Moderator: Weltenrichter

Peter Pettigrew

snitchet
Auror
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 15.03.2009
Beiträge: 2459
Wohnort: Godric's Hollow oder Hogwarts

Peter Pettigrew

Beitragvon snitchet » So 07 Dez, 2014 12:10

Eigentlich hab ich mir schon immer gedacht:
Was hatte Peter Pettigrew eigentlich in Gryffindor zu suchen?
Warum hat ihn der sprechende Hut wohl in dieses Haus eingeteilt?

Wenn ichs mir recht überlege, passte er in keines der vier Häuser so recht, aber gerade Gryffindor, wo Tapferkeit und Mut regieren.... ich weiß nicht so recht.
Vielleicht weil er im Alter von 11 Jahren mutig sein wollte, es aber nie so recht geschafft hat?

Andererseits gehört wahrscheinlich eine gute Portion Mut dazu, sich mit den Marauders herumzutreiben....

Trotzdem, irgendwie hab ich das Gefühl, als hätte der sprechende Hut selbst nicht so recht gewußt, wohin mit Peter ..... ich kann mich des Gedankens nicht erwehren, der Hut hätte in diesem Fall insgeheim "ene-mene-mu" gespielt, unter Ausklammerung von Ravenclaw, denn besonders klug war er wohl tatsächlich nicht.
Bild
>> Stolze Hogwarts-Schülerin - mit gelb im Wappen und lila im Herzen !!! <<

DarkViolett
Weltenträumer
Welt des Zwielichts
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 18.05.2009
Beiträge: 109

Beitragvon DarkViolett » Do 25 Dez, 2014 09:37

Ich hab mir mal so gedacht, dass er mit 11 vielleicht "das Potential" hatte nach Gryffindor zu kommen, halt ähnlich wie Neville, aber es sich bei ihm dann anders entwickelt hat.

snitchet
Auror
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 15.03.2009
Beiträge: 2459
Wohnort: Godric's Hollow oder Hogwarts

Beitragvon snitchet » Fr 26 Dez, 2014 13:43

Ja so in etwa muss es wohl gewesen sein.
Stimmt ja eigentlich, Neville war auch nicht besonders mutig, hat sich aber dann doch zu einem wahren Gryffindor entwickelt.
Bild
>> Stolze Hogwarts-Schülerin - mit gelb im Wappen und lila im Herzen !!! <<

Dáirine
Weißer Magier
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 25
Registriert: 20.12.2005
Beiträge: 8559
Wohnort: Graz

Beitragvon Dáirine » Fr 26 Dez, 2014 16:24

Dumbledore sagt ja auch in Snapes Erinnerungen mal, dass er glaubt sie sortieren zu früh. Bei Peter war das sicher auch der Fall.

Wie sich ein Mensch entwickelt kann der Hut ja auch nicht sehen aber Peter hatte sicher das Potential zum Gryffindor und das war vermutlich ausschlaggebend.

Ich tu mir ja auch schwer Peter als Todesser aus Überzeugung zu sehen, er hat sich hald immer eine Führerfigur gesucht, in der Schule waren es James und Sirius und später eben Voldemort.
Und es braucht ja auch viel Mut sich seinen Freunden in den Weg zu stellen, auch wenn Peter es nur getan hat um seine eigene Haut zu retten und nicht auf Voldemorts Abschussliste zu landen.
Then of thy beauty do I question make,
That thou among the wastes of time must go,
Since sweets and beauties do themselves forsake
And die as fast as they see others grow;

Damien
Weltenkämpfer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 26
Registriert: 14.03.2007
Beiträge: 5316
Wohnort: Flensburg

Beitragvon Damien » Fr 26 Dez, 2014 16:41

Naja, wir wissen ja nicht wirklich viel über ihn.
Wer sagt uns, das er nicht auf die schiefe Bahn kam?
Er wird ja auch als eher plump beschrieben, also wie Neville.

Ich denke, es war ein kleiner Logikfehler von JKR...
Obwohl, wenn ichda an Gand 7 denke, wieder nicht...

Er wäre wohl ein typischer Huffi...
Bild
Ich habe meine Fussballnation gefunden, geschlagen von einem Fussballmonster... Für immer Costa Rica!

Dáirine
Weißer Magier
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 25
Registriert: 20.12.2005
Beiträge: 8559
Wohnort: Graz

Beitragvon Dáirine » Fr 26 Dez, 2014 17:58

Also Hufflepuff ist aber das allerletzte Haus wo er hineingehört, da passt keine der Eigenschaften auf ihn.
Ich hätte es eher als eine Entscheidung zwischen Slytherin und Gryffindor gesehen
Then of thy beauty do I question make,
That thou among the wastes of time must go,
Since sweets and beauties do themselves forsake
And die as fast as they see others grow;