Moderator: Weltenrichter

Harry Potter 7.2 - Euer Feedback (Achtung-das letzte Mal Spoiler)

AshlynSylwina

Beitragvon AshlynSylwina » Fr 19 Aug, 2011 22:59

aber mir ist noch was anderes aufgefallen.

Und zwar geht es darum, dass Neville ja Harry nachdem er bei Abeforth war in die Schule führt in den Raum der Wünsche wo auch die DA sitzt.
Luna, Ginny, die Twins und Cho kommen kurze Zeit später auch durch den Gang. (im Buch)

Im Film kam es mir aber eher so vor, dass sie im Gryffindor Gemeinschaftsraum waren und waren Luna, Ginny und so nicht auch schon da? Oder kommen die erst noch? Ich meine nicht? Da würd ich mich doch als erstes fragen warum sind die noch in der Schule bzw. wieder zurückgegangen wo Luna doch eigentlich bestimmt sofort festgenommen würde, weil sie mit Harry geflohen ist und vielleicht sogar wissen könnte wo Harry ist. Und auch Ginny ist schließlich in größter Gefahr oder gehen die Weasleys im Film noch ganz normal arbeiten? Weiß ich nicht mehr.

Es sei denn das sollte wirklich den Raum der Wünsche dastellen und Ginny und Co. waren kurz vorher gekommen. Das kommt für mich im Film nicht richtig rüber. Aber vielleicht habt ihr das ja besser mit bekommen als ich?

Also was sagt ihr dazu?

miiniixD
Nachtwanderer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Registriert: 19.08.2011
Beiträge: 12

Beitragvon miiniixD » Fr 19 Aug, 2011 23:05

Mir ist so als ob die schon da waren.

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 54
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17114
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » Sa 20 Aug, 2011 01:15

Also die Cho war definitiv im Film schon da, als Harry in Hogwarts ankam. Das hat mich gewaltig gestört, weil sie ja eine Klasse über Harry war und die Schule schon ein Jahr vor diesen Ereignissen verlassen hatte.
Ich bin mir jetzt nicht hundertprozentig sicher - aber daß die Ginny schon dort ist, das ist, glaube ich, korrekt. Sie hat doch in dem ganzen Schuljahr Hogwarts besucht, oder nicht?
Bei Luna weiß ich gar nicht. Sie war ja in Gefangenschaft in Malfoy Manor und wurde zusammen mit Harry etc. von Dobby von dort befreit. Was die gemacht hat in der Zwischenzeit (also nach der Flucht aus Malfoy Manor bis zur Hogwartsschlacht), weiß ich nimmer. Aber im Buch hat sie ja auf jeden Fall den Harry in den Ravenclaw-Gemeinschaftsraum geführt (was im Film natürlich wieder fehlte), und das war ja so ziemlich das erste, was Harry bestrebt war zu tun, sobald er nach Hogwarts gelangt war.
Bild

Larien
Held des Lichts
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 31
Registriert: 14.06.2006
Beiträge: 21165
Wohnort: us dr schwiiz

Beitragvon Larien » Sa 20 Aug, 2011 10:04

Ich glaube, Ginny ging nicht mehr zur Schule, weil, wie Ashlyn schon sagte, die Gefahr zu gross war. Schliesslich waren in ihrer Familie alles "Verräter". Daher hatten sie sie zu Hause versteckt oder so ähnlich..

Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass der Raum der Gemeinschaftsraum der Gryffindors sein kann..Schliesslich hätten sich dort doch die Lehrer Zugang verschaffen können, oder nicht?

Das mit Cho stimmt..Naja das ist einfach wieder einer dieser Fehler, die uns aufregen, weil wir die Bücher zu gut kennen :)
* * * * * * * * * *

AshlynSylwina

Beitragvon AshlynSylwina » Sa 20 Aug, 2011 10:52

also was Luna und Ginny zwischendurch im Film machen weiß ich nicht, wird glaub ich gar nicht erwähnt. Ich weiß auch nicht mehr ob Luna im Film schon im Raum der Wünsche/Gryffindor Gemeinschaftsraum (Wie auch immer) war als sie kamen oder ob sie das 1. Mal in Erscheinung trifft als sie Harry zu Helena führt, aber ich glaub schon sie war auch schon dort was unlogisch ist. Jedenfalls kam nur das Trio mit Neville durch den Gang sonst keiner.

Aber im Buch sind sie beide bei Tante Muriel wie auch der Rest der Weasleys außer Bill und ich glaub Charlie (wird nicht erwähnt, aber er ist ja im Ausland, da dürfte er sicherer sein) auch nicht und Ron natürlich auch nicht. Aber im Buch kommt Ginny nach Ostern nicht mehr nach Hogwarts und Luna wird Wheinachten aus dem Zug entführt, kommt dann zu den Malfoys und wird dort gerettet. Zuerst sind sie in Bill und Fleurs Haus (Luna und Olivander) und kurze Zeit später kommen sie zu Muriel. Ins Schloss kommen Luna und Ginny durch den selben Gang wie Harry, weil sie von Neville mit Hilfe der falschen Galleonen gerufen worden sind. So kam auch Cho in den Raum der Wünsche. Und im Film hört Ron auch immer wieder Radio (schon bevor er gegangen ist übrigens, aber auch hinterher) und wollte wissen ob seine Familie noch lebte. (Weil ja alle Namen aufgezählt werden von den Toten was im Buch auch nicht so ist) Hätte er gewusst, dass seine Familie bei Muriel war hätte er sich doch nicht ganz so viele Sorgen machen müssen nachdem er wieder zu Harry und Hermine stoß oder? Ich nehme deswegen an, dass sie weiterhin einfach im Fuchsbau waren. Denn Tante Muriel wird nie im Film erwähnt glaub ich. Na ja vermutlich wisst ihr das meiste schon, aber das erklärt halt auch noch mal warum Luna hinterher in der Schule war, weil ja schon gesagt wurde, dass sie Harry in den Ravenclawgemeinschaftsraum geführt hat. Bin mir auch im Film gar nicht mehr sicher ob es der Gemeinschaftsraum war, weil es aussah wie überall in Hogwarts, aber muss wohl.

Ja, kann sein, dass es im Film auch der Raum der Wünsche ist, aber ich glaube, dass das gar nicht erwähnt wird und da ich die Details aus dem Buch nicht mehr so genau kannte dachte ich beim 1. Lesen das sei der Gryffindor Gemeinschaftsraum. Hm. Wäre da aber auch möglich im Film, denn da wurde ja glaub ich auch nicht erwähnt, dass Neville und einige andere gezwungen waren sich zu verstecken.Im Raum der Wünsche waren Hängematten und Bücher und ähnliches was sie halt so brauchten und das fehlte im Film auch schon mal. Wäre es der Gryffindorgemeinschaftsraum bräuchten sie die ja auch nicht. Aber ich hab echt keine Ahnung. Muss ich echt mal genauer drauf achten, wenn ich irgendwann dann den 2. Teil noch mal sehe.

Aber wenn das der Gryffindorgemeinschaftsraum war muss es wirklich ein Fehler sein, denn wie schon gesagt wurde hätten sie da einfach reinkommen können (Lehrer u. Co.), aber im Raum der Wünsche nicht.

Übrigens noch mal zu den Kussszenen die einige ja so kitschig fanden. Zumindest kam im Buch eine Kussszene von Ron und Hermine vor bevor sie im Raum der Wünsche nach dem Diadem suchten und die kam mir viel leidenschaftlicher vor als im Film. Die Szene war nur verändert, aber nicht erfunden. Mit Ginny und Harry weiß ich allerdings nicht, das kam noch nicht, aber was Ginny im Kampf angeht wurde ja vieles sowieso im Film falsch wiedergegeben.

Zu Snapes Erinnerungen:

Ihr habt Recht, aber jetzt weiß ich auch warum ich glaube, dass das im Film so komisch war. Ich hab bisher nur die 1. Erinnerung gelesen, aber da wurde gezeigt wie Lily Snape das erste mal getroffen hatte und dass sie von ihm abgeneigt war, ich glaub da kommen noch mehr Szenen, wenigstens ein paar und die haben vermutlich eine gewählt die gefühlvoller wirkt, aber nicht wirklich erklärt wie es sein kann, dass Snape und Lily so früh kennen lernen konnten. Das fand ich im Film einfach sehr mäßig. Das kam nicht richtig rüber und führte bei mir zur Verwirrung.

@ Luna

du warst das die geasgt hat im Buch wurde Freds Tot auch nicht wirklich erwähnt oder? Also das stimmt so nicht ganz. Harry war sogar unmittelbar dabei als Fred starb. Er hat gehört wie er sich vorher mit Percy unterhielt und Percy gesagt hat er kündigt im Ministerium und dann kam eine Explusion und Harry hörte einen Schrei (ich schätze mal von Fred) und dann sah er ihn kurze Zeit später tot da liegen und Percy ganz verzweifelt. Das einzige warum er nicht gesehen hat wie er gestorben ist war wegen der Explusion. Auch im nachfolgenden Kapitel wird noch über Fred geschrieben. Das Harry und Percy seine Leiche wegtragen, über Percys Verzweiflung seine Leiche schützen zu wollen und über Ron und Hermines Tränen usw. Wo ist das alles im Buch? Das fehlt mir einfach. Das was im Buch verdammt traurig war fehlt da einfach. Mit Tonks und Lupin hattest du aber Recht. Die lagen wirklich nur da, aber dennoch kam mir das im Buch gefühlvoller vor, weil Harry bei ihrem toten Anblick fast das Herz zerbricht. Davon sieht man im Film nicht wirklich was.

@ Harrik

Sollte Wood wirklich mit dem Besen gekommen sein (bisher stand das da noch nicht und ich bezweifle, dass es im Buch noch erwähnt wird) ist er nicht nach Hogwarts geflogen sondern nach Hogsmaede. Er kam nämlich genau wie alle anderen auch (Mr. und Mrs. Weasley, Fleur und Bill, Lupin, Percy usw.) durch den Tunnel vom Aberforth in den Raum der Wünscche . So kamen also die ganzen Ordensmitglieder, DA Mitglieder usw. nach Hogwarts die nicht in Hogwarts schon waren. Sie sind weder appariert noch geflogen. Vielleicht ist es zumindest bei den Ordensmitglieder auch im Film so gewesen nur dass es nicht gezeigt wurde.

hab 7.1. gestern außerdem noch mal geguckt und speziell auf die Todesser und dem Fliegen geachtet. Kamen natürlich noch nicht so oft vor, aber wenn dann war es wirklich nur fliegen. Also eigentlich war es ja so, dass sie (wie soll ich das beschreiben?) so schwarze Massen waren und daraus die Todesser irgendwann sichtbar wurden. Und das hab ich auch schon in Teil 5 auf jeden Fall gesehen. Und das ist für mich definitiv fliegen (oder erscheinen im Fall von Teil 5 oder was weiß ich wie man das nennen soll) und nicht apparieren. Denn sie sind ja mehr oder weniger sichtbar und beim Apparieren würden sie ja einfach so auftauchen). Anderseits weiß ich jetzt auch wieder warum es apparieren sein können, denn wie können die Todesser in Teil 5 im Film einfach so in schwarzen Massen erscheinen, wenn sie nicht apparieren? Es gibt doch nur bestimmte Wege wie man ins Ministerium gelangen kann? Ich nicht weiß ob alle Todesser tatsächlich fliegen können. Ich würde eigentlich eher sagen, dass nur Voldemort das beherrscht. Ist auf jeden Fall unlogisch, aber ich würde es eigentlich nicht als apparieren bezeichnen besonders nicht in Teil 7.1. denn da wissen wir ja aus dem Buch, dass Voldemort tatsächlich fliegen kann....



ach ja und im Buch steht, dass Snape aus Hogwarts flieht als eine Art Fledermaus, also fliegend. Hätte er von Voldemort gelernt.

Zoe St.Claire
Drachenwächter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 33
Registriert: 19.04.2010
Beiträge: 5557
Wohnort: Idris zur Zeit

Beitragvon Zoe St.Claire » So 18 Sep, 2011 22:46

Soooo.... ich hab den Film endlich auch gesehen.

Jetzt mal meine Einschätzung.
Nach dem letzten Teil war ich eigentlich sehr zuversochtich, da der sehr nah am Buch und gut umgesetzt war. Das kann ich von diesem Teil leider nicht behaupten. Ich fand ihn nicht wirklich gut. Zwar auch nicht so schlecht wie den 6ten aber trotzdm nicht so toll.
Zunächst ein paar Worte zum 3D-Effekt. Davon hab ich mir wirkklich mehr versprochen. Einzig die Szenen mit dem Drachen bei Gringotts waren ziemlich gut. Der Rest hätte es auch ohne 3D gemacht. Ich hab eigentlich erwartet, dass mir die Flüche um die Ohren fliegen. Leider muss ich sagen, dasss 3D mäßig z.B. Die drei Musketiere vieeel besser waren.

Jetzt zum Film.
Ganz den Anfang hab ich leider verpasst, weil wir recht spät im Kino waren. Hat mich doch sehr gewundert. Wo normaler weise bis zu 40min. Werbung vorher sind, lief nach 15min. schon der Film. Fand ich etwas doof, aber nicht weiter schlimm. Ich hab den Film also ab dem Gespräch mit Griphook gesehen.

Naja zurück zum Thema. Bis die drei nach Hogsmead appariert sind fand ich den Film ziemlich gut.
Dann ging es los. Die Szene mit Aberforth wurde ziemlich schnell und ohne interessante Einsichten über Dumbledore abgehackt. Ich frag mich wieso? Der Film hätte genug Zeit gehabt, wenn man den Schlusskampf vernünftig gestaltet hätte.
Dazu komm ich aber später.
Die ersten Szenen im Schloss fand ich auch noch ganz gut. Ebenso wie den ersten Teil der Schlacht. Geilste Szene: Neville vs. ganze Armee. War super. Die Lupin/Tonks Szene war im Trailer viel emotionaler.
Ich fand auch dass der Tod der beiden, sowie Freds Tod sehr emotionslos abgehandelt wurde. Ich war ja geistig auf eine Explosion gefasst, bei der Fred stirbt. Meiner Meinung nach hätte diese Szene mit drin sein müssen.
So hatt der Tod mich nicht wirklich berührt - okay, dass kann daran liegen, dass ich mit meiner absoluten Muggelschwesster im Kino war und sie nur trocken meinte: "Die haben doch noch nen zweiten davon." So tragisch wie diese Aussage auch ist. Ich musste mich vor Lachen echt zusammen reißen.

Die Szene mit der grauen Dame war auch einfach blöd. Damit konnte ich nichts anfangen. Die ganze Suche im Room of Requirement hingegen war gut. Auch wenn anstelle von Crabbe auf einmal Zabini dabei war. Rons "Das ist meine Freundin" war genial.
Ron und Hermine waren überhaupt sehr schön dargestellt. Wobei mir die Hauselfen-Kuss Szene gefehlt hat. Die Alternative war aber okay.

Snapes Tod war gut dargestellt hat mich ehrlich gesagt aber auch nicht sehr berührt. Seine Erinnerungen dafür umso mehr.
Als er im Haus der Potters die tote Lily entdeckt hat sind bei mir die ersten Tränen geflossen.
Die zweiten und auch letzten Tränen kamen dann an der stelle die mich auch im Buch immer wieder packt. Als Harry in den Wald geht und mit seinen eltern, Sirius und Lupin spricht. Mein englisches Lieblingszitat "Will you come with me" "Until the very End" kommt auf deutsch nicht so gut. Aber der Wortwechsel mit Lupin hat mich zu tränen gerührt.

Tod und Kings Cross war ganz gut umgesetzt.

Dann ging es meiner Meinung nach so richtig Bergab. Im Buch lieeeeebe ich den Showdown. Wie sich alle gegenüber stehen, wie Voldemorts zauber nicht wirken, wie Neville vortritt und mit dem brennenden Hut bestraft werden soll, dann das Schwert zieht und Nangini tötet. Wie sich alle im großen Saal duellieren - Molly und Bella - und wie dann plötzlich Harry auftaucht. Total Selbstbewusst und überzeugt. Die Art und weise wie er mit Tom spricht bishin zum Duell. Der Höhepunkt der ganzen Bücher und fantastisch geschrieben..... im Film total langweilig.
Was sollte dieses erneute Katz und Maus Spiel? Echt unnötig in die Länge gezogen. Wahrscheinlich nur damit ein paar Dinge mehr explodieren. Das Duell zwischen Molly und Bella war nicht besonders interessant, aber nicht so schlecht wie Harry und Voldi. Das von der Brücke fallen und herumfliegen - unnötig.

Ich hätte mir an dieser Stelle gerne den Showdown wie im Buch gewünscht.

Der Schluß 19 Jahre später war zum totlachen. Bis auf Hermine sah keiner überzeugend aus. Ich hätte außerdem gerne einen genaueren Blick auf Scorpius gewworfen. Dann sahen die Kinder viel älter aus, als Harry in Film 1. Die Szene an sich war echt gut umgesetzt, nur die Darsteller haben halt nicht überzeugt.

Was ich mochte:
Neville und Luna (ch hab mir im Buch auch gewünscht, dass sie zueinander finden)
Malfoys (wie sie am Ende einfach gehen)
McGonagall (ihr Duell mit Snape war toll. Ihr Outfit total klasse und ihr "Diesen Spruch wollte ich schon immer mal sagen" echt cool)
Die Fahrt zum Verlies der Lestranges (Hatte in 3D etwas von Achterbahn - hätte aber auch noch besser sein können)


Fazit: Durchschnittlicher Film. Man hätte noch vieeel mehr aus den Effekten herausholen können. Mit dem Buch nicht im geringsten vergleichbar.
Bis auf den Anfang in Shell Cottage gab es eigentlich keine längeren Dialoge. Selbst die Kings Cross Szene wirkte abgehackt. Harry ein Satz, Dumbledore ein Satz, dann wieder Harry einen und wieder Dumbledore einen. Wie im Halbblutprinzen also wenig Text für die Darsteller zum lernen.
War also okay, aber im Gedächniss bleibt er nicht sonderlich.

Ach ja Kommentar meiner Schwester nach dem Film (sie hat mit Fantasyliteratur wirklich garnichts am Hut):
Sie: "War das jetzt der letzte Teil?"
Ich: "Ja"
Sie: "Dann kommt jetzt nur noch der Film mit den Vampiren ne?" :mrgreen2:
Bild

ElKun17
Weltenträumer
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 28
Registriert: 21.11.2010
Beiträge: 66
Wohnort: NRW

Beitragvon ElKun17 » Di 11 Okt, 2011 20:03

Ich finde, die ersten 5 Teile wurden sehr gut umgesetzt, zumindest, wenn man die Bücher als Grundlage nimmt. Der Rest war einfach nur Dreck. Im 6ten Teil fehlten wichtige Erinnerungen, außerdem wurden die Horkruxe nicht richtig thematisiert. 7.1. diente dazu, die Fehler von 6 auszubügeln, und zu 7.2. fehlen mir einfach nur die Wort. Vieles wieder verdreht, weggelassen oder neu erfunden. Einfach nur enttäuschend.
"Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." Albert Einstein


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht den gleichen Horizont." Konrad Adenauer

cron