Moderator: Weltenrichter

[HP] Der Krieg ist noch nicht vorbei / Die zweite Prophezeihung

Moony*
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 23.09.2005
Beiträge: 116
Wohnort: hinterm mond gleich links

[HP] Der Krieg ist noch nicht vorbei / Die zweite Prophezeihung

Beitragvon Moony* » Mo 24 Okt, 2005 13:44

Oh ich werde meinen geliebten Maraudes untreu *heul* aber mir spuckt da gerade so was anderes im Kopf rum... ist etwas schwer zu beschreiben also einfach selbst lesen...

Ich muss euch noch warenen in meinen Augen ist der Anfang etwas zäh wird aber besser... also nicht vom lesen abhallten lassen ja..





Der Krieg ist noch nicht vorbei

Wer ist mit wem Liiert:
Harry Potter – Ginny (Weasley) Potter = Sirius J. Potter (11), Lilyjana Ginerva Potter (11)
Ron Weasley – Hermine (Granger) Weasley = Sam Weasley (14), Kira Weasley (11)
Neville Longbottom – Luna (Lovegood) = Frank Neville Longbottom (11)
Remus Lupin – Nymphadora (Tonks) Lupin = Kai Lupin (16)
Draco Malfoy – Pansy (Parkinson) Malfoy = Garry Malfoy (11)

(Das sind in meinen Augen bis jetzt die wichtigsten Paare)

1. Die zweit Prophezeiung

 … ein Mädchen und ein Junge werden geboren wenn der Mond die Sonne küsst doch nur einer von beiden wird eine schwere lasst zu tragen haben, der Kampf zwischen Gut und Böse wird von neuem entfacht werden … denn das böse hat auch eine Erbin hervor gebracht … und der 3 Krieg wird von neuem beginnen … <

Diese Prophezeiung liegt nun schon seit 20 Jahren in den tiefen des Zaubererministerium verborgen. Niemand hat je von ihr gehört oder vermutet dass es sie gibt, denn jeder glaubt nach dem tot von Tom Verlorst Riedel auch Lord Voldemort genant das das Böse nun endlich besiegt ist und die Zaubererwelt in frieden leben kann.

2. Einkauf in der Winkelgasse

>>Morgen<< sagte ein Junge mit leuchtend roten Haaren und Rubin grünen Augen streckte sich ausgiebig und setzte sich zu seiner Zwillingsschwester ein Mädchen mit Pechschwarzem Haar und leuchtend grünen Augen an denn Tisch. Das Mädchen nickte nur und stocherte miss gelaunt in seinem Haferschleim herum.
>>Morgen mein Schatz, hasst du endlich ausgeschlafen?<< sagte seine Mutter eine Frau mit langen leuchtend roten und hellbraunen Augen, drückte ihm einen Kuss auf die Wange und stellte auch ihm eine Schüssel mit Haferschleim hin. Er starte sein frühstück missmutig an >>Wo ist denn Dad?<< fragte er.
>>Der kommt…<< setzte seine Mutter an doch bevor sie ausreden konnte erschien eine Wirbelnde Gestallt neben ihr >>…da ist er<< sagte sie.
>>Morgen Ginny mein schatz<< sagte der Mann, er hatte schwarze strubbelige Harre, rubingrüne Augen, trug eine Brille und hatte eine blitzförmige Narbe auf der Stirn >>euch auch Sirius, Lilyjana<< und er drücke seine beiden Kinder.
>>Ach ehe ich’s vergesse dein Bruder Ron, Hermine und ihre Tochter Kira kommen zum Essen, Remus, Nymphadora und ihr Sohn Kai kommen auch und dann noch Neville und Luna mit ihrem Sohn Frank.<<
Ginny nicke nur und schrieb sich dabei einige Sachen auf die sie noch für das Essen brauchte.
>>Wenigstens kann Kai uns dann nicht mehr Ärgern weil er ja schon seit einem Jahr in Hogwarts ist und wir nicht.<< sagte Lillyjana glücklich und nahm einen großen Löffel Haferschleim…

Der Abend kam immer näher und Ginny verzweifelte fasst in der Küche da sie keine so gute Köchin wie ihre Mutter war und diese blöden Haushaltszauber noch nie wirklich auf die Reihen bekommen hatte.
>>He kann ich dir Helfen<< fragte Tonks die ihren Kopf in die Küche gesteckt hatte, sie hatte immer noch leuchtend rosa Haare doch sie waren nun länger und ihr Gesicht hatte einige leichte Falten bekommen.
>>Ja<< sagte Ginny die total außer Atem war >>die Soße kocht gleich über und der Braten…oh mein Gott den hätte ich fast vergessen…<<
Tonks stürzte zum Ofen und konnte den Braten gerade noch rechtzeitig rausziehen >>Glück gehabt<< sagte Tonks und schwang ihren Zauberstab und der Braten schwebte aus der Küche >>Ich bekomme diese Haushaltszauber auch nicht richtig auf die Reihe<<
Ginny lächelte >>Danke, so jetzt hab ich alles<< Sie schwang ihren Zauberstab und das Essen flog vor ihnen aus der Küsche und landete auf dem Wohnzimmertisch wo alle schon sehnsüchtig warteten. Während des Essen unterhielten sich alle.
>>He Hermine kommt ihr am nächsten Samstag mit in die Winkelgasse wir wollen dann die Schulsachen für Sirius und Lilyjana kaufen…<< sagte Harry zu Hermine gewannt.
>>Dad nenn mich nicht dauernd so, der Name ist gruslig, Lily reicht doch völlig und das ist nicht so lang…<< sagte Lilly und schüttelte sich.
Harry schnaubte ging aber nicht weiter auf sie ein.
>>Ich weiß gar nicht was du hast der Name von meiner Mutter ist viele schlimmer >Nymphadora< wer nennt seine Tochter auch schon so<< sagte Kai ein großer schlanker Junge der das Ebenbild seines Vaters Remus war bis auf das Haar dass in dunkelgrün getaucht war und ihr gegenüber saß. Er konnte sein Erscheinungsbild nach belieben verändern da er die Metermorfosekräfte seiner Mutter geerbt hatte.
>>Das hab ich gehört<< sagte Tonks und gab ihm einen klaps auf den Hinterkopf >>sei lieber froh das ich nicht so durchgeknallt bin wie meine Mutter und dir irgend so einen bescheuerten Namen gegeben hab<< sie trete sich eingeschnappt weg.
>>Ach Mum komm schon das hab ich nicht so gemeint<< sagte Kai und trete sich jetzt zu seiner Mutter.
Remus ein großer schlanker Mann mit dunkelbraunem Haar das mit vielen grauen Strähnen durchzogen war und einige Narben im Gesicht hatte unterhielt sich unterdessen mit Neville der etwas kleiner als er war, ein rundliches Herzförmiges Gesicht und dunkel braunes Haar über das neue Koboldschutzgesetz und Luna eine kleine schlanke Frau mit schmutzig blondem Haar und trüben blauen Augen versuchte Ginny aufzumuntern die wie wild mit dem Zauberstab in der Soße rum stocherte und versuchte sie wieder flüssig zu bekommen was nach einigem hin und her auch gelang.
Sirius, Frank der schmutzig blondes Haar hatte und seinem Vater Neville sonst haargenau glich und Kira ein schlankes Mädchen mit roten Locken und braunen Augen unterhielten sich unterdessen aufgeregt über Hogwarts und in welche Häuser sie wohl kommen würden.

>>Mum, Dad macht schon<< schrieen Sirius und Lilly die Treppe hoch >>wir kommen noch zu spät in die Winkelgasse<<
>>Ja, ja keine Panik ihr zwei<< sagte Harry gutgelaunt und drückte jedem von ihnen eine Prise Flohpulver in die Hand.
>>Ich gehe zuerst<< sagte Ginny und stieg in den Kamin >>dann schickst du die Kinder nach und dann kommst du<<
>>Zu Befehl<< antwortete Harry und salutierte vor seiner Frau um das ganze noch lächerlicher zu machen.
Ginny warf ihr Pulver in das Feuer und schon schlugen grüne Flammen aus dann rief sie laut und deutlich >>zur Winkelgasse<< sie begann sich blitzschnell um sich selbst zu drehen und verschwand. Ihre Kinder und ihr Mann taten es ihr gleich und schon waren alle Familienmitglieder in der Winkelgase wo sie sich auch gleich auf zu Gringotts der Zaubererbank machten um noch etwas Geld für die kommenden Einkäufe ab zu holen.
>>So ihr könnt euch jetzt hier umsehen während ich das Geld hole<< sagte Ginny und sah alle der Reihe nach drohend an >>und stellt ja keinen Blödsinn an, und Schatz du behältst sie im Auge<<
>>Komm Dad las uns zu Olivender gehen ich will endlich meinen Zauberstab<< sagte Lily und rannte los, ihr Bruder und ihr Vater folgten ihr.
>>Danach gehen wir Besen kaufen<< forderte Sirius.
>>Eure Mutter bringt mich um…<< stöhnte Harry, doch dann gab er nach.
>Ding Dong< ertönte die Glocke als sie in das Zauberstabgeschäft von Ollivender traten. Die Kinder staunten nicht schlecht als sie sahen dass sich die Zauberstäbe bis unter die Decke des Ladens stapelten.
>>Ja, ich komme<< ertönte die Stimme von Ollivender einem quirligen kleinen Zauberer mit Schulter langem rauem Haar einer Brille und hellblauen Augen und dann hinter einem Regal hervor trat. >>ha welch ein seltener Besuch Mr. Potter und ihre beiden Kinder haben sie auch mitgebracht ich nehme an dass sie dieses Jahr nach Hogwarts kommen<< und schon begann er in seinen Regalen zu stöbern und hier und da Kästchen heraus zu ziehen.
>>Ja, ganz recht deshalb bin ich hier<< sagte Harry und schenkte ihm ein Lächeln >>aber wie geht es ihnen und wie läuft das Geschäft<<
>>Kann misch nicht beklagen<< sagte er und reichte den Kindern einige schachteln mit Zauberstäben >>einfach schwingen<< sagte er zu ihnen gewannt >>das alter macht einem schon ganz schön zu schaffen…aber ansonsten geht es ganz gut<<
>Peng< eine Vase zersprang.
> Knall< einige Regale vielen krachend zu Boden.
So ging es einige Zeit weiter, bis >>Ich hab einen<< schrie Lily überglücklich und hob ihn hoch, Ollivender nahm ihn ihr aus der Hand >>Hätte ich mir ja denken können<< murmelte er >>Zeder, 16 1/2 Zoll, Phönixfeder<< und reichte ihn ihr wieder >>es ist eine Feder von Fox. Den letzten mit einer Feder von ihm hab ich vor 20 Jahren an ein junges Mädchen mit schwarzen Haaren und kalten Augen ausgegeben<< bei diesem Gedanken erschauderte er kurz und schaute Harry dann eindringlich an, der nur kurz nickte >>und du<< fragte er an Sirius gewannt. Sirius gab ihm seinen >>Hmm… Buche, 18 Zoll, auch Phönixfeder << sagte er und reichte ihm den Zauberstab wieder >>So, dass war’s dann wohl, ich wünsche euch viel spaß in Hogwarts<< sagte Ollivender >>und noch einen schönen Einkauf<<
>>Ja, danke und noch eine schönen Tag Ollivender<< sagte Harry, seine Kinder nickten nur da sie nun ihre Zauberstäbe voller stolz inspizierten.
>>Wo habt ihr gesteckt<< schrie Ginny und stemmte die arme in die Seiten was ihr eine verblüffende Ähnlichkeit mit ihrer Mutter gab die das selbe tat wenn sie Wütend war >>ich hab doch gesagt ihr sollt euch hier umsehen und nicht irgendwo dahinten.<<
>>Mum, beruhige dich<< sagte Lily genervt und hielt ihr, ihren Zauberstab unter die Nase.
>>Sehr schön<< sagte sie >>wenigstens habt ihr etwas Nützliches gemacht. ich gehe jetzt neure Bücher kaufen und ihr geht euch nach umhängen um sehen klar.<< und schon rauchte sie davon.
>>Na schön, kommt hier entlang<< sagte Harry.
Nachdem sie Umhänge hatten schauten sie noch schnell im Quddischlaben vorbei wo sie zwei Nigelnagel neu Nimbus 32rx (der beste Besen der derzeit auf dem Markt ist) kauften und sich dann auf den weg zurück zu Ginny machten. Ginny saß in einem kleinen Restaurant mit Ron, Hermine, Kira und diesmal war auch ihr Sohn dabei ein großer schlanker Jung mit leuchtend roten Weasley Harren und braunen Augen, und noch Ginny´s und Ron’s Eltern. Molly Weasley eine kleine stämmige Frau mit braunem Haar das mittlerweile graue Strähnen auf wies und ihr Mann Artur Weasley der großer und schlaksiger war. Er hatte rote Haare, auch diese gingen mittlerweile ins gräuliche über, neigte im Stirn bereich zu einer Glatze, seine braunen Augen waren hinter einer großen Hornbrille versteckt.
>>Hallo alle zusammen<< sagte Harry, gab seiner Frau einen Kuss auf die Wang und setzte sich.
>>Was habt ihr denn da, schönes<< fragte Mrs. Weasley und zeigte auf die Pakete die Sirius und Lily versuchten hinter ihrem Rücken zu verstecken damit ihre Mutter sie nicht sah.
>>Was habt ihr wo<< fragte Ginny.
>>Nichts<< sagten die zwei wie aus einem Mund und setzten eine Unschuldsmine auf die jeden überzeugt hätte außer ihrer Mutter.
Harry und Ron grinsten sich zu kurz zu.
>>Accio Paket<< sagte sie kurz angebunden und schon schwebten die zwei Besen auf sie zu >>Du weißt doch genau das Besen im 1 Schuljahr verboten sind<< fuhr sie ihren Gatten an.
>>Ja, ich hatte aber auch einen und wer behauptet das sie nicht auch durch einen Zufall in die Hausmannschaft kommen…<< sagte Harry.
seine Frau blickte ihn eindringlich an.
>> Mach dir nichts draus<< sagte Hermine plötzlich >>mein lieber Herr Gemahl konnte es auch nicht abwarten und hat auch einen besorgt<< sie blickte ihn jetzt säuerlich an.
>>Das ist doch nicht der Weltuntergang << mischte sich Mr. Weasley ein >>drei kleine Besen, dafür fliegen sie bestimmt nicht von der Schule<< er lachte.
>>Wir machen uns jetzt besser dünne<< zischte Kira Lily zu die wiederum Sirius anstupste.
>>Dad wir gehen noch schnell zu Onkel Fred und George in den Laden, nur Hallo sagen, wir haben sie so lange nicht gesehen<< sagte Kira und wandte sich ihm zu.
>>Gut<< sagte Ron.
>>Aber wehe ihr kauft was von ihren Scherzartikeln<< sagten Hermine und Ginny wie aus einem Mund.
>>Wir begleiten sie<< sagte Mrs. Weasley und stand auf >>Kommt, Artur du gehst auch mit<<
Der laden von Fred und George Weasley war groß und kunterbunt geschmückt in den Schaufenstern zischte und Knallte es laut, so dass jeder der vorbeiging staunend stehen blieb und neugierig hinein schaute.
>>Ah, Mum Dad bekommt man euch auch mal wieder zu sehen<< sagte Fred und kam von der Kasse her auf sie zu und umarmte seine Eltern.
>>Ihr könntet auch mal wieder zum essen vorbeischauen<< sagte Mrs. Weasley und musterte ihren Sohn >>wo ist George?<<
>>Hinten im Lager, Dad wir haben neue Muggelsachen Reinbekommen sie stehen dahinten<< sagte er an seinen Vater gewannt.
Mr. Weasley ging sofort in Richtung Lager um ihrem anderen Sohn >Hallo< zu sagen und ihr Mann stürzte sich voller Begeisterung auf die Muggelsachen.
>>So ihr drei kommt mit mir, die sind jetzt eine Zeitlang beschäftigt<< sagte Fred und zwinkerte ihnen zu >>jetzt können wir eine erlesene Auswahl von Scherzartikeln zusammenstellen damit ihr in Hogwarts incht ganz so brav an kommt…<<
>>Wir haben aber kein Geld….<< sagte Lily sofort
>>Ach bei euch können wir eine Ausnahme machen<< grinste Fred >>ihr werdet mal Potentielle Käufer und außerdem könnt ihr Werbung für uns machen.<<
>>Es wäre auch nett gewesen, wenn du gesagt hättest wir sind verwand<< sagte Kira und schaute ihn säuerlich an.
Fred lachte >>Du bist wie dein Vater, wirklich<<
Als sie den Laden verließen hatte jeder der Kinder eine Prallgefüllte Tasche mit Scherzartikeln dabei die sie von Fred mit einem Unsichtbarkeitszauber belegt war damit sie niemand sehen konnte.


2.Tränen der Trauer

>>So, Fred und George kommen heute Abend zum Essen<< sagte Mrs. Weasley >>Ich hoffe ihr auch<< und schaute Ron, Ginny, Hermine und Harry der reihe nach an.
>>Natürlich Mum<< sagten Ginny und Ron wie aus einem Mund.
Dann verabschiedeten sie sich von einander und jeder machte sich wieder zurück auf den heim weg. Zu Hause angekommen nahm Harry seine Kinder zur Seite so dass ihre Mutter nichts davon mitbekam, was er mit ihnen zu bereden hatte.
>>So zeigt mal her was sie euch gegeben haben<< grinste er >>ich kenn sie lang genug ich weis dass sie euch nicht ohne Scherzartikel weggelassen haben.<<
Sirius seufzte >>Na schön hier<< und schon kippte er seine Tasche aus.
>>Das ist ja Spitze, die Sachen sind noch ausgereifter als zu meiner Zeit<< sagte James hocherfreut >>So ich hab auch was für euch.
Er zog ein kleines Packet aus seiner Hose und ein ziemlich ramponiertes stück Pergament. Das Pergament drückte er Lily in die Hand, die dies ziemlich verwirt betrachtete, auf ihren Fragenden Blick hin sagte er >>das ist die Karte des Rumtreibers, sie zeigt ganz Hogwarts und wo seine Bewohner das heißt wo sie sind. wenn du sie ansehen willst musst du nur sagen >Ich schwöre feierlich ich bin ein Tunichtgut<< und sie mit dem Zauberstab berühren, wenn du fertig bist tippst du sie wieder an und sagst >Misse tat begangen<<. Das glänzende Paket drückte er Sirius in die Hand >>das ist ein Tarnumhang<< sagte er zu Sirius >>er kann Menschen verbergen und so kommt ihr ungesehen überall hin. Aber lasst eure Mutter nicht wissen das euch die gegeben hab.<<
>>He, was macht ihr da oben, zieht euch bitte um wir müssen gleich los wenn wir rechtzeitig zum Abendessen bei meinen Eltern sein wollen<< schrie Ginny die Treppe hoch.
>>Ja machen wir<< schrie Sirius zurück.

>>Da seit ihr ja<< sagte Mrs. Weasley und drückte sie alle der reihe nach >>die andern sind auch schon da, setzt euch zu ihnen ich bringe gleich dass Essen<<
>>Hi Schwesterlein, lange nicht gesehen<< sagten George und Fred und drückten sie >>dir auch einen schönen Abend, Harry<< Lily und Sirius zwinkerten sie zu.
Und wenige Augenblicke stand dass essen auf dem Tisch, Mrs. Weasley war in Harrys Augen die beste Köchin die es gab, was er natürlich nie seiner Frau gesagt hätte. Alle langten tüchtig zu und so wurde auch nicht viel geredet bis auf Mrs. Weasley die alles Neue von ihren Zwillingen erfahren wollte, die immer zwischen zwei bissen etwas neues hervor brachten. Nach dem essen waren alle satt und zu frieden, Lily und Kira waren bei Tisch eingeschlafen so schlug Mrs. Weasley vor sie hier schlaffen zu lassen, worauf ihre Eltern einwilligten. Harry und Ron trugen jeweils ihre Tochter in Ginny´s altes Zimmer unter dem Dach wo auch Hermine einen Großteil ihrer Ferien mit Ginny verbracht hatte und dann machten sie sich auf nach Hause.

Harry wirbelte im Kamin herum und stieg dann schnell heraus um seiner Frau und seinem Sohn Platts zu machen, die gleich folgten. Als er ins Wohnzimmer trat blieb er wie vom Donner gerührt stehen, vor ihm saß eine in schwarz gehüllte Gestallt.
>>Nein dass kann nicht sein<< stöhnte er >>das ist ein übler scherz<<
>>Sehe ich aus wie ein übler scherz<< zischte die Person auf Pasel >>du hast den dunklen Lord getötet, das werde ich dir nie verzeihen.<<
Harry wollte gerade seinen Zauberstab ziehen als die stimme >>Expelliarmus<< schrie, sein zauberstab flog quer durch das Zimmer >>Das lassen wir mal lieber.<<
>>Wer bist du<< fragte Harry und versuchte einen blick unter die Kapuze zu erhaschen was ihm aber nicht gelang.
>>Schatz, was machst du da<< fragte Ginny und betrat das Zimmer dicht gefolgt von Sirius.
>>Nein lauft wag<< schrie Harry doch es war zu spät sie hatten das Zimmer schon betreten.
>>Crucio<< schrie die Gestallt und schon wurde Ginny von den Füßen gerissen und krümmte sich vor schmerzen am Boden.
Harry stürmte jetzt in Richtung von seinem Zauberstab und erreichte ihn auch doch zu spät die Gestallt schrie die Worte >>Avada Kedavra<<
>>Nein<< schrieen Harry und Sirius wie aus einem Mund doch Ginnys lebloser Körber viel zu Boben.
>>Diffindo<< schrie Harry und stellte sich zwischen die vermummte gestallt und Sirius.
Der Fluch darf die Gestallt am Arm und hinter ließ einen klaffenden Wunde, die Gestallt schrie Wuterfüllt auf.
>>Sectumsempra<< schrie die gestallt und richtete den Zauberstab auf Harry der gegen die Wand geschleudert wurde und nun riesige Schnittwunden im Gesicht und am Oberkörper hatte.
>>Nein<< schrie Sirius und stürzte zu seinem Vater, tränen rannten ihm über das Gesicht.
>>Sirius renn Weg<< keuchte Harry er versuchte sich auf zu richten doch es gelang nicht.
>>Nein ich lass dich nicht allein<< schniefte er.
>>Gehe<<
Die gestallt kam nun mit langsam auf sie zu und richtete ihren zauberstab auf Sirius.
>>Nein<< keuchte Harry >>nicht ihn auch noch<<
>>Imperio<< sagte die Gestallt, augenblicklich wurden Sirius Augen leer seine arme fielen schlaff herunter er sah aus wie eine Marionette >>gehe und setz dich dahinten hin.<<
Dann beugte er sich zu Harry hinunter >>Es wäre zu einfach ihn zu töten, ihn in meiner Gewallt zu haben ist viel nützlicher<< sie brach in ein wahnsinniges Lachen aus.
>>Wer bist du<< fragte Harry noch einmal >>Ich kenne nur einen Zauberer der den >Sectumsempra< Fluch noch kennt, das kann aber nicht sein Snape?<<
>>Nein<< die Gestallt lachte noch lauter >>Ich kenne ihn aber, ich kenne ihn gut, du bist nicht der einzige der Kinder hat<< sie beugte sich jetzt über ihn langes schwarzes Haar viel ihm ins Gesicht und zwei rot glühende Augen starrten ihn an, dann Küsste sie ihn. Harry stockte der Atem >>Ich bin das letzte was du je siehst Avada Kedavra<<
Jedoch bevor die Gestallt die Worte fertig aus gesprochen hatte sagte Harry noch schnell >>Du wirst uns nie besiegen und an die Macht kommen, du hast nicht die Macht und es gibt weit größere strafen als denn tot, denn wir haben keine Angst vor ihm...<< er blickte noch ein letztes mal auf seine Frau und dann schlossen sich seine Augen.
Die Gestallt verlies das Haus mit Sirius im Schlepptau drehte sich noch einmal um und ließ das Dunkle Mahl über dem Haus aufsteigen.
Lily wachte schweiß gebadet auf, sie setzte sich keuchend in ihrem Bett auf und schaute sich verwirrt um sie brauchte einige Sekunden bis sie realisiert hatte wo sie war.

So dass wars erst mal bin hämlich für ne woche in Urlaub nicht böse sein...
Hoffe es gefällt euch bis jetzt
viele liebe grüse Moony*
das leben ist ein spiel dass man nicht nach regeln spielen kann

Ela
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 31
Registriert: 03.10.2005
Beiträge: 343
Wohnort: Hamm

Beitragvon Ela » Mo 24 Okt, 2005 14:38

nicht schlecht will aufjedenfall mehr hören :)
2. Jäger der Gryffindor Quidditch Mannschaft

Moony*
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 23.09.2005
Beiträge: 116
Wohnort: hinterm mond gleich links

Beitragvon Moony* » Mo 24 Okt, 2005 16:49

Hier ist noch ein kleines stück...das letzte für diese Woche
viel spaß beim lesen

Dann versuchte sie sich zu beruhigen in dem sie sich einredete dass es nur ein schlechter Traum war, was ihr aber nicht sonderlich gut gelang. Als sie die ersten Geräusche aus der Küche vernahm sprang sie aus dem Bett und eilte nach unten wo hektisch das Frühstück verschlang das ihr Mrs. Weasley hingestellt hatte.
>>Was ist denn los mit dir<< fragte Mrs. Weasley und setzte sich neben Lily.
>>Na, ja ich hatte so einen bescheuerten Traum<< sagte Lily langsam >>über meine Eltern, Sirius und so eine komische vermummte Gestallt…<<sie hielt kurz inne und blickt Mrs. Weasley an >>…und über… das Dunkle Mahl… es hat über unserem Haus gestanden und alle waren tot…<< tränen schossen ihr in die Augen.
>>Das war sicher nur ein Traum<< versuchte Mrs. Weasley ihre Enkelin zu beruhigen, doch in ihren Augen stand blankes entsetzen denn wenn sie die Fähigkeit ihres Vaters hatte, wusste sie das ihre Träume nicht nur normale Träume sind.
>>Morgen<< sagte Kira und setzte sich zu ihnen an den Tisch worauf hin Mrs. Weasley auch ihr das Frühstück hinstellte, sie war hektischer als zuvor.
Als sie aufgegessen hatten bestanden Mrs. Wesley und Lily zu Kira´s großer Verwunderung darauf sofort aufzubrechen. Zuerst setzten sie Kira zu Hause ab und Disspartirten sie Seite an Seite nach Godric´s Hollow.
>>Nein<< schrie Lily noch bevor Mrs. Weasley realisierte was los war hoch über dem Haus stand das dunkle Mahl.
>>Oh mein Gott<< schrie Mrs. Weasley und brach in Tränen aus.
Lily stürmte jetzt mit Tränen verschmiertem Gesicht in Richtung Tür…
>>Nein<< schrie Mrs. Weasley >>Du kannst da nicht rein, dass ist zu gefährlich, vielleicht sind die noch da<<
… doch Lily hörte nicht auf sie, sonder stieß die Tür auf und rannte hinein, wo sie dann aus Leibeskräften nach ihren Eltern schrie. Doch niemand antwortete ihr, schließlich rannte sie nacheinander in jedes Zimmer im Haus in der Hoffnung sie zu finden. Zu guter letzt war nur noch das Wohnzimmer übrig, sie stand am ganzen Körper zitternd vor der Tür, die hand auf der Klinke…

>>Schnell Ron mach schon<< keuchte Mrs. Weasley die aus dem nichts mitten in Hermines und Ron’s Küche auf getaucht war >>das dunkle Mahl ist über Harrys und Ginny´s haus aufgetaucht und Lily ist rein ich konnte sie nicht aufhallten. Wir müssen sofort die Mitglieder des Phönix-Ordens alarmieren<< jetzt sackte sie auf einem Stuhl zusammen und brach in Tränen aus….

langsam drückte sie, sie hinunter und öffnete die Tür. Ihr stockte der Atem, doch sie wusste selbst nicht warum, was hatte sie erwartet, sie hatte die Ereignisse ja selbst in ihrem Traum gesehen. langsam schritt sie auf ihre Mutter zu und trete sie auf den Rücken, sie sah so friedlich aus dachte Lily als ob sie schlief, dann drehte sie sich zu ihrem Vater um der Blutverschmiert an der Wand saß seine Augen wahren geschlossen doch sein Gesicht spiegelte das Bild des trejumfes wieder. Aber wie konnte das sein überlegte Lily er war Tot was war am Tot so trehumpfierend jetzt brach sie in Tränen aus sie konnte und wollte sie nicht mehr unterdrücken, sie wollte nicht mehr das starke Mädchen seien auf dass alle so stolz sind, sie wollte ihre Eltern zurück und es währe ihr egal gewesen was sie dafür hätte tun müssen.
Plötzlich stieg etwas Silber schimmerndes aus ihren Eltern auf, sie erschrak zu tote und wischen stück zurück als es begann zu sprechen
>>Hab keine Angst Lily wir sind es, wir haben unseren Aufbruch so lange wie möglich heraus geschoben um dir dies sagen zu können<<
Lily kniff ihre Augen zusammen bis sie nur noch enge schlitze bildeten >>Mum, Dad<< fragte sie.
>> ja, uns bleibt aber nicht mehr viel zeit als hör uns zu, wir sind sehr stolz auf dich und werden es auch immer sein, du musst jetzt sehr stark sein, du musst dich in acht nehmen wenn dieser Jemand der uns Getötet hat heraus findet das Sirius noch eine Schwester hat wird er auch dich jagen und du bist noch zu jung um ihm die Stirn zu bieten jedenfalls jetzt.
sag dem Orden des Phönix das ein neuer dunkler Lord erschienen ist und dass sie ihn nicht unterschätzen dürfen und dass sie deinen Bruder finden müssen. Sei stark… wir lieben dich<< mit jedem dieser Worte waren die Gestallten blasser geworden und schließlich im nichts verschwunden.
>>Warten…<< schrie Lily >>ich werde warten und mit jedem Tag werden meine Magischenkräfte stärker werden und dann wenn er es am wenigsten erwartet werde ich diesen dunklen Lord finden und Töten… ich werde euch rächen und meinen Bruder finden…<<
Lilys Körper begann rot zu leuchten und auf einmal brach etwas rote Schimmerndes aus ihr heraus, dass das ganze Haus er füllte und es aussehen ließ als würde es in Flammen stehen…
>>Was ist das<< keuchten einige ehemalige Ordens Mitglieder die auf den Alarm hin sofort zu der stelle aufgebrochen waren wo das schwarze Mahl angeblich gesehen worden war.
>>Hat Molly nicht gesagt dass Lily ins Haus rein gelaufen ist<< schrie Hermine auf einmal >>Wir müssen sie da raus holen<<
Auf diese Worte stürmten Ron und Remus ohne ein in das Haus als sie ins Wohnzimmer traten blieben sie entsetzt stehen und sahen von Ginny zu Harry, dann zu Lily die vor ihren Eltern am Boden lag und rot leuchtete.
>>Los bring sie hier raus<< rief Remus zu Ron der nun endlich seinen Blick von seiner Schwester abwandte und sich zu Lily hinunter beugte doch als er sie berührte schrie er auf und wurde an die Wand geschleudert.
Lily hörte augenblicklich auf zu leuchten.
>>Was zum Teufel ist den das<< schrie Remus und stürzte zu Ron >>Hast du dir was getan<<
>>Nein<< keuchte Ron und richtete sich auf, ich hab den Energielauf unterbrochen glaub ich zu mindest.
Remus nickte >>glaub ich auch, trag sie jetzt raus, ich schau mich hier noch kurz um und komm dann nach<<
Ron hob Lily vom Boben auf, diesmal ohne weggeschleudert zu werden, und trug sie nach draußen wo Tonks und Hermine auf ihn zu eilten um nach Lily zu sehen.
>>Was ist mit ihr<< fragten die zwei.
>>Ich weiß es nicht<< sagte Ron >>Ich muss wieder rein Harry und Ginny…<< er schüttelte den Kopf und legte Lily in Tonks und Hermines Arme und eilte dann zurück ins Haus.
Wenig später kam Remus mit Harry auf dem Arm zurück aus dem Haus dicht gefolgt von Ron der seine Schwester Ginny auf dem Arm hatte.
Lily war in zwischen wieder aufgewacht und hatte die anwesenden Ordens Mitglieder über die Ereignisse unterrichtet und über das verschwinden ihres Bruders informiert. Alle hörten ihr aufmerksam zu und als sie fertig war sagte Tonks >>So, ihr schwärmt jetzt aus und ruft den Rest des Ordens zusammen wir müssen ein neues Hauptgwartir aufbauen. Und beseitigt mal endlich jemand dieses dunkle Mahl! Ich informiere Minerva.
<< sie trat einige schritte nach hinten wirbelte im Gries herum und war dann verschwunden.
Hermine blickte Lily besorgt an die auf die Stelle starte wo noch vor wenigen Minuten das dunkle Mahl gewesen war >>Geht es dir gut<< fragte sie schließlich.
>>Ja<< sagte Lily schlicht und schaute sie jetzt an, was hätte sie auch sollst sagen sie wollte nicht mehr weinen, sie wollte stark sein wie es sich ihre Elter gewünscht hatten.
Hermine sah sie nach dieser Antwort nur noch besorgter an, Lily konnte diesen Blick nicht ertragen und wandte sich von ihr ab.
>>Ihr bringt sie besser von hier weg<< sagte Remus zu Hermine und Ron …

Lily konnte nicht mehr schlafen obwohl sie wusste das es bis zu der Beerdigung noch eine Stunden wahren, also stand sie auf und zog rasch ihr neues schwarzes Kleid an und huschte nach unten in die Küche wo Ron schon am Frühstückstisch saß. Da ihre Eltern tot waren und sie noch nicht Volljährig war, musste sie zu ihren paarten ziehen Ron und Hermine Weasley die besten Freunde ihrer Eltern, sie nahmen sie gerne auf und Lily mochte sie auch sehr gerne doch sie wusste das sie ihre Eltern nie ersetzten könnten. Ron wusste nicht genau was er sagen sollte also schwieg er lieber und lass in seinem Tageszeitung weiter wo der Tot von Harry und Ginny Potter als tragischer Unfall abgetan wurde.

Lily blickte sich neugierig um, sie war verwundert wie viele Zauberer und Hexen zu der Beerdigung ihrer Eltern gekommen waren, einige kannte sie es waren aber auch viele Ungekannte Gesichter in der Menge. Dann trat eine ältere Hexe mit dunkel grünem Umhang durch den Mittleren gang hinter ihr schwebte die Leiche ihrer Munter sie hatte einen schönes langes weißes Kleid an und einen silbernen Umhang darüber, hinter ihr schwebte ihr Vater er hatte einen schönen schwarzen Anzug an und trug auch einen silbernen Umhang darüber. Als die Hexe vorne Angekommen war lies sie die Leichen langsam in ihr Grab sinken und wandte sich dann der menge zu.
>>Sie waren große Zauberer gewesen, sie haben sich dem dessen Name nicht genant werden darf in den weggestellt und schließlich getötet….<< begann die Hexe.
Doch Lily konnte und wollte ihr nicht mehr zuhören also schaute sie durch die Reihen…Ihre Großeltern weinten leise, Ron hielt Hermine im Arm deren Tränen auf seinen umhang fielen, Tonks weinte an Remus Schulter, doch Remus schaute genau wie sie durch die Reihen und schließlich trafen sich ihre Blicke. Remus brachte ein lächeln in ihre Richtung hervor und sie erwiderte es so gut es ging. Sie blickte weiter einige hatten auch nur Trauerminen aufgesetzt was sie aber nicht weiter störte da es ja über all immer einige Schaulustige gab. Als sie sich wieder nach vorne trete hatte die Hexe bereits aufgehört zu reden und schwang nun ihren Zauberstab und schon schob sich eine große Marmorblatte über die Körper ihrer Eltern.
Nach und nach erhoben sich die Trauergeste
viele liebe grüse Moony*
das leben ist ein spiel dass man nicht nach regeln spielen kann

Siria
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 31
Registriert: 15.08.2005
Beiträge: 644
Wohnort: Köln

Beitragvon Siria » Mo 24 Okt, 2005 17:42

sehr gelunge ff ich würde gerne mehr hören aöso schön weiter schreiben
*Mitglied in der Gilde der Schattenkinder*

Ela
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 31
Registriert: 03.10.2005
Beiträge: 343
Wohnort: Hamm

Beitragvon Ela » Mo 24 Okt, 2005 18:19

sehr schön möchte mehr hören
2. Jäger der Gryffindor Quidditch Mannschaft

Lindsay Granger
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 23.10.2005
Beiträge: 29

Beitragvon Lindsay Granger » Mo 24 Okt, 2005 18:20

schreib weiter hört ssich gut an
Bild
Mitglied der Snape´s a Troll
Mitglied der Anti-Umbridge-AG

Pigmypuff
Heldendiener
Welt des Lichts
Geschlecht: Weiblich
Alter: 27
Registriert: 22.09.2005
Beiträge: 1044
Wohnort: Deutschland

Beitragvon Pigmypuff » Mo 24 Okt, 2005 18:31

Cool auf jeden Fall!!

James Potter
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 30
Registriert: 24.07.2005
Beiträge: 2240
Wohnort: Zürich

Beitragvon James Potter » Mo 24 Okt, 2005 22:54

Ich bitte dich schreib weiter, das ist wirklich nicht zum aushalten ^^...will mehr
"I am Pronx and I solemnly swear that I am up to no good."

Irvine D. Locks - He will rise again like a phoenix <-- Ich bin wirklich wieder da leutz also aufgepasst ^^

Gilde der Werwölfe

Hagrid
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 27
Registriert: 06.10.2005
Beiträge: 1078
Wohnort: Bad Homburg

Beitragvon Hagrid » Mi 26 Okt, 2005 14:15

ja ich will auch mehr !!
ich finde die idee die du hast wirklich PERFEKT!!
Ich will endlich wissen wer das war!!


Gruß hagrid

Shinichi
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 05.07.2005
Beiträge: 977
Wohnort: Innsbruck in Tirol

Beitragvon Shinichi » Mi 26 Okt, 2005 15:13

COOL!
Weiter, einfach toll!
ANTI-UMBRIDGE-AG, ANTI LOCKHARD AG

Bild

GRÜNDERIN DES FANCLUBS VON JEAN-RIDDLES FF

Pigmypuff
Heldendiener
Welt des Lichts
Geschlecht: Weiblich
Alter: 27
Registriert: 22.09.2005
Beiträge: 1044
Wohnort: Deutschland

Beitragvon Pigmypuff » Mi 26 Okt, 2005 19:58

Moony wann kommt der nächste Teil? Ich bin schon ganz ungeduldig...

Moony*
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 23.09.2005
Beiträge: 116
Wohnort: hinterm mond gleich links

Beitragvon Moony* » Fr 28 Okt, 2005 15:58

und verließen ihre Plätze so auch Lily und ihre Parten. Als Lily an einer Gruppe älterer Hexen vorbeikamen stürmten diese auf Lily ein >>Oh, du armes Schätzchen das muss ja einschlimmes Erlebnis gewesen sein<< riefen sie durcheinander.
Lily lächelte und nickte nur., dann verschwand sie schnell hinter Ron.
>>Können wir nicht schon gehen, bitte<< sagte Lily an Hermine gewannt >>ich hab keine Lust mich mit den ganzen Leuten ihr über den tot meiner Eltern zu Unterhalten<<
>>Ja, klar ganz wie du willst<< antwortet Hermine ich sag noch schnell Ron bescheit und hol Kira.
>>He Lily<< rief Tonks und kam auf sie gerannt >>Ich muss kurz mit dir reden…<< sie blieb keuchend stehen >>aber nicht hier komm mit darüber. So hier kann uns niemand hören, du hast alles was deine Eltern besaßen geerbt also auch das Haus am Gimmolderplatz 12…<<
>>Was wir besitzen zwei Häuser<< sagte Lily verwirrt >>ein Haus am Grimmolderpöatz 12<<
>>Oh, das hast du nicht gewusst<< sagte Tonks unsicher >>dass erklär ich dir einander mal. Ich muss nur wissen ob du dem Orden erlaubst es wieder als Hautquatier zu nutzen<<
>>Ja, klar<< sagte Lily und grübelte darüber nach ob ihre Eltern irgendwann mal was von diesem haus erwähnt hatten.
>>Super<< sagte Tonks und Umarmte Lily kurz >>ich muss jetzt los<<
Und schon war sie wieder Verschwunden, Lily machte sich wieder auf zu Hermine und Kira die sie schon nach ihr gesucht hatten.
>>Da bist du ja<< sagte Hermine und musterte sie besorgt.
>>Wir haben dich schon Gesucht<< hakte Kira nach.
>>Tonks hat mich nur was Gefragt, aber jetzt können wir los<< sagte sie und versuchte fröhlich zu wirken was ihr auch zu ihrer großen Verwunderung gelang. Hermine wirkte sichtlich erleichtert darüber das Lily nicht mehr so niedergeschlagen war. Dann streckte Hermine jedem der Kinder einen Arm hin worauf diese zugriffen und schon Disparrtierten sie zurück nach Hause.

4.Hogwartsexpress

>>Los macht schon ihr drei<< schrie Hermine aus der Küche >>sonst verpassen wir noch den Hogwartsexpress<<
>>Du hättest mich ruhig mal früher wecken können, Mum<< schrie Sam zurück >>Wo ist mein Verwandlungsbuch<<
>>Hier unten in der Küche<< schrie seine Mutter zurück.
Kira und Lily suchten noch schnell einige Umhänge zusammen schmissen sie in ihre Koffer und rannten dann die Treppe hinunter, Kira war dicht hinter Lily stolperte über ihren Schnürsenkel und gegen Lily die auch viel.
In der Küche war nur noch folgendes zu hören,
>>Ah, pass doch auf<<
>>Autsch<< >>Achtung da unten<<
>>Knall<<
>>Peng<<
Ron und Hermine rannten aus der Küche um zu sehen was passiert war, am ende der Treppe fanden sie Kira und Lily die zu einem Knäuel aus Armen und Beinen in einander verstickt waren und unter ihren Koffern lagen.
>>Das war deine schuld<< zischte Lily, rieb sich den Kopf und rappelte sich hoch.
Ron verkniff sich ein Lachen und musterte die zwei >>scheint ja noch alles dran zu sein<<

>>Los bewegt euch, ihr müsst durch die Wand zwischen Gleiß 9 und 10 laufen dann kommt ihr genau auf Gleiß 9¾ raus<< sagte Hermine und schupste die Kinder vor sich her.
Zuerst lief Sam durch die magische Absperrung, danach Kira und Lily die beide etwas unsicher aussahen uns dann ihre Eltern.
>>Geil<< platzten Lily und Kira gleichzeitig los als sie den im sonnenlicht leuchtenden roten Hogwartsexpress sahen.
Sam schaute sie belustigt an als ein hübsches schwarzes Mädchen mit langen schwarzen Haaren die zu Rasterzöpfen gebunden wahren auf ihn zu rannte und ihn laut stark begrüßte.
>>Lea<< rief Sam erfreut und umarmte sie.
Lea musterte sie die zwei Mädchen neugierig und mit fragendem Blick.
>>Ah…ja, das ist meine Schwester Kira und Lilyjana Potter<< stellte Sam vor >>und das ist Lea Jordan<<
Lea schüttelte jedem der Mädchen die Hand und begrüßte sie freundlich, forderte Sam dann aber auf mit ihr zu kommen da sie etwas mit ihm zu besprächen hätte.
>>Stallt ja nichts an<< rief Sam ihnen noch zu und winkte.
Lea brach in lautes Lachen aus >>Wenn sie deine Schwester ist, war dass wirklich ein guter Witz, aber jetzt zu denn Stinkbomben…<<
Lily lies ihren Blick über den Bahnsteig und über die vielen Menschen schweifen die dort standen dann seufzte sie leise.
>>Dahinten stehen frank, seine Eltern und meine<< sagte Kira erfreut lief in ihre Richtung davon und lies Lily allein zurück.
Sie hatte keine Lust ihr zu Folgen also machte sie sich daran ihren Koffer in den Zug zu hieven als sie unsanft angerempelt wurde.
Darauf hin drehte sie sich um.
>>Kannst du nicht aufpassen<< schnautste sie ein blonder Junge mit grau-blauen Augen und einer blassen Haut an.
>>Was bildest du dir eigentlich ein<< keifte sie zurück und musterte den Jungen mit einem schnellen kalten Blick >>du hast mich angerempelt<<
>>Was erlaubst du dir. Weißt du denn nicht wen du vor dir hast<<
>>Nein und es interessiert mich auch nicht wer du bist<<
>>Zügle lieber deine Zunge kleine, ich bin Gerry Malfoy<<
>>Malfoy, so<< zischte sie und ihre Augen verengten sich zu schlitzen.
Ihre Eltern hatten ihr viel über die Malfoys erzählt, sie sind eine durch und durch reinblütige Familie und verachten alle Mugel und nicht Reinblütigen Familien außerdem kennen sie sich gut mit der schwarzen Magie und den verbotenen Flüchen aus. Lily hingegen hasste jegliche schwarze Magie und solche Familien die die Reinblütigkeit über alles stellte, sie hatte aber auch allen Grund dazu schließlich wurden ihre Eltern von schwarzen Magiern umgebracht und die Eltern ihres Vaters.
>>Ach und du glaubst das dein so edler Name dich zu etwas besserem macht als den Rest der Welt<< presste sie zwischen zusammen gebissenen Zähnen hervor.
Garry schaute sie mit seien kalten Augen durchdringend an und reckte die Nase so das er noch arroganter wirkte >>Und mit wem habe ich die ehre<<
Lily stellte sich gerade hin und antwortete in einem genau so arroganten Ton >>Lilyjana Ginerva Potter<<
>>Potter<< zischte er und auch seine Augen verengten sich bei diesen Worten.
Seine Eltern hatten auch kein gutes Wort für die Potters übrig, sie bezeichneten sie immer als Blutsverräter, Muggelfreunde und Abschaum der Gesellschaft…
>>Weist du Potter, du bist nichts weiter als eine kleine miese Blutsverräterin…<<
>>Besser als ein Blutsvernatiches Arschloch<<
>>Schlampe <<
>>Huren Sohn <<
Beide zogen ihre Zauberstäbe…
>>Mugglefreund<<
>>Tss…gehen dir jetzt schon die Beleidigungen aus, wie arm<<
>>Sol ich dich verfluchen<<
>>Versuchs doch<<
Ein großer schlanker Junge mit schwarzen Harren war der dem Blonder sonst aber glich war zwischen sie getreten >>Noch bevor du Hogwarts erreicht hast machst du mir schon Ärger, Bruder, was ist den los<<
Er musterte Lily mit seinen kalten Augen.
>>Ich lass mich doch nicht von diesem Potter-Balk bloß stellen<< zischte er.
Der weil war Kai hinter Lily getreten und mischte sich jetzt auch ein >> Probleme Lily<<
Sie trete sich hastig um >>Ach du Kai<< sie hatte zwar keine Angst vor ihren Gegnern doch jetzt war ihr wohler zu Mute.

So hier ist noch ein kleiner teil, ich komm aber irgendwie nicht richtig zum schreiben *seufs*
Muss viel für die Schule lernen da ich jetzt in der 11 bin und in diesem Schul jahr prüfung hab...
also bitte etwas gedult
danke für die lieben kommis will hoffen das ich weitere bekomme #alle ganz doll kunddel und jebem einen Kecks geb *g*
Ach die malfoys haben noch einen älteren sohn den hab ich vergessen Lion 15 also nicht wundern, ja
viele liebe grüse Moony*
das leben ist ein spiel dass man nicht nach regeln spielen kann

Heavensdog
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 112
Registriert: 04.10.2005
Beiträge: 1631

Beitragvon Heavensdog » Fr 28 Okt, 2005 16:34

nicht schlecht weiterschreiben bitte auch wenn du die schule dabei nicht vernachlässigen sollst
VIV du und deine Geschichte der einzige Grund warum ich noch hier bin *megaknuddel*
Hab dich auch soLieb.
*sachertorte in Herzform geb*
Svealein nicht vergessen darf

Shinichi
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 05.07.2005
Beiträge: 977
Wohnort: Innsbruck in Tirol

Beitragvon Shinichi » Fr 28 Okt, 2005 17:39

COOL; WEITER!!!!
ANTI-UMBRIDGE-AG, ANTI LOCKHARD AG

Bild

GRÜNDERIN DES FANCLUBS VON JEAN-RIDDLES FF

Angelina*Johnson
Weltenträumer
Weltenlos
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 25.09.2005
Beiträge: 250
Wohnort: Auf dem Quidditchfeld

Beitragvon Angelina*Johnson » So 30 Okt, 2005 18:56

!!!! BITTE WEITERSCHREIBEN !!!!
Wie machst du das @Moony? Du triffst immer voll meinen geschmack in der Sache Fanfiction. Die paarung Naville><Luna fand ich schon immer toll hab aber nie irgendwo gelesen das die auch noch ein paar andere Leute für relewant halten. Bitte mach weiter ich brenne schon darauf.
P.S Aber lass dir Zeit wenn du für die Schule lernen musst, wir wollen ja nicht das du sie vernachlässigst nur weil alle eine Vortsetzung verlangen

cron