Moderator: Weltenrichter

[HP] Die geschichte des J.L. Sunwell

ravenfeather
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Registriert: 10.12.2006
Beiträge: 2124
Wohnort: Azkaban

[HP] Die geschichte des J.L. Sunwell

Beitragvon ravenfeather » Do 25 Jan, 2007 15:36

Titel: the life of J.L.Sunwell
Autor: ravenfeaher
Genre: drama
Hauptcharakter: J.L. Sunwell
Disclaimer: diese geschichte ist nicht aufgrund von komerziellen interessen entstanden und dient auch nicht diesen. manche charaktere entstammen der bücherreihe "harry potter" von J.K. Rowling.
Inhaltsangabe:die geschichte handelt von Sunwells leben in hogwarts.



1.Kapitel

Ich bin J.L. Sunwell, 15 Jahre und habe mich hier vor dem Zauberministerium für meine taten zu verantworten.

hier nun meine geschichte, von anfang an:

es begann vieles mit der einschulung in hogwarts. für mich ien großes ereignis, raus aus der kleinstadt, raus aus der scheiss schule, weg von den ganzen idioten. ich war froh nach hogwarts zu kommen, in meiner alten shcule, wurde ich von den muggeln wegen meines aussehens gemobbt, wegen meiner familie ausgelacht, wegen meiner kleidug aufgezogen, ein neuer anfang dachte ich.
die einschulung verlief gut.
der sprechende hut teilte mich slytherin zu, er ahnte wohl schon, was mit mir werden würde .
frohen mutes besuchte ich den unterricht, bald aber, nachdem ich die leute besser kennenlernte, wurde mir bewusst, dass es hier nicht besser ist als draussen.
weil ich mir hufflepuffs als freunde suchte, wurde ich von meinen mitschülern gehänselt.
als ich zu den vertrauensschülern ging, lachten die mich aus und sagten mir ich sollte mir jemand schwächeren suchen, an dem ich meine wut auslassen könnte.
gesagt getan, ich begann mich mit einigen gryffindors auf dem flur zu prügeln.
dass resultat war, dass ich 2 wochen auf der krankenstation lag, bis meine platzwunden völlig verheilt waren und der armknochen wieder heil dauerte es noch länger.
als ich wieder zurück im kerker war wurde es nur noch schlimmer, die hänseleien, der spott der anderen.
nicht dass sie mich körperlich gedemütigt hätten, nein, sie rissen mit spitzen wörtern, risse in meine seele und liessen mich spüren, dass ich bloss ein schlammblut bin.
zu dieser zeit fand ich ein tagebuch.
es schien einem slytherin namens tom riddle zu gehören, es war in sehr schlechten zustand.
*repario* machte es wieder ganz.

2.Kapitel

ich weiss nicht, wieso ich dieses buch mitnahm, vielleicht weil es mir tiefgründiger erschien als manche anderen bücher, es schien eine aura zu haben.
ausserdem brauchte ich ein neues übungsbuch, mien altes ist mir von den schlammblütern aus gryffindor abgenommen worden.
ich nahm dieses buch überall mit hin, bis eines tages ich etwas shcreiben wollte und die schrift auf einmal wie vom erdboden verschwunden war.
stattdessen stand da etwas völlig anderes "du trägst hass in dir!".
ich wischte mir erst einmal durch die augen, dass hatte ich nicht geschrieben , es war auch nicht miene schrift, es schien als ob das buch leben , denken und schreiben könnte.
es wurde mir unheimlisch, also nahm ich dass buch und wollte es im klo versenken, leider wurde ich im gang von einer horde gryffindors erwischt.
als sie weider von mir liessen, suchte ich nach dem buch, aber es war weg, die schweine hatten es mir geklaut!
um so besser dachte ich, da muss ich es nicht mehr wegbringen.
der unterricht hatte schon angefangen, ich musste mich beeilen um die stunde noch zu erreichen.


kapitel 2.2 folgt bald ;)
Zuletzt geändert von ravenfeather am So 28 Jan, 2007 12:46, insgesamt 1-mal geändert.
Vampires don't die!

Bild

visitor of Azkaban

Melany
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 26
Registriert: 05.12.2006
Beiträge: 1248
Wohnort: Odense (Dänemark)

Beitragvon Melany » Do 25 Jan, 2007 16:32

Hallo großer Künstler,
der Anfang ist echt gut, aber was ist mit Groß und Kleinschreibung?
Deine Anie.
LetMeDream

M Y B L O G

ravenfeather
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Registriert: 10.12.2006
Beiträge: 2124
Wohnort: Azkaban

Beitragvon ravenfeather » Do 25 Jan, 2007 16:36

;) die ist wohl im wirren der rechtschreibreform verloren gegangen ;)
Vampires don't die!

Bild

visitor of Azkaban

Melany
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 26
Registriert: 05.12.2006
Beiträge: 1248
Wohnort: Odense (Dänemark)

Beitragvon Melany » Do 25 Jan, 2007 18:36

Kommt heute noch was? Mir geht mein Lesestoff aus und mir ist schhhreecckkllich langweilig.
LetMeDream

M Y B L O G

Elaea
Feenhüter
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 32
Registriert: 03.02.2007
Beiträge: 2699
Wohnort: Slytherin

Beitragvon Elaea » So 04 Feb, 2007 14:23

Guten Tag, ravenfeather.

Nun, ich hab mir eben überlegt, ob ich dir denn etwas schreiben sollte, oder ob ich es besser ließe, aber wie du siehst, habe ich mich entschieden, etwas zu sagen.
Das erste Kapitel beginnt vielversprechend, auch wenn es sehr kurz und schlicht gehalten ist. Die Groß- und Kleinschreibung irritiert ein wenig, aber ich verstehe deine Absichten, es "der Rechtschreibreform zeigen zu wollen".
Nicht gefällt mir, dass die Handlung kaum greifbar ist. Ich weiß nicht, worauf du hinaus möchtest, ob du eine Geschichte oder nur eine kurze Biographie schreiben möchtest, oder wie und was und wo und wer. Es ist sehr anonym und voll von Hass und Melancholie, was einen beim Lesen durchaus traurig stimmt.
Mich würde interessieren, was noch weiter passiert, auch wenn ich bis jetzt, wie schon erwähnt, keine Absichten und Handlung bzw. jeglichen Sinn verstehen kann.

Lg,
Ela
wir bauen uns ein Monster aus Rock
Bild
ein meterhohes Monster aus Rock

Emily Slytherin
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 30
Registriert: 06.06.2006
Beiträge: 151
Wohnort: Stuttgart!!

Beitragvon Emily Slytherin » Di 27 Feb, 2007 21:29

Ich finds ganz interessant, mal was anderes. Das mit der Groß- un Kleinschreibung stört allerdings etwas beim Lesen =D
dO wHaTeVeR yOu WaNt To-BuT dO iT wItH sTyLe!!!

Myrddin
Heldendiener
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 29
Registriert: 22.08.2006
Beiträge: 1350
Wohnort: Tir Nan Og

Beitragvon Myrddin » Mi 28 Feb, 2007 15:38

Ich schreibe nicht oft etwas zu FFs(weil ich kaum welche lese....ich lese viel lieber die guten ,noch analogen Büchern) ,aber wenn sie von ravenfeather kommt kann ich gar nicht anders als einen Kommentar dazu abzugeben.Das mit der Groß- und Kleinschreibung stört mich nicht ,ich hab mich schon daran gewöhnt :wink:genausowenig wie die düstere Atmosphäre, das gefällt mir eher gut, obwohl du natürlich alles ziemlich drastisch schreibst und man die Bitterkeit deutlich herauslesen kann.
Dass man noch nicht sehen kann in welche Richtung die ganze Geschichte gehen wird stört mich auch nicht (obwohl ich schon ahne in welche Richtung die Geschichte geht) ,das ist bei vielen guten Büchern so....Aber deshalb kann ich auch nicht sagen ob der Anfang mir gut gefällt oder nicht, das kommt ganz darauf an wie sich die Geschichte entwickelt.Sprachlich ist deine Geschichte teilweise nicht korrekt und dein Schreibstil ist sehr schlicht , zu schlicht für eine typische HP Geschichte ,die lebt nämlich von den Details und deren Beschreibung und eben jene fehlen hier.
Wenn das hier aber eine (im Verhältnis, versteht sich) kurze Geschichte werden soll, die vielleicht eine Kernaussage hat ist dieser sehr sparsame Schreibstil in Ordnung. Ich selber habe den Anfang von Band 7 geschrieben (weil mirs zu dumm war auf den echten zu warten) und ich habe den Fehler gemacht zu wenige Details einzubauen,denn meine Geschichte sollte eine richtig lange werden, die dem echten HP soweit wie möglich ähneln soll, aber ich werde damit nie fertig werden, zu wenig Zeit (Schade eigentlich , sprachlich wäre die Geschichte gelungen, denn ich kann wenn ich will recht gut schreiben,außerdem könnte ich mir damit die Zeit bis Band sieben gut vertreiben)Aber außerdem habe ich nicht natürlich nicht die Phantasie von JKR, deshalb wär es wahrscheinlich sowieso verschwendete Zeit die Geschichte fertigzuschreiben und vorher nocheinmal zu bearbeiten.
Aber zurück zu deiner FF wenn du die entsprechenden Ideen hast ,die nicht beschrieben werden müssen, kann die FF trotzdem gut werden ,trotz mangelder sprachlicher Kreativität.Ich würde dir auch empfehlen die Kraftausdrücke wegzulassen oder so umzubauen, dass sie auf den Leser nicht abstoßend wirken,denn deine Geschichte hat auch so schon in sich (ich lese gerade ein Buch namens "Die Asche meiner Mutter",ein sehr trauriges Buch über die Armut in Irland, aber trotzdem hat der Autor es geschafft den Witz in die Details zu packen und diese Details sind oftmals ziemlich vulgär - und trotzdem sehr gut).Aber das ist nicht so wichtig.

Ach so, noch was, auch wenn es nicht so wichtig ist ;
es sind ein paar Inhaltliche Fehler drin:
1.Ich glaube nicht ,dass ein Schlammblut nach Slytherin kommen wird.
2.Der Zauberspruch heißt "reparo" und nicht "repario"
3.So Lapalien wie Platzwunden und Knochenbrüche heilt Madam Pomfrey in Sekundenschnelle, da braucht man nicht wochenlang im Krangenflügel liegen.
Und wer , um himmels Willen ,ist so pedantisch und bemerkt solche Kleinigkeiten? Ein Zauberkunstprofessor! Sry ,kann nichts dafür, ist eine Berufskrankheit....:lol:

Aber lass dich ja nicht davon abhalten deine FF weiter zu schreiben,egal was die anderen sagen, schreiben ist toll ,Geschichten sind geschmackssache und man lernt jedes mal mehr dazu!
Auf jedenfall ist der Anfang interessant und ich werde das Ganze hier auf jeden Fall mit Interesse weiter verfolgen.

LG
Myrddin


PS: Und ich muss dir mit der Rechtschreibreform zustimmen, die wissen auch nicht was sie wollen. Ich habe mittlerweile aufgehört zu zählen wieviele Reformen es von der ursprünglichen Rechtschreibreform schon gegeben hat -schrecklich

cron