Studium

Dracosgirl
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 33
Registriert: 28.08.2006
Beiträge: 597
Wohnort: Slytherin/Nienburg

Studium

Beitragvon Dracosgirl » So 24 Dez, 2006 19:33

Hi leute erstmal wünsch ich euch allen frohe weihnachten, tolle und viele geschenke, viel und gutes essen und viel spaß....

so dann zu meiner frage....

also ich hab überlegt wie läuft das eigentlich mit so einem medizin studium ab???? was braucht man alles dafür? wie lange dauert ein studium normaler weise? ja darüber hab ich mir grad gedanken gemacht....

wenn jemand etwas darüber weiß würd ich mich freuen wenn ihrs hier rein schreiben würdet...

also dann

lg
*SLYTHERIN*

Paradise
Drachenkrieger
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 27
Registriert: 12.10.2006
Beiträge: 3106
Wohnort: Bei den Schatten...

Beitragvon Paradise » So 24 Dez, 2006 19:39

Also ichw eiß nicht wie lange so etwas dauert, bracuh ich ja auch nicht wissen, oder gehört das zur Allgemeinbildung? ???
*Schattenkind*

Hermione
Held des Lichts
Welt des Zwielichts
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 30.06.2005
Beiträge: 23651

Beitragvon Hermione » So 24 Dez, 2006 20:21

Also so genau weiß ich das nicht, musst du mal bei google oder so schauen. Aber zu allererst brauchst du einen sehr guten Notendurchschnitt, das heißt ne 1 vor dem Komma, so viel ich weiß. Und ich gluab es sind auch 10 Semester oder 10 Jahre? Keine Ahnung....vielleicht kommt es auch auf das medizinisches Fachgebiet an ;-)

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 56
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17461
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » Mo 25 Dez, 2006 00:12

Aber irgendwie gibt es so einen Studium-Thread schon, wenn meine Erinnerung nicht völlig von weihnachtlichem Alkoholgenuß getrübt ist.
Bild

Mila Malfoy
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 07.06.2006
Beiträge: 2201
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitragvon Mila Malfoy » Mo 25 Dez, 2006 01:21

Hm, soweit ich weiß braucht man für ein Medizinstudium mindestens 12 Semester, also ca. 6 Jahre...Denk ich mal..
Naja, hatte mal in einem Berufsberatungs-center, in dem wir von der Schule aus waren, eine Mappe darüber rausgesucht und überflogen...
Tjoa ansonsten..kann ich auch nicht weiterhelfen.. *xD
Ich wollte bisher auch immer studieren aber was genau weiß ich noch nicht... :(
Bild

**Mitglied im Club der Verträumten 2007**
+*+ stolzes Anti-Döner-Front-Mitglied +*+
~Kombi by Winky~

Dracosgirl
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 33
Registriert: 28.08.2006
Beiträge: 597
Wohnort: Slytherin/Nienburg

Beitragvon Dracosgirl » Mo 25 Dez, 2006 11:42

ich finde die idee studieren zu gehen echt gut..aber dann braucht man ja abi?! naja und dann so einen guten notendurchschnitt???
ich bin darauf gekommen weil ich mich verdamm´t für das themea uinteressiere und ich gerne sind zwar 2 total unetrschiedliche dinge aber entweder Pathologin oder chirug werden würde.....
*SLYTHERIN*

lilQ
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 02.10.2005
Beiträge: 606
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon lilQ » Mo 25 Dez, 2006 12:34

also für pathologe musst du 12 jahre (oder warns semester? ne bin ziemlich sicher,dass es jahre waren...) studieren. die hälfte is erst mal normaler arzt und dann halt pathologie... halt spezialisierung... aber wenn du 6 jahre machst, biste allgemein arzt...
@örrsinn: also ich will mal pathologe werden... aber eher glaub gerichtsmedizinerin, das is iwie cooler... da kann ich alles untersuchen und ich bekomm im gegensatz zum pathologe nur unnatürliche todesfälle... stell mir das iwie intressanter vor ...
Keep the Backstreet Pride alive!!!
Bild

Illuminata
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 36
Registriert: 03.06.2006
Beiträge: 350
Wohnort: Dortmund

Beitragvon Illuminata » Mo 25 Dez, 2006 12:39

Die 12 Semester (also sechs Jahre) stimmen! Und die meisten brauchen noch mehr!
Ein Freund von mir studiert Medizin und das ist wirklich nicht leicht! Ich würde schon sagen, dass er sehr intelligent ist, hatte in der Schule immer einsen und zweien, aber mit dem STudium hat auch er Probleme.
Du studierst bei medizin ja auch viele verschiedene Sachen, wie z.B. Psychologie, Chemie, Bio und so was.
Ich hab vor Medizinstudenten wirklich großen Respekt, denn so ein Studium bedeutet echt sechs Jahre richtig lernen!!

Und ja, man braucht natürlich Abi ;-)
Für bestimmte Studiengänge reicht aber auch Fachabi, damit kann man dann an Fachhochschulen studieren.
Bild

Secretkeepers

Aurora
Lichttänzer
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Alter: 35
Registriert: 23.06.2006
Beiträge: 1894
Wohnort: Mount Olympus

Beitragvon Aurora » Mo 25 Dez, 2006 13:23

Von meiner Freundin die Nachbarstochter studiert auch Medizin. Hab mich mit ihr mal unterhalten. Sie ist jetz 26 oder 27 (bin grad nit sicher) und beendet dieses Jahr ihr Studium. Sie hatte auch schon auf Gynäkologie spezialisert, das dauert ja auch ncohmal ein wenig Zeit. Sie ist damit die schnellste an ihrer Uni. Mit 18 Abi (NC von 1,0), zwischen Abi und Studienbeginn (und auch schon voher) hat sie massenhaft Praktika gemacht, sonst wäre das nix mehr geworden. Letztes Jahr war sie n halbes Jahr in China und hat dort auch noch ein Praktikum gemacht. Sie ist dauern am Lernen, weil sie das studium auch schnell fertig haben will.
Teilweise werden doch heute nur noch Leute mit einem Schnitt von 1,0 genommen und meist auch nur noch solche, die shcon Praktika vorweisen können. Das ist ziemlich hart. Und eigentlich kommt ein Student fast immer über die Regelzeit hinaus.

Find ich echt klase, was die so leisten.

Hab letztens meinen Hausarzt getroffen und er meinte, er habe Medizin über einige Umwege studiert. Er hatte nämlich einen NC von 3,0 und da ich dann gefragt, hatte, wie man dann Medizin studieren kann, meinte er, dass er erst noch eine Ausbildung zum Krankenpfleger gemacht hat und dann erst später studiert hat. Sowas gibt's ja auch.

Azrael
Weltenträumer
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 32
Registriert: 03.09.2005
Beiträge: 193

Beitragvon Azrael » Mi 27 Dez, 2006 11:37

Ich würd auch gern Medizin studiern, aber ich bin mir nicht sicher ob ich das je schaffen werd, weil man ja einen sehr guten Schnitt braucht. Aber was Aurora geschrieben hat beruhigt mich jetzt ein bisschen.
Mal eine Fragen an die Leute, die Medizin studieren wollen: Was habt ihr denn alle für nen Schnitt?

lilQ
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 02.10.2005
Beiträge: 606
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon lilQ » Mi 27 Dez, 2006 12:02

also im mom bin ich nich sooo gut... im 2er bereich, aber könnte besser sein... na ja, aber ich werde besser im mom :D lol aber bin ja erst neunte klasse... kann noch viiiel passieren...
Keep the Backstreet Pride alive!!!
Bild

Aurora
Lichttänzer
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Alter: 35
Registriert: 23.06.2006
Beiträge: 1894
Wohnort: Mount Olympus

Beitragvon Aurora » Do 28 Dez, 2006 14:18

Azrael hat geschrieben:Mal eine Fragen an die Leute, die Medizin studieren wollen: Was habt ihr denn alle für nen Schnitt?


Also, ich studier ja kein Medizin. Da hätte ich wohl 20 Wartesemester gehabt. Meine Freundin hat sich dafür beworben (NC 1,9). Bekam eine Absage und Wartesemester: 8. Also 4 Jahre warten, bis sie einen Platz bekäme.
Und das mit meinem Hausarzt..der ist ja auch schon alt. Früher ging das alles viel einfacher. ^^

Mein Schnitt liegt bei 3,1 und ich studier momentan Soziologie, aber ich will nächstes Jahr wechseln, weil's nicht mein Traum ist. ^^

Ludo Bagman
Feenhüter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 34
Registriert: 07.07.2005
Beiträge: 3180
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitragvon Ludo Bagman » Fr 29 Dez, 2006 14:00

Alsooo ich studiere jetzt im 3. Semester Chemie und ich hab es noch nicht bereut. Es ist zwar ne Menge Stress, macht aber auch Spass.

Bei Medizin kommt es auch immer noch drauf an, wo du studieren willst. Zum Beispiel bei mir in Münster braucht man einen swehr guten NC, um ohne Wartezeit einen Platz zu ergattern (Ein Kollege von mir hat es mit 1,0 geschafft und viel höher darf der auch nicht sein)

Es gibt aber auch Unis, bei denen man mit deutlich höheren Schnitten reinkommt.
Every man dies, not every man really lives.


Wir haben uns vorgenommen, im Leben zu nichts zu kommen...

Basti
Lichttänzer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 40
Registriert: 13.01.2006
Beiträge: 2256
Wohnort: Gryffindorturm

Beitragvon Basti » Sa 30 Dez, 2006 22:20

Ich studier eigentlich nur, damit ich nicht arbeiten muss *ggg*. Das hat sich bis jetzt hervorragend bewährt. ich weiß nix, kann nix, also kann ich am besten studieren *g* :lol:
Mannifan 4ever

Bild

Crookshanks
Feenhüter
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 36
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 4836
Wohnort: Århus

Beitragvon Crookshanks » So 31 Dez, 2006 11:44

Ich studiere mittlerweile das 6. Semester Biologie, und höre auch viele Vorlesungen mit den Medizinern...für mich wärs nix...also ich hab den Eindruck, dass man sehr viel "Auswendig lernen" muss für Medizin. Das soll jetzt nicht Negativ gemeint sein, für mich wärs nix, und Biologie ist auch später nicht mehr nur bloßes Auswendig lernen.

Und wenn man wegem dem NC nicht reinkommt, dann macht das erstmal nix, denn eine Ausbildung als Krankenpfleger oder ähnliches bringt dann nur Vorteile, wenn man danach mit dem Medizinstudium weitermacht! Und von wegen "Hach, dann bin ich aber zu alt und so"...das ist totaler Quatsch! Es gibt soviele, die einfach nur "Warten", bis die Uni sie nimmt und machen nix Richtiges in der Zeit, und ne Ausbuldung ist dann echt von Vorteil! Zumal man dann mal einen Einblick in den Berufsalltag bekommt und man auch einen gewissen Respekt vor den Pflegern entwickelt (den manche Ärzte nicht haben).