Moderator: Weltenrichter

Aus welchem Grund seit ihr zu Harry Potter Fan´s mutiert

Was findet Ihr so toll an der Harry Potter Geschichte?

die Chara´s
7
13%
der Kontrast von der Zaubererwelt zur menschlichen Welt
9
16%
das es 7 Bücher sind
1
2%
die Geheimnisse in der Zaubererwelt
6
11%
die Abenteuer, die von den Dreien erlebt werden
7
13%
der Schreibstil von JKR
3
5%
die Zaubererschule(n)
6
11%
Gut und Böse
1
2%
die Winkelgasse und ihr schönen Läden
2
4%
das die Geschichte ein Happy End hat
1
2%
die schönen Zaubersprüche
1
2%
die von JKR erfundenen Tiere/Sportart/etc z.B. Namen (die Auswahl)
7
13%
etwas anderes siehe Thread
5
9%
 
Abstimmungen insgesamt : 56

Victor Krum
Weltenbauer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 32
Registriert: 25.09.2005
Beiträge: 28073
Wohnort: Köln

Beitragvon Victor Krum » So 18 Jul, 2010 01:39

Was mich zuerst beim Lesen gefesselt hat war die spannende Geschichte. Das ist JKR natürlich schon sehr gut gelungen, sie schreibt wirklich keine langweilige Handlung.

Aber was mich dann dazu gebracht hat, die Bücher immer wieder von vorne zu lesen, war dieses Gefühl, dass hinter der Welt mehr steckt, als man zuerst erkennen kann - dass sie so unglaublich detailliert und gut ausgearbeitet ist, dass man immer neue Details entdecken kann. Allein die vielen Namen, die es gibt, die Details über selbst unwichtige Sachen - es ist einfach eine Geschichte, bei der man in jedem Augenblick merkt, dass jemand sich da jahrelang Gedanken gemacht hat, und das fand ich so faszinierend.
Bild

Mila Potter
Weltenträumer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 26
Registriert: 18.07.2010
Beiträge: 3

Beitragvon Mila Potter » So 18 Jul, 2010 17:21

Da ich noch sehr jung war und nun mittlerweile schon zwei drittel meines Lebens mit Harry Potter verbringe, kann ich mich kaum noch daran erinnern was mich früher so fasziniert hat.
Ich habe gerade gesehen, dass das Buch schon 1998 erschienen ist.
Ich weiß noch, dass meine Oma eines Tages zu meiner Mutter gekommen ist und ihr das erste Buch in die Hand gedrückt hat, weil sie damit nichts anfangen konnte.
Jedenfalls war ich da 6 und meine Mum hat mir erst einmal noch vorgelesen, immer abends.
Und ich weiß, dass ich unglaublich fasziniert von dieser Welt war.

Soviel dazu.
Heute weiß ich, dass ich die Bücher immer und immer wieder lese, weil ich irgendwie das Gefühl habe, dass ich bei jedem erneutem Lesen etwas neues entdecke, was ich bei dem Mal zuvor vielleicht übersehen habe.
Es macht einfach Spaß und ist spannend, emotional und super gut geschrieben.

Findus
Lichtgeborener
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 20.10.2009
Beiträge: 3474
Wohnort: ♠ Forks ♠

Beitragvon Findus » So 18 Jul, 2010 19:00

Schau mal hier Mila in diesem Thread fragt Gaya wie ihr zu Harry Potter gefunden habt ;-)

Nyrociel Visalyar
Todesser
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 25
Registriert: 20.10.2007
Beiträge: 21587
Wohnort: Wunderland

Beitragvon Nyrociel Visalyar » Mo 19 Jul, 2010 10:47

Bei mir war es wohl einfach diese ganze Welt.
Ich liebe Bücher die mich in eine andere Welt entführen in die ich mich reindenken kann und einfach dabei sein kann. Harry Potter ist dafür natürlich super weil es an die reale Welt angelehnt ist und man es sich einfach super Vorstellen kann.

Ich glaube das Buch hab ich geliebt seit ich das erste mal etwas von Zischenden Zauberdrops erfahren hab. Die find ich nämlich rattenscharf *g*

Lycidia
Voldemorts Vertrauter
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 24
Registriert: 03.05.2009
Beiträge: 1499
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Lycidia » So 25 Jul, 2010 13:36

Hm, dass hat sich bei mir von Teil zu Teil geändert. In den ersten beiden hat mich wohl besonders die Magie und die Handlung gefesselt, im dritten war es Sirius. :D und weil der Teil halt einfach "düsterer" war. Im laufe der Zeit hab ich natürlich auch die Charaktere "lieb gewonnen". Bis auf Harry, komischerweise.
Es lag also eigentlich an allem, einem guten Schreibstil, spannenden Geschichten, interessanten Charakteren und der detaillierten beschreibung von Hogwarts und dem Schulalltag, der in den letzten Büchern etwas zu kurz kommt, dass ich mutiert bin.... :oops:
El sueño de la razón produce monstruos

F. de Goya

amca@bluewin.ch
Weltenträumer
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 26
Registriert: 10.07.2011
Beiträge: 51
Wohnort: Schweiz

Wieso?

Beitragvon amca@bluewin.ch » So 10 Jul, 2011 23:00

Ich kann mich noch genau erinnern, als ich mit meinem Vater zum 1ten mal Harry Potter im Kino sehen gegangen bin.

Ich fand dort schon Snape toll^^ Jaja ihr könnt jetzt sage, dass sagen alle^^ Aber ich bin schon speziell^^ Wenn man sieht wie alt ich da war^^ :P

Seid ich den 1ten Teil gesehn habe ist die Welt ned mehr wegzudenken. Ich würd alles dafür geben so nen Brief zu bekommen^^ Ich wollt und will immer noch, dass ich in diese Welt komme, ist einfach toll wenn man bedenkt diese Süssigkeiten, die besen, die Schule alles^^

Ich liebe einfach Hogwarts^^
SEVERUS SNAPE EVER IN OUR HEART <3 RIP SEVERUS <3

Lady Midnight
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 18.08.2005
Beiträge: 13570
Wohnort: Velaris

Beitragvon Lady Midnight » Di 12 Jul, 2011 11:22

Bei mir war es "Was anderes". Für mich war das Buch die perfekte Flucht aus der Realität in eine Fantasiewelt, damals mit 11 wäre ich sehr gerne Harry gewesen und ich konnte mich gut in die Charas hineinfühlen. Aber vorallem, weil es mir zu der Zeit nicht gut ging und ich mich mit meinen Lebensumständen, genau wie bei Harry, nicht identifizieren konnte.
"You do not fear... You do not falter. You do not yield."

LeLouch vi Britannia
Nachtwanderer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 27
Registriert: 12.08.2012
Beiträge: 196
Wohnort: Oberkrämer

Beitragvon LeLouch vi Britannia » So 12 Aug, 2012 21:30

Die Idee eine Schule für Hexerei und Zauberei zu entwerfen fand ich immer klasse. Ich wär zu gern selbst Schüler gewesen.
Bild

Wenn die Schwachen das Böse sind, meinst du, dass Stärke dann für Gerechtigkeit steht?!

Cero
Weltenträumer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 31
Registriert: 17.09.2012
Beiträge: 8
Wohnort: Berlin Mitte

Beitragvon Cero » Mo 17 Sep, 2012 01:46

Harry Potter ist mir erstens sehr sympatisch und dann ist es das erste Fantasy Buch was ich gelesen habe, das schafft eine ganz besondere Bindung. Wie das erste Auto!^^
Bild

Paper bags and angry voices
Under a sky of dust

snitchet
Auror
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 15.03.2009
Beiträge: 2459
Wohnort: Godric's Hollow oder Hogwarts

Beitragvon snitchet » Fr 09 Nov, 2012 21:23

Mich fasziniert vor allem diese scheinbare Selbstverständlichkeit, mit der die Zaubererwelt als Paralleluniversum zur Muggelwelt existiert. Und wie selbstverständlich sich Kinder und Jugendliche in einem uralten, riesigen Schloss herumbewegen.
Ich weiß nicht ob man das nachvollziehen kann - irgendwie kann ichs nicht richtig beschreiben.

Auch viele so nebenbei erwähnte Kleinigkeiten:
Die Dementoren, die für Nebeltage verantwortlich sind,
Wenn man seine Schlüssel nicht finden kann - dann ist das ein Scherz, den sich ein Zauberer mit einem Muggel erlaubt hat (Schrumpfende Schlüssel),
dass Hogwarts für Muggel nicht als stattliches Schloss sichtbar ist, sondern als verfallene Ruine mit der Hinweistafel "Betreten verboten".... etc,etc.

Dass der Premierminister der Muggel "eingeweiht ist" aber nie etwas verraten darf, weil dann wird er ja von den Muggeln in die Klapsmühle gesteckt.... :lol:

Lauter geniale Einfälle, so nebenbei "eingestreut".......
Bild
>> Stolze Hogwarts-Schülerin - mit gelb im Wappen und lila im Herzen !!! <<