Moderator: Weltenrichter

Winterwald

Wilferedh
Weltenträumer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Registriert: 15.10.2018
Beiträge: 84
Wohnort: Saardor

Winterwald

Beitragvon Wilferedh » Mi 27 Feb, 2019 15:49

Taur na-Rhîw
Wald des Winters

Rhae ar miw i Dhant na Gloss min Eryn, a sui i Talaf lossen.
Leicht und zart der Fall des Schnees zwischen hoher Bäume, und so der Boden schneebedeckt.
Luithant na, in Forodwaith, sui i Ennor mi hain nimmint
Verzaubert sein, die Länder des Nordens, sowie das Mittelland in ihrer weiß gemachten
Hamnia na sui ennas i Gêf ennas gohen ortheli.
Kleidung und so das Erdreich dort mit dieser bedecken.
Dan úerui i gefn Talaf na aglareb faen, baw, pân Tacholorn a
Aber nicht allein der erdig Boden sein strahlend weiß, nein, jeder hohe Nadelbaum und
Golass'aladh Rûth sui pain Tyss gerin silevrin Cestol a Cell o Gloss.
kahler Laubbaum sowie alle niedrigen Bäume besitzen glitzernde Helme und Mäntel von Schnee.
Nedh in Galathilionath, in Rýn uin Rhevain, Edhil ar Edain
Inmitten der Bäume von Silberglanz, die Spuren von den wilden Tieren, Elben und Menschen
pelin nan Dant bigen, pîn Gilivor, i hilevren i Cêf orthelin.
verblassen durch den Fall winzig, kleiner Sternkristalle, die weißglitzernd das Erdreich bedecken.
Na Thûl Hwest io Thîr nîn ned i ring Gwilith athgen nin ned laug
Des Atem Hauch vor Gesicht mein in der frostig Luft leicht sichtbar mich an warm
Naur ned Ruist Rîn ar im ereb Pâd neledhi, dan 'nin Bair am Yrn.
Feuer in Herd Gedenken und ich einsam Pfad betrete, zurück zu den Wohnungen auf den Bäumen.
Sî i Himring grega ar padra 'nin Mellyrn ar údheri, Nauth nîn.
Jetzt die eisig Kälte fliehen und gehen zu den Goldbäumen und nicht stehenbleiben, Gedanke mein.
Im Ista uin dýr Thír na Sîdh tan melui luitha in Hent nîn.
Ich Wissen von dem irrig Anblick des Friede der da lieblich verzaubern die Augen meine.
Ir i Uial a i Gaul anann i Fuin cýra, i Torog, horn uin Iest thelvad
Wenn die Dämmerung und das Zwielicht für eine lange Zeit die Nacht erneuern, der Troll, getrieben von Wunsch essen wollen
Gathrod din awarth ar dandol erin Imrad faran Rhevain, Edain ar Edhil, madweg Ulunn hin.
Höhle seine verlassen und wiederkehren auf den Hohlweg in dichtem Wald zu jagen Wildtiere, Menschen und Elben, gefräßig Monster dieses.
Sî Phaid hortha ar breged, ennas, mineryn i 'ail na Celer uin Caras Galadhon.
Jetzt die Schritte beschleunigen und plötzlich, dort, zwischen Gehölz der Schein der Lampen von der Stadt der Bäume.
Sî ferga a Trelend nîn.
Jetzt bald getan und zu Ende Reise meine.
Ab Eria am Mallorn im ned Milbar nuin Ruist ar adel Henneth Annûn hevi,
Nach Aufsteigen auf Goldbaum ich in Heim vor dem Herd hinter Fenster zum Westen sitzen,
ir Innas nîn na-dir Gilthîn sui dan ena lossen, silevren Taur na-Rhîw.
der Wille mein zu blicken auf Abendstern sowie hinunter auf des schneebedeckt, weißglitzernd Wald des Winters.


Teithannen erin caenen Aur en edwen Raug ned edwenveneg ar nedergaenen Idhrin o Wilferedh.
Geschrieben am 10. Tag des 2. Monat im 2000 und 19ten Jahr von Wilferedh.


Winterwald

Leicht und zart fällt der Schnee zwischen den hohen Bäumen und bedeckt so den Boden.
Verzaubert sind die Länder des Nordens sowie auch das Mittelland in ihrer weißen Kleidung mit der sie dort das Erdreich bedecken.
Aber nicht allein der erdige Boden ist strahlend weiß, oh nein, jeder hohe Nadelbaum und kahle Laubbaum sowie auch alle niedrigen Bäume besitzen glitzernde Helme und Mäntel aus Schnee.
Inmitten der Bäume aus Silberglanz verblassen die Spuren von den Wildtieren, Elben und Menschen durch den Fall winzig, kleiner Sternkristalle, die weißglitzernd das Erdreich bedecken.
Der Hauch meines Atems ist vor meinem Gesicht in der frostigen Luft deutlich sichtbar und lässt mich des warmen Feuers im Herd gedenken und darum betrete ich den einsamen Pfad, der mich zurück zu den Wohnungen auf den Bäumen führt.
Jetzt der eisigen kälte zu entfliehen und zu den Goldbäumen zu gehen und dabei nicht stehenzubleiben, ist mein Gedanke.
Ich habe Kenntnis von dem irreführenden, lieblichen Anblick des Friedens, der meine Augen verzaubert.
Wenn die Dämmerung das Zwielicht bringt und für eine lange Zeit die Nacht erneuert, wird der Troll, getrieben von Hunger, seine Höhle verlassen und auf den Hohlweg hier im dichten Wald zurückkehren, um Wild, Menschen und Elben zu jagen, dieses gefräßige Monster.
Jetzt heißt es die Schritte zu beschleunigen, und plötzlich, dort zwischen dem Gehölz, ist der Schein der Lampen aus der "Stadt der Bäume" zu sehen.
Jetzt ist bald meine Reise zu Ende.
Nach dem Aufstieg auf den Mallorn (Goldbaum), werde ich in meinem Heim vor dem Herd und hinter dem Fenster zum Westen sitzen.
Ich möchte zum Abendstern blicken, sowie hinunter auf den schneebedeckten, weißglitzernden Winterwald.
________________
Onen i Estel Edain,
úchebin estel anim.