Moderator: Weltenrichter

Das Hogwartswappen

Lady Midnight
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 18.08.2005
Beiträge: 13566
Wohnort: Velaris

Beitragvon Lady Midnight » Mi 30 Mär, 2011 13:35

Es gab sogar tatsächlich eine Theorie darüber, dass jedes Wort für ein Haus steht.

Another alternative to the interpretation of Draco Dormiens Nunquam Titillandus can be the following: each of the four words represents a particular House. Draco as "dragon" would therefore represent Slytherin, since there is a relation between dragons and serpents, and the serpent is Slytherin's animal. Dormiens as "sleeping" would then be an equivalent to Hufflepuff, if we relate the house mascot, a badger, to sleeping. I'm not saying badgers sleep through all of their lives, but they are nocturnal animals, which means they're active during night time, and so they usually sleep, while humans, snakes, eagles, lions, etc. are normally awake.

Next, we have Nunquam as "never," which could stand for Ravenclaw. Before you start laughing, I realize how ridiculous this may sound, but it's the only connection I could come up with. If we focus on the raven instead of the eagle (which is the official house animal) in regards with Ravenclaw, Edgar Allan Poe's famous (and my personal all-time-favourite poem) "The Raven" comes to mind. Those of you who are familiar with the poem will surely recall the well-known "nevermore" that the speaker of the poem repeats (correct me if I'm wrong) eleven times. Twelve times actually, if we count "nevermore" and "never" as well. That's more than enough for anyone who has ever read the poem to subconsciously connect this particular word with it. Ravenclaw = never(more) = Nunquam.

Now all that we're left with is Titillandus as in "to tickle." This can be related to Gryffindor (though not too much to its lion), since Gryffindors like to go looking for trouble, or better said, "be brave," tickling dragons if they find it necessary. Moreover, Gryffindors like to joke around (remember George, Fred, Lee, the Marauders, etc.), which is not a characteristic that can be as easily applied to any other House. And tickling is, of course, a thing one usually does in a joke, to have fun.


Es gibt noch mehr Theorien dazu.
Quelle: http://www.mugglenet.com/editorials/edi ... da01.shtml
"You do not fear... You do not falter. You do not yield."

Belle
Weltenträumer
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 21.04.2010
Beiträge: 48

Beitragvon Belle » Mi 30 Mär, 2011 14:13

AHHH, gleich mehrere theorien, die sich gut anhörn, da muss man erstmal drauf kommen wie man
soviele möglichkeiten in einen Satz bringt!! :)
und nochmal zurück zu der Variante mit den Häusern, bis auf die verbindung mit Ravenclaw finde ich passt alles sehr gut, vorallem
Gryffindor mit kitzeln, genial wäre mir garnicht eingefallen was für Gryffindor am besten gepasst hätte =)

und wenn man sich das Wappen ansieht, dieses schriftrollenpapier (?) dann ist Rechts Slytherin und Links Gryffindor, auf der einen Seite Gut auf der
anderen Böse, und auch nur die beiden Tiere im Wappen sehn sich so an als würden sie miteinander kämpfen..

ich finds grade total toll haha, und mir is das nie wirklich aufgefallen, wie gesagt nur iwann mal gesehn, ich finde es wirklich sehr schade das sowas nicht auch
in den Deutschen Büchern abgedruckt wurde, sowas is doch wichtig :roll: *durchsucht gerade eine deutsche ausgabe, um zu sehn das es wirklich niergendwo abgebildet is :/

Lady Midnight
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 18.08.2005
Beiträge: 13566
Wohnort: Velaris

Beitragvon Lady Midnight » Mi 30 Mär, 2011 14:17

Naja. Ich glaube schon, dass JKR sich dabei mehr gedacht hat, als einfach einen praktischen Spruch zu liefern. JKR versteckt sehr gerne geheime Botschaften in irgendwelchen kleineren Info's, und hier gehts um was wichtigeres. :D

Beim Wappen selbst, da denk ich nicht, dass sie mitgestaltet hat, höchstens die Anweisungen gegeben. Aber beim Spruch, das stammt von ihrer Feder und muss was anderes noch heissen, denk ich :D

Irgendwie passt selbst Ravenclaw. Sagt man nicht von den Ravens, sie wüssten alles? Man weiss alles oder - man weiss gar nichts. Nunquam.
Aber ich schau mal obs weitere Theorien gibt xD


/// Edit:

Zum Beispiel gibt es eine Theorie darüber, die besagt, dass der Spruch etwas mit dem Ende der Buchreihe zu tun hat.

Spoiler
In Deathly Hallows, when Ron, Harry & Hermione discuss the Tale of the Three Brothers, this passage stands out to me:
...
'You don't believe it either?' Harry asked him.
'Nah, that story's just one of those things you tell kids to teach them lessons isn't it? "Don't go looking for trouble, don't pick fights, don't go messing around with stuff that's best left alone! Just keep your head down, mind your own business and you'll be OK."
...
I think "never tickle a sleeping dragon" is probably just one of those things too...
Ron's explanation does pretty much sum the motto up perfectly, it seems to me like JK might have done it deliberately.
"You do not fear... You do not falter. You do not yield."

Belle
Weltenträumer
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 21.04.2010
Beiträge: 48

Beitragvon Belle » Mi 30 Mär, 2011 16:22

Verbesser mich bitte wenn ich falsch liege, aber ich meine zu wissen das JKR die Geschichte nur so grob geplant hatte am Anfang, und es
nichmal feststand wie viele Bücher es gebn wird? aber sie könnte die inspiration von der geschichte von den drei Brüdern von dem Spruch haben

Mahogany
Schattentänzer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 34
Registriert: 28.08.2009
Beiträge: 2026
Wohnort: Bayern

Beitragvon Mahogany » Do 31 Mär, 2011 11:30

Gerade in Bezug auf Ravenclaw ist die zitierte Interpretation doch eher schwach auf der Brust...
"I don't think it's fucking healthy to dwell and go back into the past depressions while I'm still awaiting new ones." - Gylve "Fenriz" Nagell

~ Mitglied im Orden des Halbblut-Prinzen ~

Folge mir!
DieZukunft.de

Harrik
Waldläufer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Alter: 29
Registriert: 10.08.2005
Beiträge: 16722
Wohnort: Across the Universe

Beitragvon Harrik » Do 31 Mär, 2011 15:05

Es war bereits am afang klar, dass es 7 Bücher geben würde (aufgrudn der sieben Schuljahre) und Rowling schrieb das Ende der Geschichte verhältnismäßig früh. Zudem sit es durchaus möglich ein Motto einzubauen uns später Elemente in die Geschichte zu setzen, die sich darauf beziehen udn es womöglich erklären.

Prinzipiell ist solch eine Interpretation immer so eine Sache. Die bekannteste ist wohl die um die Zahl "42", zu der eine vermeintliche Lösung in einem mathematischen Basis-13 System gefunden wurde. Der autor musste daraufhin zugeben, das er die Zahl eher zufällig ausgewählt hatte und sich nciths weiteres dahinter versteckt. Aber Spass machen solche Theorien immer.

Belle
Weltenträumer
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 21.04.2010
Beiträge: 48

Beitragvon Belle » Do 31 Mär, 2011 18:13

Harrik hat geschrieben:Es war bereits am afang klar, dass es 7 Bücher geben würde (aufgrudn der sieben Schuljahre) und Rowling schrieb das Ende der Geschichte verhältnismäßig früh. Zudem sit es durchaus möglich ein Motto einzubauen uns später Elemente in die Geschichte zu setzen, die sich darauf beziehen udn es womöglich erklären.


oh okay :D dann könnte es ja sein das nicht nur eine theorie "richtig" ist

Mahogany
Schattentänzer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 34
Registriert: 28.08.2009
Beiträge: 2026
Wohnort: Bayern

Beitragvon Mahogany » Fr 01 Apr, 2011 09:39

Naja, eine "Theorie" - in diesem Fall möchte ich doch eher auf das Wort "Interpretation" zurückgreifen - sollte doch schlüssig sein. Sobald sich Brüche zeigen, die meiner Meinung nach zu weit vom Text enfernt sind, wie in der von Mme Lestrange zitierten, und man den Text zu sehr verbiegen muss, damit er zur Interpretation passt, erwacht der Literaturwisenschaftler in mir und spricht sich dagegen aus.
Dass es allerdings nur eine schlüssige Interpretation gibt, gerade für ein Element aus einer wahnsinnig komplexen Geschichte, ist für mich auch nicht denkbar. Solange die Interpretation schlüssig ist und mir einleuchtet, kann ich sie akzeptieren - auch wenn sie nicht meiner eigenen entspricht.
"I don't think it's fucking healthy to dwell and go back into the past depressions while I'm still awaiting new ones." - Gylve "Fenriz" Nagell

~ Mitglied im Orden des Halbblut-Prinzen ~

Folge mir!
DieZukunft.de

Harrik
Waldläufer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Alter: 29
Registriert: 10.08.2005
Beiträge: 16722
Wohnort: Across the Universe

Beitragvon Harrik » Mo 04 Apr, 2011 21:13

Ich hätte angenommen, dass jede Interpretation automatisch eine Theorie induziert, aber davon abgesehen: Ob das mit Poe nun weit hergeholt ist oder nicht sei mal dahingestellt, ob diese "theorie" richtig oder flasch ist steht IMO garnicht im Mittelpunkt der überlegung, sondern vielmehr das rumbasteltn iund Idiziensuchen an sich ;-)

Mahogany
Schattentänzer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 34
Registriert: 28.08.2009
Beiträge: 2026
Wohnort: Bayern

Beitragvon Mahogany » Mi 06 Apr, 2011 07:57

Keine Theorie, sondern eher eine These, würde ich sagen...
Wie dem auch sei: Natürlich steht das Rumbasteln und die Indiziensuche im Vordergrund - das macht zudem auch einen Riesenspaß! Mir gings eher darum, zu erklären, warum mir die von Amelia Bone zitierte Interpretation des Hogwartswappens nicht zusagt.
"I don't think it's fucking healthy to dwell and go back into the past depressions while I'm still awaiting new ones." - Gylve "Fenriz" Nagell

~ Mitglied im Orden des Halbblut-Prinzen ~

Folge mir!
DieZukunft.de