Moderator: Weltenrichter

JK Rowling klagt gegen Harry-Potter Lexikon

Wie seht ihr die Situation?

JK Rowling hat völlig Recht, dass sie dagegen vorgeht
13
76%
Die Bücher sollten zugelassen werden, aber ein Teil des Gewinns sollte wohltätigen Organisationen zugute kommen
2
12%
Sekundärliteratur ist nicht urheberrechtlich geschützt, Frau Rowling sollte das nicht so eng sehen.
2
12%
 
Abstimmungen insgesamt : 17

Denkarius
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 49
Registriert: 14.11.2005
Beiträge: 12378
Wohnort: Berlin

JK Rowling klagt gegen Harry-Potter Lexikon

Beitragvon Denkarius » Mi 07 Nov, 2007 13:45

JK Rowling reicht Klage gegen geplantes Harry Potter Lexikon ein

Frau Rowling hat in den USA Klage gegen einen Verlag eingereicht, der ein nicht authorisiertes Harry Potter Lexikon veröffentlichen will. Das Lexikon sollte ursprünglich im Dezember in Großbritannien auf den Markt gebracht werden.

Da die Autorin selbst plant, ein umfangreiches Harry Potter Lexikon für einen guten Zweck zu schreiben, sieht sie in dem anderen Buch eine Urheberrechtsverletzung.

"Die Verlierer wären die Wohltätigkeitsorganisationen", wird JK Rowling zitiert.

Ein Sprecher des betroffenen Verlags behauptete dagegen, dass sein Verlag das Recht hätte, das Lexikon in der vorgesehenen Form zu veröffentlichen und der Klage gelassen entgegen sehen würde.

Auch der Münchner Hanser Verlag will im Februar ein Handbuch zu Begriffen und Motiven über Harry Potter publizieren. Der geplanten Veröffentlichung des Handbuchs von Michael Maar "Hilfe für die Hufflepuffs" stehe nichts im Wege, sagte eine Sprecherin des Carl Hanser Verlags.

"Es hat in Deutschland schon einige Publikationen rund um Harry Potter gegeben, gegen die Frau Rowling nichts einzuwenden hatte." Außerdem sei das Lexikon von Michael Maar als Sekundärliteratur zu sehen, erklärte die Sprecherin für den Sachbuch-Bereich des Verlags. "Durch die literaturwissenschaftliche Herangehensweise des Germanisten Michael Maar geht das Handbuch über ein normales Lexikon hinaus." Seine literaturwissenschaftliche Analyse der Motive und Begriffe aus dem Potter-Universum machten aus "Hilfe für die Hufflepuffs" ein Stück Sekundärliteratur.

Der Erstverkaufstag des Handbuchs soll den Angaben zufolge der 9. Februar sein. Das Buch umfasse etwa 190 Seiten, der Verkaufpreis stehe noch nicht fest, teilte der Verlag lt. dpa mit.
Amo vitam, amo generem,
tamen quare sum sola.
Amo rosam, desidero pacem
tamen quare sum sola.

Victor Krum
Weltenbauer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 34
Registriert: 25.09.2005
Beiträge: 28169
Wohnort: Köln

Beitragvon Victor Krum » Mi 07 Nov, 2007 13:59

Als Zusatzinformation will ich noch hinzufügen, dass das Lexikon von Steve Vander Ark geschrieben wurde - dem Betreiber der durch JKR im Jahr 2004 persönlich ausgezeichneten Webseite "The Harry Potter Lexicon".
JKR kritisierte in einer Stellungnahme, dass Vander Ark damit die frei verfügbaren Informationen kommerziell vermarkten will.
Vander Ark selbst wies die Vorwürfe zurück mit dem Hinweis, dass das Buch vor allem für Menschen gedacht sei, die keine Möglichkeit hätten, "The Harry Potter Lexicon" im Internet abzurufen.
Bild

Myrddin
Heldendiener
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 29
Registriert: 22.08.2006
Beiträge: 1350
Wohnort: Tir Nan Og

Beitragvon Myrddin » Mi 07 Nov, 2007 14:05

Frechheit! Unverschämtheit! Unverfrorenheit! Anmaßung! Beleidung! Leichte, mittelere uns schwere Verleumdnung!

Wer zur Hölle glaubt, dass wir Hufflepuffs Hilfe brauchen ?! Dem werde ich helfen, dem Maar ... *Zauberstab zück und aus dem Raum rausch*

Berit
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 30
Registriert: 27.03.2007
Beiträge: 2249

Beitragvon Berit » Mi 07 Nov, 2007 14:23

:lol: komischer sachverhalt....Ich denke es ist die Frage in wie weit es die Ideen von JKR klaut und inwieweit sie nur sachlich erläutert werden.


Rowling ist für so ein lexikon wie geschaffen :lol: es sind ja auch ihre bücher und nur sie hat die ganzen hintergrundinfos im kopf....sie weiss sachen die eig. unwichtig sind für die bücher aber doch interessant sind zu wissen....durch die caritativen zwecke des buches überzeugt Rowling mich mehr als iein anderer...ausserdem lieben wir doch ihren Stiel oder? Und nicht den Stiel von iwem der keine Ahnung hat....
Bildmade by winky

Damien
Weltenkämpfer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 28
Registriert: 14.03.2007
Beiträge: 5316
Wohnort: Flensburg

Beitragvon Damien » Mi 07 Nov, 2007 14:25

Naja, ich finde das es ok ist, weil Er würde ja nur das veröffentlichen was eh schon so abgesegnet von JKR im i-net steht!
Bild
Ich habe meine Fussballnation gefunden, geschlagen von einem Fussballmonster... Für immer Costa Rica!

Xandro
Erstklässler
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 39
Registriert: 06.01.2007
Beiträge: 2973
Wohnort: Ketsch

Beitragvon Xandro » Mi 07 Nov, 2007 15:26

Der Titel "Hilfe für die Hufflepuffs" ist aber echt komisch o.O

Wer von HP so wenig anung hat, das er nicht weiß das in diesem haus eben nicht nur flaschen sind... da will ich das lexikon nicht haben :lol:


Aber erlich gesagt kann ich JKR verstehen. Es sind ihre Figuren und das jetzt andere mit diesen Figuren Geld machen wollen find ich unter aller Sau.

Ich hoffe sie schreibt noch ihr eigenes Lexikon, das ich mir dann auch holen werde!
Ein Freund is wie der Mond. Du kannst ihn nicht immer sehen aber er is immer da!

Zilla
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 36
Registriert: 11.07.2006
Beiträge: 1022
Wohnort: Ordenshaus des OdHBP

Beitragvon Zilla » Mi 07 Nov, 2007 16:21

Moment, hier geht es um zwei verschiedene Bücher, Watro.
Das eine ist eine Druckversion des unter www.hp-lexicon.org erreichbaren Harry-Potter-Lexikons, das andere ist ein deutsches Buch mit einem tatsächlich sehr diskriminiertenden Titel.

Um das deutsche mache ich mir keine Sorgen - das wird ein kleines Licht sein.
Aber wenn Steve Vander Ark das Lexikon tatsächlich in vollem Umfang auf den Buchmarkt bringt, dann kann Rowling ihre geplante Harry-Potter-Enzyklopädie stecken lassen.

Ich persönlich finde das Harry-Potter-Lexikon sehr detailliert und unterhaltsam, vor allem, weil es von Fans mitgestaltet wurde, die wirklich jede Zeile durchforstet haben. Dazu kommen neben gesicherten Informationen auch viele Aufsätze mit plausiblen Theorien und Hintergrundinformationen.

Tatsächlich könnte es Leute geben, die dieses Lexikon nicht im Internet anschauen können, aber dann sollten die Betreiber höchstens einen CD-Versand oder Ausdruck-Versand anbieten, der nicht mehr als die Materialkosten und eine bescheidene Aufwandsentschädigung kostet.

Ein richtiges Buch daraus zu machen, für das man weit mehr bezahlt (sodass die Herausgeber Profit einstreichen), halte ich nicht nur für rechtswidrig, sondern auch für unverschämt. Sie können sich nicht einfach an Rowlings Werk bereichern. Und sowas nennt sich Fan.

Außerdem ist seit Jahren bekannt, dass Rowling eine Enzyklopädie plant. Wie bescheuert ist es denn, ein zweites, ähnliches Werk auf den Markt zu bringen?
Besser wäre, sie würden bei ihrem Internetauftritt bleiben und Rowling das Bücher schreiben überlassen.

Denkarius
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 49
Registriert: 14.11.2005
Beiträge: 12378
Wohnort: Berlin

Beitragvon Denkarius » Fr 23 Nov, 2007 00:39

Sehr interessante Meinungen bis hier..

Die allermeisten können JKR gut verstehen, wenn sie gegen die kommerziell motivierten Veröffentlichungen anderer Verlage vorgehen will.

Vielen Dank!
Amo vitam, amo generem,
tamen quare sum sola.
Amo rosam, desidero pacem
tamen quare sum sola.