724
Wohnort: Across the Universe

Beitragvon Harrik » Sa 08 Jan, 2011 14:59

Die angegebene Webseite bennent tatsächlich einige Elementen, die scheinabr aus dem Genannten Buch entstammen und HP ähnlich sehen, allerdings stelle nsie dies auf ihrer Website überhaupt nicht in einen HP-zusammenhang. Warum genau diese elemente da alelrdings einfach so aufgelistet werden ist auch unklar. Haben sie die website einfach überarbeitet nach dem Urteil?

Adrian was always making up stories for the children of visiting friends; one day he made up a story about a boy wizard who looked back at his time in wizard college and recalled adventures. This story was so well received that Adrian was encouraged by friends and family to write it down. In 1987 The Adventures of Willy the Wizard was published.

With many ideas including:


• The Year of Wizards’ Contests - the central theme of The Adventures of Willy the Wizard

• Stories and reminiscences of wizards college

• Parallel worlds of real places and wizard magic

• Wizard trains where Wizard Chess is played

• The theme of alcohol brewing villages

• Gambling wizards

• Wizards prison

• Wizards needing to earn money

• The central character of an empowered child wizard
• Wizard special Hospitals

We really hope you enjoy the book.

Victor Krum
Weltenbauer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 32
Registriert: 25.09.2005
Beiträge: 28107
Wohnort: Köln

Beitragvon Victor Krum » Sa 08 Jan, 2011 15:15

Die Website besteht so schon seit längerer Zeit, vor einem Jahr habe ich mir sie zum ersten Mal angesehen.

Die Vorwürfe werden dort nicht explizit aufgeführt, aber wenn man sich die Extracts-Seite ansieht, kann man auch erkennen, dass man überall diese Parallelen versucht zu zeigen.

Im Latest-Bereich kann man auch mehrere Artikel zu den rechtlichen Streitigkeiten lesen.
Bild

Harrik
Waldläufer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Alter: 30
Registriert: 10.08.2005
Beiträge: 16724
Wohnort: Across the Universe

Beitragvon Harrik » Sa 08 Jan, 2011 15:39

Die Frage die ich mir stelle ist die Folgende: Was ist das tatsächliche problem, selbst wenn JK sich hat inspirieren lassen? Es scheint, dass hinter der Klage ein reiner Profitgedanke steht, denn Schaden tut Rowlings Werk dem anderen ja in keinstem Fall, tendentiell konnte jenes im Fahrwasser der Pottermania und dem damit zusammenhängenden kid-fantasy-book-boom sogar mehr bücher an den Mensch bringen als es anderenfalls möglich gewesen wäre.
Wen naber solche Klagenm nur verwendet werden um Profit zu erzielen (was bei copyrighklagen der Regelfall sit!), dann sollte doch ernstahaft über die sinnhaftigkeit solcher gestzlichen Regelungen in dieser Form disskutiert werden.
Aber ich denke im Grudne ist es wie im Falle Sony: Der Imageverlust wird größeren Schaden anrichten als der Prozess nutzen wird. Then again: Any publicity is good publicity, right?!

cron