Moderator: Weltenrichter

[HP] Fatum explevi

Mrs Norris
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 48
Registriert: 06.01.2007
Beiträge: 67

[HP] Fatum explevi

Beitragvon Mrs Norris » Mo 15 Jan, 2007 21:15

Das hier ist
- mein erster Schreibversuch
- keine Band 7-FF, auch wenn es vielleicht so aussieht ;)
- was für Ron/Hermine-Fans
- sehr romantisch, oder soll es jedenfalls werden
Na ja, mal sehen, was draus wird... ob es wirklich bei einer Kurzgeschichte bleibt, oder ob es mich so packt, dass ich einfach immer weiter schreibe. *s*
Ach ja, ich kann kein Latein - sollte jemand wissen, wie der Titel richtig heißen muss, dann her mit der Korrektur.
Und hier kommen mal die ersten zwei Abschnitte.



Fatum explevi

Am Schreibtisch in ihrem Zimmer in einem hübschen, kleinen Reihenhaus in einer hübschen, kleinen Stadt in Südengland saß ein junges Mädchen mit buschigem, braunem Haar und klugen, ebenfalls braunen Augen. Vor ihr lag, mit einem Lesezeichen versehen, ein dickes, in Leder gebundenes Buch mit dem Titel „Aritmantik für Fortgeschrittene – Schritt für Schritt zum UTZ“. Sie hatte es hastig zugeschlagen, als vor wenigen Minuten mit einem dumpfen Klonk etwas gegen das Fenster geprallt war, dessen Vorhänge wegen der tief stehenden Abendsonne halb zugezogen waren. Sie war aufgesprungen, hatte Vorhänge und Fenster aufgerissen und gerade noch einen Blick auf einen winzigen Steinkauz erhascht, der versuchte, sich zu doppelter Größe aufzuplustern, während er gleichzeitig auf dem rechten Bein balancierte, bevor er besorgniserregend zu schwanken begann und nach hinten vom Fensterbrett kippte. Sie hatte ein Lachen unterdrückt und hatte gerade nach unten laufen wollen, um nach ihm zu sehen, als er auch schon durchs Fenster segelte, auf einem Blatt Pergament ausrutschte und ihr direkt in den Schoß schlitterte.
„Pigwidgeon!“, begrüßte sie ihn glücklich, setzte ihn auf den Tisch zurück und bot ihm einen Schluck Orangensaft aus ihrem Glas an, den er dankbar annahm. „Wie geht es dir? Hast du Post von Ron für mich?“ Als Antwort biss er ihr zärtlich in den Daumen und streckte erneut das linke Bein aus. Hermine Granger stand in großer verschnörkelter Schrift auf dem zusammengerollten Brief. Mit fliegenden Händen band sie ihn los und entrollte das Pergament, während Pigwidgeon den Schnabel noch einmal in den Saft tauchte und dann laut zwitschernd durch das offene Fenster davonflog.

Liebe Hermine,

hiermit laden wir dich ganz herzlich zu unserer Hochzeit ein!
Die Trauung findet am 1. August um elf Uhr im Standesamt von Hogsmead statt, anschließend werden wir alle gemeinsam im Fuchsbau feiern.
Für diejenigen, die nicht apparieren können oder wollen, steht der Fahrende Ritter zu einer Sonderfahrt bereit.
Wir freuen uns auf dich!

Mit herzlichen Grüßen
Bill Weasley & Fleur Delacour (zukünftige Weasley)


In der in einem scheußlichen Rosa gehaltenen Pergamentrolle – Fleur, dachte Hermine naserümpfend – befand sich noch eine kleinere, weniger auffällige Rolle, die in Rons fahriger Schrift bekritzelt war.

Liebe Hermine,

komm schon am 30. Juli zum Fuchsbau, wenn du kannst!
Dann können wir Mom bei den Vorbereitungen helfen. Ehrlich gesagt dreht sie jetzt schon völlig am Rad, und es wird jeden Tag schlimmer.
Harry wird auch da sein, und natürlich feiern wir erstmal seinen Geburtstag. Mom und Dad sind einverstanden, solange wir Mom nicht mit der Hochzeit in die Quere kommen. Was sowieso niemand versuchen würde, dem etwas an intakten Gehörgängen liegt.
Ihr bleibt natürlich bis zum Ende der Ferien! Also das heißt, wenn ihr Lust habt.
Schreib mir bitte eulenwendend!

Dein Ron


Hermine ließ die Briefe auf ihren Schoß sinken. Dein Ron. Leicht verärgert stellte sie fest, dass ihr Herz beim Lesen dieser Worte schneller schlug, und pfefferte das Pergament entschlossen auf ihren Schreibtisch. Jetzt war nicht der Zeitpunkt für Träumereien. Sie hatte alle Hände voll damit zu tun ihre Eltern zu beschwichtigen, die ihr seit ihrer Eröffnung, dass sie nach den Ferien vorerst nicht nach Hogwarts zurückkehren würde, ständig in den Ohren lagen. Hermine mochte sich gar nicht vorstellen, was sie zu hören bekäme, würde sie ihnen die Wahrheit sagen – nämlich dass sie fest entschlossen war, ihren Freund Harry Potter zu begleiten, wenn er ins Ungewisse aufbrach, um den größten und gefährlichsten schwarzen Magier aller Zeiten aufzuspüren und endgültig zu vernichten.
Sie hatte nur recht ausweichend von einer „wichtigen Angelegenheit“ gesprochen, bei der Harry ihre Hilfe brauche und – wenig überzeugend, wie sie inzwischen ahnte – beteuert, die „Angelegenheit“ sei nicht weiter erwähnenswert und ganz sicher nicht gefährlich. Nähere Auskünfte, nach denen ihre Eltern beharrlich verlangten, hatte sie ebenso beharrlich verweigert und bereits mehrmals ungewohnt trotzig auf die Tatsache verwiesen, dass sie 17 war und somit als Hexe, die sie ja nun einmal war, volljährig.
Hermine seufzte. Nun musste sie ihren Eltern auch noch beibringen, dass sie vorhatte, den Großteil der Sommerferien im Fuchsbau zu verbringen. Sie hasste den Gedanken an ihre enttäuschten, traurigen Gesichter. Widerwillig nahm sie die beiden Pergamentrollen wieder an sich und lief damit die Treppe hinunter, um ihre Mom und ihren Dad zu suchen.

*

Lieber Ron,

wie du dir sicher denken kannst, waren Mom und Dad nicht gerade begeistert, aber sie lassen mich am 30. weg.


Hermine kaute nachdenklich auf ihrer Feder. Ron zu schreiben schien in letzter Zeit eine furchtbar komplizierte Angelegenheit geworden zu sein.

Ist Teezeit in Ordnung?
Ich freue mich auf euch alle
(sie hätte viel lieber „auf dich“ geschrieben, brachte es aber nicht über sich) und bleibe gerne bis zum Ende der Ferien, wenn es deiner Mom nicht zu viele Umstände macht.
Bis bald!

Deine Hermine

(ja, deine, wirklich und wahrhaftig deine, auf immer und ewig wenn du willst, und oh, wenn du Trottel es doch nur endlich begreifen würdest!)

P.S.: Tut mir Leid, dass ich Pig nicht gleich mit einer Antwort zurückgeschickt habe – leider ist er mir entwischt.
Zuletzt geändert von Mrs Norris am Mo 15 Jan, 2007 21:57, insgesamt 2-mal geändert.

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 60
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17900
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » Mo 15 Jan, 2007 21:28

Was soll die Überschrift heißen? "Ich hab das Schicksal ausgeleert" ... ???
Bild

Mrs Norris
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 48
Registriert: 06.01.2007
Beiträge: 67

Beitragvon Mrs Norris » Mo 15 Jan, 2007 21:30

*
„Hermine!“
Hermine hatte sich noch kaum von ihrem ersten Apparieren über eine größere Entfernung erholt, da wurde die Hintertür des Fuchsbaus bereits hastig aufgerissen. Ron stand vor ihr, in Jeans und T-Shirt, und strahlte sie begeistert an.
Das Herz hüpfte ihr so schnell in die Kehle, dass sie nicht mehr dazu kam, etwas zu sagen, und so lächelte sie einfach zurück, während sie ganz langsam dunkelrosa anlief. Einen Moment lang standen sie sich stumm gegenüber und sahen sich glücklich an, bis sich beide gleichzeitig ihrer Verlegenheit bewusst wurden und hastig den Blick abwandten.
Zum Glück kam in diesem Augenblick Ginny, Rons jüngere Schwester, zur Tür gesaust und fiel Hermine stürmisch um den Hals. „Es ist so toll, dass du da bist! Hier ist vielleicht was los, sag ich dir. Mom ist völlig durch den Wind.“ Sie verdrehte die Augen, die leicht gerötet zu sein schienen.
Hermine lächelte. „Kann ich mir vorstellen. Ist Harry schon da?“ „Nun lass das arme Mädchen doch erst mal reinkommen, Ginny!“, mischte sich Mrs. Weasley ein und drängte sich zwischen ihren beiden jüngsten Kindern hindurch, um Hermine zu begrüßen. „Ich bin froh, dass du schon früher kommen konntest... Die Jungs sind mir überhaupt keine Hilfe“, schnaubte sie und zog Hermine in eine kurze, herzliche Umarmung. „Ganz im Gegenteil, muss ich leider sagen.“ Sie warf Ron einen vernichtenden Blick zu, der sich hastig weiter in die Küche zurückzog, und schob Hermine ins Haus.
„Setz dich, meine Liebe. Der Tee ist jeden Moment fertig. Ron! Bring ihren Koffer in Ginnys Zimmer und hol die anderen. Hermine und Harry werden hungrig sein, und ich möchte nicht schon wieder durchs ganze Haus schreien müssen!“
Ron griff sich folgsam Hermines Koffer und zockelte ächzend in Richtung Treppe davon. „Locomotor!“, hörte Hermine ihn gebieterisch rufen, dann folgten ein lautes Poltern und ein Schmerzensschrei. „Locomotor hab ich gesagt, du dämliches Ding! Verdammt noch mal, Hermine, was hast du bloß in diesem Koffer drin?! Ich hab mir grade sämtliche Zehen gebrochen, ganz bestimmt“, jammerte Ron. Hermine unterdrückte ein Kichern. „Aber Fleur hilft Ihnen doch sicher, oder?“, wandte sie sich wieder an Mrs. Weasley. „Schließlich ist es ihre Hochzeit“. Mrs. Weasley schnaubte noch lauter.
Fleur?! Ja, man sollte meinen, dass sie sich zumindest bemüht, mir zur Hand zu gehen, nicht wahr? Stattdessen sitzt sie den ganzen Tag vor dem Spiegel und probiert hunderte von Frisuren für die Hochzeit aus, damit ihr auch ja nicht diejenige entgeht, mit der sie am umwerfendsten aussieht.“ Sie wischte sich den Schweiß von der Stirn und ließ sich erschöpft auf einen Stuhl sinken, um gleich darauf mit einem Schrei wieder aufzuspringen.
„Fred! George! Ihr kommt sofort hierher!“ „Was gibt’s, Mom?“, fragte George lässig, der gerade in die Küche geschlendert kam und hungrig den mit Kuchen und Sandwichs beladenen Tisch inspizierte. „Hi Hermine, alles klar?“, zwinkerte er.
„Was es gibt? Ich sag dir gleich, was es gibt! Wenn du und dein Bruder noch ein einziges Mal einen dieser beißenden Scherzstühle in die Küche schmuggelt, versohl ich euch eigenhändig den Hintern!“, brüllte Mrs. Weasley mit hochrotem Kopf.
„Ich war’s nicht“, beteuerte George hastig, „den muss Harry aus Versehen erwischt haben, als du ihn gebeten hast, weitere Stühle in die Küche zu bringen.“ Er drehte sich zu Harry um, der hinter ihm in der Küchentür aufgetaucht war, und schnitt eine Hilfe suchende Grimasse.
„Tut mir Leid, Mrs. Weasley“, murmelte Harry hastig, der sich zwar keiner Schuld bewusst war, George jedoch nicht hängen lassen wollte. „Ach, schon gut.“ Sie seufzte resigniert. „Nun setzt euch endlich alle.“
Nacheinander kamen nun auch Fred, Bill und Charley herein und ließen sich um den Tisch nieder, wobei sie ihren Stühlen jeweils einen misstrauischen Blick zuwarfen, bevor sie sich vorsichtig setzten. Hermine winkte ihnen zu und warf ein fröhliches „Hi!“ in die Runde, das sie lächelnd erwiderten, dann nahm sie zwischen Harry und Ron Platz, dessen Miene immer noch schmerzverzerrt war.
Beklommen und möglichst unauffällig ließ sie ihren Blick zu Bill wandern. Bis jetzt hatte sie es sorgfältig vermieden, ihn direkt anzusehen. Die Wunden, die Fenrir Greyback, ein ausgesprochen bösartiger Werwolf und treuer Anhänger Voldemorts, am Ende des letzten Schuljahres in sein Gesicht geschlagen hatte, schienen mittlerweile leidlich verheilt, hatten jedoch furchtbare Narben hinterlassen, die nicht einmal Magie zu heilen vermochte. Hermine konnte nicht umhin, dies zu bedauern – von allen Weasley-Brüdern hatte Bill immer am besten ausgesehen.
Rasch, bevor Bill ihren Blick bemerken konnte, wandte sie sich Harry zu. „Harry! Wie schön dich zu sehen... Geht’s dir gut? Waren die Muggel ok? Was ist jetzt eigentlich mit dir und -“ „Ging so“, unterbrach er sie rasch und zuckte die Achseln. „Ich glaub, die waren so erleichtert, dass sie mich jetzt endgültig los sind, dass sie ganz vergessen haben, mich zu schikanieren.“ Er grinste. Hermine warf ihm einen vorwurfsvollen Du-entkommst-mir-nicht-Blick zu, sah aber vorerst davon ab, ihre Frage zu Ende zu stellen.
„Wie war’s bei deinen Eltern?“ „Frag nicht...“ Hermine sah bedrückt aus. „Sie waren natürlich furchtbar enttäuscht, dass ich so früh wieder abgereist bin. Außerdem sind sie ziemlich ausgeflippt, weil ich dieses Jahr nicht nach Hogwarts -“ Sie unterbrach sich hastig, als sie Mrs. Weasleys prüfenden Blick auf sich spürte. „Erzähl ich dir später“, flüsterte sie rasch und wandte ihre Aufmerksamkeit den mit Köstlichkeiten beladenen Tellern und Platten zu. Harry musterte sie stirnrunzelnd, sagte jedoch nichts.
Hermine beugte sich zu Ron hinüber. „Percy kommt wohl nicht, oder?“, fragte sie leise. Ron schnaubte, was Antwort genug war. „Aber dafür kommt Tonks schon heute Abend, damit sie Mom helfen kann“, kicherte er mit vollem Mund. „Mom hat sich mit Händen und Füßen gewehrt, aber es war ihr einfach nicht auszureden“. Hermine lächelte. Sie mochte Tonks, die quirlige junge Aurorin sehr und freute sich darauf, sie zu sehen. Und vielleicht ergab sich ja einmal eine Gelegenheit, in Ruhe mit Tonks über... nun, dies und das zu reden. Von Hexe zu Hexe. Wenn sie nicht bald mit irgendjemandem reden konnte, würde sie platzen.
„Wo steckt eigentlich Fleur?“, fragte sie beiläufig in die Runde. Die Frage erübrigte sich jedoch, weil just in diesem Augenblick die Küchentür ein weiteres Mal aufschwang und Fleur Delacour hereinschwebte, in einem reizenden hellblauen Sommerkleid, das ihre schmale Taille und ihre langen Beine betonte. Ihre üppige blonde Mähne wehte wie ein goldener Vorhang hinter ihr her.
Sofort schien die Küche um sie herum auf seltsame Weise kleiner zu werden und zu verblassen. Hermines Blick fiel auf Ron, der Fleur mit offenem Mund und glasigen Augen anstarrte. Autsch, dachte Hermine. Sie hatte plötzlich große Lust zu weinen oder Ron kräftig gegen das Schienbein zu treten. Oder beides.

Mrs Norris
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 48
Registriert: 06.01.2007
Beiträge: 67

Beitragvon Mrs Norris » Mo 15 Jan, 2007 21:40

@Wehwalt
Cool, Schicksal stimmt also schon mal. *lol*
Nein, explevi hat der Übersetzer ausgespuckt, als ich "erfüllt" eingegeben hab. Es soll eigentlich "Erfülltes Schicksal" heißen.
Wenn du mir das richtig übersetzen kannst, wär das echt klasse!
Ich bin ein Zauberer und kein Pavian, der einen Stock schwingt.

Leia
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 30
Registriert: 28.04.2006
Beiträge: 277
Wohnort: HOGWARTS^^

Beitragvon Leia » Mo 15 Jan, 2007 21:41

Zum Titel kann ich zwar nichts sagen, weil ich kein latein kann.
Aber die story hört sich interessant an und ich freu mich schon auf mehr. werde auf jeden Fall mal weiter lesen! Ist wirklich gut! :D
~Proud to be a Ravenclaw~


-Bis zum 12. August im Urlaub-

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 60
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17900
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » Mo 15 Jan, 2007 21:42

explevi ist jedenfalls eine finite Verbform. 1. Singular Indikativ Perfekt Aktiv.
Bild

Mrs Norris
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 48
Registriert: 06.01.2007
Beiträge: 67

Beitragvon Mrs Norris » Mo 15 Jan, 2007 21:48

Ähm... fein. ;)
Und jetzt sag mir einfach, wie man "Erfülltes Schicksal" richtig übersetzt, ja? :mrgreen:
Ich bin ein Zauberer und kein Pavian, der einen Stock schwingt.

Killthebeast
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 42
Registriert: 21.08.2005
Beiträge: 26805

Beitragvon Killthebeast » Di 16 Jan, 2007 06:28

Die Geschichte ist toll Mrs. Norris. Ic liebe Geschichten von den beiden Charakteren. Bitte schreib weiter, kann es kam noch erwarten
Meine FF
RON + HERMINE FOREVER!
Bild
You might belong in Hufflepuff, where they are just and loyal, those patient Hufflepuffs are true and unafraid of toil

Wurmschwanz
Lichttänzer
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 33
Registriert: 31.12.2005
Beiträge: 1925

Beitragvon Wurmschwanz » Mi 17 Jan, 2007 18:00

Also der ANfang gefällt mir echt toll! Endlich mal ne Hermine/ron ff die mir auf Anhieb gefällt :mrgreen:
hoffe es geht bald weiter

If you don't live for something you will die for nothing...

Mrs Norris
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 48
Registriert: 06.01.2007
Beiträge: 67

Beitragvon Mrs Norris » Mi 17 Jan, 2007 20:20

Danke für das positive Feedback! *smile*
Der dritte und vierte Abschnitt sind in Arbeit und werden wohl morgen Abend reingestellt. :)
Ehrlich, ich hätte nicht gedacht, dass das so viel Spaß macht...
Ich bin ein Zauberer und kein Pavian, der einen Stock schwingt.

Mrs Norris
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 48
Registriert: 06.01.2007
Beiträge: 67

Beitragvon Mrs Norris » Do 18 Jan, 2007 12:28

Danke schön!
Ich hab jetzt einfach das ganze Dokument in eine PDF umgewandelt und hochgeladen... sonst muss ich nach dem Kopieren und Einfügen immer die ganze Formatierung im Forum noch mal machen (Kursivschrift, Fettdruck), das ist ziemlich mühsam.
Also einfach hier klicken:

http://www.netupload.de/detail.php?img= ... ab9125.pdf

Ist leider nur ein Abschnitt dazugekommen, mit dem vierten bin ich noch nicht zufrieden. An Harrys Geburtstag passiert so viel, auch Sachen, die nichts mit Ron und Hermine zu tun haben... das hab ich noch nicht so auf die Reihe gekriegt, wie ich wollte. Werd mir aber Mühe geben, dass ich es bis morgen Abend schaffe. ;)
Ich bin ein Zauberer und kein Pavian, der einen Stock schwingt.

Illuminata
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 40
Registriert: 03.06.2006
Beiträge: 350
Wohnort: Dortmund

Beitragvon Illuminata » Do 18 Jan, 2007 17:39

Hallo Mrs. Norris!
Wollt nur mal kurz sagen, dass ich die FF echt super finde! Hast mich als Leserin auf jeden Fall schonmal sicher! ;-)

Liebe Grüße,
Lumi
Bild

Secretkeepers

Leia
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 30
Registriert: 28.04.2006
Beiträge: 277
Wohnort: HOGWARTS^^

Beitragvon Leia » Do 18 Jan, 2007 17:55

Der Teil hat mir auch wirklich gut gefallen!
Freu mich schon auf mehr! :D
~Proud to be a Ravenclaw~


-Bis zum 12. August im Urlaub-

Siria
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 36
Registriert: 15.08.2005
Beiträge: 644
Wohnort: Köln

Beitragvon Siria » Do 18 Jan, 2007 22:28

Hey! Bin grade auf deine FF gestoßen und bin echt begeistert! Du schreibst sehr schön, mir gefällt es auch wie du die Dinge, Orte und Gefühle beschreibst. Ich finde hinter deiner Geschichte steckt mehr als nur eine Romanze ;) Mach weiter so!

greez siria
*Mitglied in der Gilde der Schattenkinder*

Mrs Norris
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 48
Registriert: 06.01.2007
Beiträge: 67

Beitragvon Mrs Norris » Fr 19 Jan, 2007 16:11

Wow, so viel positives Feedback, damit hätte ich gar nicht gerechnet. *blush*
Ist ja schließlich nichts so großartiges, wie viele andere FF hier...
Jedenfalls vielen Dank!
Hier kommt der nächste Teil, den ich gestern nicht mehr fertig bekommen hab. Ich hab auch im bisherigen Text noch ein paar Klitzekleinigkeiten geändert und zwei Fehler verbessert (merkt wahrscheinlich keiner außer mir, aber bin halt Perfektionist *g*).
Mit dem vierten Teil hab ich mir besonders viel Mühe gegeben, ich hoffe, es gefällt euch:

http://www.netupload.de/detail.php?img= ... 402a77.pdf

P.S.: Wenn ihr Rechtschreibfehler oder Vertipper findet, bitte melden - nach dem dritten Durchlesen sieht man die einfach nicht mehr. ;)
Ich bin ein Zauberer und kein Pavian, der einen Stock schwingt.