Moderator: Weltenrichter

Wie fandet ihr den 7. Film?

Wie fandet ihr den Film?

Ohnegleichen
13
23%
Erwartungen übertroffen
25
44%
Annehmbar
13
23%
Mies
3
5%
Troll
3
5%
 
Abstimmungen insgesamt : 57

Dáirine
Weißer Magier
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 24
Registriert: 20.12.2005
Beiträge: 8559
Wohnort: Graz

Beitragvon Dáirine » So 05 Dez, 2010 14:21

Also vorallem Godric's Hollow kam mir so vor.. das hat mir nicht das Dorffeeling gegeben, das ich wollte
Then of thy beauty do I question make,
That thou among the wastes of time must go,
Since sweets and beauties do themselves forsake
And die as fast as they see others grow;

Victor Krum
Weltenbauer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 31
Registriert: 25.09.2005
Beiträge: 28035
Wohnort: Köln

Beitragvon Victor Krum » So 05 Dez, 2010 14:51

Ich bin mir beim Großteil der Waldszenen ziemlich sicher, dass sie im Studio entstanden sind.
Was nicht im Studio gedreht wurde war London, die Verfolgungsjagd im Wald und Shell Cottage, und die Szenen haben dann auch am besten gewirkt von den Außenaufnahmen, fand ich.

Das mit dem Nachbarhaus ist natürlich möglich ^^
Sie waren dann aber nach vorne in Richtung Straße raus, oder? Da hatte ich eigentlich das Gefühl, dass sie schon aus Bathildas Haus kämen, aber dann war das wohl das Haus nebendran.
Bild

Lady Midnight
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 18.08.2005
Beiträge: 13533
Wohnort: Velaris

Beitragvon Lady Midnight » Fr 10 Dez, 2010 13:03

Mich hat vieles im Film an den 2. Weltkrieg und Hitler erinnert.
So die Szenen im Ministerium.

Und seit wann laufen denn bitte in der Zaubererwelt bzw. im Ministerium uniformierte Polizisten mit echten Schusswaffen rum? (Achtet beim schauen nochmal genau hin) und führen einen Mann ab, indem einer rechts und einer links von ihm ihn in die Mangel nehmen???! Mein Gott, das ist die Zaubererwelt! Zauberer ziehen nicht solche Uniformen an, und ganz gewiss benutzen sie keine Waffen ausser ihren Zauberstab o.Ö !! Das kam mir sehr merkwürdig vor im Film.... o.Ö
"You do not fear... You do not falter. You do not yield."

snitchet
Auror
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 15.03.2009
Beiträge: 2459
Wohnort: Godric's Hollow oder Hogwarts

Beitragvon snitchet » Fr 10 Dez, 2010 16:12

Amelia Bone hat geschrieben:[b]Und seit wann laufen denn bitte in der Zaubererwelt bzw. im Ministerium uniformierte Polizisten mit echten Schusswaffen rum?

Stimmt, das fand ich auch befremdlich und seltsam.
Bild
>> Stolze Hogwarts-Schülerin - mit gelb im Wappen und lila im Herzen !!! <<

Rani001
Weltenträumer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 25.08.2009
Beiträge: 51
Wohnort: Bayern

Beitragvon Rani001 » So 12 Dez, 2010 16:26

Wir konnten schon ein Tag früher rein :D viele wussten es nicht ,damit war das Kino auch nicht so voll :wink:

jetzt zum Film ich fand ihn ganz okay :lol: haben sie soweit ganz gut hinbekommen :wink: einiges hat mal wieder gefehlt .. :wink:
Lebe und denke nicht an Morgen

SoulAria
Weltenträumer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 05.12.2010
Beiträge: 29

Beitragvon SoulAria » Mi 15 Dez, 2010 17:18

ich mochte die szene am liebsten wo hermine versucht hst ron klavier spiel beizubringen:D
und ich habe so dolle geheult als dobby gestorben ist.... es war so traurig.....
ALEX PETTYFER FOR JACE

snitchet
Auror
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 15.03.2009
Beiträge: 2459
Wohnort: Godric's Hollow oder Hogwarts

Beitragvon snitchet » Do 16 Dez, 2010 10:42

Ich wüßte gern, wer die beiden "Troll"-Stimmen sind, weil mich die Begründungen interessieren würden.
Aleyn hat der Film zwar offensichtlich nicht gefallen - aber er gab ihm immerhin ein "ok", was ich jetzt einmal mit "annehmbar" gleichsetzen würde.

@Aleyn
Was genau hast Du denn so einschläfernd gefunden? Der ganze Film kanns ja doch nicht wirklich nicht gewesen sein.

Ich persönlich fand ihn eigentlich von vorn bis hinten entweder spannend, oder witzig oder einfach unterhaltsam - je nach Szene halt.
Ich glaube, wenn ich erst 12 oder 13 wäre, dann wären mir die Szenen im Wald vielleicht zu langatmig und fad gewesen, aber mit dem Verständnis eines Erwachsenen geht man mit anderen Vorstellungen und Erwartungen in den Film. Ich fands sehr gut gemacht - fehlen wird bei einer Buchverfilmung immer etwas, bzw. wir immer etwas anders dargestellt werden, als man es sich vorgestellt hat. Das kann einem dann trotzdem gefallen oder auch nicht - aber einschläfernd?

Natürlich kannst Du ihn einfach für nicht gut halten, aus welchen Gründen auch immer, wenn das Deine Meinung ist - aber ich denke, einschläfernd kann HP 7/1 nur auf Leute wirken, die sich für HP überhaupt nicht interessieren, was ja bei Dir nicht der Fall zu sein scheint.
Bild
>> Stolze Hogwarts-Schülerin - mit gelb im Wappen und lila im Herzen !!! <<

Dáirine
Weißer Magier
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 24
Registriert: 20.12.2005
Beiträge: 8559
Wohnort: Graz

Beitragvon Dáirine » Fr 17 Dez, 2010 07:48

snitchet hat geschrieben:Ich glaube, wenn ich erst 12 oder 13 wäre, dann wären mir die Szenen im Wald vielleicht zu langatmig und fad gewesen, aber mit dem Verständnis eines Erwachsenen geht man mit anderen Vorstellungen und Erwartungen in den Film.


Ich bezichne mich zwar noch ned als erwachsen (^^) aber ich glaube, dass der Film bei manchen Szenen fad scheint, wenn man 1. nicht weiß was Langeweile wirklich bedeutet^^, 2. Langeweile nie zu schätzen gelernt hat und 3. sich an und Pfirsich weniger mit Filmen beschäftigt. (Ich weiß ned wie er mir gefallen hätte wenn ich Punkt 2 & 3 ned erfüllen könnte)
Die Szenen im Wald brauchten meiner Meinung nach die Länge, sonst wärs zu hektisch geworden. Und ich fand sie überhaupt ned zu lang.
Then of thy beauty do I question make,
That thou among the wastes of time must go,
Since sweets and beauties do themselves forsake
And die as fast as they see others grow;

Lady Midnight
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 18.08.2005
Beiträge: 13533
Wohnort: Velaris

Beitragvon Lady Midnight » Fr 17 Dez, 2010 08:30

Ich glaube man muss schon eine gewisse Reife mitbringen, um die Filme und Bücher in diesem Level komplett zu verstehen, schliesslich ist die Geschichte schon etwas komplexer.
Und deshalb finde ich die düsteren Szenen etc. völlig in Ordnung im Film... auch die langen Waldszenen. Weil die Fans reif genug sind, um sie zu begreifen. =) Und wer es nicht ist, der soll gehen und Narnia lesen ;)
"You do not fear... You do not falter. You do not yield."

AshlynSylwina

Beitragvon AshlynSylwina » Fr 17 Dez, 2010 20:41

hab für das 2. gestimmt.

Was war gut?
ich fand er war super und alles wichitge war drin.

Welcher Schauspieler war besonders überzeugend, wer war eher nicht so toll?
Richtig toll fand ich diesmal Rupert Grint (einfach genial) und natürlich wie immer die Twins (Oliver und James Phelps) und natürlich Luna, Bill (den Schauspieler) dagegen fand ich total schlecht. Der hat doch schon mal in HP mitgespielt und da sah er nicht so furchtbar aus oder? Kam mir das nur so vor oder war Snape in diesem Teil noch hesslicher als sonst (sorry für alle Snape Fans hier, ich bin halt keiner bzw. Alan Rickman Fans). Helena Boom Carter hat mich diesmal richtig überzeugt obwohl ich sie immer noch nicht besonders mag. Aber das erst mal zu spielen ist ne Kunst. Na ja Daniel und Emma eigentlich fand ich wie immer gut obwohl Daniel vielleicht ein wenig seltsam aussah. Der Schauspieler von dem Vater von Luna hat mich an irgendwen erinnert, weiß nur nicht an wen. Bonnie Wright fand ich etwas besser und nicht mehr so kindisch, aber zu Ginny passt sie irgendwie immer noch nicht.

Welche Abweichungen vom Buch haben euch am meisten gestört.
ehrlich gesagt kann ich mich an das Buch gar nicht mehr genau erinnern. Ich hab mich auch erst an das meiste während den Film wieder erinnert. Ich kann jetzt nur eine Abwandlung sagen und zwar der Tanz von Hermine und Harry, aber den fand ich gut.

Wurden eure Erwartungen erfüllt?
auf jeden Fall. Alles wichtige war drin und ich freu mich auf den nächsten Teil.

Was war eure Lieblingsszene?
wo Ron wieder zu Hermine und Harry gestoßen ist und Hermine ihn voll angemacht deswegen und so.
Dobbies Tot war so traurig. Darüber zu lesen ist eine Sache, aber es zu sehen die andere.
Die Szene im Zauberministerium wo Ron diese Frau küsst die glaubt er wäre ihr Mann und er dann wieder zu Ron wird. Ron, Hermines und der Blick der Frau war einfach zu genial.

In diesem Teil war irgendwie Ron der Held, weil die anderen ja nur am Anfang mitgespielt hat außer Harry, Hermine usw. halt, aber die guten mein ich. Und Ron war einfach zu genial und zu komisch.

Bellatrix_Lestrange
Heldendiener
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 22
Registriert: 09.01.2010
Beiträge: 1400
Wohnort: P. Sherman 42 Wallaby Way, Sidney

Beitragvon Bellatrix_Lestrange » Mo 27 Dez, 2010 12:31

Ich habe dem Film ein E gegeben

Ich war die Einzigste, die das Buch gelesen hat (also von dem Leuten, mit denen ich im Kino war) und deshalb musste ich auch gleich anfangen mit erklären. Scrimgeour hat am anfang gleich für Verwirrung gesorgt, aber dass wr eigentlich einer der wenigsten negativen Punkten am Film. Aber wie Cool war das denn?! Ich habe den Film zum ersten Mal gesehen und konnte gleich mitsprechen :D Das fand ich total super, dass sie Dialoge aus dem Buch übernommen haben.
Zu den Schauspielern: Klar, Dan, Emma und Rupert waren klasse, keine Frage. Und die anderen Charaktere waren wie immer drauf. Was nicht heißt, dass ich das schlecht fand
Und jetz zu den Neuen: Bill Weasley. Ich hab mich auf einen Rocker gefreut, aber soo rockig wie im Buch war er garnicht. Aber ich hab ihn sofort gemocht, als er den Raum betereten hatte. Und Mundugus Fletcher. Er war ein kleine Mafiosi. Ich hab ihn mir anderst vorgestellt. Und Dobby war soo Cool! Egal, was er gesagt hat, es war immer total schlagfertig und Cool. Ganz ehrlich, ich hasse JKR dafür, dass sie Dobby sterben lassen hat.

Meine Lieblingsszenen waren zum einen die im Ministerium, als Ron mit der Frau geredet hat, als wären sie wirklich verheiratet und als er sich dann zurückverwandelt hatte, einfach zu göttlich :)
Dann, als Ron zurückgekehrt ist und Hermine ihn fertig gemacht hat und als sie später mit Harry gesprochen hat:
Harry: Ich dachte, du hasst ihn noch.
Hermine: Ich hasse ihn immer.
Was ich auch toll fand, war die Geschichte der drei Brüder. Wenn ein ganzer Film so animiert wäre, ich würde ihn sofort ansehen.
Welche Szene ich nicht so gut fand, war die, in der Hermine gefoltert wurde. Bellatrix hat sie ernsthaft gebissen. Den Drehbuchscheiber möchte ich mal kennenlernen. Aber hat Bellatrix Hermine im Buch gebissen?

Meine Erwartungen wurden eigentlich voll und ganz erfüllt. Ich konnte lachen, ich konnte weinen und Hermine/Marfalda Hopfkirch hat die gleichen Schuhe wie ich ;) hat die Ausser der Mafioso Mundungus. Tut mir Leid, aber sein Aussehen irritiert mich total. Aber ich freue mich sowasvon auf den zweiten Teil. Vorallem will ich wissen, wie sie meine Lieblingsstelle aus dem Buch verfilmen: Die, inder Hermine über Ron herfällt und ihn küsst :)
No, mia figlia no, bastarda!!

Dark Lúthien
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 21.12.2005
Beiträge: 11832
Wohnort: among the stars

Wie fandet ihr den 7 Film?

Beitragvon Dark Lúthien » So 17 Apr, 2011 20:13

Also ich hab "Annehmbar" gevotet.
Ich fand (wie teilweise in den Vorgängern) die Szenerien viel zu dunkel, den Film kann man sich nicht in einem hellen Raum ansehen. Unmöglich -.- Mich stört das wirklich gewaltig wenn man nicht erkennen kann, was gerade passiert -.-

Ansonsten find ich die Umsetzung ganz gut, also was die Schauspieler betrifft. Ansonsten kann ich mich den Vorrednern anschließen.

Dáirine
Weißer Magier
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 24
Registriert: 20.12.2005
Beiträge: 8559
Wohnort: Graz

Beitragvon Dáirine » So 17 Apr, 2011 20:46

Ja aber das Dunkle gehört ja irgendwie zum Film, oder?
Then of thy beauty do I question make,
That thou among the wastes of time must go,
Since sweets and beauties do themselves forsake
And die as fast as they see others grow;

Mahogany
Schattentänzer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 33
Registriert: 28.08.2009
Beiträge: 2026
Wohnort: Bayern

Beitragvon Mahogany » Mo 18 Apr, 2011 20:53

Ich habs gestern endlich geschafft, mit den 7. Film anzusehen - und muss sagen, ich hab hierzu gemischte Gefühle.

Einerseits schreit der kleine Klugscheißer in mir, der die Bücher in- und auswenig kennt und heiß und innig liebt, permanent "NEIN! Gaaaanz falsch, das läuft eigentlich so und so!" (Mal ehrlich: Was zum Geier will Dobby in Grimmauld Place, als Kreacher Mundungus Fletcher bringt?!), andererseits muss ich dem Film fairer Weise zugestehen, dass die Handlung des Buches, die ja durchaus ihre Längen hat, intellgent gekürzt worden ist. Gut gefallen hat mir generell die düstere Atmosphäre, wenn mir persönlich Hunger, Verzweiflung, Ratlosigkeit und der Zweifel an Albus Dumbledore, die ja in der ersten Hälfte des Buches eine zentrale Position innehaben, etwas zu kurz kam (wodurch die Hallows an sich zu kurz kommen, immerhin hegt Harry über einige Zeit hinweg den Wunsch, sich Dumbledores Order zu widersetzen, nach den Hallows zu suchen und nicht nach den Horcruxes, entschießt sich aber in einer sehr dramatischen Szene dazu, dann doch auf Dumbledore zu hören und ihm sein Vertrauen zu schenken, was nach all den "Enthüllungen" nicht mehr selbstverständlich ist usw. - aber ich schweife ab...). Der aufmerksame Leser dieser Zeilen wird jetzt feststellen, dass gerade diese Episoden in den von mir oben erwähnten "Längen" des Buches auftauchen - nun, ich sagte ja: Meine Gefühle sind höchst ambivalent.

Mein persönliches Highlight im siebten Harry-Potter-Film war eine Szene, die anderen höchst marginal erschienen sein mag: Die Szene, in der Hermione das Märchen von den drei Brüdern vorliest. Das Märchen ist wunderbar in Szene gesetzt, man möchte fast sagen, filmisch illustiert, und deswegen für mich künstlerisch der Höhepunkt in "Harry Potter and the Deathly Hallows Part 1".
"I don't think it's fucking healthy to dwell and go back into the past depressions while I'm still awaiting new ones." - Gylve "Fenriz" Nagell

~ Mitglied im Orden des Halbblut-Prinzen ~

Folge mir!
DieZukunft.de

Dáirine
Weißer Magier
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 24
Registriert: 20.12.2005
Beiträge: 8559
Wohnort: Graz

Beitragvon Dáirine » Mo 18 Apr, 2011 20:59

Mahogany hat geschrieben:(Mal ehrlich: Was zum Geier will Dobby in Grimmauld Place, als Kreacher Mundungus Fletcher bringt?!)


Süß sein.

Mahogany hat geschrieben:Mein persönliches Highlight im siebten Harry-Potter-Film war eine Szene, die anderen höchst marginal erschienen sein mag: Die Szene, in der Hermione das Märchen von den drei Brüdern vorliest. Das Märchen ist wunderbar in Szene gesetzt, man möchte fast sagen, filmisch illustiert, und deswegen für mich künstlerisch der Höhepunkt in "Harry Potter and the Deathly Hallows Part 1".


Ja, Ja, JA!
Ich kann dir nur zustimmen. Was Filmkunst angeht is das echt der Höhepunkt!
Then of thy beauty do I question make,
That thou among the wastes of time must go,
Since sweets and beauties do themselves forsake
And die as fast as they see others grow;

cron