3. Runde, 5. Aufgabe vom 29. April 2007 - Antworten

mond
Drachenwächter
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 31
Registriert: 04.07.2005
Beiträge: 6802
Wohnort: Luzern

3. Runde, 5. Aufgabe vom 29. April 2007 - Antworten

Beitragvon mond » So 13 Mai, 2007 22:30

Und hier noch die Resulate aus den Fragen.
Leider haben wir Slytherins Arbeit zu spät erhalten und haben deswegen pro Lehrer 3 Punkte abgezogen.

Hier deswegen gleich noch ne Info:
Bei allen HAs welche bis zu einem Tag zu spät bei uns eintreffen, werden pro bewertenden Lehrer 3 Punkte abgezogen. Wenn nach diesem Tag immer noch nicht abgegeben wird, wird die entsprechende HA nicht mehr bewertet und erzählt somit 0 Punkte. Ich hoff jedoch, dass sowas nie eintreten wird ;)

So hier nun aber eure Resultate:

Gryffindor: 63.5
Hufflepuff: 67
Ravenclaw: 68
Slytherin: 26


Somit sieht der Gesammtpunktestand wiefolgt aus:

1. Hufflepuff: 321
2. Ravenclaw: 315
3. Gryffindor: 296
4. Slytherin: 281



Gryffindor: 63.5 Punkte

1. Beim ersten Duell hast Du doch dieses schicke pinke Spitzenunterhemd mit dem Aufdruck "Leseratte" unter Deinem Kampfdress getragen - inwiefern hat Dir dies geholfen?

*rotwerd und überlg* Ich kann mich zwar nicht an dieses Unterhemd erinnern, aber falls ich es angehabt haben sollte *abbrech* *sich mit der hand an den kopf schlägt* Natürlich! Das Hemd meinen Sie. Aber eins muss ich jedoch abstreiten. Ich möchte klarstellen dass auf meinem Hemd nicht Leseratte sondern Löwenklasse draufstand.

Das Hemdchen war der Prototyp einer Fluchabwehrweste aus unserem "Zauberhafte Zauberscherze" Laden. Mann, Dad war vielleicht sauer, als er es gemerkt hat. Da wo jetzt Löwenklasse steht, stand vorher Mollyröllchen, wir dachten aber, daß es immernoch besser ist, als heimlich Nasblutnougat zu werfen und wohlmöglich Ripper zu treffen.

2. Rhetoriktraining? Ein spezieller Ernährungsplan? Oder ein ganz besonderes Beautyprogramm? Wie bereitest Du Dich auf die finale Aufgabe im Trimagischen Turnier vor?

Ein spezieller Ernährungsplan*g* soviel Torte wie reinpasst
Schliesslich ist meine Mum einer der besten Köchinnen im ganzen Land. Da hat man sich das eben mit der Zeit angewöhnt. Und ich weiss auch nicht, in ihren Torten steckt einfach das gewisse Etwas, das man braucht, um die nötige Stärkung zu erlangen. Aber auch ohne die Torten von meiner Mutter bin ich super auf die dritte Aufgabe vorbereitet. *zwinker*

3. Wie haben Deine Freunde und Verwandten reagiert, als sie erfuhren, dass Du einer der vier trimagischen Champions bist? Und was sagen sie jetzt zu Deinen Erfolgen beim Turnier?

ÄHHM soll ich ehrlich sein? Sie wissen von nichts XD

Okay, natürlich wissen alle meine Freunde hier in Gryffindor, dass ich unser Haus vertrete. Sie stehen auch hundertprozentig hinter mir und helfen wo sie können. Es waren ja alle dabei, als ich gewählt wurde. Natürlich gab es den einen oder anderen, der selber gerne Champion geworden wäre, aber das haben sie bald vergessen und freuen sich jetzt mit mir, dass ich schon soweit gekommen bin.

Meinen Eltern habe ich nichts erzählt. Mum würde sich aufregen, kann ich Ihnen sagen. Dann hätte ich jeden Tag eine Eule, nur damit sie sich vergewissern kann, dass ich noch am Leben bin. Von Heulern ganz zu Schweigen. Okay, Dad hätte das bestimmt lockerer gesehen, aber er ist ein solches Tratschmaul, dass ich es ihm doch nicht gesagt habe. Ich werde sie aber unmittelbar nach Turnierende darüber informieren, dass ihr Sohn Champion für Gryffindor war.


Hufflepuff: 67 Punkte

1. Hauschampion in Hogwarts, Auserwählter im Trimagischen Turnier, einer von Vier der umjubeltsten Stars dieser Tage, sagen Sie mir, wie schafft man es vom Null-Acht-Fünfzehn-High-Speed-Internet-Zugangs-User zum absoluten Non plus Ultra der magischen Welt aufzusteigen?

Neben den für einen Champion notwendigen Eigenschaften, wie Schönheit, Intelligenz und Mut, sind das vor allem drei Dinge: Bekanntheit, Selbstvertrauen und Zeit.
Weil mich meine Mitschüler kennen und schätzen, hat Mini mich vorgeschlagen. Ich verfügte über die notwendige Zeit und das erforderliche Selbstbewußtsein, um mir die Aufgabe zuzutrauen. Und es war wiederum meine Bekanntheit, die dazu führte, dass ich tatsächlich zum Hauschampion gewählt wurde. Bestimmt war es ein großer Vorteil für mich, dass ich schon seit fast 1 1/2 Jahren hier im Forum tätig bin und mir so schon einen Namen machen konnte.


2. Rätselraten und Zielsuche ohne Orientierung liegt als Hürdenlauf bereits hinter Ihnen, Duellierprüfungen unter Zeitdruck konnten Sie im 100m Sprint überstehen, nun ein scheinbar unbezwingbares Labyrinth als Endspurt vor Augen, neben Konkurrenten, die dieselben Höhen zu überspringen scheinen.
Wirkt eine vor nichts zurückschreckende Fangemeinde im Nacken doch als Antrieb zu olympischen Hochleistungen?


Es ist wirklich unglaublich, was sich meine Fans alles einfallen lassen, um mich zu unterstützen.
Der Gemeinschaftsraum und die Schlafsäle sind geschmückt mit meinen Bildern, in letzter Zeit habe ich sogar Heiratsanträge bekommen.
Ich pflege mich täglich mehre Stunden meiner Fanpost zu widmen, denn wir sind - nach der letzten Hochrechnung - inzwischen bei durschnittlich 4,5 ow/h (owls per hour).
An eine Eule kann ich mich ganz besonders gut erinnern.
Da schrieb mir ein Fan, dass er beim Banner malen eingeschlafen sei. Da er den Kekse essenden Dachs mit "Hält-Fest-Farbe" gemalt hatte, hatte er am nächsten Tag den Dachs auf der Wange. Damit handelte er sich nicht nur 4 Wochen Quidditchverbot und einen 10 Fuß langen Strafaufsatz über die Bedeutung des Dachses in der Zaubererwelt ein, sondern wurde auch noch zum Gespött einiger Mitschüler.
Sie sehen also meine Fans würden für mich alle Leiden der Welt auf sich nehmen, genauso wie ich für sie dasselbe tun würde.
Wenn ich meine Fans so unerschrocken hinter mir stehen sehe, spornt mich das durchaus zu olympischen Höchstleistungen an. Ich möchte ihnen ja etwas für ihre Zuneigung zurück geben, und ihnen eines wahren Hufflepuffs würdigen Sieg im trimagischen Turnier zu sehen geben.


3. Um einen Blick in die Zukunft riskieren zu dürfen:
Strahlend vor Glück und mit glitzernden Freudentränen in den Augen halten Sie den Trimagischen Pokal in Händen. Die gesamte magische Zaubererwelt schaut auf Sie, den Gewinner, den Sieger, den vergötterten Helden.
Nur eine Frage bleibt, die es zu beantworten gilt:
Tragen Sie ein gleich- oder doch ein verschiedenfarbiges Paar Socken?

Meine Socken sind verschiedenfarbig und schon einmal getragen.
Die schwarze Socke hatte ich bei der ersten Aufgabe an. Denn mein schwarzes Glückssockenpaar hilft mir vor allem bei Denkaufgaben, da waren das natürlich die besten Socken die ich bei dieser Aufgabe tragen konnte.
Bei der zweiten Aufgabe hatte ich mein gelbes Glückssockenpaar an! Das hilft mir nämlich besonders gut bei Geschwindigkeits- und Reaktionsaufgaben.
Da in dem Labyrinth beides gefordert ist, trage ich von jedem Glückspaar eine Socke.
Ausserdem ergeben sich so Hufflepuffs Hausfarben. Das kann mir nur zusätzliches Glück bringen!


Ravenclaw: 68 Punkte

Lieber Champion, mit ziemlicher Sicherheit können wir beweisen, dass Sie die letzten Tage in Snape´s Büro waren, ferner wurden in Ihrem Haus mehrere Mitschüler mit Vergiftungserscheinungen in den Krankenflügel getragen.
*Lampe auf den Champion richtet*
Wieso haben Sie zu solch brutalen Mitteln gegriffen um Champion zu werden?

*von der Lampe geblendet wird*
Ich muss Sie leider enttäuschen und Sie darauf hinweisen Ihre Quellen zu überprüfen. Ich war bei Professor Snape, weil ich nachsitzen musste :roll: Ich habe ihm im Unterricht laut mitgeteilt, dass ich an ihn glaube und mir sicher bin, dass er auf der guten Seite der Macht steht. Das fand er nicht so witzig. Chrm. Ups, naja und die Vergiftungen... Wissen Sie da gab es bei uns im Hause so einen Vorfall. Damals als Drizzt noch Schüler war, hatte er mit McWolf einen Zauberkeller, wo sie einen heimlichen Whisky-Vorrat versteckt haben. Und Padme, die einen extrem guten Riecher für Whisky hat, entdeckte diesen eines Abends und - was macht man dann? Klar, eine Feier im Partyraum der Ravenclaws. Daher kamen auch einige "Schnapsleichen", die Ihnen sicherlich aufgefallen sind. Aber kommen Sie, ganz unter uns, sie sind ja nur neidisch nicht eingeladen worden zu sein! ;)

Als Champion, macht man sich ja nicht nur ein duzend Feinde, sondern auch Freunde, treue Anhänger in der Not. Allerdings gibt es auch übersteigerte Formen des "Fan-Seins", wie man unschwer an unzähligen blauen Flecken, Knutschflecken und zugeschmissenen Kuscheltieren, bei Ihnen, erkennen kann.
Wie gehen Sie mit diesen Fans um, oder werden diese, von Ihnen, gepflegt ignoriert?

Interessante Frage! *Kuscheltiersammlung aus dem Augenwinkel betrachtet* Also ich freue mich über jeden Fan! Das Problem ist nur: meine kleine Eule Maria. Diese ist wirklich überlastet, meine Fanpost zu beantworten. Und für Aufträge außerhalb des Ravenclaw-Turms verlangt sie eine doppelte Portion Keks. A propos Keks: Ich darf wohl auch stolz sein, eine Hufflepuff als Fan zu haben. Okay, Abendstern sitzt zwar meist in der Keks-Fan-Kurve, aber drückt mir offiziell auch einen ihrer zwei Daumen.

Angenommen Sie würden gewinnen (obwohl der jetzige Punktestand nicht gerade für Sie, sondern Dark Lúthien spricht), was würden Sie dann machen?
Wilde Orgien feiern und das ganze Forum zu Met und Honigkuchenpferdchen einladen, oder stillschweigend mit vereinzelten Aussagen zeigen, dass einzig und alleine Sie der Gewinner sind und über herausragende Fähigkeiten verfügen?

Ich werde sicher beides tun *schelmisch grinst*. Ich meine, was wäre ein Turnier ohne eine schöne Abschlussfeier (Orgie ist wohl sicher der falsche Ausdruck ;)) aber auch ohne einen Champion, der sich nicht feiern lässt? Steht dem Champion nicht ewiger Ruhn bevor? Den muss man sicherlich auch auskosten :lol: Aber noch sind wir ja nicht soweit. Ich bin sehr gespannt, wie es enden wird. Aber eins ist es bisher auf alle Fälle: Einmalig!



Slytherin: 26 Punkte

1. Als Champion für das trimagische Turnier zu kandidieren ist ja ein großes Wagnis und ein Schritt ins Ungewisse gewesen. Hast du diesen Schritt bisher jemals bereut?

Da das Turnier schon fast wieder dem Ende geneigt ist, lege ich in der Pause erst mal meine Wund gelaufenen Blasenfüße hoch und begutachte meine „Kriegswunden“. Schürfwunden, Frostbeulen oder doch eher Brandblasen? Es gibt nichts was Madam Pomfrey nicht heil bekommt, also weshalb zögern und auf Grund irgendwelcher „Gefahren“ nicht am Turnier teilnehmen? Ich habe es bis jetzt nicht bereut und werde es auch nicht, möge da kommen was will. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

2. Wenn du nach der Duellieraufgabe ungestraft einen Zauber auf Ripper loslassen dürftest, welcher wäre das?

fehlt

3. Wie wäre es für dich, wenn einer der gegnerischen Champions den Pokal holen und somit das trimagische Turnier gewinnen würde?

So läuft es eben ab! Jedem Champ stehen die gleichen Chancen zu. Sicherlich würde sich die Maulende Myrte über eine Leidensgenossin im Mädchenklo freuen, aber leider ist das nicht meine Art. Selbst wenn ich Slytherin bin, kann ich mich für den Sieger des Turniers freuen!
~ R A V E N C L A W ~
Bild

Hermione
Held des Lichts
Welt des Zwielichts
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 30.06.2005
Beiträge: 23651

Beitragvon Hermione » So 13 Mai, 2007 23:06

Ich werde hier, und auch bei der anderen aufgabe morgen meine persönliche meinung zu posten ;) Habs fertig, aber net im PC und jetzt muss ich gleich off.

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 56
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17460
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » So 13 Mai, 2007 23:49

Schade, schade für die Slytherins. Natürlich bin ich vollkommen einverstanden, daß es Punktabzug gibt, wenn nichts kommt zum vorgegebenen Termin - aber warum habt Ihr dadurch nur den Kampf so unschön zu Euren Ungunsten beeinflußt? Vor Kurzem standen wir noch gemeinsam auf dem Siegertreppchen ...
Aber jetzt: Ravenclaw greift an. DIe Rote Laterne haben wir abgegeben - Huffies wir kommen.
Wobei ich sagen muß, daß mir vor allem George's Antworten sehr gefallen haben.
Doch zuletzt eben doch das Hauptkompliment an mein eigenes Haus ... Was sollte ich sagen, sowohl Fragen als auch Antworten sind sehr witzig - aber mit den Fragen der Slyths konnte man auch wirklich was anfangen!
Bild

Creacher
Held des Lichts
Weltenlos
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 08.09.2005
Beiträge: 19789

Beitragvon Creacher » Mo 14 Mai, 2007 00:49

Ja und damit war das eine gute Vorlage, die wir von den Slyths bekamen. Und ich habe sofort gewusst, von wem die Fragen kommen :lol:

War eine schöne Hausuafgabe, find ich! :D

Und ich finde Keksis Antworten auf unsere Fragen wirklich super!

Ripper
Ringgeist
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 30
Registriert: 24.07.2005
Beiträge: 36394
Wohnort: Deutschland, München

Beitragvon Ripper » Mo 14 Mai, 2007 13:10

EDIT
schon gut hab mich geirrt ;-)

Wie auch immer Glückwunsch an alle.
Bild

Dark Lúthien
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 21.12.2005
Beiträge: 11832
Wohnort: among the stars

Beitragvon Dark Lúthien » Mo 14 Mai, 2007 16:32

Hiermit nochmal ein Sorry an Slytherin..
Schöne Interviews zum Lesen, Kompliment an die Ha-Verfasser!

Hermione
Held des Lichts
Welt des Zwielichts
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 30.06.2005
Beiträge: 23651

Beitragvon Hermione » Mo 14 Mai, 2007 18:46

So, dann komme ich auch mal zu meiner bewertung:

Ravenclaw:
KREATIVITÄT: Antwort 1 und 2 sind sehr fantasievoll aufgebaut und werden durch die Offenheit und Extrageschichten sehr unterhaltsam. Antwort 3 wirkt dagegen etwas zu normal.
SPRACH: Schön formuliert und gut zu lesen!


Hufflepuff:
KREATIVITÄT: Antwort 2 und 3 gefallen mir sehr gut! Schöen Ideen und Kreativität machen das ganze sehr rund. Frage 1 finde ich dagegen etwas langweilig beantwortet.
SPRACHE: Siehe Ravenclaw.


Gryffindor:
KREATIVITÄT: Es wird fantasievoll und gut auf die Fragen eingegangen. Die Fragen werden "bearbeitet" *daumen hoch*
SPRACHE: Es gibt den ein oder anderen Tippfehler...


Slytherin:
KREATIVITÄT: Leider fehlt eine Antwort, das heißt von den max 10 Punkte hierfür konnte ich nur 6-7 geben. Allerdings bin ich die Antworten nicht sehr gelungen. Man sieht, dass iwie die Lust fehtle, die Aufgabe zu bearbeiten.
SPRACHE: Alles sehr knapp geschrieben und aufs nötigste beschränkt...