Moderator: Weltenrichter

Harry ist 'Darth Potter' ?

Cheesecake
Heldendiener
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 30
Registriert: 05.08.2005
Beiträge: 1047
Wohnort: Oldenburg

Harry ist 'Darth Potter' ?

Beitragvon Cheesecake » Di 25 Okt, 2005 17:40

Wird Harry böse?

Angst um Harry Potter! Während alle Welt gespannt auf sein viertes Kino-Abenteuer (ab 17.11) wartet, zeigt sich der Zauberschüler im 6.Buch so hart und mysteriös wie noch nie zuvor. Ist das der Anfang von Harrys Wechsel zur dunklen Seite…?



„SECTUSEMPRA!“, brüllt Harry Potter, den Zauberstab auf Draco Malfoy gerichtet. Wie von einem unsichtbaren Schwert getroffen bricht dieser blutend zusammen. Nur Professor Snape, der zufällig in der Nähe ist, kann Draco per Zauberformel retten!
Beim Lesen dieser Szene im Buch „Harry Potter und der Halbblutprinz“ (6. Band, seit 1.10 auf dem Markt) verschlug es vielen Fans des kultigen Zauberschülers die Sprache. Und sie fragten sich: Wird Harry langsam böse…?
Zugegeben: Er handelt in Notwehr, denn sein Mitschüler und Intimfeind will ihm mit einen „unverzeihlichen Fluch“ brutale Schmerzen zufügen. Doch nun, kurz vor Ende der Potter-Saga (2007 kommt der siebte und letzte Band), steigt die Spannung – und die Sorge um Harry. Geplagt von Schicksalsschlägen, gepiesackt von Gegnern und Stiefeltern – geht es ihm wie Anakin Skywalker in den Star-Wars-Filmen, der sich dem Bösen zuwandte, um nicht mehr leiden zu müssen?

„Darth Potter“?
Harry als „Darth Vader“ von Hogwarts, der Zauberschule, die er so liebt? „Never!“, sagen viele eingefleischte Anhänger. Dennoch spricht einiges dafür:

·Als sein fieser Gegner Lord Voldemort ihn im Säuglingsalter töten wollte, übertrug er einige Fähigkeiten auf Harry. Zum Beispiel die Gabe, mit Schlangen zu sprechen, was eigentlich nur bösartige Zauberer können.


·Harry bedient sich in Band 6 zunehmen „dunkler“ Zaubertricks, z.B. im Kampf mit Malfoy.


·Vor allem aber muss er immer wieder Verluste durch dunkle Mächte verkraften: den Tod seiner Eltern, seines Kumpels Cedric (Band 4), seines Patenonkels Sirius (Band 5) – auch in Buch 6 stirbt einer seiner engsten Vertrauten. Will er sich mit der Macht des Bösen unbesiegbar machen, um seine Freunde Ron und Hermine vor dem Schlimmsten zu bewahren?


Erfolgsautorin Joanne K. Rowling antwortet auf solche Fragen nur mit einem vielsagenden Lächeln. Also müssen wir noch zwei Jahre weiter spekulieren. Währenddessen hoffen die Harry-Fans dieser Welt darauf, dass er nie vergisst, was sein Schuldirektor und Mentor Albus Dumbledore ihm einst auf den Weg gab: „Liebe ist stärker als dunkle Magie!“


Quelle:
HEY!

Special thanks to Lavender *wink* ;)

Lavender
Feenhüter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 30
Registriert: 31.07.2005
Beiträge: 3244
Wohnort: Köln

Re: Harry ist 'Darth Potter' ?

Beitragvon Lavender » Di 25 Okt, 2005 18:03

Cheesecake hat geschrieben:
·Als sein fieser Gegner Lord Voldemort ihn im Säuglingsalter töten wollte, übertrug er einige Fähigkeiten auf Harry. Zum Beispiel die Gabe, mit Schlangen zu sprechen, was eigentlich nur bösartige Zauberer können.


·Harry bedient sich in Band 6 zunehmen „dunkler“ Zaubertricks, z.B. im Kampf mit Malfoy.


·Vor allem aber muss er immer wieder Verluste durch dunkle Mächte verkraften: den Tod seiner Eltern, seines Kumpels Cedric (Band 4), seines Patenonkels Sirius (Band 5) – auch in Buch 6 stirbt einer seiner engsten Vertrauten. Will er sich mit der Macht des Bösen unbesiegbar machen, um seine Freunde Ron und Hermine vor dem Schlimmsten zu bewahren?



Also, zum ersten ist wohl zu sagen, das Voldemort nur einige seiner Kräfte übertragen hat. Und ich glaube nicht, dass das "dunkle Gedanken" oder sonst was waren.

Zum zweiten:
Harry benutzt die Zaubersprüche nicht bewusst. Er findet sie in seinem Zaubertrankbuch und will sie einfach mal ausprobieren.

Zum letzten:
Ich glaube nicht, dass das so eine große Rolle spielt. Harry wechselt nicht die Seite nur weil von ihm geliebte Menschen gestorben sind. Ich glaube, das stärkt eher den Hass gegenüber Voldemort. Das wird meiner Meinung nach besonders zum Schluß des letzten Bandes deutlich, als Harry sagt, er wird nicht nach Hogwarts zurückkehren sondern nach den Horkruxen suchen. Ich mein, er würde esnicht tun, wenn er auf der Seite des bösen stehen würde, nicht wahr?

Lg
Lav

Danke für die Widmung.. :)
Fee <3 || im ♥ lila

Bild

»raise your fingers for one last salute«

Snuffles
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 07.09.2005
Beiträge: 83
Wohnort: 12 Grimmauld Place, London

Re: Harry ist 'Darth Potter' ?

Beitragvon Snuffles » Di 25 Okt, 2005 18:32

Cheesecake hat geschrieben:[b]
·Als sein fieser Gegner Lord Voldemort ihn im Säuglingsalter töten wollte, übertrug er einige Fähigkeiten auf Harry. Zum Beispiel die Gabe, mit Schlangen zu sprechen, was eigentlich nur bösartige Zauberer können.


·Harry bedient sich in Band 6 zunehmen „dunkler“ Zaubertricks, z.B. im Kampf mit Malfoy.


·Vor allem aber muss er immer wieder Verluste durch dunkle Mächte verkraften: den Tod seiner Eltern, seines Kumpels Cedric (Band 4), seines Patenonkels Sirius (Band 5) – auch in Buch 6 stirbt einer seiner engsten Vertrauten. Will er sich mit der Macht des Bösen unbesiegbar machen, um seine Freunde Ron und Hermine vor dem Schlimmsten zu bewahren?




Also das glaub ich wirklich nicht!

Wie schon gesagt, Harry wusste nicht, was das für ein Zauber war. Und selbst wenn er es gewusst hätte - Malfoy war auch nicht gerade nett... und außerdem: warum "zunehmend dunkler zaubertricks"? was war denn noch?!

Und zum Thema Parselmund: das heißt nicht, dass man deshalb ein böser zauberer ist!!! Da könnte man ja auch sagen, dass alle slytherins (nur so ein beispiel, mir ist nichts besseres eingefallen :roll: ) böse sind!!

Schnuffel
Sucher der Gryffindor-Ersatzmannschaft

It is the unknown we fear when we look upon death and darkness, nothing more.

Lady Midnight
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 18.08.2005
Beiträge: 13570
Wohnort: Velaris

Beitragvon Lady Midnight » Di 25 Okt, 2005 19:36

Finde die Idee lustig :lol: Aber unrealistisch ;)
Harry, welcher Voldemort mehr als die Pest hasst, wird sich nie zu ihm gesellen. ^^

ps: Band 7 wird durch genug andere spannende Sachen ausgefüllt sein, diese "Wendung" wäre von daher auch nicht notwendig für die Story...
"You do not fear... You do not falter. You do not yield."

Victor Krum
Weltenbauer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 32
Registriert: 25.09.2005
Beiträge: 28072
Wohnort: Köln

Beitragvon Victor Krum » Di 25 Okt, 2005 19:47

He, dann könnte ich ihn viel besser leiden - ist doch ganz normal, dass jeder seine dunkle Seite hat :lol:
Aber ich glaube nicht, dass er mir den Gefallen tun wird - er ist einfach durch und durch gut.
Bild

Hermione
Held des Lichts
Welt des Zwielichts
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 30.06.2005
Beiträge: 23651

Beitragvon Hermione » Di 25 Okt, 2005 21:02

Ist doch klar das jetzt wieder solche Theorien kommen...irgendwas "dramatisches" muss ja kommen...sonst erweckt es kein Aufsehen...ich glaube eher nicht an diese Theorie und das er in band 6 sectusempra gewählt hat sind ja noch andere Hintergründe. Damit hat er schmerzhaft und unter Schock erfahren wie schwarze Magie funktioniert und ich glaube nicht dass er dieses Erlebnis noch einmal machen möchte...

killersnape
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 34
Registriert: 13.10.2005
Beiträge: 69
Wohnort: offleben

Beitragvon killersnape » Di 25 Okt, 2005 22:11

hallo cheesi,es macht immer wieder spaß deine beiträge zu lesen...lol...finde deine theorie ziemlich interessant und der gedanke ist garnicht so abwegig...ich denke eher weniger,dass harry in dem sinne böse wird und sich auf die seite des bösen stellt....
aber ich könnte mir gut vorstellen,dass er sich so sehr an seinem ziel festklammert voldemord zu beseitigen,was ihn schon ziemlich böse macht.wenn er die ganze zeit diesen gedanken vom töten in seinem kopf hat,was unterscheidet in denn noch von voldemord???man sieht,die barriere ist ziemlich dünn...liebe grüsse

dustin potter
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 27
Registriert: 25.07.2005
Beiträge: 1930
Wohnort: neufgrange(frankreich)

Beitragvon dustin potter » Mi 26 Okt, 2005 09:46

ja diese these ist nicht falsch,er wird immer agressive,er hat wudausbrüche und und und.
bester call of duty spieler deutschlands

Thanks to ImageShack for Free Image Hosting

Ronni
Weltenbauer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 28
Registriert: 23.06.2005
Beiträge: 8195

Beitragvon Ronni » Mi 26 Okt, 2005 14:00

Neeeeeee. Wie schon gesagt, Harry probiert die Sprüche doch nur aus, er weiß nicht, was sie bewirken...ich find das Ganze schwachsinnig. Harry wird doch durch seine "Macht" zu Lieben geschützt...
@ dustin: Das nennt man Pubertät :wink:
Bild
And though you turn from me to glance behind
The Phantom of the Opera is there inside your mind

Mrs. Figgs
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 36
Registriert: 25.08.2005
Beiträge: 924
Wohnort: Irgendwo am Kaiserstuhl

Beitragvon Mrs. Figgs » Mi 26 Okt, 2005 14:03

Für Harry wäre es doch das einfachste, zur schwarzen Seite zu wechseln.
Aber alleine auf Grund der Prophezeiung ist dies doch nicht möglich, oder?
Ich bin total fasziniert und gleichzeitig schockiert vom 6. Band.
Lese gerade nochmal das 1. Buch.
Abartig, wie sich alles entwickelt hat.
Eindeutig kein Kinderbuch mehr ab dem 4. Band, oder?

RedDragon
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 09.10.2005
Beiträge: 457
Wohnort: Dresden

Beitragvon RedDragon » Mi 26 Okt, 2005 15:10

naja, kommt auf die sichtwieße an; aber ich denke auch nicht, dass Harry auf die dunkle Seite wechseln wird. klar, hatte er schon öfters Wutasubrüche, aber immer in Situationen, die ich nachvollziehen konnte.
@Ronni: sowas passiert auch außerhalb der pupertät ;) (gut, da vielleicht am häufigsten :D )



Gruß
Bild

sheep
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 27
Registriert: 27.09.2005
Beiträge: 97
Wohnort: Menden (Sauerland)

Beitragvon sheep » Mi 26 Okt, 2005 17:57

oh gott..

wenn harry zu lord voldemort wechseln würd, dann wär das aber kein schönes ende.. :-(

Fullmoon
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 30
Registriert: 05.08.2005
Beiträge: 53

Beitragvon Fullmoon » Mi 26 Okt, 2005 20:02

mir ist aber auch schon aufgefallen dass harry immer wieder versucht böse flüche auszustoßen
am ende vom 6er versucht er wieder einmal cruciatus zu nehmen obwohl das ja schon im zauberministerium niocht geklappt hat
Quadrat im Kreis !

Pigmypuff
Heldendiener
Welt des Lichts
Geschlecht: Weiblich
Alter: 27
Registriert: 22.09.2005
Beiträge: 1044
Wohnort: Deutschland

Beitragvon Pigmypuff » Mi 26 Okt, 2005 20:04

Ja das wär echt kein schönes Ende.
Ich wär wütend auf JKR wenns so wird.
Leider leider hat sie das ja einbisschen angedeutet...

Albus Dumbledore
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Registriert: 29.07.2005
Beiträge: 191

Re: Harry ist 'Darth Potter' ?

Beitragvon Albus Dumbledore » Mi 26 Okt, 2005 20:04

Snuffles hat geschrieben:Wie schon gesagt, Harry wusste nicht, was das für ein Zauber war. Und selbst wenn er es gewusst hätte - Malfoy war auch nicht gerade nett... und außerdem: warum "zunehmend dunkler zaubertricks"? was war denn noch?!


Band 5: Harry setzt den Cruciatus Fluch gegen Belatrix ein
Band 6: Haary setzt wiederum den Cruciatus FLuch ein, diesmal mehrere male ggn Severus Snape.

Ich denke das sollte auch noch erwähnt werden ;)
Bild