Moderator: Weltenrichter

[HP] Lily + James Fan Fiction

Loony_Lovegood
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 09.10.2005
Beiträge: 735

[HP] Lily + James Fan Fiction

Beitragvon Loony_Lovegood » So 27 Nov, 2005 14:02

So, also ich dachte mir, ich muss auch mal eine FanFic schreiben. Und hier ist sie (tatarata). Ich hoffe sie gefällt euch. Hinterlasst mir doch auch bitte Kommentare und Anregungen.


Das siebte Schuljahr begann für Lily Evans. Sie hatte die Fahrt im Hogwartsexpress genossen. Jetzt betrat sie die große Halle. Sie war fast die letzte. Deshalb waren auch schon fast alle Plätze am Gryffindortisch besetzt. Bei ihren Freundinnen war auch kein Platz mehr. Etwas ziellos sah sie sich um. Da sah sie, wie jemand ihr winkte.
„Hey Evans, hier ist noch Platz!“
Das war dieser James Potter. Sie konnte seine überhebliche Art nicht ausstehen. Aber wohl oder übel musste sie sich zu ihm und seinen Freunden setzen.
Also quetschte sie sich gegenüber James und seinen Freunden Remus Lupin, Sirius Black und Peter Petigrew hin. James starrte sie an.
„Was willst du, Potter?“ sagte sie trotzig.
James grinste sie an.
„Das weist du doch, oder?!“
Ja, es stimmte, James wäre nur all zu gerne mit Lily ausgegangen, doch mit so jemand angeberischem wollte sie das ganz bestimmt nicht.
„ Wie waren denn deine Ferien, Evans?“
„Ich wüsste nicht, was dich das angeht.“
Lily wurde etwas traurig. Tatsächlich waren ihre Ferien nicht besonders schön gewesen. Ihre Eltern waren zwar total nett zu ihr, aber ihre Schwester Petunia konnte sie nicht ausstehen. Dabei hätte Lily doch so gerne Spaß mit ihr gehabt und etwas mit ihr unternommen.
James hatte ihren Blick bemerkt und fragte:
“Ist was?“
„Und schon wieder geht es dich nichts an, Potter. Siehst du nicht, dass ich nichts mit dir zu tun haben will?!“
Das hatte gesessen. James Grinsen erlosch und er wandte sich Sirius zu um sich mit ihm über Quiditch zu unterhalten.
„… Haut rein!“
Der Schulleiter setzte sich nach seiner Rede von der Lily nicht das geringste mitbekommen hatte. Überall auf den Haustischen erschien Essen.
Erst jetzt bemerkte Lily, dass sie schrecklichen Hunger hatte. Sie nahm sich von allem etwas und begann so viel wie möglich auf einmal zu essen. Das musste zwar komisch aussehen, aber im Moment war ihr das egal. Sie blickte von ihrem Teller auf, direkt in James Gesicht, der gerade das selbe getan hatte. Einen Augenblick sahen sie sich direkt in die Augen, dann wandte Lily demonstrativ den Blick ab. Den Rest des Abends bemühte sie sich, dass ihr so etwas nicht noch einmal passierte.

Schließlich lag sie etwas später totmüde im Bett. Doch sie konnte nicht einschlafen. Wahrscheinlich hatte sie zu viel gegessen. Sie fiel nach einer Ewigkeit in einen unruhigen Schlaf.
Als sie am Morgen von den grellen Sonnenstrahlen, die in ihren Schlafsaal fielen, geweckt wurde, fühlte sie sich, als hätte sie die ganze Nacht wach gelegen. Mühsam richtete sie sich auf und zog sich an.
Beim Frühstück sah sie vor Müdigkeit nicht, was sie aß und erschrak, als sie sich eine Eulenfeder aus dem Mund zog.
In Professor Binns Stunde kippte sie fast vom Stuhl, hätte sie ihre Freundin Susan nicht gerade noch rechtzeitig festgehalten.
Am Abend versuchte sie ihre Hausaufgaben zu machen, doch durch die Tränen, die durch das Gähnen hervorgerufen wurden verschwamm das Pergament vor ihren Augen. Sie beschloss eine Pause zu machen und sich aus der Bibliothek ein Buch zu holen, dass sie sowieso brauchte.
Als Lily nachdem sie das Buch geholt hatte wieder zurück in den Gryffindorturm gehen wollte, hörte sie aus einem Klassenzimmer neben ihr einen Schrei.
Vorsichtig öffnete sie die Tür. Sie traute ihren Augen nicht.

Also erst mal bis hier hin. Ich hab zwar schon weiter geschrieben, will aber erst mal eure Reaktion abwarten, ob sie euch gefällt.
LG, Loony
And so the lion fell in love with the lamb!

Ginny100
Heldendiener
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 31
Registriert: 10.11.2005
Beiträge: 1267
Wohnort: Black Stone / Irgendwo im Meer

Beitragvon Ginny100 » So 27 Nov, 2005 14:32

ich würde sehr gerne mehr hören
Bild

Hermione_Granger
Heldendiener
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 27.08.2005
Beiträge: 934
Wohnort: Forks

Beitragvon Hermione_Granger » So 27 Nov, 2005 14:50

Cool!
Mach weiter ich finds geil. Also die FF.
If you want to play it like a game
Well, come on, come on, let's play
Cause I'd rather waste my life pretending
Than have to forget you for one whole minute

Krone
Lichttänzer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 34
Registriert: 26.07.2005
Beiträge: 1922
Wohnort: Nähe Kaiserslautern

Beitragvon Krone » So 27 Nov, 2005 15:08

Ja schreib mal weiter, bzw. stell mal den Teil noch rein, den du eh schon geschrieben hast...
"...Und man siehet die im Lichte, die im Dunkeln sieht man nicht!"

Sinann
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 27.11.2005
Beiträge: 17
Wohnort: Aberdeen/Schottland

Beitragvon Sinann » So 27 Nov, 2005 15:17

ja find ich auch. lass ma hören! fängt wirklich schon super an
Bild

Lesefreak
Feenhüter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 30
Registriert: 16.08.2005
Beiträge: 3220

Beitragvon Lesefreak » So 27 Nov, 2005 15:28

Also ich finds gut ^^
Schreib weiter *G*
LOS bzw. stell mehr rein *G*
Hufflepuff

Loony_Lovegood
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 09.10.2005
Beiträge: 735

Beitragvon Loony_Lovegood » So 27 Nov, 2005 16:49

Also, dann kommt da jetzt noch mehr. Freut mich, dass es euch gefällt!!!

Im Zimmer standen auf einer Seite James, Sirius, Remus und der etwas ängstlich drein blickende Peter. Auf der anderen Seite war Severus Snape.
Sirius und er schrien sich aus vollem Hals an. Keiner hatte Lily bemerkt.
„Wenn du das noch einmal sagst kriegst du es mit meinem Zauberstab zu tun! Ich warne dich.“ Sirius zückte seinen Zauberstab.
„Halt stopp! Hört auf. Alle!“ Lily machte einen Schritt in den Raum hinein.
Severus grinste.
„Ah, jetzt lässt du dich auch noch von deiner kleinen Schlammblutfreundin beschützen. Na, das werden deine Eltern nicht gerne zu hören bekommen.“
Das war zu viel. Blitzschnell zog James seinen Zauberstab und schrie gleichzeitig wie Sirius:
„Expelliamus!“
Snape flog sein Zauberstab, den er in der Hand gehalten hatte, weg und er wurde mit einem Knall gegen die Klassenzimmerwand geschleudert, wo er hinuntersackte und wie ein unförmiger Haufen liegen blieb.
„Das war wohl etwas zu viel für den armen Snivellus!“ Sirius konnte sich ein Lachen kaum unterdrücken.
Lily war sprachlos. Geschockt stand sie da. Als sie sich wieder etwas beruhigt hatte schritt sie mit böser Miene auf James und Sirius zu. Peter und Remus gingen ein paar Schritte zurück.
„Sagt mal spinnt ihr? Zu zweit auf ihn los zu gehen.“
Schnell lief sie zu dem am Boden liegenden Snape und bückte sich neben ihm nieder. Dann drehte sie sich, immer noch auf dem Boden hockend, zu den anderen um. Ihr hättet ihn umbringen können. Ist euch das klar?“
James machte einen Schritt auf sie zu.
„Aber… hast du nicht gehört, was er gesagt hat? Er hat sogar dich selbst beschimpft.“
„Das ist aber noch lange kein Grund, ihn so zu … hach… ihr versteht ja auch gar nichts. Könnt ihr nicht bei Worten bleiben?“
Sirius meldete sich zu Wort:
„James hat recht. Worte bringen da nichts mehr.“
„Und ihr?! Habt ihr dazu nichts zu sagen? Hättet ihr sie nicht aufhalten können?“
Lily wandte sich Lupin und Peter zu, die sprachlos dastanden.
In dem Moment rührte sich Snape. Lily drehte sich zu ihm und wollte ihm aufhelfen, doch er schlug ihre Hand weg.
„Ich lasse mir nicht von einem Schlammblut helfen. Eher sterbe ich.“
Und damit schritt er erhobenen Hauptes, wenn auch leicht hinkend, zu seinem Zauberstab und dann hinaus.
Während dessen murmelte er noch:
„Das wird euch leid tun. Ich werde dafür sorgen, dass ihr bestraft werdet.“
Lily war vor Zorn den Tränen nah. Sie glänzten bereits in ihren grünen Augen.
Sie erhob sich und ging ohne ein weiteres Wort hinaus, sie hatte noch nicht mal bemerkt, dass sie ihr Buch auf dem Boden liegen gelassen hatte.

Warum musste eigentlich immer alles schief gehen? Lag das an ihr?
Auch mit ihrer besten Freundin Susan hatte sie im Moment ein eher gespanntes Verhältnis.
Im Gemeinschaftsraum angekommen packte sie ihre Schulsachen zusammen und ging in den leeren Schlafsaal. Sie wollte für heute niemanden mehr sehen.
Sehr früh schlief sie vor Erschöpfung ein.
And so the lion fell in love with the lamb!

Ginny100
Heldendiener
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 31
Registriert: 10.11.2005
Beiträge: 1267
Wohnort: Black Stone / Irgendwo im Meer

Beitragvon Ginny100 » So 27 Nov, 2005 17:17

cool schnell weiter
Bild

Loony_Lovegood
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 09.10.2005
Beiträge: 735

Beitragvon Loony_Lovegood » So 27 Nov, 2005 17:44

Also, es geht wieder weiter:
Am nächsten morgen fühlte sie sich ausgeschlafen. Beim Frühstück kam Remus zu ihr und reichte ihr das Buch aus der Bibliothek.
„Hier, das hat mir James gegeben. Du hast es gestern vergessen. Tut mir…“ doch dann verstummte er.
Lily nickte.
„Habt ihr… ich meine, hat Snape irgend etwas gegen euch unternommen?“
„Ja, das kann mal wohl sagen. Wir müssen die nächsten drei Wochen Samstags die alten, verschimmelten Kerker auswischen. Auf Muggelart. Das wird wohl was.“
„Oh!“ Lily wusste nicht, ob sie sie bedauern sollte oder nicht.

Jedenfalls bekam sie in den folgenden Tagen von den vier Rumtreibern nichts mehr zu hören.
Der Alltag auf Hogwarts pendelte sich ein und das Geschehene trat langsam in Vergessenheit.
Der September rückte dem Ende zu, doch es war noch außergewöhnlich warm und Lily saß oft draußen am Seeufer bis in den Abend hinein. Dort machte sie mit Freunden Schularbeiten oder beobachtete einfach nur, wie die Greifarme des Kraken ab und zu aus dem Wasser auftauchten.

Eines Tages saß sie wieder einmal am Ufer und ruhte sich einfach nur aus. Die Schularbeiten waren viel anstrengender als je zuvor. Sie war ziemlich erschöpft. Das war wohl auch der Grund, warum sie einnickte.
Als sie aufwachte und die Augen öffnete saß sie völlig alleine an einen großen Baum gelehnt im Dunkeln. Der Vollmond war bereits aufgegangen und spiegelte sich im See wider.
Lily sah sich um. Es hatte sie doch tatsächlich niemand geweckt. Als sie zum Schloss sah, sah sie die hell erleuchteten Fenster der Großen Halle. Das Abendessen musste schon begonnen haben.
Plötzlich erklang ein herzzerreißendes Geheul. Lily zuckte zusammen. Was war das? Jetzt hörte sie ein Hundegebell. Das Geräusch kam von nicht weit entfernt.
Wollte sie da jemand ärgern und ihr Angst machen? Sie stand auf und schrie in die Nacht hinein:
„Hallo? Wer ist da?“
Es gab keine Antwort. Stattdessen vernahm sie das Geräusch trappelnder Hufe. Wie ein Pferd, das auf Gras gallopiert.
Und jetzt sah sie, wie ein dunkler Schatten immer näher auf sie zukam. Vor Schreck konnte Lily sich kein bisschen rühren. Sie stand mit dem Rücken zum Baum und starrte ängstlich auf das näher kommende etwas.
Auf einmal erkannte sie es.
Der Mond schien nun so hell, dass es keinen Zweifel mehr gab.
Da kam ein Hirsch auf sie zugelaufen. Er drosselte sein Tempo und blieb schließlich vor der erstaunte Lily stehen. Einen Augenblick schien es Lily so, als würde er sie anlächeln.
Aber was wollte ein Hirsch hier?
Eigentlich blieben die wilden Tiere immer im Verbotenen Wald aus Angst vor den Menschen.
Der Hirsch stand da und blickte sie mit seinen wunderbar haselnussbraunen, im Mondlicht schimmernden Augen an. Mit seinen Geweih sah es fast so aus, als hätte er eine Krone auf.
Er kam mit seinem Kopf ein wenig näher. Lily schien es, als würde sie in diesen wunderbaren Augen versinken.

Doch dann erklang erneut dieses markerschütternde Heulen. Der Hirsch hob seinen Kopf und lauschte. Dann kam er noch einen Schritt auf Lily zu und zupfte sie am Ärmel. Gerade so, als wolle er, dass sie mit ihm komme. Dann drehte er ihr den Rücken zu und schritt in Richtung Schloss. Lily lief ihm nach, ohne zu wissen, was das sollte. Sie folgte ihm bis vor das Haupttor von Hogwarts, hatte jedoch bemerkt, dass der Hirsch einen großen Umweg gegangen war. Gerade so, als wollte er nicht zu nahe an die peitschende Weide heran.
Vor dem Tor blieb sie neben ihm stehen.
Langsam streckte sie ihre Hand aus und berührte sanft den Hals des Tieres. Das Fell war so weich. Und wieder sahen sie diese wunderbaren Augen an.
Auf einmal schien er unruhig zu werden. Er nickte mit dem Kopf zum Tor, drehte sich dann um und lief schnell weg. Lily starrte ihm so lange nach, bis sie ihn schließlich in der Dunkelheit nicht mehr sehen konnte. Sie ging ins Schloss und in Gedanken versunken in die Große Halle zum Essen. Sie brachte kein einziges Wort heraus. Was sie nicht bemerkte, war, dass James, Sirius, Remus und Peter fehlten.
Im Bett ließ sich Lily das erlebte noch einmal durch den Kopf gehen und überlegte, ob sie sich das alles nur ausgedacht hatte.
Diese Augen von dem Hirsch hatte sie schon mal gesehen… aber wahrscheinlich bildete sie sich selbst das ein…

Jep, hoffe euch gefällt´s!!!
And so the lion fell in love with the lamb!

Ginny100
Heldendiener
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 31
Registriert: 10.11.2005
Beiträge: 1267
Wohnort: Black Stone / Irgendwo im Meer

Beitragvon Ginny100 » So 27 Nov, 2005 17:50

Falls du noch nen Teil hast schnell her damit und wenn net schreiben schreiben
Bild

Sinann
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 27.11.2005
Beiträge: 17
Wohnort: Aberdeen/Schottland

Beitragvon Sinann » So 27 Nov, 2005 18:13

da geb ich ginny recht. mach bloß bald weiter!!!!!!!....ähm...bitte. :lol:
Bild

Loony_Lovegood
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 09.10.2005
Beiträge: 735

Beitragvon Loony_Lovegood » So 27 Nov, 2005 18:14

Also gut, für dich tu ich doch alles.

Am nächsten Morgen war sie sich schon gar nicht mehr so sicher, ob sie das alles nicht nur geträumt hatte.
In Zauberkunst fehlte Remus, der sonst immer neben ihr gesessen hatte. Als sie Sirius nach seinem Ergehen fragte, meinte er nur, es sei nichts ernstes und dass Remus öfters etwas krank sei.
Ohne die Hilfe von Remus war sie heute im Unterricht etwas aufgeschmissen. Der gute Schüler hatte ihr in Zauberkunst immer etwas geholfen, denn das war nicht gerade ihr stärkstes Fach. Heute machte sie im Unterricht alles so schrecklich, dass ihr der Lehrer erlaubte, noch etwas länger im Klassenzimmer zum üben zu bleiben.

Auf einmal entdeckte sie auf einer Schulbank eine Tasche. Sie lief hin und betrachtete sie. Keine Ahnung, wem die gehörte. Langsam öffnete sie sie und schaute hinein. Da waren Quiditch-Handschuhe, ein Umhang in den Farben von Gryfindor und in einem kleinen Beutel… Lily öffnete ihn. Etwas kleines, goldenes kam heraus geschossen. Das war ein Schnatz! Er stieg an die Decke, wo er wie verrückt herum sauste. Lily rannte durchs Klassenzimmer und versuchte, ihn wieder einzufangen. Doch es gelang ihr nicht.
Was sollte sie jetzt machen? Die Tasche gehörte eindeutig James und er würde früher oder später bemerken, dass er sie vergessen hatte. Doch was, wenn er die Tasche öffnete und der goldene Schnatz fehlte?
Lily rannte im Zimmer umher, sprang in die Luft und kletterte auf Tische um den kleinen Ball zu erwischen. Irgendwann konnte sie nicht mehr. Sie setzte sich auf den Tisch, auf dem die Tasche lag. Der Umhang roch gut. Sie konnte nicht beschreiben, nach was. Langsam packte sie alles wieder zurück in die Tasche. Sie überlegte, wie sie es James erklären sollte.
„Entschuldigung, ich habe etwas in deiner Tasche rumgewühlt und jetzt kann ich den Schnatz nicht mehr einfange.“
Das war lächerlich. Aber vielleicht könnte sie auch einfach das Klassenzimmer verlassen und die Tasche hier liegen lassen. Ja, das war wohl das Beste. Dann würde sicher keiner auf die Idee kommen, dass sie etwas damit zu tun hatte.

Also, das war´s erst mal für heute, will mein Pulver ja nicht alles auf einmal verschießen. Morgen geht´s dann weiter.
And so the lion fell in love with the lamb!

Ginny100
Heldendiener
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 31
Registriert: 10.11.2005
Beiträge: 1267
Wohnort: Black Stone / Irgendwo im Meer

Beitragvon Ginny100 » So 27 Nov, 2005 18:29

och wie fies komm noch einen kleinen teil biiiitteeeeee
Bild

Lesefreak
Feenhüter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 30
Registriert: 16.08.2005
Beiträge: 3220

Beitragvon Lesefreak » So 27 Nov, 2005 18:31

Och komm schon ^^ bitte. Einen abschnitt noch. Nur einen ^^
Hufflepuff

Longsnake
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 34
Registriert: 07.08.2005
Beiträge: 1001
Wohnort: Reinch Baselland

Beitragvon Longsnake » So 27 Nov, 2005 18:33

isch schliess mich freak an...und hoffe das es bald weiter geht...super story!!!!!!!!!!
Amicus certus in re incerta cernitur=
Den wahren Freund erkannt man in der Not

In begleitung von Snoopyfox am Grossen Weihnachtsball