Moderator: Weltenrichter

[HP] Wahre Liebe - Kurzgeschichte

kendra
Feenhüter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 51
Registriert: 08.12.2007
Beiträge: 4512
Wohnort: im Wolkenkuckucksheim

[HP] Wahre Liebe - Kurzgeschichte

Beitragvon kendra » Do 03 Jan, 2008 23:57

So, bitte seid nicht zu streng mit mir, das ist meine erste FF, eigentlich die erste Geschichte die ich überhaupt geschrieben hab.
Ich hoffe sie gefällt Euch ein bisschen.

Die meisten Personen gehören natürlich J.K. Rowling, und ein paar andere sind meiner verkorksten Fantasie entsprungen :wink: .



Regungslos lag er auf dem Bett und starrte an die Decke. Er konnte nicht fassen was er gesehen hatte. Wie hatte er sich so in ihr täuschen können? Sie mit diesem Blender Morris Valbourne!! Was hatte dieser Fatzke was er nicht hatte.

Obwohl........, da fiel ihm dann doch einiges ein. Valbourne kam aus einer ziemlich wohlhabenden Zaubererfamilie, er hatte ein tolles Aussehen, und er konnte sehr charmant sein. Tja leider sahen die meisten Mädels nicht, wie hohl und oberflächlich er wirklich war.

Wieder dachte er an das Gefühl das er in der Magengrube verspürte als er sie und ihn heute in Hogsmead wild turtelnd gesehen hatte. Mit Tränen in den Augen drehte er sich auf den Bauch, er musste endlich schlafen, schließlich hatte er morgen ein wichtiges Quidditch-Spiel gegen Rawenclaw und somit gegen diesen Clown Valbourne.

Beim Frühstück brachte er kaum einen Bissen runter, was seinem besten Freund Frederik nicht verborgen blieb:" Arthur, was ist los mit Dir, seit wann verdirbt Dir irgendwas, und seis ein Quidditchspiel, den Appetit?" Arthur murmelte nur eine unverständliche Antwort in sich rein. "Komm reiss dich am Riemen, Alter" Frederik tätschelte ihm freundlich die Schulter.
"Naja, ich bin schon fertig und mach mich auf den Weg zum Quidditch-Spielfeld, kommst Du gleich mit, Freddie?" Arthur versuchte es mit einem tapferen Lächeln, es war ihm nicht so Recht, das sein Freund merkte in welchem Gemütszustand er sich befand, schließlich hatte er ihm noch nichts von seinen Gefühlen für Molly erzählt. War auch nicht einfach, weil dieser, wenn auch nur ganz kurz, mit Molly zusammengewesen war. "Ich komme gleich nach, vorher werd ich mal gucken ob ich Dorothea finde, wir wollten dich zusammen bewundern." Freddie grinste frech, er hatte sich wohl schon wieder mit einem anderen Mädchen getröstet. Er war wirklich kein Kostverächter und war bei den Mädels auf Grund seiner offenen, unbeschwerten Art sehr beliebt. Arthur fragte sich ob sein Freund zu ehrlichen, tiefen Gefühlen zum anderen Geschlecht überhaupt fähig war. Andererseits waren sie ja noch sehr jung, und eigentlich war das ja noch nicht wirklich nötig. Nur ihn musste es natürlich gleich so erwischen........

Er schüttelte kurz den Kopf um diese Gedanken zu vertreiben und machte sich alleine auf den Weg zum Spielfeld. "Warte auf uns Arthi!!" brüllte es hinter ihm, anders konnte man es nicht nennen, Gideon und Fabian Prewett liefen wild winkend hinter ihm her. Er mochte die beiden, nicht nur weil sie Molly's ältere Brüder waren, sondern einfach weil sie immer Blödsinn im Kopf hatten, ausserdem waren sie die Treiber in seiner Mannschaft und keine schlechten dazu. "Na Alter, du siehst aus als ob du schonmal gekaut und ausgekotzt geworden wärst", dabei legte ihm Gideon vertraulich die Hand auf die Schulter und zwinkerte ihm aufmunternd zu. Sein Zwillingsbruder Fabian nickte "Ein wahres Wort aus Deinem Munde kleiner Bruder. Na Arthi was meinst Du wie haushoch wie die Rawenclowns äh claws schlagen werden?"

Arthurs Laune war bereits etwas besser als sie am Spielfeld ankamen. Ein halbe Stunde später war das Spiel schon in vollem Gange. Die Rawenclaws waren leider sehr würdige Gegner, sie lagen mit 60 zu 40 in Führung. Arthur hatte zwar als Hüter so einiges zu tun, trotzdem fielen seine Blicke immer wieder auf Molly, die mit ihrer Freundin Patricia auf der Tribüne saß. Er war einfach fiel zu unkonzentiert, das hatte er kommen sehen. Leider sah er aber nicht wie Valbourne auf ihn zuschoß um den Quaffel durchs Tor zu pfeffern, nur traf er nicht das Tor, sondern Arthur.

Dieser spürte nur noch einen harten Schlag gegen sein Brust und ihm blieb im wahrsten Sinne des Wortes die Luft weg und ihm wurde schwarz vor den Augen.

Wenig später wurde er im Krankenflügel wach. Seine ganzen Mannschaftskollegen standen um sein Bett versammelt und guckten betrübt. Auch Freddie mit Dorothea war da. "Wie hoch haben wir verloren?" fragte Arthur, der sich sicher war das sie haushoch verloren haben. "Tja nachdem du dank diesem Penner Valbourne ausgefallen bist, hatten wir natürlich ganz schön zu kämpfen, wir haben aber trotzdem 190 zu 120 gewonnen!!" Jetzt fingen alle zu jubeln und zu johlen an, nun konnten sich alle ungetrübt freuen, da sie sahen das es Arthur einigermaßen gut ging. Auch Arthur freute sich, aber sein Herz machte noch einen grösseren Sprung als er sah das auch Molly und Patricia da waren. Er hatte Molly erst gar nicht gesehen da sie von ihren Brüdern verdeckt worden war.

Er wünschte sich alle anderen wären weg und nur Molly würde bei ihm bleiben, aber leider war das nicht so. Alle hauten ab, auch Molly und nur Freddie setze sich zu ihm. "Miss Clouding meinte du sollst noch ne halbe Stunde ruhig liegenbleiben und dann können wir wieder abhauen. Du hattest zwei gebrochene Rippen aber sie hat es natürlich wieder hinbekommen." In diesem Moment kam aber auch schon Milla Clouding angerauscht und verabreichte ihm noch einen Trank, der übrigens grauenhaft schmeckte, zur Stärkung der Knochen. "So Mister Weasley von mir aus können sie wieder gehen, überanstrengen sie sich aber heute nicht mehr zu sehr."

Darüber war Arthur natürlich sehr froh und so schnell er konnte eilte er mit Freddie hinaus, bevor sie es sich anders überlegen konnte. Draussen trafen sie ausgerechnet auf Morris Valbourne, der ihnen, von zwei Fünftklässlerinnen eingehakt, entgegenkam. Als er Arthur sah blieb er kurz stehen: "Tut mir leid Weasley, das ich dich so hart getroffen habe, aber du bist mir direkt in den Quaffel geflogen." Arthur wusste natürlich das das Blödsinn war, da er grade in dem Moment des Schlags seine Blicke auf Molly geheftet hatte und sich gar nicht bewegt hatte. Freddie schnaubte abfällig "Träum weiter Valbourne", und stieß Valbourne zu Seite "Und nun geh uns aus dem Weg, du Fatzke!"
Morris ging, wie es aussah ängstlich, zur Seite und schaute ganz entrüstet "Niveulos", mehr kam nicht von seiner Seite.

Freddie zog Arthur hinter sich her. Arthur wollte sich aus seinem Griff befreien "Was ist los, wo zerrst Du mich hin?". "Ich muss ernsthaft mit dir sprechen" murmelte Freddie ernst. Arthur schluckte, ihm schwante böses. Freddie drängte ihn hinter eine Säule "So, mein Freund, nun Hand aufs Herz. Bist du vielleicht verliebt?" Freddie guckte ihn streng an. Arthur war unbehaglich, er kam sich vor als ob ihn seine Mutter ausfragen wollte. "Ja, was dagegen?" antwortet er aufgebracht. "Nö, eigentlich nicht, wie du weißt, bin ich das laufend" Freddie konnte sich nun ein Grinsen nicht verkneifen. "Und wer ist die Glückliche?", das war nun die Frage, die Arthur eigentlich befürchtet. Er druckste unschlüssig rum. Freddie guckte ihm fest ihn die Augen "Nun erzähl mir nix, meinst du nicht ich merke nicht wem du immer sehnsüchtige Blicke zuwirfst? Und heute beim Quidditchspiel hat es ja sogar ein Blinder mit dem Krückstock gesehen. Und deswegen hätten wir das Spiel auch fast verloren, lieg ich richtig? Ist es Molly Prewett?"

Arthur war nicht sicher ob er ehrlich sein sollte, oder alles abstreiten. Aber Frederik war sein bester Freund und irgendjemanden musste er sich anvertrauen. Er unterdrückte also seine Befürchtungen, das Freddie es nicht gut finden würde, da Molly ja eine Ex von ihm war. Aber andererseits war bald jedes Mädel in ihrem Alter eine Ex von ihm. "Ja, es ist Molly" Arthur flüsterte fast. Freddie schmunzelte "Jaja, mir kannste nix vormachen Alter" er schüttelte den Kopf "Und warum erzählst du das nicht? Du weißt doch auch immer auf wen ich grade stehe." Arthur kam sich langsam dämlich vor, er räusperte sich "Ich dachte, es wär für dich ein Problem da du ja mal mit Molly gegangen bist." Nun schüttelte Freddie den Kopf "Arthie, Arthie", damit erinnerte er Arthur sehr stark an Fabian oder Gideon, er verwechselte die beiden ständig. "Arthur", sagte nun Freddie ernsthafter, "Molly ist ein liebes Mädel, du weißt das ja anscheinend selber, aber das was wir hatten würde ich nicht zusammen gehen nennen. Wir waren grade 2 Wochenenden zusammen und Molly hat wohl schnell gemerkt das ich nicht der ernsthafte Typ bin."

Er gluckste vergnügt, anscheinend machte ihm das wenig aus. "Was sie allerdings jetzt an diesem Schleimbeutel Morris Valbourne findet, ist mir ein Rätsel. Das ist ein ziemlicher Abstieg für das Mädel, nach meiner Wenigkeit." Freddie machte eine kleine Bewegung als ob er sich verbeugen wollte. Arthur musste sich nun das Lachen fast verkneifen, obwohl er seinen Freund für sein Selbstbewusstsein bewundert. Andererseits wars für Freddie wirklich nicht schwierig, selbstbewusst zu sein. Er hatte kohlrabenschwarzes lockiges Haar, dunkelbraune, ausdrucksvolle Augen und einen fast zu perfekt geformten Mund. Seine krumme Nase hätte störend wirken können in dem vollkommenen Gesicht, aber nein sie verlieh sie ihm noch eine gewisse Männlichkeit.

Arthur kam sich dagegen unscheinbar und linkisch vor. Er war geschlagen mit widerspenstigem rotem Haar und Sommersprossen, ausserdem war er meist etwas blass. Und so sehr er sein Haar hasste, sosehr liebte er Mollys rotes Haar. An ihr sah es wunderschön aus. Aber an ihr sah alles wunderschön aus.

Freddie holte ihn wieder aus seinen Träumereien "Also Kumpel, wenn du es brauchst, hiermit hast du ganz offiziell meine Erlaubniss dich an Molly ranzumachen. Spann sie diesem Clown aus. Das wäre für sie nur ein Glücksfall, wenn sie einen Kerl wie dich abbekäme."
"Ich denk drüber nach." erwiderte Arthur, etwas verunsichert, weil er sich gar nicht vorstellen konnte, wie er das anstellen sollte. Er hatte noch gar keine Erfahrung mit Mädchen und war sowieso immer etwas eingeschüchtert in deren Anwesenheit, und bei Molly würde er gar kein Wort rausbekommen.
"Komm es Zeit fürs Abendessen" Freddie ging voraus und Arthur trottete grübelnd hinterher. Wie sollte er es anstellen Molly für sich zu gewinnen, sie erschien ihm so ganz anders als die ganzen kichernden, albernen Schulkamerdinnen.

Nach dem Abendessen ging Arthur hinunter zum schwarzen See, um in Ruhe nachzudenken, wie er Mollys Aufmerksam gewinnen könnte. Er machte sich aber wenig Hoffnung, gegen diesen blonden Schönling Morris, stank er ganz einfach ab. Das wusste er. Nicht nur äusserlich, auch konnte nicht so ein dickes Bankkonto vorweisen, seine Eltern musste hart sparen um Arthur Hogwarts zu ermöglichen. Für die Valbournes war das nur ein Klacks. Arthur redete sich ein, das das alles für Molly nicht wichtig wäre, aber er war sich nicht sehr sicher. Er hoffte das sie ähnlich unkompliziert war wie ihre um ein Jahr älteren Brüder.

Er machte sich auf den Rückweg zum Schloss, in der Dämmerung sah er das ihm jemand entgegen kam. Als die Person näher war, erstarrte er fast, es war Molly. Er versuchte ganz cool zu gucken und unbeteiligt mit kurzem Gruß an ihr vorbei zu gehen. Er hatte Angst das sie merkte, das er ganz weiche Knie hatte.
Als sie sich nahe genug waren, warf sie ihm ein freundliches Lächeln zu. Er hatte ein Frosch ihm Hals. Sie blieb vor ihm stehen "Kann ich dich kurz sprechen Arthur?" fragte sie immer noch lächelnd. "Klar" krächzte er, ja er krächzte, er war aber froh das er überhaupt einen Ton rausbekam. Mein Gott, wie konnte man nur so gehemmt sein!!

Sie nahm ihn ganz selbstverständlich bei der Hand und zog ihn wieder zurück Richtung schwarzen See. Na, super, wenn er jetzt noch feuchte Hände bekommen würde, ihm wurde ganz übel bei dem Gedanken.
Sie setzte sich ans Ufer und zog ihn zu sich runter. "Setz dich zu mir" sagte sie unbefangen, er bewunderte sie, andererseits konnte sie leicht unbefangen mit ihm umgehen, sie war ja nicht verliebt. Die Schmetterlinge in seinem Bauch verursachten ihn ein schwummriges Gefühl. Was wollte sie bloß von ihm?

"Ich weiß jetzt auch nicht wie ich anfangen soll." Sie blickte ihn mit ihren grünen Augen durchdringend an, als ob sie sich Hilfe von ihm erwartete. Aber Arthur wusste nicht was sie von ihm wollte und hätte soundso keinen Ton mehr rausgebracht, jedenfalls keinen Vernünftigen. "Hmmm, also ich hab das Gefühl, ich hätte schon längst offen mir dir sprechen sollen, aber ich war bis heute sehr verunsichert." Nun war er hellhörig geworden "Verunsichert bis heute?? Wegen was verunsichert und warum grade bis heute?"

Sie holte tief Luft, als ob sie allen Mut zusammen nehmen müsste. "Also Arthur, ich hatte bis vor kurzem gehofft, das du das Gleiche für mich empfindest wie ich schon seit einiger Zeit für dich." Er war sprachlos, was sagte sie da? Sein Mund war vollkommen trocken. "Aber ich nahm an, das ich dich nicht interessiere, jedenfalls nicht ernsthaft. Und als mir Freddie schöne Augen machte und du so gar nix dagegen unternahmst, war mir klar, das ich dir gleichgültig bin und das du keinerlei Gefühle, jedenfalls keine romantischen, für mich hegst." Arthur traute seinen Ohren nicht, er schluckte schwer "Wie sollte ich gegen Freddie konkurrieren, ausserdem ist er mein Freund ich wollte ihm nicht in die Quere kommen."

Sie sah in streng an "Du hättest nicht konkurrieren müssen, aber gut es ist so wie es ist. Jedenfalls nahm ich an das ich dir egal bin." "Du warst mir nie egal" sprudelte es empört aus ihm raus " Und wenn du dich für mich interessiert hast, warum hast du dich dann gestern mit Valbourne in Hogsmead amüsiert??" er konnte sich diese Frage nicht mehr verkneifen.
Sie schüttelte ihren Kopf und ihre roten Haare fielen vor ihr Gesicht. "Jungs!!!" schnaubend, schon sie die Haarsträhne aus der Stirn. "Ich hab mich nicht mit Morris in Hogsmead amüsiert, was sollte ich auch mit so einer hohlen Nuss!!" sie schien fast beleidigt, bei dem Gedanken. "Patricia und ich trafen ihn zufällig dort und da sie in sein Beuteschema passt, ich wäre íhm übrigens bestimmt zu unscheinbar od. zu durchschnittlich, hat er den Charmeur gespielt. Als du uns gesehen hast hat er eigentlich mehr mit ihr als mit mir geflirtet, aber du hast nur gesehen was du sehen wolltest bzw. auch nicht sehen wolltest."

Er runzelte die Stirn, ihm fiel etwas ein "Woher weißt du das alles. Ich mein du hast Recht, du bist mir nicht egal, aber woher kannst du das plötzlich wissen" schloss er stotternd, er merkte wie ihm langsam die Röte das Gesicht hochstieg. Zum Glück war es schon sehr dämmrig. Vielleicht sah sie es gar nicht.

"Tja, weibliche Intuition" antwortete sie zwinkernd, dabei erinnerte sie ihn sehr an ihre Brüder. "Nein im Ernst, ich weiß es von Freddie. Er ist im Grunde ein lieber Kerl und dir ein guter Freund. Er meinte alleine bekommst du es nicht auf die Reihe und du bräuchtest seine Hilfe.", sie schmunzelte etwas bei dem Gedanken.

Arthur guckte verlegen auf seine Hände "Damit hatte er wohl nicht ganz unrecht, er kennt mich halt." Sie ergriff seine Hände, er hob den Kopf und sah ihr in die Augen. "Das alles scheint sehr kompliziert, Arthur. Aber das ist es gar nicht, ich mag dich auch schon eine ganze Zeit sehr gerne." Nun guckte sie verlegen zu Boden.

Arthurs Herz schien einen Sprung zu machen, seine Schmetterlinge rebellierten in seinem Bauch, er hatte das Gefühl er könnte die ganze Welt umarmen. Aber er entschloss sich lieber Molly zu umarmen. Und wie ihr wisst hat er sie nie wieder losgelassen ;-).


Bild

~~ Wir Frauen sind Engel. Bricht man uns die Flügel, fliegen wir auf Besen weiter ~~
~~ Echte Männer essen keinen Honig, echte Männer kauen Bienen ~~

kleinermagier
Nachtwanderer
Welt des Dunkels
Registriert: 10.10.2006
Beiträge: 94

Beitragvon kleinermagier » Fr 04 Jan, 2008 00:41

Als Erstes gibt es natürlich einen Bonus dafür, dass du über Molly und Arthur schreibst. Ich hab bisher so gut wie gar nix über die beiden gelesen^^
Dein Arthur Weasley erinnert mich an Ron, also liebestechnisch ein ziemlicher Versager :D , allerdings doch noch ein bisschen taktvoller und empfindsamer als sein Sohn. Und Molly is eindeutig die Entschlossenere, diejenige, die den Grundstein für die Beziehung legt und später auch im Haus die Hosen anhat :lol:
Fällt mir zwar schwer, mir Molly als attraktive, junge Frau vorzustellen, aber da die Geschichte ja Arthurs Sicht der Dinge zeigt, kann ich das noch verkraften :roll:

Für deine erste Kurzgeschichte ist es jedenfalls sehr, sehr ordentlich - Daumen hoch :!:

Serena
Held des Lichts
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 35
Registriert: 11.11.2005
Beiträge: 10860
Wohnort: TARDIS

Beitragvon Serena » Fr 04 Jan, 2008 17:31

Hey! Endlich mal wieder was über Arthur und Molly :!: :!:
Kannte bisher nur eine FF über die beiden und die kam von Ripper. ;)
Finde die geschichte sehr schön! Gedankengänge wurden gut geschildert, hast auch einen guten Satzbau für deine erste FF echt nicht schlecht.
Und je mehr man schreibt, umso besser wird es!

;)

LG.
See
Bild

kendra
Feenhüter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 51
Registriert: 08.12.2007
Beiträge: 4512
Wohnort: im Wolkenkuckucksheim

Beitragvon kendra » So 06 Jan, 2008 10:33

Oh danke Ihr seid echt nett zu mir. *Steinvomherzenfällt*, hat mich richtig Überwindung gekostet die Geschichte reinzustellen, aber nun bin ich froh, dass Ihr sie gar nicht so schlecht empfindet.
Bild

~~ Wir Frauen sind Engel. Bricht man uns die Flügel, fliegen wir auf Besen weiter ~~
~~ Echte Männer essen keinen Honig, echte Männer kauen Bienen ~~

Janine0906
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 09.11.2007
Beiträge: 92

Beitragvon Janine0906 » Do 13 Mär, 2008 12:56

Ich finds auch klasse!!! Vorallem, weil ich noch nichts über Molly und Arthur gelesen habe!! Mir hats total gut gefallen!! Echt super!!! :D
Harry Potter und Charmed for ever!!!!!!!!

*Haramis*
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 20.04.2007
Beiträge: 358
Wohnort: im Nirvana

Beitragvon *Haramis* » Fr 18 Apr, 2008 19:30

uiiiiii wie süß. und der letzte satz gefällt mir am aller besten^^
nee im ernst.. die story is echt schön geschrieben! lob, für deine erste geschichte ist das mehr als super (ih schreib zwar selber nicht, aber ich lese ziemlich viel ;D)

lg Hara
Bild
♥ ♥ ♥Kombi by xXxHannahxXx♥ ♥ ♥
~Secretkeeper~
~Schattenkind~