Moderator: Weltenrichter

Excl. Interview mit Stephen King - Vanity Fair Heft Nr. 44

Harry
Weltenträumer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 52
Registriert: 15.06.2005
Beiträge: 231

Excl. Interview mit Stephen King - Vanity Fair Heft Nr. 44

Beitragvon Harry » Mi 24 Okt, 2007 23:29

[img=left]http://www.harrypotter-forum.de/images/storys/200710/vanityfair_44_hp.jpg[/img]
Wir haben freundlicherweise von der Zeitschrift Vanity Fair einen Artikel zur Verfügung gestellt bekommen, welcher ein Exclusives Interview mit dem Schriftsteller Stephen King "über das Ende von Harry Potter" enthält. Dieser Artikel wird in der ab morgen erhältlichen Ausgabe 44 von Vanity Fair enthalten sein. Vorab also der komplette Artikel für Euch zum lesen.

Achtung: Der Artikel enthält Spoiler !!!!!

Hier das Cover in voller Größe: klick
Hier geht's zum Bericht (pdf Format): klick

Vielen Dank nochmal an Vanity Fair für die Unterstützung und den Bericht !
Viele Gruesse
Harry

Denkarius
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 49
Registriert: 14.11.2005
Beiträge: 12361
Wohnort: Berlin

Beitragvon Denkarius » Mi 24 Okt, 2007 23:33

Wunderbar, vielen Dank für den Bericht, Harry!

Interessant, dass sich Stephen King dazu äußert... 8)
der ist wohl neidisch, was?
Amo vitam, amo generem,
tamen quare sum sola.
Amo rosam, desidero pacem
tamen quare sum sola.

Serena
Held des Lichts
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 35
Registriert: 11.11.2005
Beiträge: 10860
Wohnort: TARDIS

Beitragvon Serena » Mi 24 Okt, 2007 23:40

Hab den Artikel jetzt noch nicht gelesen, bin da gerade zu faul. ;)
Aber soweit ich weiß, kommen Jo und er gut klar, oder irre ich mich?
Er war doch auch shcon auf Lesungen mit ihr und hat auch zu all ihren Büchern (also der HP Reihe) Statements abgegeben. Erinnere mich gerade an eines auf der Rückseite von Buch 5, wenn ich mich nicht täusche.


Vielen Dank an Harry und Vanitiy Fair, das wir die ersten sind, die es lesen dürfen!
Bild

Cheesecake
Heldendiener
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 33
Registriert: 05.08.2005
Beiträge: 1047
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon Cheesecake » Do 25 Okt, 2007 00:05

Schick, wie nett von Vanity Fair :D

Ich glaube, das ist das Interview, in dem Mr. King sagt, dass er den Epilog ganz, ganz toll findet ^^
Aber ich will nichts vorweg nehmen ;)
..always..

Serina Snape
Weltenkämpfer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 41
Registriert: 30.07.2007
Beiträge: 6948
Wohnort: Im Kerker

Beitragvon Serina Snape » Do 25 Okt, 2007 00:07

Danke Harry für den tollen Artikel. Der ist echt gut.

@Denkarius nein er ist nicht neidisch er ist selber ein großer HP Fan.

Und ja ihr habt recht er hat zu allen etwas gesagt. Und King ist auch einer meiner Lieblingsautoren ich lese ihn unheimlich gern und ich finde es klasse das er dazu ein Interview gegeben hat.
Bild

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 56
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17451
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » Do 25 Okt, 2007 00:40

Ich habe erst ein Buch von Stephen King gelesen (und natürlich unzählige Filme gesehen, die auf seinen Weken beruhen) - und habe mich über die mittelmäßige Sprache geärgert. Aber er scheint Meisterschaft anzuerkennen. Netter Text - und er hat recht, er greift die einzige Schwäche Rowlings heraus: Die auch im Rahmen der Zaubererwelt geradezu unglaublichen Rettungen. (Am mißlungensten finde ich die Anwesenheit des Ford Anglia im Wald bei den Spinnen, aber gerade im 7. Band sind sie auch sehr häufig.) - Aber er verzeiht sie und nimmt sie gerne hin - wie ich.
Bild

Antike Runen
Held des Lichts
Weltenlos
Registriert: 23.07.2005
Beiträge: 11503

Beitragvon Antike Runen » Fr 26 Okt, 2007 20:03

Grünauge hat geschrieben:
Nur was die Lesefreude der heutigen Kinder/Jugendlichen betrifft, da bin ich mir unsicher.

Ich zweifle auch manchmal daran, wenn ich sehe, daß ein nicht zu gar zu kleiner Teil der Potter-Fangemeinde ihr Wissen über HP größtenteils aus den Filmen bezieht. Bei so manchem Kommentar hier im Forum habe ich mich schon gefragt, ob die Person die Bücher überhaupt gelesen hat.

Andererseits habe ich tatsächlich in meinem Bekannten- und Familienkreis bereits erlebt, daß gerade die HP-Begeisterung tatsächlich Kinder zu den Büchern geführt hat, die vorher mit Lesen nicht viel am Hut hatten. Und dann darüber hinaus auch zu anderen Büchern gegriffen haben. Zwar sind sie bis heute keine Leseratten in dem Sinne geworden, wie ich das Wort verstehe - aber sie lesen, und zwar regelmäßig und mit Spaß daran. Was also will ich mir mehr wünschen?

Denkarius
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 49
Registriert: 14.11.2005
Beiträge: 12361
Wohnort: Berlin

Beitragvon Denkarius » Sa 27 Okt, 2007 09:56

Antike Runen hat geschrieben:Bei so manchem Kommentar hier im Forum habe ich mich schon gefragt, ob die Person die Bücher überhaupt gelesen hat.


Ich hoffe, es war kein Kommentar von mir dabei... :lol:

Nun, soweit es meinen fast neunjährigen Sohn angeht, muss ich Herrn König bestätigen. Nachdem ich ihm die ersten sechs Bücher vorgelesen hatte, hat er völlig selbständig und alleine das fünfte Buch komplett gelesen (und das als Zweitklässler), bevor wir im Kino gemeinsam den 5. Film geguckt haben.

Als sie in der Schule alle ihr Lieblingsbuch mitbringen sollten, kam er mit diesem über 1000 Seiten dicken Schinken an und hat vor der ganzen Klasse daraus die Flucht von Fred und George aus Hogwarts vorgelesen. :lol:

Nun muss ich bald wohl wieder als Vorleser für das siebte Buch ran. :roll:
Amo vitam, amo generem,
tamen quare sum sola.
Amo rosam, desidero pacem
tamen quare sum sola.

Antike Runen
Held des Lichts
Weltenlos
Registriert: 23.07.2005
Beiträge: 11503

Beitragvon Antike Runen » Mo 29 Okt, 2007 16:46

Denkarius hat geschrieben:Ich hoffe, es war kein Kommentar von mir dabei... :lol:


*lacht* Nicht, daß ich mich erinnern könnte. Meist sind es Randbemerkungen im Pausenhof, die mich auf so etwas bringen. ("Aber vielleicht ist das auch nur im Film so", oder etwas in der Art.)

Und selbst wenn - es wäre ja auch nicht schlimm. Ich meine, warum soll man nicht auch aufgrund der Filme HP-Fan sein können? Ich bin nicht ganz literatursnobistisch genug, um mir das nicht vorstellen zu können.
Es liegt halt nur so völlig außerhalb meiner Welt und damit meines Vorstellungsvermögens, daß man die Filme mögen kann, aber die Bücher vielleicht nur mal eines müden Blickes gewürdigt hat, oder daß einem Details aus dem Film gegenwärtig sind, dafür aber wenig Details aus dem Buch.
Aber das ist halt nicht wertend gemeint - bei mir ist das eben so, daß ich mir gut merken kann, was im Buch steht. Und von einem Film merke ich mir halt recht wenig. (Gilt generell, nicht nur für HP. Deshalb könnte ich auch nie dieses Filmzitate-Spiel im Pausenhof spielen, was vergleichbares aus der Literatur aber immer).

cron