Moderator: Weltenrichter

[HP] Die Schlacht um das Buch der Schatten (a+b+c+d+e)

*Fox*
Feenhüter
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 28
Registriert: 14.02.2006
Beiträge: 2579
Wohnort: Minikaff in NRW^^

[HP] Die Schlacht um das Buch der Schatten (a+b+c+d+e)

Beitragvon *Fox* » Do 27 Apr, 2006 20:07

Die Schlacht um das Buch der Schatten







Inhaltsverzeichnis:

Einleitung

Kapitel 1
- Ein neuer Tag bei den Dursleys
- Bei den Grangers
- Abfahrt nach Hogwarts









Einleitung:

Harry hat nun sein letztes Jahr vor sich. Dumbledore ist seit den letzten Jahren immer schwächer geworden. Dennoch will er seine Schule nicht aufgeben.
Lord Voldemort ist seit dem letzten Kampf ebenfalls schwächer geworden.

Also Viel Spaß beim lesen







Kapitel 1



Ein neuer Tag bei den Dursleys




Es war wieder ein Tag des Grauens gekommen. Harry wurde von Dudley wie in jedem Jahr geweckt. Harry wusste schon im Voraus den genauen Ablauf.
Zuerst würde Dudley wie ein Verrückter die Treppe hinunter rennen. Dann würde er ungefähr bei der hälfte stehen bleiben und anfangen zu hüpfen. In seiner Kammer würde es anfangen zu stauben. Zum Schluss würde er anfangen Harrys Namen zu schreien. Dieses Jahr allerdings war es anders. Harry wurde allerdings von Tante Petunia geweckt. Er musste schon anfangen für Dudley zu kochen.
Als Dudley in die Küche kam, stürzten sich Petunia und Vernon auf ihn. Er wurde mit Küssen von Petunia überhäuft.
Das übliche passierte. Dudley fing wieder an zu schreien, weil er ein Geschenk weniger hatte als letztes Jahr. Doch sie gingen wie jedes Jahr in den Zoo.
Harry durfte allerdings nicht mitkommen.
Am späten Nachmittag bekam Harry zwei Briefe. Einer kam von Hogwarts und der andere von Hermine. Zuerst öffnete er den von Hogwarts.



Sehr geehrter Herr Potter!

In zwei Tagen beginnt ihr letzter Schultag in Hogwarts.
Bitte beachten sie die beigelegte Einkaufsliste für ihr letztes Jahr.


Mit freundlichen Grüßen

Die Schulleitung von Hogwarts


Albus Dumbledore Minerva McGonnagle
(Schulleiter) (Stellvertretende Schulleiterin)






Harry legte den Brief zur Seite und nahm den Brief von Hermine.


Hallo Harry!
Wie geht’s dir? Ich hoffe gut. Danke für deinen letzten Brief. Ron hat mir in den Ferien nicht geschrieben aber du kennst ihn ja.
Ich freue mich schon auf übermorgen. Und auch wenn ich dich wieder sehe.
Willst du zu uns kommen? In deinem letzten Brief stand drin, dass du es hier nicht mehr aushälst. Sollen wir dich holen? Ruf mich bitte an. Auf dem beigelegten Zettel ist die Telefonnummer. Also bitte ruf mich an sobald du diesen Brief gelesen hast.
Also bis dann!
Liebe Grüße Hermine





Harry holte einen kleinen zusammen gerollten Zettel heraus und ging zum Telefon.
Er sah sich den Zettel an und. Dann nahm er den Hörer ab und sah auf den Zettel.
Er tippte die 12-stellige Zahl ein und wartete.
<Granger?>
Eine tiefe Männer Stimme meldete sich.
<Hier ist Harry Potter. Ist Hermine da?>
<Ja Moment Bitte.> Einen Moment herrschte Stille.
<Harry? Harry bist du es?> Eine Mädchenstimme hallte aus dem Hörer.
<Ja ich bin es. Ich sollte dich anrufen?>
<Ja! Harry wir werden dich jetzt holen!>
<Jetzt? Und außerdem wer ist wir? Deine Eltern und du?>
<Na Fred, George, Ron und ich. Wer denn sonst? Wir kommen mit dem Ford von Rons Vater. Und danach fahren Fred und George zurück nach hause und du und Ron werdet bei mir wohnen. Also pack deine Sachen. Wir werden dann jetzt losfahren. Bis nachher!>
Noch bevor Harry etwas sagen konnte hörte er nur noch ein andauerndes Tuten. Er legte den Hörer auf. Er ging nach oben ins Schlafzimmer von Vernon und Petunia und holte einen großen Koffer aus dem Schrank. Dann ging er zu seinem Kleiderschrank und packte seine Sachen.
Plötzlich hörte er einen Automotor. Er erschrak und rannte aus dem Zimmer. In der Türschwelle blieb er stehen und holte den Koffer. Er nahm ihn und rannte in seine Kammer.
Die Tür fiel ins Schloss. Er legte eine Decke über den Koffer. Vernon knallte die Tür auf und schaute mit düsterem Blick in die Kammer. Danach knallte er die Tür wieder auf.
Plötzlich erhallte ein lautes Motorgeräusch den Ligusterweg.
Harry rannte mit dem Koffer aus der Kammer und aus der Tür. Vernon drehte sich blitzschnell um und rannte ihm hinterher. <Wo willst du hin?! Und was willst du mit unserem Koffer?>
Harry schmiss den Koffer in die von Ron geöffnete Tür. Er selbst sprang kurz danach hinterher. Vernon kam wutentbrannt hinterher und machte einen weiten Satz.
<Fahr Los!> brüllte George Fred ins Ohr. Fred drückte mit seinem Fuß das Gaspedal durch. Der Motor des Fords heulte einmal auf und flog davon. Harry setzte sich hin und schloss die Tür. Durch das Fenster sah man wie Vernon und Petunia mit den Händen rum fuchtelten.
Zuletzt geändert von *Fox* am So 13 Aug, 2006 00:51, insgesamt 5-mal geändert.
Bild
Im Teamwork von Wurmi und Demi!!
:D Danke nochmal :D

-Mitglied in der Gilder Werwölfe-
-Abgesandter der Gilde der Werwölfe auf Probezeit-

George Weasley
Drachenkrieger
Welt des Dunkels
Geschlecht: Männlich
Alter: 26
Registriert: 04.04.2006
Beiträge: 3769
Wohnort: überall da, wo es mir gefällt

Beitragvon George Weasley » Do 27 Apr, 2006 20:37

du kennst meine Meinung Fox einfach klasse

*Fox*
Feenhüter
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 28
Registriert: 14.02.2006
Beiträge: 2579
Wohnort: Minikaff in NRW^^

Beitragvon *Fox* » Do 27 Apr, 2006 21:16

Bei den Grangers





Der Ford kam beim Haus der Grangers an. Harry, Ron und Hermine stiegen aus.
Ron und Harry stellten ihre Koffer auf die Kiesauffahrt.
Ron und Harry staunten.
In der Tür standen Hermines Eltern.
Ihre Mutter hatte eine hochsteck Frisur und ein schwarz-eng anliegendes Kleid an. Ihr blick war streng und kalt.
Ihr Vater hatte einen schwarzen Nadelstreifenanzug und eine Glatze. Sein Blick war von demseleben Blick gezeichnet wie der von seiner Frau. Ron und Harry betraten das Haus.
<WOW! Das ist euer Haus?! Es ist ja von innen noh größer als von außen.
Vor ihnen lag eine riesige weiße Treppe. Die Stufen waren mit einem Teppich überzogen, der sehr teuer aussah.
An den Wänden hingen viel Bilder.
<Bitte geht in den Raum rechts neben euch.> sagte eine vornehme Frauenstimme.
Ron und Harry betraten den Raum. Vor ihnenstand eine riesige gedeckte Tafel. Sie war mit Hähnchen und feinem Gesteck gedeckt.
<Setzt euch!>
Hermine, Ron und Harry saßen am Tisch.
Es herrschte Totenstille.
Harry wollte etwas sagen, doch er lies es. Doch Ron sagte <Man *schmatz* schmeckt das Essen lecker!> Er schlang das Essen runter. Hermines Blick war auf Ron gerichtet. Er war abweisend.
Am Abend saßen die drei in Hermines Zimmer.
<Wieso hast du mir nicht geschrieben Ron?> fragte Hermine mit fester Stimme zu ihm.
<Du weißt genau das ich nie schreibe!> antwortete er.
Die Nacht brach ein und sie schliefen alle.
Harry hatte einen Alptraum. Er sah 5 böse Magier. und eine Armee von Schatten ähnlichen kreaturen. Und sie gingen alle auf Hogwarts zu. Doch auch Hogwarts hatte eine Art Armee. Alle Schüler verteidigten das Schloss. Und auch die Professoren waren dabei. Flüche und auch Zauber wurden auf die Wesen geschossen. Doch sie verteidigten sich gar nicht. Sie sprangen in tausend Teile und kjamen danach wieder. Dann sah Harry ein Buch. Die Seiten waren schwarz. Es schien als ob es um dieses Buch ginge. Und dort auf dem Berg. Da stand eine Gestalt im schwarzen Umhang. Es war Voldemort. Es sah aus wie eine Art Krieg zwischen den Wesen und Hogwarts.
<Harry! Harry! Harry!> rief eine Stimme. Er öffnete seine Augen. Sein Gesicht war schweiß gebadet.
<Was ist los? Hattest du wieder einen Alptraum?> Hermine saß neben seinem Bett und hatte ein besorgtes Gesicht.
< Nein, nein...Es war nichts. Ich schlafe jetzt wieder weiter. Gute Nacht> Harry drehte sich ab und machte schloss wieder seine Augen. Der nächste Morgen kam ud Harry, Ron und Hermine saßen mit vollem Magen im Auto der Grangers. Sie wollten zum Gleis 9 3/4. Als sie dort ankamen und sich einen Wagen genommen hatten, gab Hermines Mutter ihr noch einen Kuss auf die Wange und verabschiedete sich.
Sie rannten durch die Mauer zum Gleis. Sie verstauten ihr Gepäck im Zug und stiegen ein. So begann die Zugfahrt ins letzte Jahr von Hogwarts. Und es sollte das Größte Erlebnis sein was sie jemals erlebt hatten. Das aufregenste Jahr fdas sie jemals in Hogwarts hatten......
Bild
Im Teamwork von Wurmi und Demi!!
:D Danke nochmal :D

-Mitglied in der Gilder Werwölfe-
-Abgesandter der Gilde der Werwölfe auf Probezeit-

*Fox*
Feenhüter
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 28
Registriert: 14.02.2006
Beiträge: 2579
Wohnort: Minikaff in NRW^^

Beitragvon *Fox* » Fr 28 Apr, 2006 15:15

So also das ist dann jetzt der dritte Teil...ich weiß die Teile sind etwas kurz...^^



Auf den Weg nach Hogwarts





Sie streiften durch die Wagons in der Hoffnung dass sie ein Abteil fanden. Beim vorbei gehen an einem Abteil blieb Harry stehen und schaute unauffällig durch das Fenster.
Dort drin saß ein Mann in den roten Leder Sitz gepresst. Sein Gesicht wurde von einem Schwarzen Hut verdeckt. Er schien zu schlafen. In seinen Händen hielt er einen großen silbernen Koffer, der mit einem großen Schloss versehen war.

<Was da wohl drin ist…?> dachte er.
Harry wendete sich ab und ging weiter. Schließlich fanden sie ein leeres Abteil.

Sie setzten sich hin und schauten aus dem Fenster.
Hinter dem Zug zog sich eine Schwarze Wolke zusammen. Hermine sah mit ungläubigen Augen aus dem Fenster. Hinter dem Zug war eine schwarze Wolkenspur und vor dem Zug war strahlender Sonnenschein. Sie setzte sich wieder.

Plötzlich hallte ein entsetzlicher Schrei durch den Zug. Die drei standen blitzartig auf und gingen aus dem Abteil. Der Schrei schien aus dem letzten Wagon zu kommen. Sie gingen hin. Harry öffnete gerade die Tür als er einen riesigen schrecken bekam.
Vor ihm stand eine Kreatur. Doch sie war abgrundtief schwarz. Es hatte einen grellen Schrei. Alle Schüler die im Zug waren hielten sich die Ohren zu. Harry zog seinen Zauberstab und rief „RICTUSEMPRA“! Das Schattenwesen zerpuffte.

Schnell wurde ihm bewusst das der ganze letzte Wagon mit den Wesen voll war. Er zerstörte erneut mit dem RICTUSEMPRA Zauber die Verbindung des letzten und vorletzten Wagons. Die Ankerung zersprang und der Wagon wurde langsamer. Harry geriet plötzlich in Panik. Hermine und Ron kamen ihm näher und sahen ebenfalls nach draußen. Hinter ihnen war alles dunkel. Eine Armee von Schattenwesen kam immer näher. Plötzlich sahen sie nur noch wie es eine Explosion gab und der Wagon in Flammen stand.
Harry sah zu Hermine und Ron. Sie nickten. Alle hatten denselben Gedanken. Sie zogen ihren Zauberstab und riefen alle gleichzeitig einen RICTUSEMPRA Zauber auf die Brücke hinter ihnen auf der sie sich gerade befanden. Der Zauber der drei bündelte sich zu einer große rote Magie Kugel zusammen und traf das Gleis hinter ihnen. Sie erreichten das Festland als die Brücke einstürzte. Die Schattenwesen fielen mit in den Abgrund, doch es war nur eine Frage der Zeit wann sie wieder aufstiegen.
Harry wurde jetzt erst bewusst was ihnen bevor stand. Sein Traum. Diese Wesen.

Ihnen stand ein Krieg bevor. Sie errechten nach kurzer Zeit den Bahnhof von Hogwarts. Hagrid stand da und wartete auf die Schüler…..
Bild
Im Teamwork von Wurmi und Demi!!
:D Danke nochmal :D

-Mitglied in der Gilder Werwölfe-
-Abgesandter der Gilde der Werwölfe auf Probezeit-

Wuschl
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 02.10.2005
Beiträge: 20430

Beitragvon Wuschl » Sa 12 Aug, 2006 17:24

joha kennst meine meinung schon nicht schlecht ;)
Tauriel: "Wenn das die Liebe ist, dann will ich sie nicht.
Befreiht mich davon. Bitte! Warum nur schmerzt sie so sehr?"
Thranduil: "Sie war wahrhaftig."

*Fox*
Feenhüter
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 28
Registriert: 14.02.2006
Beiträge: 2579
Wohnort: Minikaff in NRW^^

Beitragvon *Fox* » Sa 12 Aug, 2006 18:07

Also die Titel der Teile können sich noch ändern^^

Kapitel 2

- Der erste Angriff
- Ein neuer Lehrer
- Der Krieg beginnt
- Der, dessen Name nicht genannt werden darf






Das Letzte Schuljahr beginnt:




Der Zug kam langsam zum stehen. Schaffner sprangen aus dem Zug und rannten in voller Panik zum Ende des Zuges. Die Ankerung war völlig zerstört. Auch der vorletzte Wagon hatte einige Risse und Beulen abbekommen.

Mit zitternden Händen kamen Harry und Hermine, mit den anderen Schülern, nach draußen. Ron hatte seinen Zauberstab im Zug vergessen und suchte ihn.
"Was waren das für Wesen?" fragte Harry.

Plötzlich ertönte ein knall. Ein Mann mit einem Dunklen Zauberstab stand dort und hielt seinen Zauberstab in die Luft.
"Alle Schüler kommen augenblicklich hierher!" rief er.
"Wer ist der Kerl denn?" fragte Ron.
"Lasst das Gepäck hier! Es wird später abgeholt!" sagte die Stimme des Fremden.
Doch bevor sie zu ihm gehen konnten fing die Erde an zu beben. Ein Riss teilte das Gleis vom Einstieg ungefähr 15 Meter.
"Zieht eure Zauberstäbe und wehrt euch!! rief der Mann.
„ROOOON!!“ rief Harry.
Er wollte zu ihm doch die Schattenwesen waren in der Überzahl.

Ein Knall lies alle zusammen zucken. Der, dessen Name nicht genannt werden darf stand auf dem Zug und blickte
Harry an. Seine Narbe fing an weh zu tun. Ihm war als ob er verbrannt wurde.
Plötzlich lösten sich die Wesen in Schwarzen Rauch auf. Voldemort
flog über den Abgrund zu Harry. Sein Zauberstab
wanderte zu seinem Kopf. Plötzlich wurde Voldemort von einem hellen Strahl in den Rücken getroffen. Er fiel zu Boden. Der Fremde Mann kam in
Harrys Richtung. Er half ihm auf. Vor ihnen lag ein schwarzer Fleck. Es war der Umhang Voldemorts. Doch er war nicht mehr da.

Die Erde bebte erneut und ein Junge der am Abgrund stand fing an zu schreien. „Sie kommen zurück!!“
Der Fremde rannte zum Abgrund und richtete seinen Zauberstab auf die Seite Wo der Zug stand.

Dann murmelte er einen Zauber und ein Gelber
Strahl schoss aus seinem Zauberstab.
Langsam bewegte sich die Seite mit dem Gleis.
Hermine, die sich zu den Erstklässlern gestellt hatte, um sie zu verteidigen, rannte
zu Harry. „Geht’s dir gut?“ fragte sie besorgt. „Ja alles in Ordnung.“ Erwiderte er.
Sie sahen wie sich der Zug zu ihnen hin bewegte.
Mit schnellen Schritten gingen sie zum Zug.

Sie rissen die Tür auf und liefen zu ihrem alten Abteil. Dort lag Ron mit Kreidebleichem Gesicht auf dem Boden.
„Ron? Ron?“ Hermine klatschte auf seine Wangen.
Langsam öffnete er seine Augen.
„Wa - was ist passiert?“ fragte er völlig aufgedreht.

Hermine umarmte ihn mit Tränen im Gesicht.
Rons Gesicht färbte sich Rot. Hermine und Harry halfen ihm auf
und verließen den Zug.
Eine knappe Stunde später kamen alle Schüler in Hogwarts an.
Sie wurden in die Große Halle gerufen.
Dumbledore stand auf und ging nach vorne zu den Stufen.

„Liebe Schüler und Schülerinnen!
Es tut mir Leid euch sagen zu dürfen dass der Zug in die Muggelwelt von
undefinierbaren Wesen zerstört wurde. Mit ihm wurden leider zwei unsere Schaffner
getötet. Dies will ich euch nicht vorenthalten! Doch trotz der Aufregung esst bitte!“
Er klatschte in die Hände und die Tische füllten sich mit Essen.

An diesem Abend gingen alle Schüler nur noch mit einer Angst ins Bett.

Sie hatten Angst vor einem neuen Angriff.



Fortsetzung folgt......
Bild
Im Teamwork von Wurmi und Demi!!
:D Danke nochmal :D

-Mitglied in der Gilder Werwölfe-
-Abgesandter der Gilde der Werwölfe auf Probezeit-

Wuschl
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 02.10.2005
Beiträge: 20430

Beitragvon Wuschl » Sa 12 Aug, 2006 18:16

Ganz gut.... freu mich schon auf fortsetzung ;)
Tauriel: "Wenn das die Liebe ist, dann will ich sie nicht.
Befreiht mich davon. Bitte! Warum nur schmerzt sie so sehr?"
Thranduil: "Sie war wahrhaftig."

*Fox*
Feenhüter
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 28
Registriert: 14.02.2006
Beiträge: 2579
Wohnort: Minikaff in NRW^^

Beitragvon *Fox* » So 13 Aug, 2006 00:51

Und ein neuer Teil!

Kapitel 2


Teil 2: Er ist wieder da


„Harry? Harry!“ sagte eine Stimme.
Harry öffnete die Augen und nahm seine Brille. Schnell klappte er die Bügel zur Seite und klemmte sie hinter die Ohren. Er sah Ron in die Augen.
„Kommst du nun?“ fragte er.
„Wohin?“ antwortete Harry verschlafen und mit verträumtem Blick.
„Dreimal darfst du raten. In die Große Halle natürlich!“
„Ja ich komm gleich ich zieh mich eben noch an.“
Ron verließ das Zimmer durch die Große Dunkelbraune Holztür.
Harry richtete sich auf und schlug die Decke nach Links.
Er setzte seine Füße auf den kalten Marmorboden. Er stand auf und reckte sich. Dann ging er zum Kleiderschrank und nahm sich ein Weißes Hemd und eine Dunkelblaue Hose heraus. Er blickte sich um. Er suchte seine Krawatte. Doch er fand sie nicht. Er nahm das halbe Zimmer auseinander. Bettbezüge lagen auf den Stühlen, Kopfkissen in der Ecke und Matratzen hingen aus den Betten.
Wo ist sie denn? Sprach er zu sich. Schließlich fand er sie unterm Bett. Er schloss die Tür hinter sich und ging die Treppe in den Gemeinschaftsraum hinunter. Er durchquerte den Raum mit den Roten Sesseln, den roten Vorhängen und dem kleinen Kamin.
Vorbei an dem Bild der Fetten Dame, hinunter in die Große Halle.
Vor der Halle standen Hermine und Ron. Also Hermine Harry sah stapfte sie mit hoch rotem Kopf auf ihn zu.
„Weißt du eigentlich wie spät wir es haben?!“ schrie sie ihn förmlich an.
„Mei“ weiter kam er nicht.
„Du hast das Frühstück verpasst!!“ Hermines Kopf sah aus wie eine Tomate. Dann zog sie ihn am Ärmel in die Halle an den Tisch. Ron folgte ihnen schweigend. Hermine drückte ihn auf die Bank und setzte sich daneben. Dann holte sie ihren Zauberstab heraus und murmelte einen Zauber.
Vor Harry erschienen jetzt Zwei Spiegeleier mit Toast.
„Nun iss schon!“ sagte sie.
Harry nahm die Gabel und stach in das Spiegelei.
Doch bevor er anfangen konnte verschwand der Teller wieder.
Dumbledore stand auf und ging nach vorne. Snape hatte beim vorbei gehen an Harry den Teller weggezaubert.
„Das nächste Mal solltest du vielleicht Pünktlich kommen!“ sagte er mit seiner rauen Stimme.

„Meine Lieben Schüler!
Mir ist es eine Freude Euch einen neuen Lehrer Willkommen zu heißen!
Er wird euch in Verteidigung gegen die Dunklen Künste unterrichten!
Es ist Mister Jack Crookbridge!“
Ein Mann, mit Schulterlangen Haaren die Braun gefärbt waren, kam herein.

„Ist das nicht der Mann vom Bahnhof?“ fragte Harry Hermine Ron leise.
„Stimmt das ist er!“ flüsterte Ron zurück.

Dumbledore begrüßte Crookbridge und ging ein paar Schritte wieder nach vorne.
„Außerdem…“ weiter kam er nicht.
Eines der riesigen Fenster explodierte in alle Einzelteile. Herein geflogen kamen wieder diese Wesen. Panik durchfuhr die Halle. Mädchen fingen an herum zu schreien und rannten zur großen Tür.
Doch die sprang mit einem Satz auf und auch von dort kamen Schattenwesen herein. Die Lehrer standen auf und nahmen ihre Zauberstäbe. Auch Harry griff nach seinem Zauberstab.
Dumbledore wich ein paar Schritte zurück, zog seinen Zauberstab und richtete ihn auf die Tür. Er schrie irgendeinen Zauber der bei den Geschreien unterging. Mit einem lauten Knall sprang die Tür zu und traf einige Schattenwesen. Man sah nur noch Rote Magiekugeln durch die Luft fliegen. Bis Dumbledore irgendwann sauer wurde.
Mit seinem Zauberstab auf die Wesen gerichtet ging er Richtung Tür. Bis er in der Mitte stand. Dann Schoss er eine Grüne Kugel in die Luft. Am höchsten Punkt der Decke Explodierte sie und kleine Funken trafen die Wesen.
Crookbridge stand bei den Lehrern.
Sie bündelten ihre Kräfte und Zerstörten gleich mehrere auf einmal.
Doch Dumbledore hatte einen Plan.
Er richtete seinen zauberstab erneut auf die Tür.
Sie sprang auf und knallte gegen die Wand.
Herein kamen noch mehr Schattenwesen.
Dann richtete er seinen Stab wieder zur Decke. Er rief wieder irgendetwas so dass man das nicht verstehen konnte. Ein Lichstrahl traf die Decke.
Die fing an zu leuchten und zu glühen. Es wurde immer greller.
Die Wesen suchten vergeblich Schutz vor dem Licht. Sie zerplatzten.
Harry Ron und Hermine standen mit ihren Händen vor den Augen auf einem der Tische.
Dumbledore schoss erneut in die Decke. Das Licht verschwand augenblicklich. Es herrschte Totenstille in der Großen Halle.
Die Schüler nahmen ihre Hände vor den Augen weg und sahen sich um.
Die Große Halle war zerstört. Löcher in den Wänden, Statuen wo einige Körperteile fehlten, Fahnen die eingerissen waren, Fenster Splitter waren überall. Der Boden wies einige Risse auf.
Bänke waren zusammengebrochen.
„Führt eure Hauskameraden bitte sofort in die Gemeinschaftsräume!“ sagte Dumbledore zu den Vertrauensschüler die bei ihm standen. Sie liefen durch die Halle zu ihrem Haus und gingen mit ihnen in den Gemeinschaftsraum.
Die Lehrer sammelten sich im Lehrerzimmer.

„Wie konnte so was überhaupt passieren?“ fragte McGonnagle aufgebracht.
„Ich weiß es nicht Minerva.“ Antwortete Dumbledore.
Crookbridge trat vor und lies in der Mitte der Lehrer einen Beutel fallen. Er holte etwas hinaus. Es war ein Buch, allerdings ein ziemlich altes Buch.
„Deswegen.“ Sagte er nur.
„Das Buch der Schatten? Wieso ist es hier?!“ fragte Snape.
„Es sollte so sein. Jack ist der Hüter des Buches und beauftragter des Ministeriums. Er ist für die Sicherheit des Buches zuständig.“ Antwortete Dumledore.

Harry saß auf dem Sofa. Sein Gesicht hatte ein paar Schürfungen.
Aber halb so wild wie er sagte.
„Glaubt ihr das was ich denke?“ fragte er Hermine und Ron.
„Er ist wieder da….“ Antworteten sie beide.



Fortsetzung folgt……….
Bild
Im Teamwork von Wurmi und Demi!!
:D Danke nochmal :D

-Mitglied in der Gilder Werwölfe-
-Abgesandter der Gilde der Werwölfe auf Probezeit-