Moderator: Weltenrichter

[HP] Noch ein Versuch wie es nun weiter gehen könnte

Angelina*Johnson
Weltenträumer
Weltenlos
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 25.09.2005
Beiträge: 250
Wohnort: Auf dem Quidditchfeld

[HP] Noch ein Versuch wie es nun weiter gehen könnte

Beitragvon Angelina*Johnson » Mo 31 Okt, 2005 14:23

also... @Capu hat mich auf die Idee gebracht auch mal eine Fortsetzung vom 6ten Band zu schreiben. Das ist jetzt meine erste FF und ich weiß nicht ob sie so gut ist aber wer weiß... Ich bring jetzt mal den Anfang und mach dann vielleicht weiter.

Kapitel 1

Rückkehr zum Fuchsbau

Es war ein warmer morgen Ende Juli, obwohl von Morgen konnte schon kaum mehr die rede sein es war fast elf Uhr und die Sonne stand hoch am Himmel. Harry Potter „der Junge der überlebte“ jedoch schlief. In seinem kleinen Zimmer im Ligusterweg Nummer 4, dem Haus eines gewissen Vernon Dursley der von Beruf eine Firma leitete die Bohrmaschinen herstellte. Harrys Mutter war die Schwester von Mrs. Dursley gewesen und nach ihrer Ermordung war er zu seinen einzigsten lebenden Verwandten gebracht worden. Die Dursleys waren besessen von der Vorstellung ganz normal zu sein, doch Harry war alles andere als normal in ihren Augen. Denn er war ein Zauberer. Um das ganze noch schlimmer zu machen war Harry durch die Ermordung seiner Eltern der absolut berühmteste Junge in der gesamten Zaubererwelt denn als der böseste Magier der Welt versucht hatte Harry zu töten war es ihm nicht gelungen und seine Macht war in sich zusammen gesackt. Doch nun war der er zurück und suchte Harry um ihn zu töten.
Ja, Harry Potter war ein Junge der in seinem Leben schon mehr gesehen hatte als viele der ältesten Zauberer die es gab. Doch das alles kümmerte ihn just in diesem Augenblick nicht. Er schlief tief und fest in seinem Zimmer das im Gegensatz zum Rest des Hauses unheimlich unordentlich war. Das Fenster stand weit offen und in einem verdreckten Vogelkäfig saß eine große Schneeeule die vor sich auf dem Boden mehrer tote Mäuse gelegt hatte. Über all lagen Zeitungen herum manche lagen noch seit letztem Jahr dort doch waren sie von den neusten Schlagzeilen verdeckt die aus den neueren Ausgaben des Tagesphropheten stammten. >>MINISTERIUM VERSICHERT ZUSÄTZLICHEN SCHUTZ FÜR DIE BEVÖLKERUNG: Die nach dem tragischen Tod von Albus Dumbledore aufgetretene Massenpanik hatt dazu geführt das Vertreter des Ministeriums ...<< ab hier war nichts mehr zu lesen den über dem Artikel lag eine zweite Zeitung. >>WIRD HOGWARTS JE WIEDER ÖFFNEN ?-SCHÜLER BANGEN UM IHREN ABSCHLUSS: Die Chancen stehen schlecht das der Hogwartsexpress am 1.September wieder von Gleis 9 ¾ abfahren wird. Minerva McGonagall die nach dem Tod von A. Dumbledore die Leitung der Schule übernommen hatt versucht derzeit den Schulbeirat von Hogwarts Sicherheit zu überzeugen. Bei einer Pressekonferenz sagte sie folgendes aus: „Ich leugne nicht das es angesichts der tragischen Vorkommnisse in der Schule schwierig ist Eltern von Hogwarts Sicherheit zu überzeugen, dennoch appelliere ich an ihren Verstand. Die Zauberer Gemeinschaft kann nicht fortbestehen wenn mehrere Generationen Junger Hexen und Zauberer nicht mit dem richtigen Gebrauch von Magie vertraut gemacht werden. Wie soll sich die Magische Bevölkerung schützen wenn es in der Schicht der jungen Nachwuchs Magier nur noch Menschen gibt die mit ihren Kräften genauso wenig anstellen können wie Squibs und somit zu leichter Beute für Du-weißt-schon-wer ...<< auch hier war der Text unleserlich geworden durch einen großen Tintenfleck der den Rest des Artikels verdeckte. Die Schneeeule schuhute und Harry drehte sich in seinem Bett um, musste dann aber feststellen das da nur noch die Bettkante war und er fiel unsanft zu Boden.
Er richtete sich auf. Wo war er, welcher Tag war heute und was macht er um diese Uhrzeit eigentlich noch im Bett? Er blickte auf die Uhr. Es war der 31.Juli um exakt 10.54 Uhr und mit einem Schlag wurde Harry bewusst was das bedeutete. Er war 17 Jahre alt ,volljährig und ... Moment mal er hatte gar keine Geschenke erhalten. Harry sprang auf und blickte aus dem Fenster. Noch nie hatten Ron oder Hermine seinen Geburtstag vergessen Gehschweigeden Hagried oder Mrs. Weasley. Während er noch über diese Geschenkflaute nachdachte sah er einen großen dunkelhaarigen Man in einem langen grünen Unhang den Kiesweg zum Ligusterweg Nummer 4 hinaufschreiten und vor der Tür anhaltend um die mysteriöse Türklingel in Augenschein zu nehmen. „Ach ja, der Apparier Prüfer, den hatte ich ja total vergessen, ich hab die Prüfung ja noch nicht abgelegt!“, rief Harry und spurtete die Treppe hinunter um dem Mann die Tür zu öffnen.
„Guten Tag mein Name Mr. Summer und ich soll ihnen ihre Prüfung im apparieren abnehmen“, sagte der Mann formell, „bitte folgen sie mir wir müssen noch Mr. Weasley abholen, er hat sich freundlicher weise bereiterklärt die Prüfung mit ihnen abzulegen“, und halblaut murmelte er noch zu sich, „da kann ich wenigstens gleich zwei Leute auf einmal erledigen und muss nicht wieder diese schlechtbezahlten Einzelprüfungen machen. Wer arbeitet schon gerne zu so unregelmäßigen Zeiten und dann noch bei einem solchen Wetter, da könnte man auf dem Balkon sitzen und ein Buch über Selbstverteidigung lesen....“
Harry der nicht die Absicht hatte Onkel Vernon davon zu unterrichten das er das Haus verlies und sich außerdem auf seinen besten Freund Ron freute der im letzten Schuljahr bei der Prüfung durchgefallen war und ihm versprochen hatte es mit Harry erneut zu probieren, nahm seinen Zauberstab und folgte Mr. Summer.
Am Spielplatz an der Ecke angekommen sagte Mr. Summer: „So, da ich mal davon ausgehe das sie schon apparieren können und es mir zu umständlich ist sie mit einem Portschlüssel zum Prüfungsort zu bringen tun sie mir den Gefallen und apparieren sie zum Fuchsbau, Mr. Potter.“ Harry hatte nicht erwartet das dass so ablaufen würde doch er tat wie ihm geheißen. Er konzentrierte sich auf den Fuchsbau, machte einen schritt nach vorne und schon ging es los: Harry hatte das Gefühl zusammengepresst zu werden und war erleichtert als er nur einen Augenblick später schon wieder frei atmen konnte und vor sich den Fuchsbau erkannte.
„Ausgezeichnet, ich bezweifle das sie bei der Prüfung durch fallen Mr. Potter eigentlich haben sie ja schon bestanden den das war absolut perfekt aber das darf ich ja nicht als Prüfung ansehen weil ich sie eigentlich mit einem Portschlüssel herkommen hätten sollen. Das Ministerium hatt schon bescheuerte Vorschriften manchmal.“ Er schüttelte den Kopf und schritt unbeirrt auf den Fuchsbau zu, das Haus der Weasleys. Er klopfte und Molly Weasley öffnete die Tür erst einen Spalt breit und dann ganz als sie Harry hinter Mr. Summer erkannte.

So das wars jetzt erst mal morgen schau ich wie es weiter gehen könnte und wenns ein paar Leute interessiert bring ich des dann auch.

Angelina*Johnson

Hagrid
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 27
Registriert: 06.10.2005
Beiträge: 1078
Wohnort: Bad Homburg

Beitragvon Hagrid » Mo 31 Okt, 2005 14:41

Hey gefällt mir gut! Würde gerne mehr hören!

Gruß Hagrid

Angelina*Johnson
Weltenträumer
Weltenlos
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 25.09.2005
Beiträge: 250
Wohnort: Auf dem Quidditchfeld

Beitragvon Angelina*Johnson » Mo 31 Okt, 2005 17:17

Ich hatte gerade noch eine geniale Idee aber ich tipp sie heute nimmer weil ich das Zehnfingersysthem nicht so gut behersche und ich ewig brauche um so einen Text im Zweifinger-Such-Sythem zu schreiben. Ich hab jetzt schon nen Krampf in der Hand.

marissa.ruppaner
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 30
Registriert: 23.09.2005
Beiträge: 48
Wohnort: Wasserburg

Beitragvon marissa.ruppaner » Mo 31 Okt, 2005 17:33

Wow!!! Bin voll baff...
Ist ja fast so geschrieben wie die originalen Bücher!!!
*begeisting*
Mitglied von Anti Umbridge AG
BildFans
Mitglied der secretkeepers

carre
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 03.10.2005
Beiträge: 368
Wohnort: ´n Kaff irgendwo in NS

Beitragvon carre » Mo 31 Okt, 2005 17:39

WOW :shock:
Respekt! Das ist echt megagut! Will auf jeden Fall mehr lesen :D
Mitglied von SNAPE´S A TROLL
Bild
Mitglied der SECRETKEEPERS
Bild
LG Carre

Shinichi
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 05.07.2005
Beiträge: 977
Wohnort: Innsbruck in Tirol

Beitragvon Shinichi » Mo 31 Okt, 2005 20:03

WOW MACH WEITER!!!!"!
ANTI-UMBRIDGE-AG, ANTI LOCKHARD AG

Bild

GRÜNDERIN DES FANCLUBS VON JEAN-RIDDLES FF

Frantzek
Weltenträumer
Weltenlos
Geschlecht: Männlich
Alter: 30
Registriert: 27.10.2005
Beiträge: 7
Wohnort: Naitschau

Beitragvon Frantzek » Mo 31 Okt, 2005 20:06

Ja, schreib das bitte unbedingt weiter. Ist echt schön geschrieben, wie in den orginalen Büchern.

Achja, falls ich noch eine kleine Anmerkung machen darf. Du musst dich natürlich nicht dran halten, aber so wie ich Harry einschätze würde er jetzt, wo er Überall Zaubern darf, davon auch sicher gebrauch machen. Also z.B. nach dem er die Prüfung bestanden hat, schnell zurückapparieren, seine sachen in den Koffer zaubern und dann nichts wie weg von den Dursleys. Also er würde sicherlich einfach viele Arbeiten, die im ohne Zauberei unnütz oder langwierig erscheinen, einfach etwas beschleunigen.

Aber trotzdem schöne Geschichte, mach bitte weiter.

Angelina*Johnson
Weltenträumer
Weltenlos
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 25.09.2005
Beiträge: 250
Wohnort: Auf dem Quidditchfeld

Beitragvon Angelina*Johnson » Mi 02 Nov, 2005 22:53

Also hier wäre jetzt mal wieder was. Ich bin ja begeistert das es so viele Leute gut finden. Vielen, vielen dank für die netten Komis. Ich wollte das ja eigendlich schon gestern bringen aber irgendwie war ich ein bissel müde und bin eingeschlafen, tja. Hier ist mal ne Vortsetzung:

„Harry mein Lieber schön dich zu sehen“, rief sie und schob ihn durch die Tür in die kleine Küche. Mrs. Weasley war eine rundliche Frau mit braunen Haaren das mit ein paar wenigen grauen Strähnen durchzogen war. „Wir sind davon ausgegangen das du wegen deiner Prüfung eh hier vorbeischaust also haben wir uns gedacht das wir dir erst mal nichts schicken. Siebzehn... alles gute dir. Ich hoffe du hattest ein paar erträgliche Tage. Moment ich hole Ron er ist sicher schon wach.“ Und mit diesen Worten wuselte sie aus der Küche, nicht ohne Harry noch einen Teller mit belegten Broten zuzuschieben.
Etwa zwei Minuten später kam Ron die Treppe herunter. Harry hatte seinen Besten Freund nur wenige Wochen nicht gesehen doch in dieser Zeit war wieder um ein paar Zentimeter gewachsen. Er war groß, dünn und hatte, wie alle Weasleykinder, flammend rote Haare. Er gab Harry einen Klaps auf die Schulter. „Hey, Harry und wie war’s bei den Muggeln? Alles Gute zum Geburtstag.“ Dann nahm er sich eines der Brote von Mrs. Weasleys Teller und biss hinein. Plötzlich räusperte sich jemand hinter ihnen. Harry und Ron drehten sich abrupt um doch da war nur Mr. Summer der, mit den Fingern auf den Tisch trommelnd, auf sie wartete. „Wäre es möglich das wir uns nun nach draußen begeben, ich hatte eigentlich vor diese Sache etwas zügiger zu erledigen meine Herren.“ Ohne auf eine Antwort zu warten öffnete er die Hintertür und ging hinaus in den Garten.
Eigentlich hatte Harry das Gefühl das er viel lieber hier sitzen bleiben wollte, doch als er von oberhalb der Treppe Mrs. Weasleys Stimme hörte wie sie sich mit Rons Schwester Ginny unterhielt sprang er erschrocken auf und folgte Mr. Summer. Natürlich, dachte er, damit hätte er rechnen müssen das Ginny auch hier war. Was sonst. Harry und Ginny waren letztes Jahr in Hogwarts für kurze Zeit ein Paar gewesen doch sie hatten sich noch vor der Heimreise im Hogwartsexpress wieder getrennt und Harry war sich nicht besonders sicher ob Mrs. Weasley davon erfahren hatte. Harry versuchte sich auf Mr. Summer zu konzentrieren der nun zwischen den Blumenbeeten stand und ihnen noch einmal kurz den Prüfungsverlauf erklärte, doch sein Blick fiel immer wieder auf die geschlossene Tür hinter der jetzt Ginny saß und vermutlich genau wie Harry drüber nachdachte was sie sagen sollte wenn sie sich wieder gegenüberstehen sollten, was früher oder später geschehen würde. „... in den Reifen wie sie sicher schon häufig gemacht haben und wenn sie das fertig bringen ohne sich in irgend einer Art und Weise zu zersplittern dann dürfen sie hier unterschreiben und damit wäre dann das ganze erledigt.“ hörte Harry Mr. Summer hinter sich sagen. Nur um sich ab zu lenken fragte Harry ihn schließlich ob es nicht ein wenig zu einfach sei einfach nur in den simplen Reifen zu apparieren wo sie es doch später über größere Distanzen können mussten. „Eigentlich nicht denn wenn sie es von ihrem Standpunkt aus in den Reifen schaffen, schaffen sie es auch nach London oder sonst wohin sofern sie genau wissen wo sie hin wollen. Bei apparieren über Länder oder Kontinente hinweg ist das natürlich etwas anderes und ich rate nur den aller fähigsten Zauberern dies zu versuchen.“ antwortete Mr. Summer nur darauf und winkte Harry zu sich. Und da stand er nun vor dem dummen Reifen und merkte plötzlich das es viel einfacher gewesen war vom Ligusterweg hierher zu gelangen als von hier in diesen Reifen. Er versuchte sich auf den Reifen zu konzentrieren doch er ertappte sich dabei wie seine Gedanken immer wieder zu einer rothaarigen Gestalt hinter den Türen des Fuchsbaus huschten und etwas nervös werden ließen. Harry biss die Zähne zusammen stierte in den Reifen und schaffte es schließlich doch noch mit bei den Beinen in dem Ding zu landen das da am Boden lag. Erleichtert stellte er fest das er nichts von sich zurückgelassen hatte und auch sonst unversehrt schien. Also ging er zu Mr. Summer hinüber der ihm einen Federkiel und ein Stück Pergament gab auf dem Harry unterschreiben musste. Als das erledigt war fühlte er sich besser und sah vergnügt Ron zu der etwas bleich um die Nase (bei der letzten Prüfung war er wegen einer halben Augenbraue durchgefallen) vortrat und es Harry gleich tat. Auch er schaffte es auch wenn Harry sich sicher war das Ron, als Harry sich neben ihn stellte, ein paar Wimpern fehlten. Doch auch er erhielt seine Bescheinigung darüber das er die Prüfung bestanden hatte obwohl Harry wusste das Ron sie allein Mr. Summers Unachtsamkeit zu verdanken hatte.
„Kommst du gleich mit rein, Harry? Oder willst du erst dein Zeug von den Muggeln holen?“, fragte Ron als Mr. Summer einige Augenblicke später nach einem unsanften Händedruck verschwunden war und sie sich Richtung Haus wandten. „Also... ich wollte eigentlich wirklich erst mein Zeug holen bevor ich wieder reingehe und euch alle nerve“ log Harry der nur aus einem Grund seine Rückkehr in den Fuchsbau aufschob.

Ist nicht so viel wie am anfang aber weil das Kapitel da zuende war hab ich mir gedacht belass ichs dabei. Ich hoffe es gefällt euch.

Angelina*Johnson

Heavensdog
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 112
Registriert: 04.10.2005
Beiträge: 1631

Beitragvon Heavensdog » Mi 02 Nov, 2005 22:57

nicht schlecht wäre fein wenn du weitermachen könntest jetzt kommt dann die spannendste Stelle bei jeder FF vom 7ten band das aufeinandertreffen von Harry udn Ginny
VIV du und deine Geschichte der einzige Grund warum ich noch hier bin *megaknuddel*
Hab dich auch soLieb.
*sachertorte in Herzform geb*
Svealein nicht vergessen darf

Hagrid
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 27
Registriert: 06.10.2005
Beiträge: 1078
Wohnort: Bad Homburg

Beitragvon Hagrid » Do 03 Nov, 2005 14:54

ja ist super!!
Würde mich über einen neuen Teil freuen!!

Gruß Hagrid

James Potter
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 30
Registriert: 24.07.2005
Beiträge: 2240
Wohnort: Zürich

Beitragvon James Potter » Fr 04 Nov, 2005 19:15

Ich kann mich nur dem lieben hagrid anschliessen ^^
"I am Pronx and I solemnly swear that I am up to no good."

Irvine D. Locks - He will rise again like a phoenix <-- Ich bin wirklich wieder da leutz also aufgepasst ^^

Gilde der Werwölfe

Angelina*Johnson
Weltenträumer
Weltenlos
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 25.09.2005
Beiträge: 250
Wohnort: Auf dem Quidditchfeld

Beitragvon Angelina*Johnson » Sa 05 Nov, 2005 08:13

So, hat jetzt ein bisschen gedauert aber ich hab wieder was.

Kapitel 2

Nichts ist sicher

Harry apparierte sofort zurück in den Ligusterweg um seine Sachen zu holen doch als er in seinem kleinen Zimmer stand und den Zauberstab zückte um sich das lästige packen zu erleichtern verspürte er den eigentümlichen Drang sich mit dem aufräumen und einpacken doch noch etwas Zeit zu lassen. Er dachte nach was nun geschehen sollte. Er würde zum Fuchsbau gehen das war schon einmal sicher aber dann? Sollte er sein Erbe antreten und ins Haus der Blacks einziehen? Nein, soweit käme es noch er wollte dieses Haus nie wieder sehen und wenn sie ihn zwingen würden. Es erinnerte ihn zu sehr an seinen Paten Sirius der vor etwas mehr als einem Jahr gestorben war. Am Ende des 5ten Schuljahres um genau zu sagen. Und vor vielleicht einem Monat hatte es schon wieder einen toten gegeben. Albus Dumbledore der Schulleiter von Hogwarts, ermordet von der Person von der er geschworen hatte das sie für ihn arbeitete. Snape. Harry wollte auch nicht an ihn denken. Oder an Lord Voldemort, ohne den alle die die jetzt tot waren noch am Leben sein könnte. Würde Hogwarts überhaupt wieder öffnen? Der Tagesphrophet gab keine Antwort darauf, denn die Schulbeiräte diskutierten noch auch wenn es schlecht für die Schule aussah.
Schließlich packte Harry seinen Koffer und stellte ihn vor seine Zimmertür zusammen mit seinem Feuerblitz und Hedwigs Käfig und ging hinunter in das Wohnzimmer der Dursleys nicht um sich zu verabschieden, sonder nur um kurz den Kamin an zu machen denn er musste sein Zeug ja irgendwie zum Fuchsbau schaffen.
Vernon Dursley ein fetter Mann mit großem Schnauzbart und wenig Hals saß in der Küche beim Frühstück und ignorierte Harry völlig als er durch diese ins Wohnzimmer ging. Er musste Harrys Geburtstag vergessen haben denn sonst stände vor ihm statt einer Tasse Kaffe und einer Zeitung eine Flasche Sekt und eine Große Torte mit der Aufschrift: DER JUNGE VERSCHWINDET! JUHU! Als Onkel Vernon sah das Harry aus seiner Hosentasche seinen Zauberstab zog jedoch hörte er auf Harry zu ignorieren, lief unter seinem gewaltigen Schnauzbart dunkelrot an und brüllte: „Wage es ja nicht dieses... dieses Ding zu benutzen oder sonst etwas an zu stellen, versanden!“ „Nein“, sagte Harry deutlich zu Onkel Vernon und hielt ihm den Zauberstab unter die Nase. „Ich dachte du willst mich los werden. Da werde ich wohl oder übel ein bisschen Zaubern müssen.“ Und er richtete den Zauberstab auf den Kamin indem ein künstliches Feuer zufinden war. Es knallte einmal kurz und die gesamte Vorrichtung wurde aus dem Kamin geschleudert und an ihrer Stelle erschien ein prasselndes Feuer. Harry hob erneut den Zauberstab und schon flog der Koffer gemütlich die Treppe hinunter direkt vor den Augen von Onkel Vernon vorbei der unter seinem Schnauzbart weiß vor Angst und rot vor Wut wurde. Er sah aus als versuche er angestrengt ein Chamäleon nachzuahmen das nicht recht wusste was es wollte. Harry zog aus seiner Tasche ein kleines Säckchen mit Flohpulver das er sich beim Euleversand besorgt hatte und streute einwenig in die Flammen die sich sofort grün färbten. „Tja also dann. Auf nimmer wiedersehen Onkel Vernon“, sagte er uns stieg mit samt dem Koffer in die Flammen und begann sich sehr schnell um die eigene Achse zu drehen.
Harry stieg aus dem Kamin. Fast die gesamte Weasley Familie war in der engen Küche versammelt und schien nur auf ihn gewartet zu haben. Ihm am nächsten saß Ginny und Harrys Magen zog sich unangenehm zusammen doch sie blieb völlig cool. „Hi Harry, wie geht’s? Alles Gute zum Geburtstag“, meinte sie und widmete sich dann ganz ihrem Toastbrot das sie mit Marmelade bestrichen hatte. Harry spürte wie er augenblicklich so rot anlief wie eine überreife Tomate doch es schien als ob alle in der Küche das nicht beachteten. Er setzte sich auf den nächsten freien Stuhl am Esstisch der wie konnte es anders sein Ginny genau gegenüber stand. Er war schon froh gewesen das es keine lange Begrüßung geworden war und streckte die Hand über den Tisch um sich aus dem Brotkorb eine ungetoastete Scheibe Toastbrot zu nehmen. Der Brotkorb stand jedoch etwas zu weit weg und so blickte er auf um die Person vor ihm zu bitten, ihm einen Tast zu geben. Neben ihm saß Fleur Delacour die übernatürlich hübsche Verlobte von Bill Weasley deren langes silbriges Haar nur von ihren blau-grauen Augen und dem eigentümlichen Schimmer um sie herum übertroffen wurde. „Könnte .... könnte ich einen toast haben?“, sagte Harry mit merkwürdig pipsiger Stimme. Er kam sich dumm vor wie er sich da so zwischen Butterdose und Wurstplatte streckte und von unten her sie bat ihm einen Gefallen zu tun. Doch Fleur gab ihm sofort was er wollte. „’Arry wie schön sisch su sehen. Gabrielle wird ensückt sein. Sie kommt ja erst in ein paar Tagen sur Ochtseit“, fügte sie noch mit ihrer kehligen Stimme hinzu und handelte sich so einen giftigen Blick von Ginny ein. Ginny konnte Fleur nicht ausstehen und wenn Harry daran dachte welche Auswirkungen eine Frau wie Fleur auf die männlichen Geschöpfe in ihrer Nähe hatte, dann gab er ihr im stillen recht.
Bill saß gleich neben Fleur und wurde gerade von ihr mit Wurstbrot gefüttert als Harry ihn sah. Bill sah nicht mehr so aus wie Harry ihn in Erinnerung hatte. Über sein Gesicht zogen sich tiefe Schnitte und die Haut war an manchen Stellen an denen Fenrir Greyback ihn ende letzten Jahres angegriffen hatte noch nicht vollständig verheilt. Neben Fleur ,deren Schönheit schon normale Menschen in den Schatten stellte, sah er sogar noch übler aus als er tatsächlich zugerichtet war. Betört von Fleurs zärtlichen Worten schien er sich jedoch nicht all zu sehr damit zu beschäftigen.
Harry ließ den Blick am Tisch endlang gehen und entdeckte noch die Zwillinge Fred und George neben denen Mrs. Weasley saß, und Ron natürlich der ihm mit dem Mund voll Rührei vom anderen Tischende her zuwinkte.

Kleine Anmerkung: Eigendlich besteht ja keine Verbindung zwischen dem Fuchsbau und dem Haus der Dursleys weil Muggelkamine nicht ans Flohnetz angeschlossen werden dürfen aber ich hatte einfach keine Idee wie er sonst seinen Koffer zum Fuchsbau kriegen sollte also hoffe ich das die besonders Kritischen unter euch einmal großzügig darüber hinweg sehen können.

P.S Wenn jemand ne Idee zur verbesserung hat kann er mir das dann als PN schicken? Bitte-Danke!

Angelina*Johnson

Shinichi
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 05.07.2005
Beiträge: 977
Wohnort: Innsbruck in Tirol

Beitragvon Shinichi » Sa 05 Nov, 2005 10:02

COOL! WEITER! DAS IS GENIAL!!
ANTI-UMBRIDGE-AG, ANTI LOCKHARD AG

Bild

GRÜNDERIN DES FANCLUBS VON JEAN-RIDDLES FF

James Potter
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 30
Registriert: 24.07.2005
Beiträge: 2240
Wohnort: Zürich

Beitragvon James Potter » Sa 05 Nov, 2005 13:20

Das ist wirlich sehr gut..^^
Ich hoffe, dass du bald wieder etwas postest.
"I am Pronx and I solemnly swear that I am up to no good."

Irvine D. Locks - He will rise again like a phoenix <-- Ich bin wirklich wieder da leutz also aufgepasst ^^

Gilde der Werwölfe

Heavensdog
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 112
Registriert: 04.10.2005
Beiträge: 1631

Beitragvon Heavensdog » Sa 05 Nov, 2005 20:56

ja bitte schreib weiter
VIV du und deine Geschichte der einzige Grund warum ich noch hier bin *megaknuddel*
Hab dich auch soLieb.
*sachertorte in Herzform geb*
Svealein nicht vergessen darf