Moderator: Weltenrichter

Zaubern ohne Zauberstab?

Zoe St.Claire
Drachenwächter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 33
Registriert: 19.04.2010
Beiträge: 5557
Wohnort: Idris zur Zeit

Zaubern ohne Zauberstab?

Beitragvon Zoe St.Claire » So 24 Jul, 2011 22:08

Hey Ihr Lieben,
wie so oft ist mir auch wieder einmal etwas in den Harry Potter Büchern aufgefallen, dass ich mich Euch bequatschen will.
Es geht um Magie ohne Zauberstab.

Es ist ja allgemein bekannt, dass z.B. Zaubererkinder ungewollt Magie benutzten. So wie Harry im Zoo, als er die Scheibe weggezaubert hat oder auch, als er Tante Marge in die Luft gehen ließ. Auch wird im 7. Teil erwähnt, dass Snape als Kind gezaubert hat.

Jetzt ist mir im 5ten Band noch so eine Szene untergekommen.
Folgendes ereignete sich:
Dudley und Harry werden von den Dementoren angegriffen. Harry fällt und verliert seinen Zauberstab. Es ist dunkel und er kann nichts sehen.
In seiner Verzweiflung ruft er "Lumos" und sein Zauberstab erleuchtet in der Nähe.

Wie ist das Möglich, wenn ein Zauberer offiziell einen Zauberstab braucht?

Würde das im allgemeinen gehen, müsste Hagrid ja auch zaubern können, aber er kann es ja nurbedingt mit dem Schirm.

Möge die Diskussion beginnen! :D
Bild

RavenLaGrande
Weltenträumer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 33
Registriert: 21.06.2010
Beiträge: 322
Wohnort: Salem

Beitragvon RavenLaGrande » Mo 25 Jul, 2011 08:59

Irgendwie kommt mir das Thema sehr bekannt vor... Gab es da nicht ein zumindest ähnliches?

Ich hab ja den Verdacht, dass JKR dasThema selbst ein wenig durchgegangen ist, sonst wären Voldi und Dumbledore mit Sicherheit auch öfter mal ohne Zaberstab durch die Gegend gewandert. Der Elderstab hätte dann auch keine ganz so große Bedeutung mehr gehabt.

Von der reinen Storyline her könnte man sich vielleicht zusammenreimen, dass Magie ohne Stab weniger leicht zu kontrollieren ist und deshalb nicht genutzt wird.
Bild

„Freundschaft ist eine Seele in zwei Körpern.“
~Zoe und Raven~
seit 1993

Ripper
Ringgeist
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 27
Registriert: 24.07.2005
Beiträge: 36393
Wohnort: Deutschland, München

Beitragvon Ripper » Mo 25 Jul, 2011 09:23

In dem Thread hier wurde das recht aktuell gerade etwas mitbespielt harry-potter-buchwelt-f192/der-zauberstab-sucht-sich-den-zauberer-t13281.html


Ich bin ja nach wie vor der Meinung, dass es möglich ist ohne Stab zu zaubern, es lediglich mit Stab einfach besser zu kontrollieren und fokussieren ist. Man muss ja nur mal überlegen was Harry alles im Kindesalter machen konnte: Haare nachwachsen lassen, auf ein Schulgebäude fliegen, Martha aufblasen usw usf
Bild

AshlynSylwina

Beitragvon AshlynSylwina » Mo 25 Jul, 2011 09:25

jep es gibt ein Thema wo das auch schon mal diskutiert wurde.

Hier ist der Link.

harry-potter-buchwelt-f192/der-zauberstab-sucht-sich-den-zauberer-t13281.html

Und meine Meinung sage ich gern trotzdem noch mal dazu.

Keine Ahnung deine Szene ist mir so nicht im Kopf geblieben. So weit ich weiß hatte Harry sich seinen Zauberstab zurückgeholt. Schließlich brauchte er ihn ja auch für den Patronus. Aber so genau kann ich mich da nicht mehr dran erinnern. Habs mir auch nicht so genau notiert in meinen Notizen.

Kannst dich ja mal in das andere Thema reinlesen, wenn du willst.

Harrik
Waldläufer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Alter: 30
Registriert: 10.08.2005
Beiträge: 16722
Wohnort: Across the Universe

Beitragvon Harrik » Sa 06 Aug, 2011 14:58

Ich würde Zauberstäbe als "Foki" betrachten. Über Zauber-theorie erfahren wir sehr wenig in den Bänden aber die wenigen Infos die wir haben trag ich mal zusammen:

-Zauberstäbe haben nicht "von sich aus" magische Energie, sonst könnten auch Muggel mit ihnen Zaubern.
-Magier können ohne Zauebrstab zaubern jedoch nur unkontrolliert.
-Mit Zauberstäben können Magier sehr kontrolliert Zaubern.
-Es gibt auch Magie ohne Zauberstab (Zaubertränke, Okklumentik]
-Zauberer brauche desweiteren in der Regel eine Formel zum Zaubern.
-Diese Formel muss aber nicht zwingend laut ausgesprochen werden, dies macht es lediglich leichter.
-Es gibt nicths was darauf hindeutet, dass Mageir magische Energie besitzen, die sich verbraucht.
-Zauberstäbe haben allerdigns eine Art "bewusstsein" über das wir sehr wenig wissen. Sie können jedoch: Magier erwählen, Sich gegenseitig erkennen, selten auch "autark" aus der Hand des Mageir heraus handeln.
-Zauber verändern sich unterwassser "von alleine".

Ich würde also davon ausgehen, dass der Zauebrstab als Fokus die difuse Magische Energie, die der Magier anzapfen kann kannalisiert, so dass sie vom Magier bewusst verwendet werden kann.
Magier zapfen die magische energie gerade in der Kindheit(aber nicht nur Harry passiert das auch in Band 3) manchmal auch unbewusst und mit unbekanntem Ausgang an. Besonders Emotionen scheinen hier ein Rolle zu spielen(Snape, Lilly; Harry udn die Boa; Harry und seine "tante").
In der Regel benötigt der Magier Körperkontakt zum Zauebrstab um ihn zu nutzen, bei "leichten" Zaubern, die keine Komplexen bewegungen beinhalten reicht aber scheinbar die nähe zum Körper des Magiers.

AshlynSylwina

Beitragvon AshlynSylwina » Do 11 Aug, 2011 16:28

hm also jetzt versteh ich wie manche auf die Idee kommen zum Apparieren Zauberstäbe braucht. (achtung Spoiler zu Buch 7 dabei, falls das irgendwer nicht lesen möchte.)

Es gibt in keinem Buch Anhaltspunkte dazu außer in Teil 7. Als sie aus dem Ministerium geflohen sind und sich fragen was die Mary und Reg tun zur Erinnerung: Mary war verhört worden und Ron hatte Regs Gestalt angenommen was rauskam als der richtige Reg bei der Flucht erschien.

Da fragt Ron ob das Paar per Seit-an-Seit-Apparieren fliehen konnten und Harry und Hermine wollen nicht sagen, dass es auch sein kann, dass Mary ohne ihren Zauberstab nicht apparieren konnte, nicht mal Seit-an-Seit-Apparieren.

Jetzt stell ich mir mehrere Fragen.

1. Wie kann das sein? In den Büchern wird nie beschrieben, dass die Zauberer zum Apparieren einen Zauberstab benötigen. Warum also jetzt plötzlich?
2. Kann es sein, dass Mary nicht apparieren kann, weil Voldemort an der Macht ist? Aber das wäre doch unlogisch, weil er ja nicht alle Magie von Muggelstämmigen kontrollieren kann, wenn er sie nicht gerade in die Hände hat.
3. Warum also braucht man zum Apparieren Zauberstäbe? Mir kam es nie so vor als würde irgendwer beim Apparieren die Zauberstäbe wirklich benutzten sondern es geschieht eher in Form von Gedanken, oder? Aber ich könnte mir vorstellen, dass es reicht den Zauberstab in der Tasche zu haben und man dann apparieren kann, weil man seinen Zauberstab bei sich hat auch wenn man ihn nicht direkt benutzt.

Auch im Internet steht, dass man zum apparieren einen Zauberstab benötigt, aber auch nicht mehr. Vielleicht reicht es schon in Besitz eines Zauberstabes zu sein? Oder es ist nur wieder eine nachträgliche Erklärung von JKR? Oder nen plötzlicher Einfall? Ich hab echt keine Ahnung. Dieses apparieren mit Zauberstab wird außer an besagter Stelle nie erwähnt. Ich mein woher kommt also dieses Wissen? Außerdem sind Harry und Hermine sich ja auch nicht sicher, es könnte sein, dass das Pärchen es nicht doch geschafft hat.

Das einzige was vielleicht sein kann ist, dass das erst noch in Teil 7 später erklärt wird? Mir ist diese Sache einfach zu undeutlich. Wenn sie mit Zauberstab appariren würden warum wird das dann nicht immer beschrieben? Vielleicht hab ich das ja auch einfach nur überlesen, aber ich glaube kaum.... Schließlich sind sie gerade vom Ministerium appariert und da hätte doch auch was stehen müssen, oder?

Habt ihr antworten? Für mich war einfach immer klar, dass es ohne geht, aber nachdem was ich jetzt gelesen hab bin ich mir nicht mehr sicher.

Victor Krum
Weltenbauer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 32
Registriert: 25.09.2005
Beiträge: 28073
Wohnort: Köln

Beitragvon Victor Krum » Sa 15 Okt, 2011 20:57

Ich denke, zum Apparieren braucht man in der Regel schon einen Zauberstab - in Band 7 in Malfoy Manor heißt es auch, dass Ron in seiner Verzweiflung versucht, ohne Zauberstab zu Disapparieren, aber natürlich erfolglos ist. Später wirft Harry ihm einen Zauberstab zu und erst dann kann Ron disapparieren.
Ich würde mich dabei Harriks Theorie anschließen - der Zauberstab hilft dem Zauberer, seine Energie zu fokusieren. Ohne Zauberstab kann man daher nur viel schwächere Zauber wirken als mit Zauberstab. Apparieren ist aber ein ziemlich mächtiger Zauber, deshalb wird es wohl nicht ohne gehen - auch wenn es nie explizit gesagt wird. Ich würde deshalb annehmen, dass man immer zum Apparieren einen Zauberstab in der Hand halten muss.
Bild

Kyle
Spion des Bösen
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 30
Registriert: 10.10.2008
Beiträge: 1822

Beitragvon Kyle » Di 13 Dez, 2011 01:23

Ich denke auch, dass es etwas mit Kontrolle zu tun hat. Zudem mit dem Schweregrad des Zaubers. Apparieren
z.B. ist ein sehr schwerer Zauebr, der dann ja auch 'nen Zauberstab notwendig macht. Bspw. etwas wie Lumos,
Tante aufblasen, Haare wachsen lassen, wären dann sicher eher kleine, leichte Zauber - Kinder haben ja auch
nie in den Büchern bspw. ein Tier verwandelt oder so (blödes Beispiel, aber ihr wisst ja, was ich mein :lol: ).
Es ist ja auch so, dass ein Zauberstab nicht einfach nur ein normaler Holzstab ist. Der Kern ist von Bedeutung
und immer von einem magischen Geschöpf. Ich schätze, dieser Kern bestärkt erst die Zauber und lässt sie
kontrollieren. Hauselfen-Zauber - so weiß man ja - sind sehr starke Zauber und stünden demnach eigtl. auch
über den Zauberern und Hexen - ebenso wie die Zauber der Kobolde. Im Prinzip sind Hexen und Zauberer daher
ziemlich schwach, weil sie für ihre Magie als einzige erst Hilfsmittel brauchen, denn sonst nur kleine Zaubereien
hervorbringen können. Das wäre jetzt einfach mal meine Vermutung.

snitchet
Auror
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 15.03.2009
Beiträge: 2459
Wohnort: Godric's Hollow oder Hogwarts

Beitragvon snitchet » Mi 09 Jan, 2013 18:08

Destiny Dawn hat geschrieben:Hauselfen-Zauber - so weiß man ja - sind sehr starke Zauber und stünden demnach eigtl. auch
über den Zauberern und Hexen - ebenso wie die Zauber der Kobolde. Im Prinzip sind Hexen und Zauberer daher
ziemlich schwach, weil sie für ihre Magie als einzige erst Hilfsmittel brauchen,


Guter Input 8)
Mir ist dieser Gedanke auch schön öfter gekommen.

Dobby kann zum Beispiel in den Keller in Malfoy Manor hinein- und aus demselben wieder herausapparieren, Kobolde haben Fähigkeiten und Fertigkeiten, für die sie von Zauberern beneidet werden, weil die nicht dahinterkommen und mit normaler Magie sich Verschiedenes offensichtlich nicht bewerkstelligen lässt.

Wobei mir aber gerade das in Band 7 angeführte Beispiel des Gryffindor-Schwertes ein bißchen an den Haaren herbeigezogen erscheint: Koboldgefertigte Gegenstände müssen nicht gereinigt werden, sie nehmen keinen Schmutz auf bzw. stoßen ihn ab.

Wieso bitteschön sollte das ein normaler Zauberer oder Hexe nicht zustandebringen?

Hermine z.B schafft es schon in der 3. Klasse Harrys Brille so zu verzaubern, dass sie Wasser abstößt.
Und wie ich Hermine einschätze, beherrschte sie das schon weit vor diesem Quidditch-Match, wo dies notwendig wurde.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass es einen so großen Unterschied macht, Wasser oder Schmutz magisch abzuwehren.
Bild
>> Stolze Hogwarts-Schülerin - mit gelb im Wappen und lila im Herzen !!! <<

Ripper
Ringgeist
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 27
Registriert: 24.07.2005
Beiträge: 36393
Wohnort: Deutschland, München

Beitragvon Ripper » Mi 09 Jan, 2013 22:10

Naja aber heißt es nicht auch, dass die Elfen über eine andere "Art" der Magie verfügen? Also egal wie sehr man sich anstrengt etc. , ohne das richtige "Blut" klappt es halt nicht. Wäre das auch denkbar?
Bild

Ahzrarn
Nachtwanderer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 57
Registriert: 11.10.2012
Beiträge: 339

Beitragvon Ahzrarn » Do 10 Jan, 2013 16:35

Irgendwo las ich tatsächlich einmal etwas über zaubernde Muggles; gibts die, und sind die auch von Stäben abhängig?
Adler erheben sich in die Lüfte
aber Wiesel werden nicht in Flugzeugturbinen gesogen

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 54
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17150
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » Do 10 Jan, 2013 16:40

Zaubernde Muggles? Ich würde sagen entweder oder ...
Bild