Moderator: Weltenrichter

[HP] Koste es, was es wolle

Riley
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 30
Registriert: 17.12.2005
Beiträge: 1581
Wohnort: the snitch guy's bed

[HP] Koste es, was es wolle

Beitragvon Riley » Fr 03 Nov, 2006 01:04

Soo, hier ist mal eine kleine Exkursion von meiner eigentlichen Haupt-FF... aber ich hab mal ein bisschen Abwechslung gebraucht, und hatte da so eine kleine Eingebung.

Ist noch ausbaufähig, das gebe ich zu, aber lest es euch trotzdem bitte durch und sagt mir, was ihr davon haltet.


Koste es, was es wolle


Ich, James Potter, habe ein scheinbar perfektes Leben. Ich habe eine wunderschöne Frau, das bezauberndste Baby der Welt und jede Menge Freunde.
Doch mein Leben ist die Hölle.
Und das aus gutem Grund.

Wieder einmal komme ich von einem anstrengenden Arbeitstag, der meine Nerven bis aufs Äußere strapaziert hat, nach Hause.
Nach Hause.
Das, was ich mein Zuhause nenne, war mein einstmaliges so verhasstes Elternhaus.
Ich hatte es geerbt, nachdem meine Eltern bei einer Mission ums Leben gekommen waren.
Ich habe an ihrer Beerdigung keine einzige Träne vergossen.
Verdammt nochmal, sie waren niemals für mich da. Sie waren kalt, herzlos und unnahbar, so wie ich es niemals werden wollte.
Doch genau jetzt in diesem Augenblick, bin ich nicht mehr weit davon entfernt so zu werden und ich hasse mich selbst dafür.

Ich gehe in die Küche.
Lily steht mal wieder am Herd und dreht sich nicht um, obwohl ich genau weiß, dass sie gehört hat, wie ich die Küche betreten habe.
Ich gebe ihr von hinten einen Kuss auf die Wange.
So wie immer.
Dann laufe ich auf Harry zu, der vor Freude lacht, mich endlich wieder zu sehen. Da ist er jedoch der Einzige.
Ich gebe ihm einen Kuss auf die stark verwuschelten Haare, die bestimmt mal so unbändig werden würden wie meine, und lächle ihn an.
Er quietscht vergnügt auf.
So wie immer.

Mein Leben ist reine Routine und ich hasse es aus tiefster Seele. Es bringt mich täglich aufs Neue um, dieses Haus zu betreten und der Frau in die Augen zu sehen, die ich nicht geheiratet habe.

Nein, Lily ist längst nicht mehr dieselbe, wie sie es vor drei Jahren war. Jung, unbeschwert und sorglos.
Ich erkenne sie einfach nicht wieder.
Doch wahrscheinlich bin ich auch nicht mehr derselbe Mann, den sie damals geheiratet hat.
Die Zärtlichkeiten und Berührungen, die mir früher einst so wichtig waren und die voller Liebe geradezu sprühten, sind stumpf und oberflächlich geworden.
Die Luft ist raus - aus unserer Beziehung und aus allem.
Ich gleiche einer leeren Hülle und lasse es über mich ergehen, weil ich es einfach als meine Pflicht sehe, dass wenigstens meine Frau glücklich ist.
Doch ich weiß, dass sie es nicht ist.

Meine Freunde können mir auch nicht helfen. Sie verstehen mein Problem nicht - sie verstehen mich einfach nicht.
Der Einzige, der mich immer verstanden hat, war Sirius.
Doch er ist nicht da. Er ist im Ausland. Mission vom Orden.
Es könnte sein, dass ich den Menschen, der für mich wie ein Bruder ist, vielleicht nie wieder sehe.

Doch ich muss darüber stehen. Ich muss es für meine Familie ertragen und für mich selbst.
Ich muss es ertragen, zu sehen, wie die Welt da draußen im Chaos versinkt, und zu wissen, dass ich verdammt nochmal nichts dagegen tun kann.


"Du kommst spät.", spricht mich Lily nun an ohne sich mir zuzuwenden.
"Ich weiß... es gab eine Menge Stress im Büro und -"
"Du kommst immer zu spät, James."
Sie hat Recht.
Doch ich würde es ihr nicht sagen.
Sie darf einfach nicht wissen, dass ich jeden Tag freiwillige Überstunden mache, nur um ihr nicht in die Augen sehen zu müssen.
Um nicht ihren Schmerz sehen zu müssen.
Denn ich weiß nicht, wie lange ich dem standhalten könnte, bevor ich zerbrechen würde.

"Es geht nicht, James.", sagt sie tonlos.
Ich weiß genau, was sie meint.
Sie meint unsere Beziehung und ich gebe ihr Recht.
Es geht einfach nicht.

Doch ich würde sie nicht gehen lassen. Nicht jetzt, nicht heute und auch nicht morgen.
Ich weiß, dass sie unter der kalten Schale, die sie sich im Laufe der Jahre angeeignet hat, immer noch das Mädchen ist, das ich liebe.
Und zwar von ganzem Herzen.

"Ich habe mich heute für Scheidungspapiere erkundigt."

Klong.

Ich lasse das Glas fallen, das ich zuvor in der Hand gehalten hatte.
Harry beginnt zu weinen, doch ich nehme es nicht richtig wahr.
Ich stehe einfach mitten in der Küche und starre Lily an, die ihren Blick entschieden dem Boden zugewandt hat.

"Du hast was?"
Ich zittere vor Wut.
Ich habe mich immer bemüht unsere Beziehung aufrecht zu erhalten. Ich war ein guter Vater und ich habe auch versucht ein guter Ehemann zu sein.
Ich habe es versucht.
Doch jetzt weiß, ich dass ich gescheitert bin.

"Oh, komm schon James.. du weißt doch auch, dass es so nicht weitergehn kann."
Ich spüre, wie immer mehr Wut in mir hochsteigt.
Es schmerzt mich, sie so leichtfertig über uns reden zu hören. Als wäre ihr alles nichts wert gewesen. Als wäre ich ihr nichts wert gewesen.

Ich lasse sie meine Verärgerung spüren, ich will, dass sie weiß, wie sehr mich ihre Worte getroffen haben.
Ich schleudere eine Pfanne gegen die Wand, zerbreche Teller und Gläser, die wahllos im Raum standen.
Doch es befreit mich nicht. Es geht mir dadurch nicht besser. Kein bisschen.
Harry weint nun schon etwas lauter, doch ich beachte ihn nicht.

Auch Lily rührt sich kein bisschen. Sie hat sich während meinem Tobsuchtsanfall keinen Millimeter von der Stelle bewegt.
Doch jetzt sieht sie mich endlich an.
Purer Trotz steht in ihrem Gesicht geschrieben.
"Komm schon James, schlag mich. Das möchtest du doch. Erst lässt du deine Wut an meinen Habseligkeiten aus und dann an mir, hab ich Recht? Komm schon, das ist es doch was du willst. Das ist es, was du doch schon so lange willst. Komm schon, tu es!"

Sie provoziert mich.
Sie weiß ganz genau, wie sich mich auf die Palme bringen kann.
Doch ich werde ihr diese Genugtuung nicht geben.
Ich habe meine Frau niemals geschlagen, und ich würde es auch jetzt nicht tun.
Doch sie weiß ganz genau, wie sie dieses kleine Spielchen weitertreiben kann, bis ich -

"Ich hasse dich.", höre ich sie flüstern.

Ich erstarre.
Ich fühle, wie ich ein tiefes schwarzes Loch falle, das kein Ende zu nehmen scheint.
Das ist genug.
Sie hatte die Grenze überschritten.
Ich schreite auf sie zu und packe sie hart unter ihrem Kinn.
Meine andere Hand ist weit ausgestreckt und ich bin bereit zuzuschlagen.
Ich bin bereit...

...doch ich kann es nicht.
Ich kann es einfach nicht.
Verdammt.

Lily sieht mich aus ihren großen grünen Augen an. Sie zwinkert nicht einmal.
Ich blicke zurück und sehe endlich in ihr die Frau, in die ich mich verliebt habe. Ihre Augen spiegeln den Schmerz wieder, den ich fühle, doch auch Liebe.
Ja, Liebe.
Dann laufen ihr mehrere Tränen ihre Wange hinab und ich lasse geschockt von ihr ab und trete ein paar Schritte zurück.
Lily sieht mich immer noch mit ausdrucksloser Miene an - doch sie weint bittere Tränen.
Und es ist wegen mir.

Ich spüre, wie etwas in mir stirbt.

In diesem Augenblick wird mir klar, dass es nichts Schlimmeres auf der Welt gibt, als Lily Potter zum Weinen zu bringen.
Nichts.

Ich trete erneut auf sie zu und nehme sie bei den Händen.
Sie wendet den Blick nicht von mir ab, doch immernoch rinnen ihr leise Tränen ihre Wangen hinab.

Ich küsse sie.
Einfach so.

Nicht sanft, sondern leidenschaftlich, ja schon fast etwas grob.
Sie beginnt sofort den Kuss zu erwidern, wie ich überrascht feststelle - jedoch habe ich auch keine Sekunde daran gezweifelt.

Wir beide wissen, dass mehr in diesem Kuss liegt, doch was genau, kann ich noch nicht sagen.
Doch wir sollten es herausfinden.
Ich würde verdammt nochmal alles für dieses Mädchen tun - ich würde sogar sterben, wenn es denn irgendeinen Sinn hätte.

Wir wissen, dass wir unsere Differenzen nicht mit diesem einem Kuss aus der Welt schaffen können, doch es ist ein Anfang.
Und wir werden um unsere Beziehung, um unsere Liebe kämpfen.
Koste es, was es wolle.

Ende.
Look after my heart. I've left it with you, Edward Cullen.
***
James Potter rocks my world.

Shur´tugal Sirius
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 28
Registriert: 20.10.2006
Beiträge: 134

Beitragvon Shur´tugal Sirius » Fr 03 Nov, 2006 13:26

Ich finde es sehr gut geschrieben und finde kaum Verbesserungen, aber wenn ich ehrlich bin: Ich mag es nicht besonders.
Trotzdem: mach weiter so.
Gib nie auf, wie stark dein Feind auch sein mag
Stelle dich dem, dem du dich stellen must
Entschlossenheit ist der Weg, der Weg den du zu beschreiten gedenkst
Habe Mut und Kraft, so fern dir das Ziel auch erscheinen mag
Am Ende wirst du er schaffen

pads4ever
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 17.08.2006
Beiträge: 816
Wohnort: bei den Misthaufen geradeaus und dann bei den Kühen links abbiegen

Beitragvon pads4ever » Fr 03 Nov, 2006 14:01

also, ich finde es eigentlich sehr gut geschrieben, ich habe auch kaum verbesserungsvorschläge, aber ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass Lily und james sich hassen...
naja, trotzdem sehr gut geschrieben!

Wuschl
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 02.10.2005
Beiträge: 20430

Beitragvon Wuschl » Fr 03 Nov, 2006 15:19

Oh RIley....

Ich habs mir gerade durchgelesen und finde keine Worte... wie ich sagen sollte das sie schlecht sei...

Nein ich bin begeistert.... sie klingt echt gefühlsvoll und wie soll man das beschreiben einfach zu der schweren Zeit passend....
Was soll man noch schreiben oder sagen...

Ich muss dir ganz ehrlich sagen mir gefällt es wie du die FFs schreibst und ich muss sagen ich lese gerne FFs von dir :D

Und das werde ich auch weiter verfolgen genauso wie die andere "Küss mich, Potter!"

Echt riesen großes Kompliment.... *ganz doll knuddl*
Tauriel: "Wenn das die Liebe ist, dann will ich sie nicht.
Befreiht mich davon. Bitte! Warum nur schmerzt sie so sehr?"
Thranduil: "Sie war wahrhaftig."

Siria
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 33
Registriert: 15.08.2005
Beiträge: 644
Wohnort: Köln

Beitragvon Siria » Fr 03 Nov, 2006 15:27

hey! ich finde die ff echt super! kanns mir zwar auch nicht vorstellen das die beiden sich so verhalten abér davon abgesehen ist es super

greez siria
*Mitglied in der Gilde der Schattenkinder*

Riley
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 30
Registriert: 17.12.2005
Beiträge: 1581
Wohnort: the snitch guy's bed

Beitragvon Riley » Fr 03 Nov, 2006 18:35

Soll ich euch was sagen?
Ich mag es auch viel lieber, mir vorzustellen, dass Lily und James sich geliebt haben, wie kein anderes Paar sonst.
Nur leider sieht die Realität manchmal doch etwas anders aus, und ich hab sowas schon öfter gelesen und hab gedacht, dass ich mich auch mal daran versuche. (Und das gestern Nacht, lol.)

Und naja, die beiden hassen sich in meiner Geschichte ja nicht.
Lily hat das nur gesagt, weil sie ihn provozieren wollte.
So, wie sie es immer tut.
Und James hasst sie auch nicht, um Gottes Willen.

Aber ihr könnt sicher sein, dass ich bei den Geschichten bleibe, in denen sich James & Lily abgöttisch ineinander verlieben, denn das hab ich ja, wie gesagt, auch lieber *g*

Es war eben nur mal ein Versuch.
Mal etwas anderes.

Trotzdem vielen lieben Dank für die netten Reviews!
(Vor allem Liesl: find ich schön, dass du auch bei Küss mich, Potter! dranbleibst! Danke :*)
Look after my heart. I've left it with you, Edward Cullen.
***
James Potter rocks my world.

Wuschl
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 02.10.2005
Beiträge: 20430

Beitragvon Wuschl » Fr 03 Nov, 2006 18:38

Ja natürlich ich will endlich nen neuen Teil lesen muss wissen wies mit den beiden weiter geht (In Küss mich, Potter) :D *grins*
Tauriel: "Wenn das die Liebe ist, dann will ich sie nicht.
Befreiht mich davon. Bitte! Warum nur schmerzt sie so sehr?"
Thranduil: "Sie war wahrhaftig."

Lily Granger
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 26
Registriert: 10.11.2007
Beiträge: 100
Wohnort: Hogwarts

Beitragvon Lily Granger » So 18 Nov, 2007 17:02

Du hast schon bessere geschreiben ich finds zwar gut nur etwas ich weiß nicht fehlt...
Aber ist trotzden gut
Bild

~Sag mir dass du mich hasst,denn es ist besser wenn du mich hasst als wenn ich dir egal bin!!~

Janine0906
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 09.11.2007
Beiträge: 92

Beitragvon Janine0906 » Mo 19 Nov, 2007 20:08

Ich finde ihn gut, aber ich glaube ich habe schon besseres gelesen.
Harry Potter und Charmed for ever!!!!!!!!