Moderator: Weltenrichter

[HP] Oneshort: Der Besuch

MissMess
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 30
Registriert: 29.08.2005
Beiträge: 18
Wohnort: Celle

[HP] Oneshort: Der Besuch

Beitragvon MissMess » So 12 Mär, 2006 22:21

Hi
und noch einer.

Das Haus. Zerstört. Zwei Leichen mit weit aufgerissenen Augen. Ein mal braun und einmal grün. In den Gesichtern steht der Schock geschrieben. Ein großer Mann mit einem Bündel im Arm. Arme die sich dem Bündel entgegenstrecken. Doch der Riese zieht das Bündel weg. Der Mann geht und lässt einen anderen zurück. Verzweiflung. Schmerz. Wut. Trauer. Alle Gefühle vermischen sich. Werden stärker. Immer stärker. Sind nicht mehr zu bändigen.

Selbst ein Jahr nach dem Tod seines besten Freundes plagten ihn noch immer Albträume. Nicht ganz unschuldig daran war die Tatsache das die beiden Demtoren sie vor seiner Zelle wachten. Immer und immer wieder ließen sie ihn seine schlimmsten Erlebnisse durchleben. Heute, genau ein Jahr später, wenn er sich nicht verzählt hatte, war es besonders schlimm. Die Schuldgefühle und der Gedanke das er unschuldig hier saß lieferten sich einen erbitterten Kampf.

War es nicht nur gerecht, das er hier war? Schließlich hatte er James und Lily geraten Peter als Geheimniswärter zu nehmen.
Doch er hatte keine zwölf Muggel und einen Zauberer getötet. Er war kein Massenmörder. Er war unschuldig.

Plötzlich wurde seine Verzweiflung weniger. Die Demtoren bewegten sich von seiner Zelle weg. Das war selten. War vielleicht ein neuer Insasse eingeliefert worden an dessen Glück sie sich jetzt laben wollten. Er überlegte nicht lange sondern genoß einfach die wenigen Minuten in denen er sich einigermaßen lebendig fühlen konnte. In denen der Wahnsinn ihn nicht fast übermannte.

Doch dann hörte er Schritte. Kam jemand zu Besuch oder wollte der Zauberminister sich nur mal nach den Gefangenen sehen. Die Tatsache das hier jemand Besuch bekam war so selten, dass es in dem Jahr das er hier nun schon weilte erst ein einziges Mal vorgekommen war. Sicher wollte sich jemand von einem Angehörigen verabschieden oder ihm noch einmal seine Wut über die Verbrechen zum Ausdruck bringen.

Sirius Black war das eigentlich egal, doch es war eine kleine Ablenkung. Die Schritte nährten sich. Es waren mindestens drei Leute nach den Schritten zu urteilen.
Sie stoppten kurz vor seiner Zelle und zwei Paar der Schritte gingen ein Stück weg. Das dritte Paar ging noch ein paar Schritte bis die Person genau vor seiner Zelle stand. Wollte derjenige etwa zu ihm. Langsam hob Sirius seinen Kopf und blickte auf.

Dort stand eine Person genau vor seiner Zelle und starrte ihn an. Sirius richtete sich nun gänzlich auf und starrte die Person an. Da die nächste Lichtquelle ein ganzes Stück entfernt war. Konnte er den Mann, den das war die Person auf jeden Falle, nicht genau erkennen. Er schien jedoch blondes schulterlanges Haar zu haben.

"Warum?"

Die Stimme kam ihm bekannt vor. Aber konnte das Stimmen? Nach so langer Zeit.

"Monny?"
"Ja, Sirius."

Sirius. Er hatte ihn das letzte Mal vor fünf Jahren so genannt.

"Warum?"

Remus stand immer noch wie versteinert da.

"Warum hast du das getan?"

Schweigen.

"Ich war es nicht."
"Wie?"
"Ich habe es nicht getan. Ich habe sie nicht verraten und ihn nicht umgebracht.
"Aber wie dann?"
"Wir haben getauscht."
"Warum habt ihr es mir nicht gesagt?"

Geknickt schaute Sirius auf den Boden.

"Du hast mich für einen Verräter gehalten?"
"Ja."
"Wieso habt ihr getauscht?"
"Voldemort hätte mich verfolgen sollen und das Geheimnis wäre bei Peter sicher aufgehoben gewesen."
"Peter war der Verräter?"
"Ja."
"Aber warum hast du ihn getötet?"
"Das habe ich nicht!"
"Wie war es dann?"
"Er war schneller. Er hat alle die Muggel getötet und sich dann in eine Ratte verwandelt."
"Warum sollt ich die glauben?"
"Ich weiß das du mir nicht glauben kannst."
"Warum hast du keinen Prozess bekommen?"
"Fudge und Malfoy."
"Schwörst du bei deiner Rumtreiberehre das du mich nicht anlügst?"
"Ja, bei meiner Rumtreiberehre, bei unsere Freundschaft und bei meinem Leben."
"Dann werde ich alles dafür tun das du hier raus kommst."
"Das würdest du tun?"
"Die Erfolgschance ist klein, aber ich werde mein bestes geben."
"Danke, Monny."
"Dank mir nicht zu früh, Tatze."

Bei diesen Worten streckte Remus seine Hand durch das Gitter und griff nach Sirius Hand. Er drückte sie fest und ging dann. Er drehte sich nicht um und war schnell aus Sirius Sichtfeld verschwunden.


Und auch wieder das alte spiel kommis sind erwünscht.
cu
MissMess
Nida mit dar rechtschraibunk!
Kaina macht den dudan!

Coja
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 03.11.2007
Beiträge: 35
Wohnort: Hogwarts und Bremen

Beitragvon Coja » Mo 05 Nov, 2007 18:26

Hey!

Diese Story gefiel mir bei weitem besser als deine andere (Titel hab ich gerade vergessen, :oops: war eine Harry/Hermine Lovestory!)!!!
Du hast die Gefühle von Sirius schön beschrieben, man konnte sich in ihn hienein versetzen.
Ein Kritikpunkt habe ich leider: Wenn du die Geschichte nicht ans Buch gehalten hast, ist sie völlig okay!!! Aber laut Buch, wusste Remus nicht, dassdie Geheimnisswarer getauscht wurden und das Peter der Verräter war!!
Wie gesagt, wenn du sie nicht an das Buch gehalten hast, ist das a´ber völlig in Ordnung!!!!

Alles in allem hat es mir gur gefallen!!
LG
Coja
Menschen, die wir lieben, bleiben für immer, denn sie hinterlassen ihre Spuren in unserem Herzen.

Janine0906
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 09.11.2007
Beiträge: 92

Beitragvon Janine0906 » Fr 09 Nov, 2007 23:55

Echt cool!! :D
Harry Potter und Charmed for ever!!!!!!!!

Lily Granger
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 27
Registriert: 10.11.2007
Beiträge: 100
Wohnort: Hogwarts

Beitragvon Lily Granger » Do 15 Nov, 2007 21:10

Schön dass Remus Tatze auch mal besuchen komt ist echt toll das er ihm nachher doch glaubt
Bild

~Sag mir dass du mich hasst,denn es ist besser wenn du mich hasst als wenn ich dir egal bin!!~

Prof. Lupin
Feenhüter
Welt des Lichts
Alter: 32
Registriert: 13.11.2008
Beiträge: 3208
Wohnort: Bonn

Beitragvon Prof. Lupin » Sa 15 Nov, 2008 23:27

Stimmt, war echt super, dass Remus so hilfsbereit war. Von ihm hab ich auch nichts anderes erwartet. Ich fand die Story ganz gelungen.
Ich stehe immer auf der guten Seite, egal was auch passiert. Mein Mut steht für den Kampf um Gerechtigkeit, denn ich bin ein Gryffindor und bin stolz darauf!
Prof. Lupin, Lehrer für Verteidigung gegen die dunklen Künste.

AyumiRiddle
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 30
Registriert: 02.11.2008
Beiträge: 69
Wohnort: Hogsmead, Hintere Gasse 13 ;)

Beitragvon AyumiRiddle » Sa 15 Nov, 2008 23:40

Ne sehr schöne Story =) Finde toll, dass Remus ihm zu verzeihen scheint, es haben sich leider aber einige Fehler eingeschlichen ^^°
Würd mich trotzdem freuen mal mehr zu lesen :D
Bild

cron