Moderator: Weltenrichter

[HP] Noch nicht einmal Hogwrarts ist sicher

Wuschl
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 32
Registriert: 02.10.2005
Beiträge: 20437

[HP] Noch nicht einmal Hogwrarts ist sicher

Beitragvon Wuschl » Sa 13 Mai, 2006 17:01

So wir haben uns gedacht machen wir mal gemeinsam eine Fan Fiction und schon geht sie los....

Prolog:
Es ist das siebte Jahr in Hogwarts, Harry wurde von Professor McGonnagall gezwungen sich noch ein Jahr in Hogwarts zu bleiben, innerlich ist er aber froh das er ein Jahr mit Ginny leben kann. Doch auch in Hogwarts lauern Gefahren.

Schreiber:
Erli aus der Sicht von Ginny
George Weasley aus der Sicht von Harry

Hinweis: Die Charakter und auch der Ort des Handelns gehören Johann K. Rowling wir verdienen kein Geld damit.

____________________________________________________

Es war die 2. Ferienwoche und der Regen klatschte gegen die Fensterscheiben vom Fuchsbau. Hier hatte sich einiges geändert. Fred und George waren ausgezogen und Ron brauchte nun schon zwei Zimmer. Wieso sagte er Ginny nie.
Sie saß in ihrem Zimmer und schaute gelangweilt nach draußen. In ihrem Zimmer herrschte das totale Chaos. Zeitungen lagen herum, sowie Feder, Pergament und einige Krümel waren verstreut. Ihr neues Haustier, Karonchen, hatte es sich anscheinend schon gemütlich gemacht und ihr Mittagessen verputzt. Ginnys Mutter Molly sagte schon gar nichts mehr ,weil sie sowieso nicht mehr auf sie hörte.
Ginny lies ihren Blick über die Zeitungen schweifen und wendete ihn wieder zum Fenster. Wann würde er endlich wieder kommen. Sie vermisste ihn schrecklich. Ginny schrieb ihm viele Briefe und freute sich auf jegliche Antworten. Das Mädchen ging zu einem Pergament, hob es auf und setzte sich auf ihr Bett. Sie nahm eine Feder und schrieb

Hey Harry,

Wann kommst du endlich wieder?
Ich vermisse dich und Ron geht mir langsam auf die nerven.
Hier ist es total langweilig.

Ginny

Ginny versiegelte den Brief mit einer dufteten Wachsart. Sie ging zu Ron. "Hey kann ich mir mal deine Eule ausleihen" Ron blickte Ginny an und nickte. Sie ging durchs Zimmer. Es war anders als sonst. Aufgeräumt und alles hatte seine Ordnung. Ja so sah es aus. Ein langsam werdender Erwachsener, der eine Stelle bekommen hatte und nun ans Geld verdienen geht. Ginny nahm Pig und ging wieder hinaus. Sie ging zurück in ihr Zimmer und setzte sich aufs Bett. Pig war schon ganz aufgeregt, da er wieder eine Aufgabe erhielt die er begeisternd annahm. Er streckte sein Beinchen majestätisch aus. Ginny befestigte den Brief daran. "So Pig das muss an Harry gehen" Er zwitscherte fröhlich und gab zum Verständnis das er es verstanden hatte.
Ginny ging zum Fenster und ließ die Eule los fliegen. Danach setzte sie sich. Sie blickte ihr Zimmer an und zog den Zauberstab. Mit einem Schwung war wieder alles an seinem Platz. Die Zeitungen waren im Schrank auf gestapelt, das Pergament auf dem Tisch und die Tinte auch. Noch einen Schwung mit dem Zauberstab und die Krümel waren ebenfalls verschwunden. Jetzt sah wieder alles in Ordnung aus. Sie setzte sich wieder. Und starrte zur Decke. Es wird nicht lange dauern dann ist er wieder da und aus der Langweile wird wieder Riesen großer Spaß.
Zuletzt geändert von Wuschl am Do 22 Jun, 2006 20:27, insgesamt 4-mal geändert.
Tauriel: "Wenn das die Liebe ist, dann will ich sie nicht.
Befreiht mich davon. Bitte! Warum nur schmerzt sie so sehr?"
Thranduil: "Sie war wahrhaftig."

whinky
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 37
Registriert: 08.08.2005
Beiträge: 844
Wohnort: Bamberg

Beitragvon whinky » Sa 13 Mai, 2006 17:17

Also ich finds für den Anfang schon ganz gut, obwohl noch einige Rechtschreibfehler darin enthalten sind. Wiederholt Harry sozusagen das 7. Schuljahr und ist jetzt mit Ginny in einer Klasse? Ach ja mir is noch was aufgefallen! In den Ferien darf man doch eigentlich nich zaubern oder? Ansonsten find ich Harry Ginny Geschichten immer schön und bin gespannt was noch so alles passieren wird :-)

Rechtschreibfehler:

Fred und George waren ausgezogen und Ron. Brauchte nun schon zwei Zimmer
Fred und George waren ausgezogen und Ron brauchte nun schon zwei Zimmer.

Sie saß in ihrem Zimmer und schaute gelangweielt nach draußen. In ihrem Zimmer herrchte das totalle Chaos.
Sie saß in ihrem Zimmer und schaute gelangweilt nach draußen. In ihrem Zimmer herrschte das totale Chaos.

sinn noch mehr Fehler drinnen will etz aber nich alle aufzählen. Am besten lässt du ein Rechtschreibeprogramm mal drüber laufen.


lg Whinky

George Weasley
Drachenkrieger
Welt des Dunkels
Geschlecht: Männlich
Alter: 29
Registriert: 04.04.2006
Beiträge: 3769
Wohnort: überall da, wo es mir gefällt

Beitragvon George Weasley » Sa 13 Mai, 2006 17:25

whinky Harry muss zum siebten Schuljahr nochmal nach hogwarts und Ginny macht jetzt das sechste und die Rechtschreibfehler editiert sie noch. man merkt es doch bei den weasleys nicht es ist ja eine Zaubererfamilie.

Wuschl
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 32
Registriert: 02.10.2005
Beiträge: 20437

Beitragvon Wuschl » Sa 13 Mai, 2006 17:25

Thx für kommi ;) Aber Rechtschreibung is mein Problem hab LRS.... aber es ist schön das es dir biss jetzt gefällt :)
Tauriel: "Wenn das die Liebe ist, dann will ich sie nicht.
Befreiht mich davon. Bitte! Warum nur schmerzt sie so sehr?"
Thranduil: "Sie war wahrhaftig."

whinky
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 37
Registriert: 08.08.2005
Beiträge: 844
Wohnort: Bamberg

Beitragvon whinky » Sa 13 Mai, 2006 17:27

oh das wusste ich nich da kannst du ja dann recht wenig dafür :-) hast du nich so a rechtschreibeprogramm bei word?

George Weasley
Drachenkrieger
Welt des Dunkels
Geschlecht: Männlich
Alter: 29
Registriert: 04.04.2006
Beiträge: 3769
Wohnort: überall da, wo es mir gefällt

Beitragvon George Weasley » Sa 13 Mai, 2006 17:38

ich hab mich auch mal rangesetzt:
_____________________________________


Harry saß am Fenster seines Zimmers im Ligusterweg und hielt einen Zerknüllten Brief in der Hand, wie konnte diese Person es wagen, wie konnte sie Harry das antun. Er glättete das Papier wieder und las den Brief, wie um sich selbst zu beweisen das er echt war:

Lieber Harry,
Aufgrund deines bisherigen Verhaltens, das ein Rückkehren nach Hogwarts ablehnt, habe ich beschlossen, dass falls du am ersten Schultag nicht in Hogwarts bist ich das Ministerium einschalten werde.

Professor McGonagall

Wieder durchzuckte ihn eine Wut auf diese Frau, wie konnte sie ihn an den Ort zurückholen den er mit soviel Schmerz verbannt. Als er darüber nachdachte wie er sich davor drücken könnte zurück nach Hogwarts zu müssen flatterte eine Eule durch das geöffnete Fenster. Harry schreckte hoch, als er sah dass es nur Pigwidgeon war, seufzte er. Als sie sich gesetzt hatte nahm Harry ihr den Brief ab, und las:

Hey Harry,

Wann kommst du endlich wieder?
Ich vermisse dich und Ron geht mir langsam auf die nerven.
Hier ist es total langweilig.

Ginny

Nachdem er das gelesen hatte überlegte er kurz und schrieb dann:

Hey Ginny

Ich versuche so schnell zu kommen wie ich kann.
Aber erstmal muss ich von meiner Tante und meinem Onkel loskommen!

Harry

Als er fertig geschrieben hatte rollte er das Pergament ein, und band es Pig um das Bein. Sofort als Pig merkte das sie einen Brief am Bein hatte flatterte sie auch schon los. Lange blickte Harry ihr nach bis er irgendwann den Punkt verloren hatte, doch dann fiel ihm ein das er ja packen musste wenn er zu den Weasleys wolle. Schnell öffnte er seinen Koffer und schmiss alles was er besaß schnell hinein, als alles im Koffer verstaut war schloss er ihn, und nahm den Käfig mit Hedwig beides stellte er auf seinen Schreibtisch. Dann hastete er runter zu den Dursley`s. Sie saßen alle auf der Couch im Wohnzimmer und sahen sich Dudley`s neuen Lieblingssport an, Football, ohne darauf zu achten hastete Harry durch den Raum und nahm aus dem Regal hinter dem Fernseher eine Schachtel, es war das einzige Besitzstück von ihm das er nicht gern sah. Er rannte mit der Schachtel hoch verstaute sie noch schnell im Koffer und schleppte dann auch schon den Koffer und den Käfig nach unten. Unten angekommen stand auch schon Onkel Vernon vor der Tür „ Wo willst du hin“ fragte er mit seiner üblichen abschätzenden Stimme Harry gegenüber.“ Weg hier.“ Antwortete Harry kühl und ging schnell an Onkel Vernon vorbei nach draußen. Onkel Vernon starrte ihn mit seinen kleinen bösen Augen eine Zeitlang an. Diese Zeit nutzte Harry um seinen Zauberstab hochzureißen, und somit den fahrenden Ritter zu rufen. Plötzlich hörten sie einen Knall und hinter Harry erschien ein Bus, und bevor Onkel Vernon auch nur einen Finger rühren konnte war Harry darin verschwunden und auf dem weg zu den Weasleys.

Juls
Feenhüter
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 32
Registriert: 15.11.2005
Beiträge: 3484
Wohnort: im schönen tirol

Beitragvon Juls » Sa 13 Mai, 2006 19:41

[color=white]also was mir jetzt aufgefallen ist, ist das bei erli pig männlich war und bei goerge pig weiblich ist!!!

Anmsonsten find ich sie gar nicht schlecht obwohl sie bis jetzt ein bisschen kurz ist!!

und mit den Rechtschreibfehler wie wärs wenn ihr euch einen beta-leser suchen würdet!!!
Bild
Stolzes Mitglied in der Gilde der Schattenkinder *Vampiriiii*
Männer sind wie Pilze, die schönsten sind am giftigsten.....
Ava*Sig was made by liesl

LadyDragon
Drachenwächter
Welt des Lichts
Geschlecht: Weiblich
Alter: 34
Registriert: 01.10.2005
Beiträge: 7325

Beitragvon LadyDragon » So 14 Mai, 2006 10:42

hei wow leute die is echt voll cool! ich bin total gespannt will weiter lesen!

Eli_4all
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 32
Registriert: 28.07.2005
Beiträge: 440

Beitragvon Eli_4all » So 14 Mai, 2006 14:36

Coole Story, schnell weiterschreiben, ein paar kleine Rechtschreibfehler, aber trotzdem cool!!!:D
Bild

Wuschl
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 32
Registriert: 02.10.2005
Beiträge: 20437

Beitragvon Wuschl » So 14 Mai, 2006 15:57

und weiter gehts

thx für die lieben kommis
_______________________________________

Ginny stand auf und ging hinunter in die Küche. Dort erwartete sie auch schon ihre Mutter in hektischer Aufruhr “Schatz du bleibst heut zu Hause machst niemanden auf und verhältst dich ganz ruhig” Ginny wunderte sich und setzte sich auf einen der Stühle” Was ist den passiert” Molly packte ein paar Sachen ein und blickte zu ihr “ Fred und George sie wurden angegriffen, die beiden Liegen im St. Mungo. “ Molly war kurz davor in Tränen auszubrechen. Man sah es ihr an. “ und geht es ihnen besser wisst ihr was” Ginny schaute traurig zu ihrer Mutter. Sie wusste nicht wirklich was sie machen sollte. Sollte sie einfach nach oben gehen und stumm da sitzen, sollte sie unten bleiben und alles anhören was sie noch zu sagen hatte oder sollte sie einfach raus gehen.” Wir wissen nur das sie angegriffen wurden, und ihr Geschäft wurde abgebrannt. “ Molly ging nach oben und suchte sich noch einige Sachen raus bis sie schließlich wieder nach unten kam. “ Ginny da ist Pig kannst du ihn rein lassen.” Ginny ging zum Fenster und ließ Pig rein schwirren. Es war schwer den Brief von Pig an sich zunehmen. Da er wie wild rum zappelte und nicht locker ließ. Als Ginny nun endlich geschafft hatte den Brief an sich zu nehmen. Faltete sie ihn aus einander und las ihn durch

Hey Ginny

Ich versuche so schnell zu kommen wie ich kann.
Aber erstmal muss ich von meiner Tante und meinem Onkel loskommen!

Harry


“Mum, Harry kommt bald wieder zu uns“ Ginny blickte freudig zu ihrer Mutter. Sie zog sich gerade an“ Ist doch toll und wann“ Ginny lass sich den Brief noch mal durch “Er hat geschrieben er will so schnell wie möglich kommen“ Sie freute sich schon riesig, wenn sie wieder in seiner Nähe sein konnte. Ihn fühlen und seine Wärme spüren. “Oh ist ja Toll kannst ihm ja was kochen ich bin nicht sicher wann wir wieder da sind und gib Ron nicht so viel, ich muss jetzt los“ ´Molly gab Ginny einen Kuss auf die Stirn und ging mit Arthur zum Wagen.
Ginny war nun wieder alleine. Sie saß immer noch mit dem Brief in der Hand da. Sie wusste nicht weiter. Ihre beiden größeren Brüder verletzt im St. Mungo. Was sollte sie jetzt noch machen. Sie ging nach oben und legte sich schlafen.
Tauriel: "Wenn das die Liebe ist, dann will ich sie nicht.
Befreiht mich davon. Bitte! Warum nur schmerzt sie so sehr?"
Thranduil: "Sie war wahrhaftig."

*Fox*
Feenhüter
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 32
Registriert: 14.02.2006
Beiträge: 2579
Wohnort: Minikaff in NRW^^

Beitragvon *Fox* » So 14 Mai, 2006 16:00

Die Geschichtre is bisher echt supi!!!!!

Bitte weiterschreiben!!
Bild
Im Teamwork von Wurmi und Demi!!
:D Danke nochmal :D

-Mitglied in der Gilder Werwölfe-
-Abgesandter der Gilde der Werwölfe auf Probezeit-

George Weasley
Drachenkrieger
Welt des Dunkels
Geschlecht: Männlich
Alter: 29
Registriert: 04.04.2006
Beiträge: 3769
Wohnort: überall da, wo es mir gefällt

Beitragvon George Weasley » So 14 Mai, 2006 18:59

Also hier mein nächster Teil sehr kurz aber ich will Erli nicht ins Handwerk fuschen:

________________
Als Harry sich ganz hinten im Bus gesetzt hatte, fuhr der Bus auch schon los. Neben ihm suchte gerade eine ältere Frau etwas in ihrer Tasche.
Als sie endlich eine Art grünlichen Schleim herauszog,
und dabei auch noch ein triumphierendes Lächeln aufsetzte, wurde Harry ganz komisch.
Als endlich der Fuchsbau erreicht war stieg Harry erleichtert auf nahm seinen Koffer und ging in Richtung Ausgang. Er ging durch die offenen Bustüren und stand vor einem großen Gebäude . Schnell lief er auf die Tür des Gebäudes zu und klingelte, genau in diesem Moment verschwand auch der Bus. In dem haus konnte Harry hastige Schritte die Treppe runter und dann ein leises “Wer ist da“ hören. Harry antwortete „ Ich bins Harry“. Harry hatte das letzte Wort gerade ausgesprochen da flog auch schon die Tür auf und Ginny lag in seinen Armen. “Hallo Ginny“ sagte er mit belustigter Stimme. Als Ginny endlich von ihm abließ gingen sie zusammen rein und setzten sich auf die Couch in der Ecke des Wohnzimmers. „Was ist bei dir den so passiert“ Harry sah Ginny fragend an.

.+*°~°*+. Ginny .+*°~°*+.
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Alter: 34
Registriert: 28.02.2006
Beiträge: 925
Wohnort: Lerbeck

Beitragvon .+*°~°*+. Ginny .+*°~°*+. » Mo 15 Mai, 2006 16:27

Mir gefällt sie auch sehr sehr sehr .....(und so weiter)... sehr sehr gut.
Dann schreibt mal schnell weiter.
Achso würde es gehen das ich benachritigt erde wenn ihr weiter geschrieben habt wäre nett

LG
Ginny
¤[Wahre] Freunde gibt es zu Wenig ¤
¤
[Falsche] davon zu Viel ¤
¤ Nicht jeder Weiß was es ¤Bedeutet ¤
.•×» doch er weiß es ¤

Wuschl
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 32
Registriert: 02.10.2005
Beiträge: 20437

Beitragvon Wuschl » Mo 15 Mai, 2006 19:13

Klar können wir das machen morgen gehts bestimmt weiter hatte heute keine Lust zum Posten
Tauriel: "Wenn das die Liebe ist, dann will ich sie nicht.
Befreiht mich davon. Bitte! Warum nur schmerzt sie so sehr?"
Thranduil: "Sie war wahrhaftig."

.+*°~°*+. Ginny .+*°~°*+.
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Alter: 34
Registriert: 28.02.2006
Beiträge: 925
Wohnort: Lerbeck

Beitragvon .+*°~°*+. Ginny .+*°~°*+. » Mo 15 Mai, 2006 19:23

Danke *erli erstmal knuff*voll nett sollt aber jetzt schreiben
;) ;) Jetzt ;) ;)
naya und wen morgen wengistjen überhaupt oder?Naya so viel von mir dann warte ich wohl auf morgen

LG
Ginny
¤[Wahre] Freunde gibt es zu Wenig ¤
¤
[Falsche] davon zu Viel ¤
¤ Nicht jeder Weiß was es ¤Bedeutet ¤
.•×» doch er weiß es ¤

cron