Moderator: Weltenrichter

.: Zaubererfamilien :.

Zu welcher Zaubererfamilie würdest Du gern gehören wollen?

Blacks
1
7%
Diggorys
1
7%
Dumbledores
1
7%
Gaunts
Keine Stimmen
Lestranges
Keine Stimmen
Longbottoms
Keine Stimmen
Lovegoods
1
7%
Lupins
Keine Stimmen
Malfoys
4
27%
Potters
1
7%
Weasleys
6
40%
 
Abstimmungen insgesamt : 15

Findus
Lichtgeborener
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 20.10.2009
Beiträge: 3474
Wohnort: ♠ Forks ♠

.: Zaubererfamilien :.

Beitragvon Findus » Fr 26 Mär, 2010 11:29

Soooo, ich würde gern von Euch wissen wollen , wenn ihr die Möglichkeit hättet zu einer Zaubererfamilie dazu zugehören, welche es wäre und warum, was gefällt Euch an Eurer ausgesuchten Familie so gut, dass ihr dort leben wollen würdet. Ich hoffe ich habe alle Namen der Familien richtig geschrieben und falls nicht, tragt es mir nicht nach ;-)
So dann happy posting :mrgreen:

Ich würde mir die Weasleys als meine Familie aussuchen und gern bei ihnen im Fuchsbau wohnen wollen, einfach der Gemütlichkeits halber und weil sie eine große Familie sind, die alle mehr oder weniger zusammenhalten. Es ist immer was los bei ihnen und sie gehen alle sehr nett mit einander um, sie machen Späße und verbringen viel Zeit zusammen. Ich fände es eine wunderbare Vorstellung bei ihnen wohnen zu können *träum*. Ich würde mir Ron´s Zimmer unter dem Dach krallen und mit dem Hausguhl gassi gehen :mrgreen2:
Mehr Gründe fallen mir momentan nicht ein, aber vielleicht ergänze ich noch einige, sollten sie mir einfallen ;-)
Zuletzt geändert von Findus am Fr 26 Mär, 2010 18:45, insgesamt 1-mal geändert.

Sores
Gelegenheitsdieb
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 21
Registriert: 05.02.2010
Beiträge: 1272
Wohnort: Schweiz

Beitragvon Sores » Fr 26 Mär, 2010 12:55

Ich hab für die Familie Diggory gestimmt, das gilt aber nur bis dann wo Cedric noch lebt, ich habe keine Lust in einem Haus voller Trauer zu leben :wink: Danach bei den Potters.
Ich hab für die Diggorys gestimmt, weil ich sie mir einfach als ganz normale Zauberer-Familie vorstelle.
Bei den Weasleys wärs natürlich auch toll, aber immer die Klamotten von anderen tragen und so...
Den Rest konnte ich eigentlich sofort ausschliessen.
Bild


Weit unter der Erde und thronlos bin ich hier. Doch zu Lebzeiten hatte ich die ganze Erde unter mir.
(Die Chroniken von Narnia - Der silberne Sessel)

Ashlyn
Askabanhäftling
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 24
Registriert: 30.07.2008
Beiträge: 9215

Beitragvon Ashlyn » Fr 26 Mär, 2010 12:59

... und noch ein schönes Thema, Findus.

Aber sehr schwer zu sagen zu welcher ich gern gehören würde. Da müsste ich erstmal folgende Gesichtspunkte durchgehen und abwegen, welche davon mir am wichtigsten sind. Nehmen wir mal Reinblütigkeit, Familienzusammenhalt, Reichtum, Faktor Spaß, Vertrauen, Reflektion auf die Außenwelt / Ansehen in der magischen Welt und Beziehungen. Die sind mir jetzt mal so willkürlich eingefallen und dann möcht ich die mal abarbeiten. :lol:

Reinblütigkeit: Gut, für die meisten von euch nicht so wichtig (und für mich auch nicht; aber in der HP Welt wäre ich nun einmal ein Slytherin), aber ein Gesichtspunkt, den man beachten muss. Da wären die Blacks (ein wundervoller Stammbaum in der Hinsicht), die Dumbledores, die Gaunts (super Stammbaum), die Lestranges (ebenso), Longbottoms, Malfoys , Potters und Weasleys. Natürlich könnte man jetzt noch die Lovegoods, Diggorys usw aufzählen, aber bei denen kommt das ja nicht so klar rüber. Außerdem muss man (wenn man es jetzt von der "bösen und reinblütig denkenden Seite" betrachtet) einige Familien aussortieren. Zum Beispiel die Weasleys (Blutsverräter, würde man jetzt sagen) und die Dumbledores (auch wenn für Albus Mutter das Ansehen recht wichtig war). Auch die Potters müsste man ausschließen ebenso die Longbottoms. Bleiben also nur noch einige wenige übrig, denen die Reinblütigkeit wirklich wichtig ist:
Die Familien Black, Gaunt (auch wenn recht schäbig; dafür aber Nachfahren von Salazar), Lestrange und Malfoy.

Familienzusammenhalt: Eigentlich könnte man sofort sagen, welche Familien einen guten Zusammenhalt haben, aber auf den ersten Blick würden uns da nur die Weasleys einfallen. Wenn man aber genau nachdenkt und sich die Familien anschaut, dann wird einem klar, dass sie nicht die Einzigen sind.
Auch die Malfoys halten sehr zusammen und ich denke nicht, dass sie sich auf Befehl auseinanderreißen lassen (ein Beispiel: Narzissa sucht Rat bei Sevi wegen Draco; HP6 - 1. Kapitel). Die Diggorys würde ich auch als familienstark betrachten, ebenso wie die Longbottoms, Lovegoods, Potters und eben auch die schon genannten Weasleys. Den Rest der oben aufgezählten Zauberfamilien würde ich das nicht als Stärke anrechnen oder sogar auf die Idee kommen, dass sie sowas wie Zusammenhalt besitzen.

Reichtum: Kein wichtiger Punkt, aber da manche Leute leicht materiell eingestellt sind, beziehe ich diesen auch mal mit ein. Mir speziell fallen da nur folgende Familien ein: die Malfoys, die Diggorys, die Potters und das wars auch schon. Die würde ich jetzt als "reich" bezeichnen. Jedenfalls was das Geld anbelangt - die Weasleys sind bspw. reich an Liebe, Treue und familären Zusammenhalt.

Spaß: Für mich ziemlich wichtig, weil ich in keiner Familie gerne leben würde ohne eine Prise Humor. Natürlich kommt es auch darauf an auf welchen Humor, aber mir sind nur ein paar wirklich lustige Familien im Kopf geblieben: die Lovegoods und die Weasleys. Die Lestranges haben z.B einen etwas anderen Humor ( :mrgreen: ), den ich vielleicht auch nicht shclecht finden würde, wenn ich auf der dunklen Seite wäre.
Aber besonders lsutig sind für mich eben die Weasleys und die LG's. ;) Von den anderen Familien erfährt man weniger, ob die besonders lustig sind, aber ich denke, eher nicht.

Vertrauen: Kurze Rede - hier würden mir nur die Potters, die Weasleys und die Lovegoods einfallen. Evtl. noch die Malfoys, aber da bin ich mir auch nicht soo sicher.

Ansehen: Für ziemlich viele bedeutet Ansehen die Welt. Daher nehme ich das auch noch mit rein. Hier wüsste ich gar nicht wie ich anfangen soll. Die Blacks haben sehr viel Ansehen (oder hatten) im Betracht auf ihren Stammbaum, ihr Vermögen oder ihre "Einstellung" - jedenfalls damals. Die Diggorys, denke ich, haben auch viel Ansehen, denn Amos arbeitet gerne für das Ministerium und auch Cedric ist sehr begabt und hat es ja auch schließlich geschafft als Champion im TMT anzutreten. Dagegen haben die Dumbledores immer versucht im guten Licht zu stehen und ich denke das haben sie auch geschafft (wenn man jetzt mal vom Vater absieht, der ja einige Sachen verbockt hat; und von Ariana... oder die Sache mit Grindewald vergessen würde.. :lol: ). So könnte ich immer weiter machen. Die Gaunst hingegen versuchen möglichst "reinblütig" rüberzukommen, aber das bringt bei denen nicht viel, denn sie wirken einfach nicht recht "ansehnlich". daher behaupte ich mal, dass allen das Ansehen zwar wichtig ist, aber nicht alle ein gutes haben. ;)

Beziehungen: Joar, da denke ich mal da sind die Malfoys und die Blacks allen Familien klar vorraus. ;)


Und wenn man jetzt zum Schluss noch auf die Sympathie hinaus will, dann muss ich sagen, haben alle irgendwas Liebenswertes, auch wenn es vielleicht versteckt ist (wie bei den Gaunts... :lol: ). Mir fällt es immer noch sehr schwer, aber letztendlich würde ich mich wahrscheinlich für Lovegoods entscheiden. Die sind einfach lustig, lieben sich, kreativ und sind einfach wie sie sind. ;)

Allerdings finde ich auch die Weasleys natürlich sehr toll, weil es einfach DIE Familie überhaupt ist. Vorallem Fred und George als Brüder könnte ich mir gut vorstellen.
Wenn ich jetzt allerdings Karriere als Todesser machen würde, dann wäre ich gerne bei den Lestranges.

Ich kann mich einfach nicht entscheiden. :mrgreen:
Und darum warte ich noch etwas mit dem "Anklicken". ^^
Deep into that darkness peering, long I stood there wondering, fearing | Doubting, dreaming dreams no mortal ever dared to dream before | But the silence was unbroken, and the darkness gave no token [...] | poe (the raven)

Lycidia
Voldemorts Vertrauter
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 25
Registriert: 03.05.2009
Beiträge: 1499
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Lycidia » Fr 26 Mär, 2010 13:22

Hmm, also bei den Gaunts wäre ich auf keinen Fall gerne, einfach weil sie zwar eine imposante Vergangenheit haben, aber eben nicht mehr. Die Blacks, kämen da schon eher in Frage, aber die sind irgendwie auch alle etwas Irre, Sirius und Narzissa sind da noch die normalsten, und das will was heißen. Aus der Familie Lestrange sind mir zu viele in Askaben, die Potters sind mir alle irgendwie zu Tod und die Lovegoods irgendwie schon ZU irre. Die Weasleys sind bestimmt nett und so, aber ich weiß nicht ob ich gerne rote Haare hätte xD. Außerdem ist es bestimmt nicht einfach in so einem Haus mit so vielen Kindern zusammen zu leben, besonders wenn man etwas Ich-bezogen ist. So, eigentlich wäre ich am liebesten ein Weasley, trotz allem, oder aber ein Malfoy. Erstens hat man da viel Platz, ein gewisses Ansehen und noch dazu muss man sich keine Gedanken darum machen, wie alt meine Ratte ist. Zweitens scheinen sie doch ein ziemlich verbundene Familie zu sein, die wert darauf legen, das dem jeweils anderem nichts passiert. Natürlich gibt es da ein paar negativ Punkte, von wegen treue Ergebenheit gegenüber dem dunklen Lord und so, aber da könnte man bestimmt was ändern
El sueño de la razón produce monstruos

F. de Goya

Findus
Lichtgeborener
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 20.10.2009
Beiträge: 3474
Wohnort: ♠ Forks ♠

Beitragvon Findus » Fr 26 Mär, 2010 13:24

:mrgreen2: hach Chrissi das war gut geschrieben. Danke für Deine Kompli ;-)
Ich hatte anfangs auch die Familie Lovegood im Focus, aber ich brauche gute Unterhaltung und Trubel und bei den Lovegood´s würde mir sicher schnell langweilig, weil Luna träumt ewig vor sich hin...hin und wieder faselt sie mal was, da könnte man sich wegschmeißen vor Lachen *herrlich* und ihr Dad der hat sicher den ganzen Tag mit dem Klitterer zu tun also ich denke mir persönlich könnte schnell langweilig werden. Also Chrissi wenn ich dann mal richtig herzhaft Lachen möchte, laufe ich schnell mal über die sechs sieben Hügelchen zu Dir Frau Nachbarin :mrgreen:

~Julia~
Weißer Magier
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 22
Registriert: 05.07.2009
Beiträge: 9113
Wohnort: Emmerich

Beitragvon ~Julia~ » Fr 26 Mär, 2010 14:10

Ich habe für die Weasleys gestimmt, weil... ja keine Ahnung, ich mag sie einfach! ;)
Bei ihnen würde es mir nie langweilig werden und sie sind einfach alle nett!
Bild

Kombi by Jessi,
Forenschwester von Tata.

Lady Midnight
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 18.08.2005
Beiträge: 13596
Wohnort: Velaris

Beitragvon Lady Midnight » Fr 26 Mär, 2010 14:34

Ich habe die Familie ausgewählt, die meiner Meinung nach Macht, Geld, Intelligenz, Eleganz und Schönheit sowie Reinblütigkeit in perfektem Masse vereint: Die Malfoys.

Nicht infrage würden natürlich Dumbledores, Potters, Lovegoods und derähnlichen kommen.
Zwar mag es bei den Weasleys happy zu und her gehen, doch mir würde der Platz fehlen.
Bei den Blacks /Lestranges stört mich der Wahnsinn und die Bosheit, genauso bei Riddles, bei denen es keine Liebe gibt.
Die Gaunts sind zwar edelblütig, aber doch sehr kümmerlich und arm letzten Endes. Der Name bedeutet mir bei solchen Umständen gar nichts.
Die Diggorys wären meine Wahl gewesen, wäre da in meinem Kopf nicht Rob Pattinson als Cedric verankert. Und da ich in so einer Welt dann höchstwarscheinlich in meinen Bruder verliebt wäre *ekel* muss ich auch das abschlagen.
"You do not fear... You do not falter. You do not yield."

Lycidia
Voldemorts Vertrauter
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 25
Registriert: 03.05.2009
Beiträge: 1499
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Lycidia » Fr 26 Mär, 2010 14:40

Ja, das wäre natürlich schrecklich. ;-)
Ich weiß auch nicht, eigentlich sind die Riddles ja gar keine Zaubererfamilie. Voldemorts Mutter war ja schließlich eine Gaunt.
El sueño de la razón produce monstruos

F. de Goya

Bellatrix_Lestrange
Heldendiener
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 23
Registriert: 09.01.2010
Beiträge: 1400
Wohnort: P. Sherman 42 Wallaby Way, Sidney

Beitragvon Bellatrix_Lestrange » Fr 26 Mär, 2010 14:42

ich würde am liebsten bei den Weasleys wohnen...da fühlt man sich beim lesen schon fast wie zuhause. Ich wünsche mir auch seit Harry Potter einen grossen Bruder der wie Fred, George oder Bill ist :D wenn ich in italien bin, gibt es manchmal auch so ein "weasley-feeling". wir haben 3 verschiedene tische im vorhof aneinander gereiht stehen, meine kleine, etwas rundliche nonna kocht herrlich für uns und meine grosse ganze familie ist da :D
und gleih nach den Weasleys würde ich die Blacks nehmen, dad sie eine sehr mächtige und (das ist eigentlich kein grosser faktor) Reihnblütig sind. Ich denke mal, das wenn man Sirius als Bruder hat, einem nicht langweilig wird
Zuletzt geändert von Bellatrix_Lestrange am Fr 26 Mär, 2010 15:01, insgesamt 1-mal geändert.
No, mia figlia no, bastarda!!

snitchet
Auror
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 15.03.2009
Beiträge: 2480
Wohnort: Godric's Hollow oder Hogwarts

Beitragvon snitchet » Fr 26 Mär, 2010 15:00

Ich würde gern bei den Weasleys wohnen.
Liebenswertes Chaos und Molly führt ein strenges (naja, nicht wirklich streng, eher etwas überfordert) aber liebevolles Regiment. Der Garten hat es mir besonders angetan, ich würde Molly bitten, ob ich nicht ein Eckchen davon für mich haben könnte zum anbauen und für botanische Experimente. Und dann natürlich die gemütliche Wohnküche.

Bei Lupins wäre es sicher auch schön - leider erfährt man ja nichts über das kurze gemeinsame Glück der beiden (was den gemeinsamen Haushalt betrifft) aber ich glaub die hättens auch nett gehabt.
Bild
>> Stolze Hogwarts-Schülerin - mit gelb im Wappen und lila im Herzen !!! <<

Lady Voldemort
Spion des Bösen
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 32
Registriert: 15.06.2009
Beiträge: 66
Wohnort: Little Hangleton

Beitragvon Lady Voldemort » Fr 26 Mär, 2010 22:58

So richtig kann ich mich da ehrlich gesagt noch nicht entscheiden. :hm:

Denn ich die Wahl hätte, bei einer der oben genannten Familien leben zu
dürfen, dann würden mehrere Familien ganz oben auf meiner Liste stehen:

Die MALFOYS , Die BLACKS , Die LESTRANGES und Die GAUNTS ! :twisted:

~ Lady Voldemort ~

Stolze Mätresse des Dunklen Lordes

Lycidia
Voldemorts Vertrauter
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 25
Registriert: 03.05.2009
Beiträge: 1499
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Lycidia » Sa 27 Mär, 2010 12:20

Hm, wie gesagt die Gaunts hatten mal ne Zeit, in der sie vielleicht wirklich berühmt, stolz, mächtig und sonst noch was waren, aber schau dir mal Meropes Bruder an (wie heißt der nochmal?), da würd ich wirklich nicht gern reingeboren werden.
El sueño de la razón produce monstruos

F. de Goya

Bellatrix_Lestrange
Heldendiener
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 23
Registriert: 09.01.2010
Beiträge: 1400
Wohnort: P. Sherman 42 Wallaby Way, Sidney

Beitragvon Bellatrix_Lestrange » So 28 Mär, 2010 11:53

meropes Bruder heisst Morphin :)
No, mia figlia no, bastarda!!

Harrik
Waldläufer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Alter: 30
Registriert: 10.08.2005
Beiträge: 16724
Wohnort: Across the Universe

Beitragvon Harrik » So 28 Mär, 2010 12:23

Na dann will ich mal:

Blacks
Sind die Blacks in unserem Zielalter überhaupt noch als Familie zu bezeichnen? Wohl eher nicht, es kann also nur die Vergangenheit sein, die hier zu betrachten ist. Und da würden die Blacks für mich nicht in Frage kommen. Wichtig für einen familiären Zusammenhalt ist, dass sich die Mitglieder auf gleicher Augenhöhe betrachten. Eine größere Ansammlung an Dekadenz und Arroganz gibt es selten, also: Nope


Diggorys
Über die Diggorys erfahren wir nicht besonders viel. Ein Vater der brav im Ministerium arbeitet, und seinen Sohn durchaus liebt. Ein Sohn, der Schulisch recht gut ist...sprich: Eine langweilige familie wie sie im Buche steht, ergo: Nope

Dumbledores
Die Dumbledores, eine Ansammlung von durchaus spannenden Individuen. Sie würden tatsächlich in frage kommen. Could be

Gaunts
Stören tun mich nicht die eher schäbigen Verhältnisse in denen sie wohnen wohl aber der krankhafte Stolz und der starke Chauvinismus. Ganz klar: Nope

Lestranges
Hier handelt es sich gar nicht um eine Familie, sondern um eine Zweckgemeinschaft. Der Zweck ist dabei das Idealbild einer rassistischen Ideologie zu leben. Ich fürchte in dieser 'Familie' wäre ich bereits in jungen Jahren umgebracht zu worden, weil ich mich gegen derartige Ideale aufgelehnt hätte. Nope


Longbottoms
Die Familie hat ihren eigenen Stiel und ihre Geschichte ihre ganz besondere Tragik. Aber obgleich ich Nevills Großmutter in den Büchern zu den erheiternsten Charakteren zähle, wäre ihr herrisches Auftreten und ihr Bürgerliches Gebahren mir ein Grauß. Nope

Lovegoods
Tja. Hier sind wir endlich zu einer Familie gekommen, die einfach das tut was sie für richtig hält. Jedes Mitglied so scheint es hat seinen eigenen Kopf und der ist je nach Wetterlage mal genial und mal Verrückt. Dabei scheint ein Konsens zu herrschen, dass nicht der sonst herrschenden Konvention gefolgt werden muss, sondern auch absonderlich anmutende Dinge zunächst einmal angehört werden. In dieser Familie gibt es spannendes Wissen, das ansonsten weitgehend verloren zu sein scheint. Auch gibt es starke Bindungen und solidarisches Verhalten zwischen den Familienmitgliedern. Hier könnte ich mir vorstellen herein zu passen! Yes

Lupins
Remus und Tonks sind beides spannende Personen und ihre Eltern wirken nett. Allerdings gibt es nichts was ihre Familie für mich sonderlich attraktiv machen würde. Nope

Malfoys
Ein widerwärtiges Gemisch aus Arroganz, Dekadenz, Rassismus, Chauvinismus, und Korruption. Die Art von Familie, der ich gerne Das Nibus Emblem aus den Besen brechen würde. Nope

Potters
Die Potters sind ein sicherlich nette Familie, die Zuneigung und Bindung zwischen den Mitgliedern verbreitet, die auch als solches spannend sind. Allerdings machen hier wirklich nur die Mitglieder das spannende aus. Nope

Weasleys
Eine nette Familie, doch Molly wäre mir viel zu kontrollfreakisch (hm wie bildet Mensch Adjektive aus eingedeutschten Anglizismen? Das sieht ja grauenhaft aus) Nope

Horcrux
Todesser
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 27
Registriert: 22.07.2009
Beiträge: 3617
Wohnort: Winterfell

Beitragvon Horcrux » Mo 29 Mär, 2010 15:59

Eine Frage - eine Antwort. :mrgreen:

--> Die Familie Malfoy <--

Spoiler
Bild
Ist das denn nicht glasklar?!


Keine andere Familie verkörpert Stolz, Eleganz, Überlegenheit, Macht und Schönheit so wunderbar wie die Malfoys.
Die Eigenschaften, welche Slytherin so sehr schätzte, finden sich in diesem Hause zu genüge.
List, Ehrgeiz, kluge Köpfe, reines Blut, ... werden in dieser Familie personifiziert.
Ausserdem öffnet einem der Namen Malfoy genügend Türen um führende Positionen ergattern zu können.
Nebst dieser Tatsache gibt es noch viele weitere Vorteile ein Mitglied dieser Familie zu sein:

- Für jede Quidditch-Saison den besten und neuesten Besen
- Garantie für die Aufnahme in der Quidditch-Mannschaft von Slytherin
- Beste Plätze an der Quidditch-WM
- Persönliche Leibgarde (obwohl ich auf Crabbe und Goyle gut verzichten könnte)
- Beziehungen nach ganz oben (vielleicht nicht gaanz oben, aber zumindest bis hoch zum Zaubereiminister)
- Die Möglichkeit in Durmstrang zur Schule gehen zu dürfen (reines Blut erforderlich)
- den Dienst von Hauselfen darf in Anspruch genommen werden
- Malfoy Manor
- Brutus Malfoy als Märchenerzähler
- Die Gesellschaft von Lucius Malfoy :oops:

Wenn es eine Zaubererfamilie gibt, welche einen bleibenden Eindruck hinterlässt,
dann sind es die Malfoys. Zumindest das Oberhaupt der Familie, Lucius Malfoy. :anbet:
Diese Familie ist unverkennbar und unumgänglich. - Eine Familie die mit Stolz und Eleganz in die Geschichte der Zauberei eingegangen ist.
Magie ist Macht und die Malfoys sind die mächtigsten.

*räusper* Narzissa zähle ich übrigens zu den Blacks.
Sie war mal eine Malfoy ... das war jedoch noch vor meiner Zeit. :angel:
.Never forget who you are, for surely the world won’t.
Make it your strength. Then it can never be your weakness.
Armor yourself in it, and it will never be used to hurt you.