Moderator: Weltenrichter

Nagini – das Restrisiko

Zoe St.Claire
Drachenwächter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 33
Registriert: 19.04.2010
Beiträge: 5557
Wohnort: Idris zur Zeit

Beitragvon Zoe St.Claire » Mo 25 Jul, 2011 22:14

Ich denke schon, dass sich Dumbledore zum Schluss ziemlich sicher war, dass Nangini ein Horcrux ist.
In der Harry Potter Wikia stand ebenfalls, dass die Tatsache, dass Harry im 5ten Band den Angriff auf Arthur durch die Augen der Schlange sieht, dafür spricht, dass ein Seelenstück Voldemorts in ihr steckt. Sonst hätte Harry ja keinerlei Verbindung zu der Schlange und somit auch den Angriff nicht sehen können.
Bild

AshlynSylwina

Beitragvon AshlynSylwina » Mo 25 Jul, 2011 22:23

jep das stimmt, dass Voldemort auch da noch Anhänger hatte. Ich weiß auch nicht mehr wer genau, aber es wird auf jeden Fall erwähnt.

Außerdem heißt es, dass Nagini wohl Voldemorts einzige Freundin gewesen sei. Also hat er wohl auch gut auf sie aufgepasst.

Lilith
Schwarzer Magier
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 25
Registriert: 27.01.2007
Beiträge: 9504
Wohnort: Gleich um die Ecke

Beitragvon Lilith » Di 26 Jul, 2011 21:33

Außerdem war Nagini auch der einzig lebendige Horcrux, der sich also auch wehren konnte - was beispielsweise ein Diadem nicht kann...
Smile. It confuses people.

AshlynSylwina

Beitragvon AshlynSylwina » Mi 27 Jul, 2011 16:10

ja aber Dumbledore sagt in Teil 6, dass es nicht der beste Einfall war Nagini als Horkrux zu nehmen, weil sie eben ein selbsständiges denkendes und handelnden Wesens war. Aber andererseits hatte er auch mehr Kontrolle über die Schlange als irgendein jemand anders über ein Lebewesen. Allerdings stand da jetzt nichts von der Langlebigkeit der Schlange.

Mahogany
Schattentänzer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 33
Registriert: 28.08.2009
Beiträge: 2026
Wohnort: Bayern

Beitragvon Mahogany » Do 04 Aug, 2011 15:56

Die Langlebigkeit könnte theoretisch auch mit magischen Mitteln, die nicht direkt etwas mit dem Horcrux zu tun haben, bewerkstelligt werden.

Das halte ich jedoch für eher unwahrscheinlich und schließe mich der These an, dass der Horcrux Nagini eine längere Lebensdauer ermöglichte. Manche Riesenschlangen können bis zu 30 Jahre alt werden, was theoretisch ins HP-Zeitfenster passen würde, aber was soll nach dem Ableben der Schlange passieren?

So oder so ist Nagini der unsicherste Horcrux, trotz Fang- und Giftzähnen, und - gewagte These - eher aus Verlegenheit entstanden, weil sich nicht mehr magische Artefakte auftreiben ließen, die "gut genug" für den Dunklen Lord waren?
"I don't think it's fucking healthy to dwell and go back into the past depressions while I'm still awaiting new ones." - Gylve "Fenriz" Nagell

~ Mitglied im Orden des Halbblut-Prinzen ~

Folge mir!
DieZukunft.de

Damien
Weltenkämpfer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 25
Registriert: 14.03.2007
Beiträge: 5316
Wohnort: Flensburg

Beitragvon Damien » Sa 22 Dez, 2012 02:01

Wenn man die Sache genau betrachtet, konnte man es sich schon im ersten Teil denken, wenn man die ganzen Informationen aus den anderen Büchern kennt: Voldemort hatte sich von Schlangenmilch ernährt...
Bild
Ich habe meine Fussballnation gefunden, geschlagen von einem Fussballmonster... Für immer Costa Rica!