Deutsche Übersetzung

Akascha les innocent
Weltenträumer
Weltenlos
Geschlecht: Weiblich
Alter: 32
Registriert: 16.09.2005
Beiträge: 152

Beitragvon Akascha les innocent » Mo 26 Sep, 2005 19:27

Meiner Meinung nach kann keiner (auch nur annähernd) perfekt übersetzten.

Sehts doch mal so: Als ursprünglicher Autor, habt ihr freie Wahl. Ihr könnt Wörter und Ausdrücke brauchen, wie ihr wollt. Wenn euer Buch gut verkauft wird, kann keiner etwas sagen. Anders gesagt: Als Autor könnt ihr einfach mal drauf los schrieben. Wenns nichts wird; Pech gehabt.

Als Übersetzter steht ihr unter enormem Druck. Ihr müsst dem Ruf, den das Originalbuch inne hat, gerecht werden (bei HP keine leichte Aufgabe!): Ihr müsst es allen Recht machen. Storysüchtige Reporter und spitzfindige Fans lauern nur schon darauf euch auf eure Fehler "aufmerksam" zu machen. Jedes Mal steht ihr vor der Frage: Wörtlich oder sinngemäss übersetzen? Welche Möglichkeit ist am besten? Was am ehesten im Sinne des Autors? Was ähnelt am eheseten dem Stiel des original Autors?

Das Problem ist: Jeder hat davon eine andere Meinung.
@Hanna: Es gibt sicher einige Leute, die "Grosssprecher" besser finden als "Grossmaul". Aber ich kann dich schon verstehen. Manchmal gefällt einem das Original halt einfach besser! Aber ich bin sicher, dass es auch möglich ist, dass einem Mal eine Übersetzung besser gefällt. Eben, weil halt jeder einen anderen Geschmack hat.

cron