Moderator: Weltenrichter

Die leidige Klamottenfrage

DarkViolett
Weltenträumer
Welt des Zwielichts
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 18.05.2009
Beiträge: 109

Die leidige Klamottenfrage

Beitragvon DarkViolett » Sa 16 Jan, 2010 02:01

Bitte nicht mit den Filmen vergleichen, da ist das eh noch mal ganz anders.
Im Buch ist die Schuluniform nämlich auch nur schwarz mit Hut und Handschuhen.

Irgendwie find ich das ganze widersprüchlich.
Alteingesessene reinblütige Hexen und Zauberer haben keine Ahnung wie Muggel sich kleiden- bei der Qidditch WM lief ja sogar einer in Taucheranzug rum, weil er anscheinend nur wusste, dass es ein Muggelkleidungsstück ist- Arthur fragt ja auch extra nach ob er wie ein typischer Muggel aussieht.
Man läuft als Eltern jedes Jahr über nen Muggelbahnhof
Die Weasleykids tragen in den Ferien Muggelkleidung.
Harry hat auch nur wenige abgetragene viel zu große Sachen von Dudley.
Snape trägt unter seiner Robe bloß Unterwäsche.
Auf Hogwarts ist Muggelkleidung verboten(Bd.1)

Sowei so gut. Bis dahin nur Zwei Fragen
-Woher kennen die Weasleys bitte Pullover?
und-
Wieso steckt Harry in Band 6 einmal den Zauberstab in seine Jeans?
1. wäre seine Jeans verboten
2. kann ich mir schwer vorstellen warum er freiwillig Dudley ollen Hosen tragen sollte wenn er nicht muss?

So- jetzt hab ich aber was auf harrypotterwiki gefunden was noch mehr Fragen aufwirft

Die älteren Zauberer tragen normalerweise lange weite Zaubererumhänge, in verschiedensten durchaus nicht immer gedeckten Farben. Einige von ihnen haben auch einen Spitzhut auf oder einen Zylinder. In der jüngeren Zauberergeneration sind inzwischen eher Muggel-ähnliche Klamotten in Mode - allerdings mit magischem Komfort und aus besonderen Materialien wie Drachenleder. Als Schuluniform ist aber weiterhin die althergebrachte Zaubererkleidung (Zauberumhänge und Spitzhüte) vorgeschrieben.

Warum tragen die Weasleykids in den Ferien Muggelkleidung?
daraus resultierend
Warum kauft Harry sich keine eigene passende Muggelkleidung, wenn man scheinbar scon in der magischen Welt drannkkommt?

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 54
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17115
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » Sa 16 Jan, 2010 03:00

Hihi, sehr gute Frage. Wahrscheinlich lautet die Antwort: Oh, is that so? Nun denn, dann gibt in der Bekleidungsfrage eben Widersprüche. Too bad ...
Eine ähnliche Frage ist ja auch, warum es so ungeheure Schwierigkeiten machen soll, ein paar technische Muggelbegriffe zu erlernen. Es gibt das Wort rollen, es gibt das Wort Treppe. Wahrscheinlich würde jeder Schimpanse daraus das Wort Rolltreppe bilden, wenn er einmal eine sähe ...
(Aber bleiben wir beim Thema Bekleidung.)
Bild

DarkViolett
Weltenträumer
Welt des Zwielichts
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 18.05.2009
Beiträge: 109

Beitragvon DarkViolett » Sa 16 Jan, 2010 03:40

ja nee

Hab auch schon mal die Frage gelesen- Woher kennen Zauberer Toiletten, Teller und Möbel. Vollkommener Blödsinn- das ist Evolution. Das würd höchstens die Pulloversache erklären.

Aber hier ist es ganz anders.
Die einzig logische Erklärung in meinen Augen wäre
Die Weasleys laufen am Zaubererbekleidungsladen vorbei-
Die meisten anderen am Muggelbekleidungsladen,
Harry an beiden, er trägt lieber Dudleys Zeug.
Zuletzt geändert von DarkViolett am Sa 16 Jan, 2010 03:47, insgesamt 1-mal geändert.

GinnyLynnWeasley
Auror
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 26
Registriert: 02.01.2010
Beiträge: 378
Wohnort: Professor Snapes Büro

Beitragvon GinnyLynnWeasley » Sa 16 Jan, 2010 03:46

DarkViolett hat geschrieben:Harry an beiden, er trägt lieber Dudleys Zeug.

Nun ja, sicherlich hat ihn das etwas angenervt immer die alten Klamotten von Dudley tragen zu müssen, aber so viel größer waren die Klamotten, laut Buch auch nicht und irgendwann wächst man da eben auch rein...
Ich denke aber, dass der springenden Punkt hierbei ist, dass Harry sein Geld lieber gespart hat, als für neue Sachen auszugeben...

Keine Ahnung, als bei den Weasleys könnte ich noch verstehen, warum die in Muggelkleidung rumlaufen, schließlich is Arthur ja auch etwas besessen...
Woher kennt Molly Pullover?? XD
Tolle Frage...
Es gibt doch nicht NUR sowas wie Umhänge etc. etc... außerdem wird sich Molly, so als typische Hausfrau einige Bücher dazu durchgelesen haben.

Lady Midnight
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 18.08.2005
Beiträge: 13566
Wohnort: Velaris

Beitragvon Lady Midnight » Sa 16 Jan, 2010 03:49

Ich weiss ja nicht.
Bisher dachte ich immer, dass nur in den Filmen die Zauberer auch Muggelkleidung tragen, in den Büchern tragen sie allerdings schon Umhänge.
Ich dachte, die nehmen das bei den Filmen nicht so ernst. (Jedenfalls ab HP 4 ganz sicher).

Das wegen KingsCross: Ich denke nicht, dass die Eltern da besonders auf die Muggel achten, viel eher versuchen sie ja, unauffällig und möglichst schnell zum Gleis 9 3/4 zu kommen...

Und wieso Harry Dudleys Muggelkleidung bevorzugt? Naja. Es gibt viele Details, die nie erwähnt werden. Womit putzen sich die Zauberer die Zähne? Wenn mit Zahnpasta, wo kaufen sie die? Wenn durch Magie, wieso brauchen sie dann einen Waschbecken? ...usw usf. ^^ Es wird einfach nie erwähnt.

Ahja, woher weisst du, dass Snape unter seiner Robe nur Unterwäsche trägt? :mrgreen:
"You do not fear... You do not falter. You do not yield."

DarkViolett
Weltenträumer
Welt des Zwielichts
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 18.05.2009
Beiträge: 109

Beitragvon DarkViolett » Sa 16 Jan, 2010 04:06

Gute Idee, nur warum fragt Arthur dann fragt ob seine Kleidung so okay ist? Der hat doch an sich auch kaum Plan von Muggeln. Dem würd ich sogar noch am ehesten zutrauen die Beine durch die Pulloverarme zu stecken.
Naja aber bei den Wealeys kann ichs grad noch evtl erklären.
Die Sachen in Bd 4 kamen ja aus dem Ministerium- vieleicht hat Arthur schonmal öfter was kostenlos mitgebracht. Und Molly hat vieleicht mal nen Pullover in der Schulzeit gesehen und fand ihn eifach so toll.
Fänd ich nur doof weil x andere >Zauberer auch keinen Plan haben.

Und Harry Geld sparen? Der is doch reich- so reich dass seine Eltern vom Haben statt Arbeiten gelebt haben- will Harry für seine Urenkel sparen? 2/3 Hosen,T-shirts und Pullis hätte er sich schon kaufen können, egal für Magier oder Muggel.

Weiß auch garnicht wo die Aussage hergekommen sein soll, war nichtmal ne Quellenangabe dabei. Allerdings stützt sich die Seite normalerweise nur auf offiziellen Angaben

@ amilia Bones
Selbst im Buch ist es nur auf die Ferien beschränkt, keine Sorge hast Recht
ja sicher, nur in Band 6 trägt Harry immernoch Dudleys Zeug und wie gesagt er ist reich...
Das mit dem Bahnhof hab ich mir vorher auch so gedacht.
So wie die Blacks einfach nicht aus dem Fenster sehen.

Cissy
Auenländer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 32
Registriert: 09.08.2005
Beiträge: 9027
Wohnort: Alexandria

Beitragvon Cissy » Sa 16 Jan, 2010 10:09

Mal zu der Frage woher sie wissen was ein Pullover usw. ist:
Ich denk einfach mal, selbst Zauberer bekommen so etwas mit... es gehört zum täglichen Leben, ob man jetzt Zauberer ist oder Muggel, das ist wie Zahnbürsten, Schuhe usw.
Außerdem gibt es auch noch Sachen, die zwar von den Muggel kommen, aber auch für Zauberer nützlich sind (wenn auch vllt. in veränderter Form) Autos z.B. oder Aufzüge.... Ich denke, Rolltreppen sind für Zauberer einfach nutzlos und deswegen kennen sie sie nicht
Currently Reading: Legendary by Stephanie Garber

03.-07.06. London calling :hm2:
10.-21-09. Back to Philly - little brother getting married

Gaya Lupin
Nachtgeborener
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 42
Registriert: 14.03.2008
Beiträge: 4631
Wohnort: TARDIS

Beitragvon Gaya Lupin » Sa 16 Jan, 2010 12:49

Ich würde sagen: Pullover sind doch einfache, stinknormale Kleidung, das kennt jeder. (egal ob unter dem namen "pullover" oder sonst wie) Und Molly strickt ja auch selbst bzw. lässt stricken. ;)
Die Zauberer laufen schließlich nicht alle nur in Umhängen rum, die werden doch für gewöhnlich nur über die andere kleidung drüber gezogen.

Das Problem mit Muggelkleidung sehe ich eher darin, dass sie einfach nicht wissen, was bei den Muggeln gerade angesagt ist. Wenn sich jemand in der heutigen Zeit wie in den 40ern oder 50ern kleiden und so über die Straße laufen würde, würde er bestimmt genauso auffallen, wie ein Zauberer unter Muggeln.

Ich selbst habe bei den Figuren meiner Stories z.B. oft das Problem, dass ich mich erstmal erkundigen muß, was heutzutage so "in" ist, weil ich nunmal nicht nach der Mode gehe, sondern immer nur einfach Pullis & Jeans trage, sprich ich zieh das an, was mir gefällt und interessiere mich nicht für die aktuelle Mode.

Die Zauberer leben für sich, in "ihrer" Welt, wollen oft nicht viel mit Muggeln zu tun haben - woher sollen sie wissen, was man so als muggel trägt? Die Kinder und jüngeren Zauberer wissen das schon eher, aber es ist ja eben die jüngere Generation. Wieso sollten die darauf achten, was Erwachsene so tragen und ihren Eltern das dann sagen? Da hat bestimmt auch nicht jeder Lust drauf. ;)
Und wenn die jüngeren mal älter sind, wird ihr Interesse an den Muggeln vielleicht auch nachlassen.

Ashlyn
Askabanhäftling
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 23
Registriert: 30.07.2008
Beiträge: 9215

Beitragvon Ashlyn » Sa 16 Jan, 2010 16:11

Amelia Bones hat geschrieben:Ahja, woher weisst du, dass Snape unter seiner Robe nur Unterwäsche trägt? :mrgreen:


Wird doch im 5 Buch erwähnt, als Harry zufällig auf Snapes Denkarium stößt und dort diese Erinnerung vorfindet.

Und zu der eigentlichen Frage: Da würde ich mich nun ganz Gaya anschließen.
Ich denke einfach, dass Zauberer solche Sachen kennen genauso wie Haushaltsgegenstände... (z.B Töpfe usw).. :lol:
Deep into that darkness peering, long I stood there wondering, fearing | Doubting, dreaming dreams no mortal ever dared to dream before | But the silence was unbroken, and the darkness gave no token [...] | poe (the raven)

Findus
Lichtgeborener
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 20.10.2009
Beiträge: 3474
Wohnort: ♠ Forks ♠

Beitragvon Findus » Sa 16 Jan, 2010 18:53

Dann melde ich mich auch mal kurz zu Wort.
Zauber leben in ihrer eigenen Welt, wie es schon geposted wurde und in ihrer eigenen Welt zählen andere Werte, als sich schick anzuziehen. Ich denke, das Bekleiden aus Muggelsachen dient eher dem Zweck als dem Aussehen und deshalb sieht es wohl auch bei manchen Zaubern etwas schräg aus. Wenn ich mich nur nach dem Zweck dienlich anziehe, dann könnte man mich auch als Hexe vermuten :mrgreen2: da schaue ich auch nicht ob der rote Pulli zur lilanen Hose passt, da ist mir Farblehre rellativ egal ;-)
Außerdem könnte man eine Gegenfrage stellen, woher wissen Muggel von Pullovern? Beantwortet sich eigentlich von allein.

Elduvain
Drachenwächter
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Registriert: 07.04.2009
Beiträge: 6120

Beitragvon Elduvain » Sa 16 Jan, 2010 18:59

Das würde ich auch so sagen.

Gaya's Erklärung ist sehr passend. Die Zauberer leben ja nicht in einer anderen Welt,
sondern nur für sich. Die bekommen garantiert nichts von Mode mit.
Und alle Muggel geräte, die das Leben erleichtern, ersetzten ja viele Zauber, die die Muggel ja nicht
beherrschen. Die Zauberer brauchen die Geräte ja nicht, weil sie das auch mit Zauberei machen können.
Bild

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 54
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17115
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » So 17 Jan, 2010 01:27

Aber warum sollten Zauberer nicht schick aussehen wollen? Ich meine, sie haben doch dasselbe Ästhetikempfinden wie wir, da sollte es ja auch die gleichen Bedürfnisse geben, die Attraktivität heraufzusetzen. Das geht auf verschiedene Weisen, sonst gäbe es ja so etwas wie Mode nicht (die auch von gesellschaftlichen Parametern abhängt). Ich meine nur, man kann nicht behaupten, daß es bei der Kleidung gar nicht auf das Aussehen ankommt.
Bild

Findus
Lichtgeborener
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 20.10.2009
Beiträge: 3474
Wohnort: ♠ Forks ♠

Beitragvon Findus » So 17 Jan, 2010 11:09

Wehwalt hat geschrieben:Aber warum sollten Zauberer nicht schick aussehen wollen? Ich meine, sie haben doch dasselbe Ästhetikempfinden wie wir, da sollte es ja auch die gleichen Bedürfnisse geben, die Attraktivität heraufzusetzen. Das geht auf verschiedene Weisen, sonst gäbe es ja so etwas wie Mode nicht (die auch von gesellschaftlichen Parametern abhängt). Ich meine nur, man kann nicht behaupten, daß es bei der Kleidung gar nicht auf das Aussehen ankommt.

Da hast Du Recht, vielleicht finden die Zauberer und Hexen ja das der lilane Pullover gut zum Taucheranzug passt :mrgreen2: Geschmäcker sind ja bekannt lich verschieden ;-)

Gaya Lupin
Nachtgeborener
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 42
Registriert: 14.03.2008
Beiträge: 4631
Wohnort: TARDIS

Beitragvon Gaya Lupin » So 17 Jan, 2010 14:35

Oder anders gesagt: Zauberer leben in einer anderen "Welt" - wieso soll ihr Modebewußtsein dort nicht anders ausschauen, sich anders entwickelt haben? Schick für Zauberer ist vielleicht nicht unbedingt schick für Muggel. Und dann kommts schonmal zu merkwürdigen Kreationen, wenn die einen in die "Welt" der anderen gelangen.

Denn man muß es vielleicht auch mal wirklich andersrum sehen: wie wirken Muggel/Muggel-Kleidung auf Zauberer?

Elduvain
Drachenwächter
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Registriert: 07.04.2009
Beiträge: 6120

Beitragvon Elduvain » So 17 Jan, 2010 15:05

^^ wahrscheinlich eher unpraktisch und vor allem unbeständig ^^
Bild

cron