Moderator: Weltenrichter

Charm - Jinx - Curse - Hex

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 54
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17183
Wohnort: Freiburg

Charm - Jinx - Curse - Hex

Beitragvon Wehwalt » Di 28 Feb, 2012 11:28

Joa - das sind 4 Begriffe, die irgendwelche Zauber bezeichnen. Wahrscheinlich gibt es noch mehr. Aber was ist was? Worin unterscheiden sie sich?

Ok, das einfachste vielleicht ist der Curse - er scheint immer etwas "Dunkles" zu sein. Aber ich frage auch, ob es Bezeichnungsunterschiede zwischen langanhaltenden und punktuellen Zaubern gibt. Also die Magie, die etwa auf einem Horcrux liegt - seine Fähigkeit, die Psyche des Besitzers zu beeinflussen; seine schwere Vernichtbarkeit - ist das ein Curse? Dann gibt es auch ganz augenblicklich wirkende Curses wie den Cruciatus-Curse.

Ähnlich Charm. Da hätte ich auch eigentlich erwartet: Ein Charm ist eine langfristige Verzauberung eines Gegenstandes oder Wesens, der vielleicht mit der Zeit verweht oder ewig bleibt (kommt ja von lat. carmen, also das "Besingen" eines Gegenstandes) - aber es gibt ja auch da wieder die Augenblicks-Charms wie den Summoning-Charm ("Accio"). Auch das Schulfach, das der Flitwick unterrichtet, lautet ja "Charms".

Einen Hex habe ich, soweit ich mich erinnere, wirklich immer nur als punktuellen Zauber gefunden (Ginnys "Bat Bogey Hex"). Oder stimmt das auch nicht?

Ist das eine ein Oberbegriff über die anderen? Wer hat denn da den Überblick? Und sind diese Begriffe in verschiedene deutsche Begriffe übertragen worden? Welche?
Bild

Nyrociel Visalyar
Todesser
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 25
Registriert: 20.10.2007
Beiträge: 21587
Wohnort: Wunderland

Beitragvon Nyrociel Visalyar » Di 28 Feb, 2012 12:21

Ich verstehe im Moment noch nicht ganz worauf du hinaus willst.
Die Worte bezeichnen Zauber aus den Englischen Büchern richtig?

Curse müsste in dem Fall der Fluch sein (Cruciatus-Fluch). Fluch passt dann auch zum Horcrux weil der Gegenstand ja verflucht wurde. Ein Fluch ist auch immer ein dunkler Zauber.

Ein Hex dürfte dann wirklich einfach nur der punktuell ausgeführte Zauber sein der eine Reaktion hervorruft und nichts langanhaltenes ist. Bzw. ein Zauber der selber erfunden wurde und keine feste Formel hat. Eine kleine Hexerei halt.

Ein Charm dürfte dann eine Zauberformel sein. Beispiel Wingardium Leviosa funktioniert nur mit der bestimmten Handbewegung und hällt solange an wie man es will. Accio genauso. Lumos und Nox sind da ebenfalls beispiele.


Dann gibt es in der HP Welt noch Banne. Ein Bann ist allerdings nicht das selbe wie ein Fluch wenn jemand gebannt wurde ist er ja nicht verflucht. (Stupor oder Petrifikus Totalus sind Banne weil sie in erster Linie keinen Schaden anrichten, aber auch weil jeder sie mit einem Gegenzauber (z.B. Finite Incantatem) wieder aufheben kann (Beispiel: Draco schockt Harry im Zug aber Tonks kann ihn wieder entbannen).
Ein Fluch kann nur von demjenigen aufgehoben werden der ihn ausspricht (z.B. Crucio oder besonders der Imperio).

War das eine Antwort auf deine Frage oder hab ich was falsch verstanden?

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 54
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17183
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » Di 28 Feb, 2012 12:43

Es ist eine sehr gute Antwort, danke. Aber vielleicht will trotzdem jemand noch etwas ergänzen - insbesondere ob es so eine Hierarchie gibt, in der Art "Jeder jinx ist ein hex, aber nicht jeder hex ist ein jinx" oder umgekehrt ...
Bild

Zoe St.Claire
Drachenwächter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 33
Registriert: 19.04.2010
Beiträge: 5557
Wohnort: Idris zur Zeit

Beitragvon Zoe St.Claire » Di 28 Feb, 2012 22:59

Oh schwierig. ich glaube das Problem bei Übersetzungen ist, dass es einfach mehr Begriffe im Englischen gibt.
Das ist ja das beliebte Beispiel mit "Happy" und "Lucky" was im deutschen beides 'glücklich' ist. Im Englischen ist es halt differenziert. Ich hab mal m Wörterbuch nachgeschaut um dieser Frage auf die Spur zu kommen. Hier die Übersetzungen:

Hex - Zauber/Fluch
Charm - Zauber/Zauberspruch
Curse - Fluch/Verwünschung
Jinx - Unglück

Ich versuche es mal so: Charm wäre nach diesen Übersetzungen der Überbegriff. Denn für alles brauchst du einen Zauberspruch und alles ist ein Zauber. Hex würde ich als Synonym sehen, da man im deutschen Fluch ja nicht zwangsläufig als negativ verstehen muss.
Curse und Jinx sind sich wiederum ähnlich. Ich denke mal Curse sind die heftigeren, schwerwiegenden sachen. Jinx geht eher in richtung Schabernack und Streiche....

Alles ist ein Charm.
Ein Curse ist immer auch ein Hex aber ein Hex ist nicht zwangsläufig ein Curse
Ein jinx ist ein Hex mit dem Hintergedanken eines Curse.... oder so ähnlich. Keine Ahnung.
Bild

Victor Krum
Weltenbauer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 32
Registriert: 25.09.2005
Beiträge: 28079
Wohnort: Köln

Beitragvon Victor Krum » Di 28 Feb, 2012 23:04

Scheinbar hatte JK Rowling das mal auf ihrer Homepage beantwortet - mit der aktuellen Überarbeitung sind diese Bereiche aber nicht mehr zugänglich.

Aber die Definition scheint folgende zu sein:
Spell ist der übergriff.
Charm bezeichnet alle Zauber, die die Eigenschaften eines Objekts verändern.
Jinx und Hex sind prinzipiell identisch und bezeichnen leichte Formen dunkler Magie - also Zauber, die für Streiche verwendet werden.
Curse ist ein Zauber aus der dunklen Magie mit starken Auswirkungen.

Ich habe zwar die deutschen Übersetzungen nicht mehr so im Kopf, aber das Gefühl, dass dort die Begrifflichkeiten weniger
Bild

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 54
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17183
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » Mi 29 Feb, 2012 10:23

Victor Krum hat geschrieben:Charm bezeichnet alle Zauber, die die Eigenschaften eines Objekts verändern.

Der Summoning Charm - also Accio - verändert doch das Objekt nicht! Außer Du zählst zu seinen Eigenschaften den Ort, an dem es sich befindet ...
Aber die Definition steht im Einklang mit dieser Seite, die ich wohl früher hätte finden sollen. Allerdings funktionieren die Links dort zum Teil nicht mehr.

Jedenfalls fällt da auf, daß die Übersetzungen nicht einheitlich sind.
Hurling Hex - Schleuderfluch
Trip Jinx - Stolperfluch
etc.
Bild

Victor Krum
Weltenbauer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 32
Registriert: 25.09.2005
Beiträge: 28079
Wohnort: Köln

Beitragvon Victor Krum » Mi 29 Feb, 2012 20:13

Seine Position im Raum würde ich schon als Eigenschaft eines Objekts sehen - also ich würde sagen, dass das nicht dem Prinzip widerspricht.

Ehrlich gesagt würde ich in dem Fall auch ungerne die deutsche Übersetzung erstellen müssen, es ist tatsächlich schwer, da bedeutungsunterscheidende Begriffe im Deutschen zu finden.
Bild

Ripper
Ringgeist
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 27
Registriert: 24.07.2005
Beiträge: 36393
Wohnort: Deutschland, München

Beitragvon Ripper » Di 27 Mär, 2012 19:20

Ach Jinx und Hex sind dasselbe?

Ich dachte Jinx wäre sowas wie derVier-Punkte-Zauber oder mag. Unfälle wie bei den Hexenkindern. Und hex ist sowas wie eine Verwünschung (Popelfluch etc^^).

Aber Martin nach deiner Definition wären Zauber wie Wingardium Leviosa oder Vier-Punkte-Zauber einfach nur "spell" also nicht weiter klassifiziert?
Bild

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 54
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17183
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » Di 27 Mär, 2012 20:29

Naja, Jinx und Hex sind recht ähnlich. Die von mir oben zitierte Seite sagt ja, daß im Zweifelsfall ein Jinx ein bißchen was WItzigeres sei. Aber zumindest den Übersetzern ins Deutsche fiel keine rechte Unterscheidung ein.
Bild

DarkViolett
Weltenträumer
Welt des Zwielichts
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 18.05.2009
Beiträge: 109

Beitragvon DarkViolett » Do 05 Apr, 2012 21:57

Victor Krum hat geschrieben:Scheinbar hatte JK Rowling das mal auf ihrer Homepage beantwortet - mit der aktuellen Überarbeitung sind diese Bereiche aber nicht mehr zugänglich.

Würd ja direkt verlinken, wenn ich wüsste wo ich da gucken muss, aber JKRs alte Seite wurde archiviert und zumindest die Textversionen funktionieren einwandfrei
http://web.archive.org/web/20110721043730/http://www.jkrowling.com/textonly/en/
oder eben auch deutsch
http://web.archive.org/web/20110713111624/http://www.jkrowling.com/textonly/de/

Nur logischerweise kurz warten, bis das Archiv die Seite geladen hat.

Nyrociel Visalyar
Todesser
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 25
Registriert: 20.10.2007
Beiträge: 21587
Wohnort: Wunderland

Beitragvon Nyrociel Visalyar » So 08 Jul, 2012 13:17

´Habe gerade das auf Pottermore gelesen:

Pottermore hat geschrieben:auber unterscheiden sich von Verwandlungssprüchen auf folgende Weise: Ein Zauber verleiht einem Gegenstand oder Geschöpf zusätzliche Eigenschaften, wohingegen ein Verwandlungsspruch sie in etwas vollkommen anderes verwandelt.

Einfachere Zauber sind nicht schwierig zu brechen und manche von denen, die Sie als junger Zauberer lernen, klingen nach ein paar Tagen oder sogar Stunden wieder ab.

Dunkle Zauber werden in Zauberbanne und Flüche eingeteilt. In diesem Buch werden solche Zaubersprüche nicht behandelt.

Konzentrationslücken während des Zauberns können schmerzhafte Nebenwirkungen haben - denken Sie zum Beispiel an den Zauberer Baruffio, der „R“ sagte statt „W“, und sich plötzlich auf dem Boden liegend wiederfand, mit einem Büffel auf der Brust.

Manche Zauber haben bei großen Geschöpfen, wie zum Beispiel Trollen, keine Wirkung, denn nur die mächtigeren Zauber werden von ihrerdicken Haut nicht abgestoßen.